Cookie-Einstellungen
Wintersport

Biathlon: Massenstart der Damen in Oslo - Braisaz-Bouchet gewinnt, Preuß dahinter

Von SPOX

Biathletin Franziska Preuß hat beim Weltcup-Finale am Holmenkollen in Oslo im Massenstart über 12,5 km noch einmal ein Ausrufezeichen gesetzt. Die 28-Jährige belegte im letzten Rennen des Winters einen bärenstarken zweiten Platz und holte sich nach diversen Enttäuschungen im Olympia-Winter das beste Ergebnis in dieser Saison.

"Eigentlich fühle ich mich richtig leer. Ich habe es auf mich zukommen lassen, dadurch entstehen mehr Lockerheit und ein positives Gefühl auf der Strecke", sagte Preuß im ZDF. Es sei ein "harte Zeit" gewesen: "Ich bin froh, dass es vorbei ist. Das ist aber definitiv Motivation für die nächsten Rennen."

Denise Herrmann auf Rang sieben, Janina Hettich als Neunte und Vanessa Voigt auf dem 10. Platz rundeten ein sehr gutes deutsches Team-Resultat ab. Preuß lag nach zwei Schießfehlern nur 7,8 Sekunden hinter Justine Braisaz-Bouchet aus Frankreich (2). Dritte wurde Marte Olsbu Röiseland aus Norwegen (2/+8,6). Olympiasiegerin Herrmann leistete sich drei Fehler und hatte 14,5 Sekunden Rückstand.

Bei den Frauen war Röiseland die Dominatorin des Winters. Neben fünf Olympia-Medaillen, davon drei in Gold, holte sich die Norwegerin die große Kristallkugel für den Gesamtweltcup, dazu noch die Sprint- und die Verfolgungs-Wertung.

Bei den deutschen Frauen gab es neben Herrmanns Olympia-Gold im Einzel noch einen Weltcup-Sieg durch die 33-Jährige, dazu holte sie drei Podestplatzierungen. Einmal landete Vanessa Voigt auf dem Stockerl, einmal Preuß. Die deutsche Staffel gewann Olympia-Bronze.

Die kommende Saison startet Ende November in Kontiolahti. Im Januar steht ein Weltcup in Ruhpolding auf dem Programm. Höhepunkt ist die Weltmeisterschaft in Oberhof vom 6. bis 19. Februar 2023.

Biathlon: Massenstart der Damen in Oslo - Die Endergebnisse

RangNameZeitFehler
1Braisaz-Bouchet (FRA)35.20,802
2Franziska Preuß (GER)+0.07,802
3Marte Olsbü Röiseland (NOR)+0.08,602
4Linn Persson (SWE)+0.13,602
5Elvira Öberg (SWE)+0.13,702
6Ingrid Land,ark Tandrevold (NOR)+0.14,102
7Denise Herrmann (GER)+0.14,503
8Lisa Theresa Hauser (AUT)+0.15,401
9Janina Hettich (GER)+0.16,600
10Vanessa Voigt (GER)+0.45,001
11Hanna Öberg (SWE)+0.56,003
12Dorothea Wierer (ITA)+0.56,501
13Tiril Eckhoff (NOR)+0.57,104
14Marketa Davidova (CZE)+1.05,003
15Franziska Hildebrand (GER)+1.14,801

Biathlon: Massenstart der Damen in Oslo - Der Liveticker zum Nachlesen

Auf Wiedersehen!

Damit endet für Frauen das Wochenende am Holmenkollen und die diesjährige Saison! Justine Braisaz-Bouchet räumt zum Abschluss den Tagessieg sowie die kleine Kristallkugel ab, Franziska Preuß sichert sich als beste Deutsche den zweiten Platz. Um 15 Uhr sind auch Männer ein letztes Mal bei ihrem Massenstart an der Reihe.

© imago images
Franziska Preuß hat beim letzten Biathlon-Rennen der Saison einen überzeugenden zweiten Platz belegt.

Häcki weit zurück

Ähnlich wie für Dunja Zdouc war auch für die einzige Läuferin aus der Schweiz keine Überraschung möglich. Nach insgesamt vier Schießfehlern überquerte Lena Häcki auf dem 20. Platz die Ziellinie und verabschiedet sich mit einem durchschnittlichen Resultat in die verdiente Sommerpause.

Hauser knapp geschlagen

Beim letzten Schießen war für Lisa Theresa Hauser sogar der Sieg möglich, ein Fehler sowie nachlassende Kräfte auf der Schlussrunde kosteten ihr schließlich sogar einen Rang auf dem Podest. Nur 15 Sekunden Rückstand auf Justine Braisaz-Bouchet reichten am Ende dagegen lediglich auf die achte Position. Weiteren hinten im Feld hatte Dunja Zdouc mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun, sie belegt den 18. Platz.

Tolles DSV-Resultat!

Der deutsche Skiverband darf sich über ein herausragendes Ende des Winters freuen! Franziska Preuß landet nach einem überragenden Rennen auf dem zweiten Platz und springt erstmals überhaupt in dieser Saison auf das Podest. Denise Herrmann konnte insgesamt drei Fehler durch die schnellste Laufzeit kompensieren und sich letztlich auf dem siebten Rang einreihen. Auch Janina Hettich (9. Platz) sowie Vanessa Voigt (10.) platzieren sich unter den Top-Ten, Franziska Hildebrand (13.) rundet das starke Resultat ab.

Biathlon: Massenstart der Damen in Oslo JETZT im Liveticker - Ende des Rennens

Braisaz-Bouchet gewinnt!

Während Justine Braisaz-Bouchet den finalen Massenstart des Winters für sich entscheidet und gemütlich über die Ziellinie laufen kann, wird es dahinter richtig spannend! Tatsächlich schafft es Franziska Preuß am letzten kleinen Anstiege, sich die entscheidenden Meter abzusetzen und sich den zweiten Platz zu schnappen. Marte Olsbu Röiseland komplettiert das Podest als Dritte, danach folgen Linn Persson und Elvira Öberg.

Hettich eingeholt

Jetzt wurde Janina Hettich sowohl von Elvira Öberg als auch von Franziska Preuß überholt, im Gegensatz dazu kann Lisa Theresa Hauser ihre Position im Moment noch halten. Außerdem nähern sich Marte Olsbu Röiseland und Ingrid Landmark Tandrevold zunehmend von hinten.

Preuß jagt Platz zwei

Auch Franziska Preuß gibt auf der Strecke noch einmal alles und schiebt sich Meter um Meter an die Konkurrentin ganz vorne heran. Gemeinsam mit Elvira Öberg hat das Duo Janina Hettich sowie Lisa Theresa Hauser und damit die Plätze auf dem Podest fest im Blick.

Spannung bis zum Schluss

Auf der anschließenden Laufrunde geht es jetzt richtig zur Sache! Die Olympia-Siegerin Justine Braisaz-Bouchet scheint noch Kräfte mobilisieren zu können und macht mächtig Dampf. Dahinter kämpft Lisa Theresa Hauser verbissen um den Anschluss, auch Janina Hettich sieht noch gut aus.

Letztes Schießen

Franziska Preuß ihrerseits fällt etwas zurück und geht nach einer Strafrunde auf Position fünf auf die finale Runde in diesem Rennen. Sogar auf dem dritten Platz konnte sich Janina Hettich einreihen, sie muss sich aber wohl noch den Angriffen von Marte Olsbu Röiseland und Elvira Öberg erwehren.

Letztes Schießen

Jetzt wird es ernst! Behält Lisa Theresa Hauser beim finalen Schießen die Nerven und geht als Erste auf die Schlussrunde? Nein! Die Österreicherin beginnt auch jetzt wieder richtig stark, lässt jedoch dann die letzte Scheibe stehen. Besser macht es Justine Braisaz-Bouchet, die plötzlich in Führung liegt.

Frischer Eindruck bei Preuß

Läuferisch in der besten Verfassung der deutschen Mannschaft ist anscheinend Franziska Preuß, die sich auf der Strecke auf den sechsten Rang verbessern kann und gemeinsam mit Ingrid Landmark Tandrevold, Linn Persson und Elvira Öberg unterwegs ist.

Röiseland kommt ran

Marte Olsbu Röiseland hat die Lücke zu Dorothea Wierer geschlossen, die auf der Strecke momentan großen Mühen zu haben scheint. Wenige Sekunden dahinter drücken Ingrid Landmark Tandrevold sowie Elvira Öberg auf den folgenden Positionen auf das Tempo.

3. Schießen

Die Spannungskurve steigt wieder an, denn die ersten Athleten kommen zu ihrem dritten Schießen. Dieses Mal heißt es im Stehendanschlag alle Scheiben treffen. Bei Linn Persson kommt jetzt der erste Fehler und auch Elvira Öberg biegt in die Strafrunde ab. Lisa Theresa Hauser hingegen ist auch jetzt wieder richtig stark, schießt alle Scheiben um und geht als Erster wieder auf die Loipe.

Auch Hettich ist dabei

Hinter Franziska Hildebrand konnte Janina Hettich ebenfalls in beiden Liegendanschlägen die Strafrunde vermeiden und liegt nach wie vor unter den Top-Ten. Währenddessen ist ganz vorne Elvira Öberg auf das Führungsduo Lisa Theresa Hauser und Linn Persson aufgeschlossen.

Voigt im Mittelfeld

Aus deutscher Sicht war Vanessa Voigt in der Massenstartwertung von dem Rennen am besten platziert und hatte einen Rückstand von 35 Zähler auf die Führende Dorothea Wierer. Nach einem Fehler befindet sich die Deutsche aber gerade nur auf dem 13. Platz.

2. Schießen

Für Franziska Preuß heißt es indes dieses Mal in die Strafrunde abbiegen und 150 Extrameter absolvieren. Mit Platz zehn und einem Rückstand von 26 Sekunden ist aber auch sie noch mittendrin im Rennen um die besten Plätze. Dagegen kam Franziska Hildebrand ein weiteres Mal ohne Fehler durch und ist derzeit als Fünfte die beste DSV-Athletin.

2. Schießen

Die Führungsgruppe kommt mittlerweile fast wieder geschlossen zurück zum zweiten Liegendschießen. Marte Olsbu Röiseland legt sich dennoch als erste Athletin auf die Matte, muss allerdings in die Strafrunde. Vor allem Lisa Theresa Hauser und Linn Persson sind danach ziemlich schießen schnell, treffen auch alles und übernehmen die Führung.

Öberg-Doppelpack in der Verfolgung

Hinter Marte Olsbu Röiseland versuchen Elvira Öberg und Linn Persson den Anschluss zu halten. Im Windschatten sind außerdem Lisa Theresa Hauser sowie Franziska Preuß dabei. Insgesamt sind die Abstände in der zweiten Laufrunde aber noch sehr gering.

Röiseland macht Dampf

Marte Olsbu Röiseland macht auf der Strecke wie üblich richtig Tempo und hat sich ein kleines Polster auf die restliche Spitzengruppe erarbeitet. Die Norwegerin liegt aktuell vier Sekunden vor dem Rest des Feldes.

1. Schießen

Bei Denise Herrmann ging gleich eine Patrone daneben und auch Tiril Eckhoff muss schon jetzt einmaldurch die Strafrunde kreiseln. Im Gegensatz dazu meisterte Dorothea Wierer die erste Aufgabe am Schießstand fehlerfrei und ist vorne dabei.

1. Schießen

Es ist angerichtet für das erste Schießen im finalen Massenstart! Wer kommt beim ersten Liegendanschlag am besten durch? Es ist Julia Simon, die es schafft, alle fünf Scheiben zu treffen und auf der ersten Position wieder zurück auf die Strecke zu gehen. Auch die DSV-Athletinnen Franziska Preuß sowie Vanessa Voigt kommen zum Auftakt ohne Fehler durch und bleiben in der Spitzengruppe.

Wie schlägt sich Wierer?

Wie erwähnt ist Dorothea Wierer im roten Trikot der Führenden in der Massenstart unterwegs. Am Freitag landete die Italienerin im Sprint nur auf dem völlig enttäuschenden 67. Platz und verpasste die Verfolgung. Heute bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, wenn sie die kleine Kristallkugel eintüten will.

Herrmann an der Spitze

Auf den ersten Metern ist es Denise Herrmann, die das Tempo auf der Loipe diktiert. Die Deutsche läuft aktuell ganz vorne, unmittelbar dahinter haben sich die Schwedinnen Elvira und Hanna Öberg sowie Marte Olsbu Röiseland aus Norwegen eingereiht.

Beste Bedingungen

Die äußeren Bedingungen präsentieren sich in Oslo zum Saisonabschluss noch einmal von der besten Seite. Die Sonne strahlt bei Temperaturen von knapp sieben Grad über dem Gefrierpunkt über dem Stadion. Dazu sollte der Wind am Schießstand keine große Rolle spielen.

Auf geht´s!

Der traditionelle Startschuss eröffnet das finale Rennen der Frauen in diesem Winter! Aus drei Startkorridoren nehmen die 30 Läuferinnen die erste von insgesamt fünf 2,5 Kilometer langen Laufrunden in Angriff. Wie gewohnt sind die 25 besten Athletinnen des Gesamtweltcups startberechtigt. Hinzu kommen die fünf besten Skijägerinnen des aktuellen Wochenendes.

Biathlon: Massenstart der Damen in Oslo heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Häcki als Einzelkämpferin

Für das Swiss-Team endet eine ziemlich durchwachsene Saison mit nur ganz wenigen Highlights. Immerhin konnte sich Lena Häcki durch die Ränge 18 und 19 an den beiden Vortagen für den abschließenden Wettbewerb qualifizieren. Dies hat Selina Gasparin leider nicht geschafft, deren Karriere nun endet. ´Nach dieser Olympia-Saison sehe ich den idealen Zeitpunkt gekommen, meine lange Reise als aktive Biathletin zu beenden. Mir wird eine Vielzahl an fantastischen, unvergesslichen Erlebnissen auf und abseits der Loipen und Schießstände in Erinnerung bleiben´, sagte die 37-Jährige.

Vor Beginn: Das ÖSV-Duo

Der österreichische Skiverband will sich durch das Aushängeschild Lisa Theresa Hauser versöhnlich aus dem Winter verabschieden. Schon am Freitag stand die 28-Jährige im Sprint als Zweite auf dem Podest, im Verfolger ließ sie dann einen ordentlichen sechsten Rang folgen. ´Das Rennen heute war wieder richtig cool. Ich konnte erneut gute Punkte holen und darf auch noch einmal bei einer Flower-Ceremony dabei sein, was mich natürlich extrem freut´, sagte Hauser nach dem gestrigen Rennen. Als zweite Läufer aus dem rot-weiß-roten Lager wird Dunja Zdouc im Massenstart mitmischen.

Vor Beginn: Herrmann führt DSV-Team an

Am Ende des Winter sind die Läuferinnen des deutschen Skiverbandes in bester Verfassung, was die vorherigen beiden Rennen am Holmenkollen erneut gezeigt haben. Allen voran bei Denise Herrmann stimmt die Form, die in den vergangenen sechs Wettbewerben jeweils unter den Top-Ten landete und dabei dreimal auf das Podest springen konnte. Auch Franziska Preuß hat nach ihren gesundheitlichen Probleme zur Saisonmitte inzwischen wieder zurück zur alten Stärke gefunden. Darüber hinaus komplettieren Vanessa Voigt, Franziska Hildebrand und Janina Hettich das DSV-Aufgebot.

Vor Beginn: Spannung in der Massenstartwertung

Was steht für die Läuferinnen gleich noch auf dem Spiel? Die große Kristallkugel für den Sieg im Gesamtweltcup ist seit gestern an die Norwegerin Marte Olsbu Röiseland vergeben, die ihre herausragende Saison nach den fünf olympischen Medaillen endgültig veredelte. Im Gegensatz ist in der Disziplinenwertung des Massenstarts längst nichts entschieden. Dort liegt aktuell Dorothea Wierer aus Italien an der ersten Position und wird von der Schwedin Elvira Öberg sowie Justine Braisaz-Bouchet gejagt. Viele weitere Athletinnen haben zudem noch rechnerische Chancen auf die kleine Kristallkugel.

Vor Beginn: Bei der gestrigen Verfolgung schaffte es Olympiasiegerin Denise Herrmann auf den fünften Rang, den Sieg holte sich wie schon im Sprint die Norwegerin Tiril Eckhoff.

Vor Beginn: Gegen 12.50 Uhr soll heute der Startschuss zum letzten Rennen der Saison fallen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Massenstart der Damen in Oslo!

© getty
Marte Olsbu Röiseland hat in dieser Saison den Gesamtweltcup gewonnen.

Biathlon: Massenstart der Damen in Oslo heute im TV und Livestream

Im Free-TV habt Ihr heute zwei Optionen, das Rennen der Damen live und in Farbe zu sehen: ZDF und Eurosport. Der öffentlich-rechtliche Sender beginnt seine Übertragung aus Oslo fünf Minuten vor Beginn des Massenstarts, bei Eurosport geht es pünktlich zum Startschuss los.

Beide Sender bieten wie gewohnt auch Livestreams ihres Programms an, allerdings zu unterschiedlichen Konditionen. Der Stream des ZDF ist nämlich kostenfrei, für den Eurosport-Player hingegen wird eine monatliche Gebühr von 6,99 Euro fällig.

Die könnt Ihr Euch sparen, wenn Ihr bereits ein DAZN-Abo besitzt - dank einer Kooperation hat der Streamingdienst nämlich beide Eurosport-Kanäle mehrkostenfrei im Programm. Das und viele weitere Sport-Events könnt Ihr Euch hier für 29,99 Euro im Monat oder 274,99 Euro im Jahr sichern.

Biathlon: Der Stand im Weltcup der Damen

RangNamePunkte
1Marte Olsbu Røiseland909
2Elvira Öberg783
3Lisa Theresa Hauser669
4Hanna Öberg631
5Anaïs Chevalier-BouchetDzinara Alimbekava628
6Dzinara Alimbekava589
7Denise Herrmann553
8Dorothea Wierer548
9Marketa Davidova533
10Julia Simon529

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX