NBA

NBA-News - Kemba Walker mit emotionaler Rückkehr nach Charlotte: "So viel Liebe"

Von SPOX

Kemba Walker hat bei seiner Rückkehr nach Charlotte einen emotionalen Abend erlebt. Nach seinem Wechsel zu den Boston Celtics im Sommer bekam der Point Guard ein Tribut-Video spendiert, dass ihn sogar zu Tränen rührte.

"Das war etwas ganz Besonderes", sagte Walker nach dem 108:87-Sieg der Celtics gegen die Hornets. "Zurück zu sein und so viel Liebe den ganzen Tag über zu bekommen ... das Video hat dann nochmal alles getoppt. Das war etwas ganz Besonderes und natürlich wurde ich emotional."

Bereits vor dem Tip-Off spielten die Hornets ein 90-sekündiges Tribut-Video für Walker ab, der die ersten acht Jahre seiner Karriere in Charlotte verbracht hatte, bevor er in der Free Agency bei den Celtics unterschrieb. Anschließend feierten die Fans ihn mit Standing Ovations, Walker konnte seine Tränen nicht mehr zurückhalten.

"Ich habe versucht, es drinnen zu behalten, aber ich konnte nicht", so der 29-Jährige. "Ich wusste, dass ich es nicht schaffen würde." Auch sein neuer Head Coach Brad Stevens freute sich über den emotionalen Empfang der Hornets-Fans für ihren ehemaligen Franchise-Star.

"Das war richtig cool und ein großartiges Tribut-Video der Hornets", sagte Stevens. "Ich weiß, wie sehr er das geschätzt hat. Rauszugehen und ein Spiel hier zu spielen, wo er acht Jahre verbracht hat, ist wahrscheinlich sehr schwierig."

Trotz Celtics-Sieg: Smart unzufrieden mit Referees

Walker beendete die Partie letztlich mit 14 Punkten und 6 Assists, er traf allerdings nur 4 von 12 aus dem Feld. An dem deutlichen Sieg der Kelten änderte dies allerdings nichts. "Er ist mit den richtigen Gedanken in das Spiel gegangen, aber nachdem sie das Video gespielt haben, war das ein schwieriger Start für ihn", sagte Stevens.

Nicht ganz so erfreulich verlief der Abend derweil für Marcus Smart (6 Punkte, 5 Assists, 5 Fouls, 2/8 FG). Vor allem im dritten Viertel, als er innerhalb von kürzester Zeit zwei Fouls angehängt bekam, war der 25-Jährige sichtlich erregt.

"Ich wünsche mir, dass die Referees das Spiel auf die richtige Art und Weise leiten würden", sagte Smart im Anschluss. "Bei vielen Pfiffen heute habe ich nicht verstanden, wo das Foul war. Und es fühlt sich so an, dass, immer wenn ich den Ball in der Offense habe, ich keinen Pfiff bekomme."

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX