NBA

NBA: L.A. Clippers für widersprüchliche Aussagen zur Gesundheit von Kawhi Leonard bestraft

Von SPOX

Die L.A. Clippers sind von der NBA für den Umgang mit dem Status von Kawhi Leonard bestraft worden. Die Franchise aus Los Angeles muss laut einem offiziellen Statement der Liga 50.000 Dollar Strafe zahlen.

Grund für die Strafe sind Aussagen von Doc Rivers, der vor dem Spiel gegen die Milwaukee Bucks, welches Leonard aussetzte, erklärte, dass sich Leonard großartig fühle und dass es keinerlei Grund zur Sorge gebe.

Dies deckte sich jedoch nicht mit den Angaben im Injury Report, wie die NBA in der Pressemitteilung angab. "Das Team hat glaubwürdig argumentiert, dass Leonard weiterhin an den Auswirkungen von einer Verletzung an der Patellasehne leidet. Deswegen haben die Clippers Leonard auf die Injury List für Back-to-backs gesetzt."

Laut der NBA widersprechen sich also die Aussagen von Head Coach Rivers und der medizinischen Abteilung, weswegen eine Strafe ausgesprochen wurde. Leonard setzte nun bereits zum zweiten Mal in dieser Saison ein Spiel bei einem Back-to-back aus, zweimal wurde dieses im nationalen Fernsehen ausgestrahlt. Bei solchen Spielen ist es laut der Resting Policy der NBA verboten, einen gesunden Spieler zu schonen.

Noch am gestrigen Tag hatte die Liga in einem Statement gegenüber Adrian Wojnarowski von ESPN erklärt, dass die Clippers keine Strafe zu befürchten hätten, da Kawhi tatsächlich nicht gesund sei. So waren die Aussagen von Rivers irreführend, was letztlich in einer Geldstrafe für die Clippers mündete.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX