Cookie-Einstellungen
Basketball

BBL-Playoffs: Matchbälle für Berlin, Bayern und Bonn

SID

Der deutsche Basketball-Meister Alba Berlin, Herausforderer Bayern München und die Telekom Baskets Bonn haben sich im Playoff-Viertelfinale der Bundesliga Matchbälle erspielt. Berlin führt gegen Ex-Champion Brose Bamberg nach einem ungefährdeten 97:85 (47:34)-Erfolg in der Best-of-five-Serie ebenso mit 2:0 wie die Bayern gegen die Niners Chemnitz und Bonn gegen die Hamburg Towers.

Die Münchner, die in der Hauptrunde und im Pokal gegen die Sachsen verloren hatten, gewannen auch Spiel zwei souverän 93:76 (49:26). Flügelspieler Deshaun Thomas war mit 22 Punkten bester Werfer der Partie. Bonn hatte mehr Mühe, setzte sich nach einer Gala des US-Spielmachers Parker Jackson-Cartwright (41 Punkte) aber 89:81 (37:46) durch.

In Berlin überzeugten Jaleen Smith mit 18 Punkten und Nationalspieler Maodo Lo mit 16 Zählern beim Titelverteidiger, der zwischenzeitlich schon mit 22 Punkten geführt hatte. Bei Bamberg waren Martinas Geben (21 Punkte) und Chris Dowe (20) die erfolgreichsten Punktesammler.

Berlin kann am Donnerstag den Einzug ins Halbfinale beim ersten Gastspiel in Franken perfekt machen. Die Bayern und Bonn sind nach zwei Heimsiegen am Freitag erstmals in der Serie auswärts gefordert. Im letzten Viertelfinale der BBL-Play-offs führen die MHP Riesen Ludwigsburg gegen ratiopharm Ulm 1:0.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX