Cookie-Einstellungen
MLB

MLB - Moneyball-Star Billy Beane im Interview: "Müssen der BVB zu New Yorks Bayern sein"

Von Marcus Blumberg

© getty

SPOX: Ihr früheres Pitching Ace, Sonny Gray, spielt nun bei den Yankees und hatte nicht unbedingt eine gute Saison. Haben Sie eine Erklärung für seine Probleme, denn sein Stuff scheint ja weiterhin vorhanden zu sein?

Beane: Wir haben ihn ja damals aus dem College gedraftet. Er kam durch unser System und wir mochten ihn auch sehr als Person. Er hat eigentlich sehr gut auswärts gepitcht. Nur zuhause war er zumindest temporär nicht sehr gut. Wenn Sie auf seine Auswärts-Statistiken schauen, sehen Sie, dass die ziemlich gut sind, wenn auch nicht ganz so gut wie damals in Oakland.

SPOX: In der Tat!

Beane: Manchmal braucht man eine Weile, um sich in einem neuen Team zu akklimatisieren. New York ist ein großer Markt. Aber insgesamt denke ich, dass man in der gesamten Branche weiterhin einen guten Eindruck von ihm hat. Er ist ein sehr talentierter junger Mann und ich denke, dass man das irgendwann auch wieder sehen wird.

SPOX: Würden Sie ihn zurücknehmen?

Beane: Nun, das kann ich nicht kommentieren, denn das wäre gegen die Regeln! (lacht)

SPOX: Ach ja, da war was. Sorry!

Beane: Ich kann ihm Komplimente machen, aber mehr auch nicht. Wir nennen das "Tampering" ...

Billy Beane zur MVP-Frage: "Wir haben drei Kandidaten"

SPOX: Reden wir also wieder über Ihre aktuellen Spieler: Vor ein paar Tagen riefen Ihre Fans "MVP", nachdem Khris Davis einen wichtigen Homerun spät im Spiel geschlagen hatte. Würden Sie da zustimmen?

Beane: Immer, wenn unsere Zuschauer MVP rufen, ist das sicherlich positiv für uns. Khris hat jetzt drei Jahre in Folge 40 oder mehr Homeruns geschlagen. Er führt die Liga in Homeruns an und ist Zweiter bei den RBI. Aber wir haben noch ein paar andere gute Spieler, wie etwa Matt Chapman. Abgesehen von seiner Offensivstärke ist er an der dritten Base aktuell der wohl dominanteste Defensivspieler im Spiel. Und Jed Lowrie, unser Second Baseman, ist ein weiterer Bursche, der Teil der Diskussion sein muss. Er hat auch knapp 100 RBI und ist ein All-Star. Wir haben also im Grunde drei Leute, über die man reden könnte.

SPOX: Einer Ihrer Division-Rivalen sind die Los Angeles Angels. Das heißt, Sie haben Shohei Ohtani diverse Male gesehen. Was können Sie uns über ihn erzählen? Was war Ihr Eindruck von seiner ersten Saison?

Beane: Er ist ein einzigartiges Talent. Er ist dominant auf beiden Seiten - Pitching und Hitting. Der Spieler, mit dem man ihn am ehesten vergleichen kann, ist Babe Ruth - der wohl bekannteste Baseballspieler aller Zeiten. Er ist großartig für den Baseball. Was mir besonders am Baseball gefällt, ist, dass er internationaler wird. Über 30 Prozent aller Spieler in der MLB sind mittlerweile von außerhalb der USA. Wenn einer wie Ohtani, ein bemerkenswertes Talent, von außerhalb dazu stößt - das gilt auch für den Deutschen Max Kepler von den Minnesota Twins - dann ist das großartig für Baseball. Das hilft, das Spiel zu expandieren, sodass mehr Leute auf der Welt Interesse entwickeln.

Billy Beane: Neues Stadion in Oakland ziemlich bald

SPOX: Letztes Jahr sprachen Sie über die Möglichkeit eines neuen Ballparks. Können Sie uns dazu etwas Neues sagen?

Beane: Das ist unser Hauptfokus außerhalb des Platzes. Es wird irgendwann passieren. Unsere Teameigner konzentrieren sich vor allem darauf, einen Stadiondeal zustande zu bringen. Und die A's sind wirklich darauf angewiesen. Unser Stadion ist sehr alt. Und nur so erhöhen wir unsere Einnahmen, um letztlich unsere Spieler zu halten. Auch die MLB plädiert dafür, dass wir ein neues Stadion bekommen. Ich bin durchaus zuversichtlich, dass wir einen Weg finden. Und das sicherlich ziemlich bald.

SPOX: Ist es dann gut oder schlecht für die A's, dass Ihre "Mitbewohner", die Oakland Raiders, bald nach Las Vegas abwandern?

© getty
Matt Chapman und Khris Davis (v.l.) sind die größten Leistungsträger der Oakland Athletics 2018.

Beane: Also grundsätzlich ist es nie gut für eine Stadt, ein großes Sportteam zu verlieren. Die Raiders haben eine lange Geschichte hier und eine begeisterte Fanbase, ähnlich wie die A's-Fans auch. Aber aus Sicht der A's gibt es uns hoffentlich eine bessere Chance, einen Stadiondeal auszuhandeln. Trotzdem nochmal deutlich: Wenn eine Stadt ein Team verliert, ist es immer enttäuschend, speziell für die Fans. Aber die Raiders-Fans reisen sehr gerne. Ich bin mir sicher, dass die Leute, die hier wohnen, häufig nach Las Vegas fahren werden. Schließlich haben die Raiders eine der leidenschaftlichsten Fanbases in der NFL.

SPOX: Kommen wir zur letzten Frage, ohne die ich Sie natürlich nicht gehen lassen kann: Wer gewinnt die World Series?

Beane: Puh ... Ich hoffe, wir gewinnen sie! Abgesehen davon habe ich keine Ahnung. Das Ding ist ja, dass es jetzt zu einem Turnier wird. Es kommt öfter vor, dass nicht unbedingt das beste Team gewinnt, sondern das glücklichste. Aber wir haben dieses Jahr ein paar sehr gute Teams in den Playoffs. Einige gehen sicher als Favoriten rein, etwa die Red Sox, die ein historisches Jahr hingelegt haben. Die Cleveland Indians sind sehr gut aufgestellt und vergessen wir nicht die Houston Astros. Also wer auch immer am Ende gewinnt, wird ein paar sehr gute Teams schlagen müssen. Ich habe keine Ahnung, aber ich hoffe, dass wir am Ende oben stehen.

SPOX: Herr Beane, danke fürs Gespräch und viel Glück in den Playoffs!

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Seite 1: Billy Beane über den A's-Kader, Pitching-Strategien und seinen Ex-Spieler

Seite 2: Billy Beane über die Topleite der A's, Ohtani und die Zukunft des Teams

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX