Cookie-Einstellungen
Tennis

Tatjana Maria gewinnt deutsches Duell in Wimbledon gegen Jule Niemeier

Von SPOX/sid

Tatjana Maria hat das deutsche Duell in Wimbledon gegen Jule Niemeier gewonnen und spielt am Donnerstag um den Einzug ins Endspiel. Die 34-Jährige setzte sich im Viertelfinale gegen die zwölf Jahre jüngere Dortmunderin mit 4:6, 6:2, 7:5 durch. In der nächsten Runde trifft Maria auf die an Position drei gesetzte Tunesierin Ons Jabeur oder Marie Bouzkova aus Tschechien.

Maria war bislang nie über die dritte Runde eines Grand Slams hinausgekommen, Niemeier spielte ihr zweites Majorturnier nach den French Open, in Paris verlor sie in ihrem Auftaktmatch. Beide spielten das erste deutsche Viertelfinale in Wimbledon nach Angelique Kerber und Sabine Lisicki 2012.

Wimbledon, Viertelfinale1. Satz2. Satz3. Satz
Tatjana Maria (GER)467
Jule Niemeier (GER)625

Tatjana Maria vs. Jule Niemeier: Viertelfinale in Wimbledon im Liveticker zum Nachlesen

Fazit: Eine lange Umarmung am Netz der beiden Freundinnen Maria und Niemeier besiegelt ein tolles, ein packendes deutsches Viertelfinale: Die 34-jährige Tatjana Maria bezwingt ihre junge Landsfrau Jule Niemeier in drei unglaublich spannenden Sätzen mit 4:6, 6:2, 7:5 und zieht ins Wimbledon-Halbfinale ein! Die kurze Zusammenfassung eines mit Highlights und tollen Ballwechseln gespickten Viertelfinals: Jule Niemeier war die verdiente Siegerin des ersten Satzes, nach welchem Tatjana Maria stärker wurde und Niemeier mit ihrem slicegeprägten Spielstil Schwierigkeiten bereitetet. Im dritten Satz spielte der Kopf eine wichtige Rolle, am Ende blieb Maria etwas cooler als Niemeier. Mit insgesamt elf mehr gewonnener Ballwechsel ist der Sieg der erfahrenen Deutschen knapp verdient.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 7:5:

Game, Set and Match - Tatjana Maria! Jule Niemeier geht nach dem Aufschlag ans Netz vor, Maria returniert flach. Den Rückandvolley setzt Niemeier knapp unter die Netzkante.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 6:5:

...und kontert Marias Rückhand-Slice dann zu weit hinter die Grundlinie. Zwei Matchbälle für Tatjana Maria!

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 6:5:

Vermeidbarer Fehler mit der Rückhand, Niemeier liegt mit 15:30 hinten...

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 6:5:

Cool, saucool: Wieder schlägt Maria einen hohen Verteidigungsschlag, dieses Mal jagt Niemeier den anspruchsvollen Smash cross aber als Winner auf den Court.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 6:5:

Und den ersten Punkt nach starkem Return Marias tatsächlich hergibt - mit einem Rückhandvolleyfehler.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 6:5:

Der Druck liegt jetzt also wieder auf den Schultern von Jule Niemeier, die zum zweiten Mal gegen den Matchverlust serviert!

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 6:5:

Und der Spielball geht dann an die servierende Maria, die von einem unforced error Niemeiers profitiert.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 5:5:

Standing Ovations - unfassbarer Ballwechsel! Die Beiden liefern hier eine tolle Show ab, am Ende einer spektakulären Rally hat Tatjana Maria das glücklich Ende, weil Niemeier im Fallen einen Stopp nicht mehr erläuft.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 5:5:

Erst will man verzweifeln, denn Maria schlägt den ersten Aufschlag meilenweit neben das anvisierte Feld. Dann macht sie mit einem starken zweiten und einem Returnfehler von Niemeier aber den Einstand wieder klar.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 5:5:

Niemeier spielt eine tolle Länge, Maria den Rückhand-Slice daher zu tief und ins Netz. Vorteil Niemeier und Breakball zum 6:5!

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 5:5:

Abgewehrt! Mit einem klasse Stoppball, Maria kommt nicht über das Netz hinaus.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 5:5:

Auf einen Stopp von Maria will Niemeier mit einem Passierschlag antworten, doch der geht neben das Feld. 30 beide.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 5:5:

Auf einen Stopp von Maria will Niemeier mit einem Passierschlag antworten, doch der geht neben das Feld. 30 beide.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 5:5:

Was Maria alles an Schlägen erläuft, ist unfassbar. Einen wuchtigen Smash von Niemeier bringt sie noch irgendwie zurück - exemplarisch für ihr Spiel, auch wenn sie dem folgenden Smashwinner nichts mehr entgegenzusetzen hat.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 5:5:

5:5! Niemeier wuchtet eine Vorhand mit guter Länge auf den grünen Untergrund, Maria kann den Konterschlag nicht über die Netzkante bringen. Die 22-jährige Dortmunderin ballt nicht nur die Faust, sondern hebt die Arme und heizt das Publikum an!

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 5:4:

Wow! Niemeier traut sich weiterhin risikoreiches Spiel zu und gleicht per Vorhandvolleywinner aus. Serve and volley zum 40:30, Spielball Niemeier statt Matchball Maria.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 5:4:

15 beide. Und dann passiert das gleiche nochmal, dieses Mal aber aus deutlich besserer Position. 15:30 - Maria ist zwei Punkte vom Halbfinale entfernt.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 5:4:

Doch Marias hohe Defensivschläge sind fies: Niemeier drischt einen anspruchsvollen Schmetterball ins Netz.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 5:4:

Crunchtime: Der Druck ist jetzt also auf dem Schläger der jungen Niemeier! Sie serviert gegen den Matchverlust, was sie nicht weniger mutig macht: Nach Serve and volley gewinnt sie den Ballwechsel.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 5:4:

Dennoch gewinnt Maria dieses Aufschlagspiel ohne Probleme, erzwingt in der nächsten Rally den Fehler ihrer jungen Gegenspielerin. Aus 2:4 mach 5:4 - mental eine starke Leistung von Tatjana Maria!

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 4:4:

Niemeier hat natürlich etwas dagegen, dass das Spiel kippt und feuert mit der Vorhand einen longline-Winner auf den Rasen.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 4:4:

Nun ist das Momentum wieder auf der Seite der erfahrenen Maria! Die spielt ihr Spiel trocken herunter, Niemeier macht ein paar Fehler. 40:0.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 4:4:

Nein, sie zeigt Nerven: Ein schwacher Rückhandvolley fliegt ins Aus, deutlich ins Aus, hinter der Grundlinie. 4:4 - der dritte Satz ist wieder ausgeglichen!

© getty
Jule Niemeier hat aktuell Schwierigkeiten bei ihrem Aufschlag.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 3:4:

Coole Reaktion: Niemeier jagt einen Vorhandwinner inside out mit tollem Winkel auf den Court. Kann Niemeier sich noch vor dem Break retten?

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 3:4:

Etwas leichtfertig gibt Niemeier mit einem Rückhandstopp ins Netz den nächsten Punkt her. 0:40 und drei Breakbälle für Maria!

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 3:4:

Tatsächlich mal ein kleiner Jubel im Publikum: Maria macht den Punkt zum 30:0 aus ihrer Sicht. Wahrscheinlich hoffen die Zuschauenden auf einen matchentscheidenden Tiebreak.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 3:4:

Niemeier schlägt mit neuen Bällen auf. Den ersten Punkt holt sich aber die Returnierende, weil Niemeiers Rückhand in der Vorhand-Seite Marias weit neben der Seitenlinie landet.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 3:4:

Nach ein paar nervösen Zuckungen zu Spielbeginn bringt Maria dieses Aufschlagspiel dann doch cool durch. Zu 15 gewinnt sie es - dank eines starken Services nach außen und einem fehlerhaften Returns Niemeiers.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:4:

Und wieder liefern die beiden Deutschen den Zuschauenden eine tolle Rally, der mit einem zu kurzen Rückhandstopp Niemeiers im Netz endet. Maria zeigt in der folgenden Rally wie es besser geht, 40:15.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:4:

Wie zäh Tatjana Maria tatsächlich als Gegenspielerin sein kann, hat sie schon Ostapenko im Achtelfinale gezeigt. Kann sie das heute wiederholen? Nervöse Aufschläge, unter anderem zum Doppelfehler lassen zumindest ein wenig daran zweifeln. 15 beide.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:4:

Ja, Break tatsächlich bestätigt! Maria versucht es mit einem Rückhand-Lob, der allerdings zu weit gerät.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:3:

In den letzten zehn Ballwechseln haben sich die Beiden mit Punktgewinnen nun abgewechselt, wieder zieht Niemeier auf Vorteil davon - per Serve and volley-Gewinnschlag. Nutzt sie den Spielball nun mal aus?

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:3:

Es ist eine packende Frage, ob Niemeier das Break bestätigt. Erst knallt sie das zweite Ass nach innen auf den Rasen und stellt auf Vorteil, muss sich im nächsten Ballwechsel aber wieder einem starken Passierschlag von Maria geschlagen geben. Wieder Einstand.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:3:

Die 34-jährige Maria wehrt sich mit einer starken und flachen Rückhand, die Niemeier nicht über das Netz bringen kann. Einstand.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:3:

Niemeier geht vor ans Netz, Maria möchte sie überwinden. Doch sie setzt die longline-Vorhand weit neben das anvisierte Feld. 40:30 und Spielball für Niemeier.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:3:

15 beide also. Ein fehlerhafter Rückhand-Slice bringt Tatjana Maria zum Hadern, in Richtung ihrer Box meckert sie das erste Mal laut. Scheint was gebracht zu haben: Mit der Vorhand kann sie kurz cross einen Stoppwinner erzielen. 30 beide.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:3:

Bestätigt Niemeier das Break nun auch? Am Netz macht sie nach zwei guten Aufschlägen zwei Volleyschläge - einer davon landet im Netz, einer ist ein Winner.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:3:

Nachdem Niemeier also vor einigen Minuten noch die wackelige Spielerin war, ist sie plötzlich mit einem Break vorne. Weil sie sich in den letzten Minuten in diesen dritten Satz zurückgekämpft und hereingebissen hat.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:3:

Break! Eine Rückhand schlägt die 34-Jährige knapp zu lang, oder? Sie zückt die Challenge, beide Akteurinnen befinden sich aber bereits auf dem Weg zu den Stühlen. Doch es war knapper als gedacht: Viel hat nicht gefehlt, dass der Ball die Linie gekratzt hätte.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:2:

Doch ein Netzfehler macht der erfahrenen Tatjana Maria zu schaffen. 30:40 und ein Breakball für Niemeier.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:2:

Es wird emotionaler! Nach einem vermeidbaren Fehler von Maria zum 15:30 schreit sie laut und frustriert auf, wiederholt diesen Ruf freudvoller nach dem folgenden Smashwinner. 30 beide.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:2:

Bei dieser Wiederholung knallt Niemeier einen anspruchsvollen, aber verwandelten Smashwinner auf den grünen Untergrund. Und auch sonst behält sie in diesem Aufschlagspiel die Oberhand, gewinnt es zu 15 und scheint zurück zu sein!

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:1:

Was eine aufregende Rally! Nach schon einigen spektakulären Schlägen versucht sich Niemeier mit einem kurzen Gegenstopp, der die Linie gerade soeben kratzt. Maria antwortet mit einem Rückhand-Lob, den Niemeier so gerade eben noch erläuft, jedoch ins Netz schlägt. Doch Verwirrung: Die Schiedsrichterin hat den Schlag in gegeben, doch der Linienrichter hat ihn im Aus gesehen. Daher musste die Schiedsrichterin den Ballwechsel unterbrechen - und der musste wiederholt werden.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 2:1:

Niemeier zielt mit einer Vorhand zu weit, weshalb das 2:1 recht zügig an Tatjana Maria geht.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 1:1:

Das beweist die zweifache Mutter mit einem Rückhandstopp zum 30:15 und einem eiskalten Vorhand-Passierschlag longline zum 40:15.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 1:1:

Und offensichtlich findet Niemeier tatsächlich etwas zu ihrem Spiel zurück, was dem gesamten Match guttun würde. Denn Maria ist seit Beginn des zweiten Satzes hier ohne große Dellen auf starkem Niveau unterwegs.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 1:1:

Nach mehr als anderthalb Stunden donnert Niemeier das erste Ass dieses Matches nach innen auf den Rasen. Ein unterm Strich solides erstes Aufschlagspiel.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 1:0:

Die Dortmunderin versucht nun auch, sich selbst zu pushen - und ballt nach dem gewonnenen Ballwechsel zum 40:15 mal etwas aggressiver die Faust. Den ersten Spielball lässt sie mit einem Rückhandvolley ins Netz an diesem liegen.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2, 1:0:

Jule Niemeier muss schleunigst wieder zu sich finden, um in diesem dritten Satz eine Chance zu haben! Die Nachwuchshoffnung returniert schwach und kann nur einen Punkt im ersten Spiel holen - dank Doppelfehler ihrer Gegenspielerin. Die serviert ansonsten ein Ass und profitiert auch ein wenig von der anhaltenden Formschwäche Niemeiers. 1:0.

Satzfazit: Tatjana Maria verlängert dieses packende, unterhaltsame deutsch-deutsche Viertelfinale in den dritten Satz. Nachdem der zweite Durchgang beginnen zu schien wie der erste (mit einem Break für Niemeier) schob Tatjana Maria diesem Satzverlauf gleich mal einen Riegel vor und re-breakte. Die 34-Jährige war fortan die aktivere Spielerin und zeigte sich zwischenzeitlich sogar offensiver - entgegen ihrem eigentlichen slice-geprägten Spielstil. So ist in Satz zwei die Winner-Statistik ausgeglichen (11:11), während Maria die Nase bei den unforced erros klar vorne hat (8:15). Verdientermaßen geht es also in den entscheidenden dritten Satz!

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 6:2

Und in diesem bieten die beiden dem Publikum nochmal alles, wirklich alles: Serve and volley, ein Tweener (bei Satzball gegen sie!!) von Niemeier und schließlich der Volleywinner von Tatjana Maria zum Satzausgleich! Super Match, das zur Freude aller neutralen Tennisfans in den dritten Satz geht.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 5:2:

Erneut Einstand also. Und Niemeiers vertane Chancen könnten sich rächen, mit einer Inside-Out-Vorhand bleibt die 22-Jährige am Netz hängen. Satzball.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 5:2:

Auch der dritte Spielball sitzt nicht, mit der Rückhand schießt Niemeier das Spielgerät ins Netz.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 5:2:

Niemeier saucool: Wieder Serve and volley, mit einem effetreichen Rückhandwinner stellt sie auf Vorteil.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 5:2:

Dann aber wieder, wer hätte es geahnt? Doppelfehler! 40:30 und noch ein verbliebener Spielball. Den Tatjana Maria dank starkem Return vom einen Schlag später vom Netz aus per Volleywinner abwehrt. Einstand.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 5:2:

Dieses Aufschlagspiel gestaltet Niemeier zu Beginn dennoch souverän und kann unter anderem zwei Aufschlagwinner servieren. 40:15.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 5:2:

Übrigens: Neben der oft erwähnten heutigen Schwäche Niemeiers, den Doppelfehlern, geht auch die Ass-Statistik deutlich an Tatjana Maria (3:0 zu ihren Gunsten).

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 5:2:

Statt zweier Breakbälle gibt es dank eines Rückhandvolleywinners longline von Maria Sekunden darauf also den Spielball zum 5:2. Und tatsächlich: In einer langen, unterhaltsamen Rally platziert Maria schlussendlich eine Vorhand longline entgegen der Laufrichtung Niemeiers, die beim Umkehren wegrutscht - Winner zum 5:2.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 4:2:

Und trotz zuletzt vier gewonnenen Spielen in Folge: Maria und Niemeier trennt aktuell nur ein Break voneinander. Bei 15:30-Rückstand dann die große Chance für Niemeier, zwei Breakbälle zu erspielen: Die Nummer 97 der Welt jagt den Smash allerdings ins Netz. 30 beide.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 4:2:

Beide Akteurinnen gehen übrigens unfassbar häufig ans Netz. Maria bisher 27 Mal (davon 15 Punktgewinne), Niemeier sogar 34 Mal (davon 24 Punktgewinne). Unterdessen geht dieses Aufschlagspiel der Dortmunderin zügig zu null an sie.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 4:1:

Trotzdem: Break bestätigt! Maria kämpft sich förmlich zu diesem Spielgewinn, muss nach dem Doppelbreak über den Einstand gehen, ist in diesem aber die nervenstärkere. Nach unerzwungenem Fehler von Niemeier zum Spielball nutzt sie diesen mit einem nicht allzu druckvollen, aber gut platzierten Rückhandvolleywinner aus.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 3:1:

Doch Sekunden später zeigt Niemeier genau, was gemeint war und schüttelt diese Schwächephase gleich wieder ab. Zwischen zwei Doppelfehlern von Maria dominiert sie eine Rally unnachahmlich und schmettert den gelben Filzball als Winner Maria um die Ohren. Einstand.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 3:1:

Eben noch dafür gelobt, dass genau das selten passiert - nun tritt es eventuell ein: Jule Niemeier scheint aus dem Tritt zu kommen. Einen Smash setzt die 22-Jährige weit, ganz weit diagonal hinter das Feld.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 3:1:

Breakchance genutzt, Maria ist obenauf! Recht einfach gibt Niemeier diesen wichtigen Punkt her, schießt eine Rückhand deutlich zu flach ins Netz. Die druckvollere, aktivere Spielerin - das ist aktuell Tatjana Maria.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 2:1:

Dennoch: Insgesamt liegt das Momentum ein wenig auf der Seite von Tatjana Maria, die die nächste Breakchance auf dem Schläger hat. Zu verdanken hat sie dies dem nächsten Doppelfehler Niemeiers.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 2:1:

Nach 15:15-Ausgleich serviert Niemeier nach außen und folgt dem Ball ans Netz, Serve and volley zum 30:15.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 2:1:

Was Jule Niemeier im bisherigen Turnierverlauf so ausgezeichnet hat: Kaum eine Situation lässt sie aus der Ruhe bringen - seien es zwei Doppelfehler in Serie, auf die sie dann super Ballwechsel folgen lässt oder eine erstarkende Tatjana Maria. Stark spielt sich die Westdeutsche vor ans Netz und macht den Vorhandvolleywinner zur 15:0-Führung.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 2:1:

Maria ist in diesem Match angekommen und liegt nach Spielen erstmals in Führung! Das 2:1 erzielt sie per Vorhand-Gewinnschlag, hat aktuell insgesamt die Phase mit den wuchtigsten Schlägen.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 1:1:

Das 30:15 erzielt Tatjana Maria mit einem Ass, um gleich danach eine Vorhand komplett zu verziehen - der Filzball fliegt gen Wimbledon-Himmel. 30 beide.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 1:1:

Maria jubelt auf ihren Knien - Re-Break!! Mit vollem Einsatz absolvieren die beiden Akteurinnen diesen Ballwechsel. Maria schmeißt sich schließlich in die von Niemeier als Passierschlag anvisierte Rückhand und kann mit dem Volley unkonventionell den Ball über das Netz bringen und per Break gleich wieder auf 1:1 ausgleichen.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 0:1:

Doppelfehler Nummer acht - das bleibt heute Niemeiers größte Schwäche. Zweiter Breakball.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 0:1:

Der erste Breakball im laufenden Match für Tatjana Maria: Mit einem stark platzierten Rückhandstopp lässt die 34-Jährige ihrer jungen Landsfrau keine Chance, macht beim Breakball aber einen Fehler mit der Vorhand. Einstand.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 0:1:

Und Niemeier wehrt sich auch selbst gegen das potenzielle Re-Break, spielt wuchtig und kann mit einem starken Schmetterball den 30:30-Ausgleich erzielen.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 0:1:

0:30 also. Gibt es für die 34-Jährige in wenigen Sekunden die Chance auf das sofortige Re-Break? Ein Netzfehler mit der Rückhand handelt Maria das 15:30 ein.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 0:1:

Das Publikum hat sich übrigens bis dato nicht wirklich auf eine Seite geschlagen. Kein Wunder, spielen doch zwei Landsfrauen gegeneinander. Sie lassen sich bisher von den beiden Protagonistinnen unterhalten, sehen gerade einen Vorhandwinner von Maria und dann den mittlerweile siebten Doppelfehler Niemeiers.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 0:1:

Wie schon im ersten Durchgang: Jule Niemeier breakt gleich zu Satzbeginn! Und zeigt in den entscheidenden beiden Ballwechseln, wie variantenreich und komplett sie in ihrer Spielweise ist. Mit einem super platzierten Rückhandlob überwindet sie die am Netz stehende Maria erst, beim zweiten Mal ist das Rezept ein genialer Longline-Passierschlag mit der Rückhand.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 0:0:

Wieder vergeben: Niemeier donnert einen Grundlinienschlag ins Netz.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 0:0:

Niemeier hat eine Antwort parat, spielt kurz cross einen Stoppwinner und spielt sich anschließend druckvoll vor ans Netz, von dem aus sie einen Rückhandvolleywinner schießt. Breakball Nummer drei.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6, 0:0:

Tatjana Maria muss gleich im ersten Aufschlagspiel aufpassen, dass es mit einem frühen Break gegen sich nicht direkt ein Déjà-vu aus dem ersten Satz gibt. Bei 30:40 wehrt sie einen Breakball erfolgreich ab, geht im Einstand nach einer erneut verteidigten Breakchance dann in Vorteil.

Satzfazit: Jule Niemeier gewinnt den ersten Satz im deutschen Viertelfinalduell knapp, aber verdient. Gereicht hat der 22-Jährigen ein Break gleich im ersten Spiel, dem Tatjana Maria im Anschluss hinterhergerannt ist. Seitdem war es ein nahezu ausgeglichenes Match, bei dem sich die Stärken beider Spielerinnen zeigen: Niemeier spielt druckvoller (14:6 Winner), Maria versucht weitestgehend, mit ihren starken Slice-Schlägen den Ball zurück ins gegnerische Feld zu bringen auf die häufigen unforced errors von Niemeier (18) zu warten.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:6:

Zwei fehlerhafte Vorhandbälle, der eine davon beim Return, von Tatjana Maria besiegeln dann den ersten Satz, der an Jule Niemeier geht.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:5:

Klasse Rückhandvolley von Jule Niemeier! Das deutsche Jungtalent kontert einen flachen Rückhandschlag ihrer Gegenspielerin mit einem anspruchsvollen Stopp.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:5:

Nach dem 15:0 gibt es ein Duell am Netz mit ein paar zügigen Schlägen, schließlich landet Niemeier ihren Vorhandvolley rechts neben der Seitenlinie. 15 beide.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:5:

Aktuell ist die Bilanz insgesamt gewonnener Punkte ausgeglichen, dank des frühen Breaks von Niemeier und trotz des starken Auftritts in den letzten Minuten von Maria serviert die 22-jährige Dortmunderin nun also zum Satzgewinn.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 4:5:

Mit einem für Niemeier nicht zu erreichenden Vorhandstopp verkürzt Maria auf 4:5.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 3:5:

Schnelle Punktgewinne handeln Maria eine zügige 40:15-Führung ein. Starke Aufschläge, unter anderem ein Servicewinner, haben sie in diese Position gebracht.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 3:5:

Niemeier hält sich nicht lange damit auf und dominiert die folgende Rally wieder, spielt sich langsam ans Netz vor und drischt den Vorhandwinner cross auf den grünen Untergrund. Eine longline-Vorhand neben die Seitenlinie von ihrer Gegnerin im nächsten Ballwechsel sorgt für das 5:3.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 3:4:

Und wieder serviert Niemeier vier fehlerhafte Aufschläge, also zwei Doppelfehler, in Folge. Es sind Doppelfehler Nummer fünf und sechs. 30 beide.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 3:4:

Bei 0:15-Rückstand nagelt Maria den gelben Filzball - ähnlich wie Niemeier ein paar Sekunden zuvor - von knapp hinter dem Netz mit der Vorhand deutlich hinter die Grundlinie. 0:30.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 3:4:

Nach starkem Aufschlag muss Maria sich bei ihrem Überkopfschlag nicht mehr groß anstrengen, um auf Vorteil zu stellen. Und beim Spielball hat sie dann Glück, dass Niemeier aus aussichtsreicher Position einen Vorhandvolley weit jenseits des Feldes schlägt. 3:4 nach Spiele

Tatjana Maria - Jule Niemeier 2:4:

Was passiert, wenn Niemeier nicht unnötige Fehler macht, zeigt sich in den beiden folgenden Rallyes: Gute Ballwechsel, die Niemeier schone eher bestimmt, Maria bringt per Slices den Ball aber erfolgreich zurück. Am Ende behält doch zweimal die Jüngere die Oberhand - unter anderem durch einen Stoppwinner - und rettet sich damit doch noch in den Einstand.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 2:4:

Und Niemeier tut der Süddeutschen den Gefallen, leistet sich aktuell immer mehr vermeidbare Fehler im Grundlinienduell. 40:15 für Maria.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 2:4:

In den letzten drei Spielen hat Maria insgesamt mehr Punkte erzielt - sie kann langsam, aber sicher öfter den Ball zurückbringen und auf Fehler Niemeiers warten.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 2:4:

Nach dem eben so hektisch neben das Feld gesetzten Volley wird dieser Vorhandwinner aus der Luft zum Vorteil laut bejubelt. Beim Spielball profitiert die Dortmunderin dann von einem Fehler Marias.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 2:3:

Oder gibt es hier gleich doch noch Breakchancen? Erst platziert Niemeier einen Vorhandvolley unnötig risikoreich neben die Seitenlinie und hat bei ihrer Challenge unrecht, dann jagt sie eine Vorhand an die Netzkante. Zwei unnötige Fehler Niemeiers, Einstand.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 2:3:

Zwei unerzwungene Fehler Marias machen diese Hoffnungen aber zügig zunichte. Ein Punktgewinn dank starker longline-Vorhand ist drin, danach stellt Niemeier auf 40:15.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 2:3:

Stand jetzt macht das eine Break zu Beginn dieses Matches den kleinen Unterschied. Zwar hat Maria das letzte Returnspiel immerhin in den Einstand bringen können, einen Breakball hat sie sich aber noch nicht erspielt. Das würde ihr sicherlich guttun.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 2:3:

Zwei aufeinanderfolgende Returnfehler bringen Maria den 2:3-Anschluss nach Spielen ein.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 1:3:

Niemeiers Konter hat es in sich: Vorhand longline überwindet sie die vorgelaufene Maria toll per Passierball.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 1:3:

Mit der Dauer des Matches und stärkeren Ballwechseln wird inzwischen auch Maria mutiger, geht nach zwei gut platzierten Grundlinienschlägen ans Netz vor und kann zwei Schmetterbälle an Niemeier vorbeipfeffern. 30:0.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 1:3:

Jule Niemeier ist bis dato am Netz unfassbar stark, geht zum elften Mal im laufenden Duell an dieses vor und macht zum achten Mal dann auch den Punkt. Da sie zuvor schon einen Smashwinner geschlagen hat, gewinnt sie ihr Aufschlagspiel und stellt auf 3:1.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 1:2:

Den einen Spielball lässt Niemeier ungenutzt, macht den vierten Doppelfehler in diesem Match! Diese Quote muss die 22-Jährige deutlich nach unten schrauben.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 1:2:

Serve and volley! Jule Niemeier rückt nach dem nächsten starken Aufschlag nach außen vor und spielt den Rückhandvolley kurz cross ins verwaiste Feld von Maria.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 1:2:

Zügig korrigiert die DTB-Nachwuchshoffnung diese Fehler, jagt erst einen Servicewinner nach außen und stellt per Vorhandwinner cross auf 30:30 gleich.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 1:2:

Niemeier zeigt hier das erste Mal Nerven, schlägt vier mal in Folge fehlerhaft auf - zwei Doppelfehler. 0:30.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 1:2:

Und diesen dritten Spielball nutzt die von ihrem Mann Charles Édouard Maria trainierte Tatjana Maria schließlich aus bzw. profitiert sie von einem unforced error Niemeiers, die eine Vorhand hinter die Grundlinie setzt.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 0:2:

Maria slicet den Ball recht kurz, wodurch ihre Gegnerin ans Netz vorrückt. Doch Maria findet mit einem longline-Vorhandslice eine Lücke. Niemeier streckt sich vergeblich und kann den gelben Filzball nur noch unkontrolliert berühren. Vorteil für Tatjana Maria.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 0:2:

Auf das erste Ass des Matches folgt der erste Doppelfehler von Maria.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 0:2:

Nach einem zweiten Servicewinner zum Vorteil setzt Maria einen Vorhand-Lob knapp seitlich neben das Feld. Wieder Einstand.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 0:2:

Maria gleicht zwar aus, muss Sekunden später nach einer zu weiten Vorhand den Punktverlust zum 30:40 hinnehmen. Ein Breakball für Niemeier, den die Erfahrene der Beiden mit einem Servicewinner abwehrt.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 0:2:

Die starke Beinarbeit von Niemeier ist zu Beginn frustrierend für Tatjana Maria. Denn gut verteilte Schläge bringen Niemeier nicht in Verlegenheit, sie knallt nach einem Volleywinner der Süddeutschen Maria zum 15:0 gleich zwei gut platzierte Passierschläge auf den Rasen und geht im Returnspiel wieder in Führung.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 0:2:

Noch ist das Spiel aber nicht durch, Doppelfehler der Dortmunderin Niemeier. Mit einer klasse umlaufenen Vorhand als Inside-Out-Winner macht sie dann das 2:0 klar.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 0:1:

Es ist nicht nur der glanzvolle Start von Niemeier, der sie gleich in Führung bringt. Maria sorgt auch mit eigenen Fehlern dafür, dass sie ein paar Punkte zu einfach hergibt. Der Return sitzt noch nicht und ein machbarer Rückhand-Passierschlag landet longline an der Netzkante. 40:15 für Niemeier.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 0:1:

Gleich das frühe Break für das Jungtalent! Maria bringt den ersten Aufschlag kaum ins Feld, Niemeier kann gleich ihre druckvollen Schläge auspacken und so die Slices von Maria entschärfen. Ein Punkt geht noch an die 34-Jährige, den zweiten Breakball nutzt Niemeier aus.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 0:0:

Es bleibt zunächst der einzige Punkt: Niemeier findet stark ins Match und kann die Services von Maria (noch kam kein erster Aufschlag) alle gut returnieren. Weil Maria einen Slice-Fehler macht und sie unter anderem einen Smashwinner schlägt, steht es kurz darauf 15:40.

Tatjana Maria - Jule Niemeier 0:0:

Das erste deutsche Viertelfinalduell seit Lisicki vs. Kerber vor genau zehn Jahren beginnt mit einem Punkt für die zuerst servierende Maria durch einen vermeidbaren Fehler ihrer jungen Kontrahentin.

Tatjana Maria vs. Jule Niemeier: Viertelfinale in Wimbledon JETZT im Liveticker - Matchstart

Erfahrung vs. Talent, Slice vs. Druckvolles Spiel: Der bisherige Turnierweg sowie die Nationalität gleicht bzw. ähnelt sich bei den Beiden, ansonsten unterscheiden sie sich aber deutlich. Maria ist mit 34 Jahren die Erfahrene, Niemeier als 22-Jährige das junge Küken, das mit einer großen Portion Talent derzeit den großen Durchbruch schafft. Auch der Spielstil ist unterschiedlich: Maria arbeitet viel mit Rückhand-Slices, Niemeier hat vor allem druckvolle Schläge im Gepäck. Auf geht's!

Court No. 1 ist bereit: Zum aus deutscher Sicht historisch angehauchten Viertelfinale sind die beiden Protagonistinnen soeben eingetroffen. Auf der Tour sind die Beiden sich übrigens noch nicht begegnet - Head-to-Head-Bilanz also 0:0. Aktuell schlagen sie sich auf dem zweitgrößten Court des Wimbledon-Komplexes warm.

Vor Beginn: Dass Maria und Niemeier in einem für beide so wichtigen Match gegeneinander spielen müssen, findet die erfahrenere Maria nicht allzu dramatisch: Wir spielen ja oft gegen Leute, die wir mögen. Ich glaube, wir kriegen das beide gut hin, versuchen unser Bestes zu geben, und danach ist wieder alles in Ordnung. Dass eine deutsche Akteurin heute ausscheiden wird, bedeutet auf der anderen Seite auch, dass eine Deutsche im Halbfinale stehen wird.

Vor Beginn: Die 22-jährige Niemeier hat in den ersten vier Matches vor allem mit einer unglaublichen Dominanz das Publikum begeistert. Nur im Achtelfinale hat sie weniger für Begeisterung gesorgt, was nicht an ihrem weiterhin dominanten Spielstil lag, sondern an der Konstellation: Die britischen Zuschauenden haben natürlich die Daumen für die Lokalmatadorin Heather Watson gehalten - und mussten erschrocken mit ansehen, wie deutlich die Deutsche das Match gegen die heimische Britin gewann. Ähnliches galt für die ersten beiden Matches gegen Xiyu Wang und das bereits erwähnte gegen Kontaveit. Nur in der dritten Runde ließ es Niemeier mal knapper werden und musste gegen die Ukrainerin in den dritten Satz.

Vor Beginn: Von zwölf möglichen Sätzen in den ersten vier Matches hat Tatjana Maria elf spielen müssen - ausgerechnet gegen die größte Favoritin Maria Sakkari gab es den einzigen Zweisatzsieg. So war ihr Weg im bisherigen Turnier mehr von Spannung geprägt als der ihrer Landsfrau und heutigen Gegenspielerin. Das liegt sicherlich auch an dem bislang schwierigeren Programm. Vor allem das Achtelfinale hat für Schweißperlen auf der Stirn deutscher Tennisfans gesorgt, alle Sätze endeten knapp 7:5 - zweimal zu Gunsten Marias und nur einmal für Ostapenko.

Vor Beginn: Zum Londoner Favoritinnensterben (von den 15 Bestgesetzten ist in der Runde der letzten Acht nur noch Ons Jabeur verblieben) haben auch die beiden Deutschen ihren Teil beigetragen. Die zweifache Mutter Maria hat die Griechin Maria Sakkari (Nummer fünf der Setzliste) in Runde drei aus dem Turnier geschmissen - und sich damit für das Erstrundenaus gegen Sakkari bei den Australian Open Anfang des Jahres revanchiert. Jule Niemeier hat sogar die zweitgesetzte Estin Anett Kontaveit bezwingen können - beeindruckend deutlich mit 6:4, 6:0. Während Niemeier es ansonsten bisher mit nicht gesetzten Spielerinnen zu tun hatte, hat Maria mit den Siegen gegen die auf der Setzliste vertretenen Je?ena Ostapenko und Sorana Cîrstea weitere klassische Underdog-Siege einfahren können.

Vor Beginn: Die Nummer 97 der Welt gegen die Weltranglisten-103., die drittbeste Deutsche gegen die viertbeste Deutsche - wer auf dieses Viertelfinale getippt hat, ist wohl um ein Vielfaches reicher geworden. Aber die jeweiligen Sensationsläufe von Tatjana Maria und Jule Niemeier haben tatsächlich die beiden eigentlich prominenteren und in London bereits ausgeschiedenen deutschen Tennisspielerinnen Angie Kerber und Andrea Petkovic in den Hintergrund gerückt. Für Beide ist es der bis dato größte Karriereerfolg, nur mit sehr unterschiedlichen Vorzeichen: Tatjana Maria wird mit ihren 34 Jahren wohl schwierig einen weiteren solchen Lauf folgen lassen können, für Nachwuchstalent Niemeier (22 Jahre) soll der Wimbledon-Durchbruch hingegen erst der Anfang einer erfolgreichen Karriere sein.

Vor Beginn: Niemeier konnte im Achtelfinale die Britin Heather Watson in die Knie zwingen. Nach einer Stunde und 17 Minuten siegte sie 6:2, 6:4 und machte das deutsche Duell damit perfekt. Maria hatte fast parallel Jelena Ostapenko mit 5:7, 7:5, 7:5 geschlagen.

Vor Beginn: Wimbledon hält am heutigen Dienstag ein deutsches Duell bereit, im Viertelfinale nehmen es Tatjana Maria und Jule Niemeier miteinander auf. Los geht es gegen 14 Uhr auf dem Court No. 1. Wem gelingt der Einzug in das Halbfinale?

Vor Beginn: Willkommen im Liveticker!

Das Spiel live auf Sky sehen! Jetzt WOW erwerben.

Advertisement

Tatjana Maria vs. Jule Niemeier: Viertelfinale in Wimbledon heute live im TV und Livestream

Wimbledon wird in Deutschland live von Sky im TV und Livestream übertragen, der Pay-TV-Sender hält die Rechte an dem Grand-Slam-Turnier und zeigt dementsprechend auch das heutige Match zwischen Tatjana Maria und Jule Niemeier live. Ausgestrahlt wird Wimbledon auf den Kanälen Sky Sport 1 bis Sky Sport 5.

Verfolgen lässt sich die Partie auch im Livestream, zur Verfügung stehen hierfür die Plattformen Sky Go und WOW, vormals Sky Ticket.

© getty
Das deutsche Duell entwickelt sich zum Krimi.

Wimbledon 2022: Terminplan

DatumEinzel (Damen und Herren)Doppel (Damen und Herren)Mixed
Montag, 27. Juni1. Runde
Dienstag, 28. Juni1. Runde
Mittwoch, 29. Juni2. Runde1. Runde
Donnerstag, 30. Juni2. Runde1. Runde
Freitag, 1. Juli3. Runde2. Runde1. Runde
Samstag, 2. Juli3. Runde2. Runde1. Runde
Sonntag, 3. Juli4. RundeAchtelfinaleAchtelfinale
Montag, 4. Juli4. RundeAchtelfinaleViertelfinale
Dienstag, 5. JuliViertelfinaleViertelfinaleHalbfinale
Mittwoch, 6. JuliViertelfinaleViertelfinale
Donnerstag, 7. JuliHalbfinale DamenHalbfinale HerrenFinale
Freitag, 8. JuliHalbfinale HerrenHalbfinale Damen
Samstag, 9. JuliFinale DamenFinale Herren
Sonntag, 10. JuliFinale HerrenFinale Damen

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX