Cookie-Einstellungen
NBA

From Down Under

Von Henning Kuhl

© getty

Obwohl Dante Exum noch nie US-Basketball gespielt hat, geschweige denn Profi war, gilt er als eines der größten Talente des 2014er Drafts. Aber wer ist der junge Guard aus Australien überhaupt?

Den 26. Juni wird Dante Exum nie mehr vergessen. Denn als ihn Utah beim Draft an fünfter Stelle zieht, erfüllt sich für den Australier sein NBA-Traum. "Es ist ein unglaubliches Gefühl, das ich nicht in Worte fassen kann", stammelt der Guard bewegt. Der 19-Jährige war für viele Fans ein unbeschriebenes Blatt, denn Exum hat nie an einer US-Highschool oder einem College gespielt.

Nur beim Nike Hoop Summit 2013 und den letzten beiden Junioren-WMs konnten sich Scouts gegen Top-Konkurrenz ein Bild von ihm machen. Der 1,98-Meter-Mann kommt vom Australian Institute of Sports, an dem er Ende 2013 seinen Abschluss machte - also "out of nowhere". "Kann er in der NBA bestehen?", fragen sich die Kritiker. Eine Frage, die sich den Machern in Utah nicht stellt!

Privattraining in Kalifornien

"Wir haben einen sehr soliden Move gemacht, der sich aber erst in einigen Jahren richtig bewerten lässt", sagt Dennis Lindsey. Entscheidend für den Jazz-GM ist das unglaubliche Potenzial des dynamischen Australiers, in dem ein künftiger Superstar schlummert. "Er ist so schnell wie Russell Westbrook, hat Michael Carter-Williams' Skill-Set und die Finesse eines Penny Hardaway", singt Jared Zwerling (Bleacher Report) ein Loblied.

Exum kann auf der Eins und Zwei agieren, mit dem Ball Situationen kreieren, sein Zug zum Korb ist unwiderstehlich, und sein Wurf wird langsam, aber stetig besser. Zudem hat er immer ein Auge für den besser postierten Mitspieler. Und seine Stärken kommen nicht von ungefähr: "Ich versuche, mir viel bei anderen Spielern abzuschauen und dazuzulernen, damit mein Game besser wird", sagt Dante. Dabei hilft ihm vor allem seine vorbildliche Arbeitsmoral. Nach seinem Abschluss hat er Angebote diverser Top-Colleges abgelehnt und sich stattdessen in Kalifornien mit Rob McClanaghan, jenem Privat-Coach, der auch Kevin Durant, Derrick Rose, Steph Curry und Kevin Love unter seinen Fittichen hatte, auf die NBA vorbereitet.

Unermüdlicher Arbeiter

Ermöglicht hat ihm das auch sein Vater Cecil, der an der University of North Carolina mit Michael Jordan spielte. "Dante konnte immer mit Älteren mithalten", sagt der Ex-Profi. "Das Wichtigste aber: Er nimmt Kritik an und setzt sie sofort um." So arbeitet "Dex" akribisch an seinem Body, um in der NBA bestehen zu können: Im vergangenen Jahr hat er rund zehn Kilo Muskeln zugelegt und wird dank Fitness-Guru Tim Grover, der schon MJ und Kobe fit gemacht hat, immer stärker. Neben Bryant ist Derrick Rose übrigens das zweite Vorbild des spektakulären Guards mit den Krakenarmen (Spannweite: 2,06 Meter!).

Während die NBA sein Talent entdeckt, wächst der Hype in der Heimat nur langsam. Basketball ist im Känguruland eine absolute Randsportart. Doch das will Dante ändern: "Ich will die Leute mit meinen Leistungen begeistern und Basketball populärer machen." Ein großes Ziel, das er nur erreichen kann, wenn er in Utah überzeugt.

Aber: Die Jazz sind für Exum ein Glücksfall. Eine neue Generation um Playmaker Trey Burke hat das Ruder übernommen, keiner erwartet Großes von dem jungen Team, das mit 25:57-Siegen die schlechteste Saison seit über 30 Jahren abgeliefert hat. Und obwohl die Jazz erst an fünfter Stelle picken durften, fiel ihnen ihr Wunschspieler in den Schoß, da die Sixers und Magic andere Talente wählten. "Utah hat einen Franchise Player mit Star-Potenzial gesucht, Exum kann das werden!", sagt Draft-Guru Chad Ford. Das Zeug dazu hat der einstige No-Name, das Vertrauen der Jazz auch. Jetzt muss er nur noch dafür sorgen, dass der 26. Juni der Beginn von etwas Großem war.

Scouting-Report

Stärken: Extrem schnell und athletisch, perfekt für Transition-Basketball. Starker Drive und eine exzellente Übersicht. Ewig lange Arme. Zudem mit beeindruckender Arbeitseinstellung und starken Instinkten.

Schwächen: Sein Wurf ist oft noch etwas instabil und wackelig. Muss sich erst an die physischen Defender und Big Men gewöhnen, da er bisher nur in Australien Highschool-Basketball gespielt hat.

Fazit: Exum bringt alles mit, um ein All Star zu werden. Neben Trey Burke und Gordon Hayward kann er sich zum Eckpfeiler entwickeln und Utah zurück auf die Erfolgsspur führen. Hat Superstar-Potenzial!

Der Artikel erscheint in der BASKET 9-10/2014

Dante Exum im Steckbrief

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX