Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Max Eberl dementiert Interesse an Marco Reus

Von Christian Guinin

Geschäftsführer Sport Max Eberl von RB Leipzig hat ein Interesse an Borussia Dortmunds Marco Reus dementiert - gleichzeitig aber Gespräche mit dessen Berater bestätigt. Beim bevorstehenden Transfer von Iván Fresneda zum BVB kommen neue Details ans Licht. Alle News und Gerüchte rund um Borussia Dortmund findet Ihr hier.

© imago images

BVB, News: Marco Rose gerät bei Reus ins Schwärmen

Geschäftsführer Sport Max Eberl von RB Leipzig hat ein Interesse an Borussia Dortmunds Marco Reus dementiert - gleichzeitig aber Gespräche mit dessen Berater bestätigt. "Es stimmt, dass wir uns getroffen haben. Jeder kennt meine Verbindung zu Marco. Es ist aber nichts dran, dass wir ihn ablösefrei holen", sagte Eberl, am Dienstag bei Sky. Die beiden hatten einst bei Borussia Mönchengladbach zusammengearbeitet.

Zuletzt gab es Spekulationen, wonach sich Leipzig mit einem Reus-Transfer beschäftigen würde. RB-Cheftrainer Marco Rose kann sich mit dem Gedanken von Reus im Trikot der Bullen zumindest anfreunden. "Das habe ich jetzt auch gehört", sagte Rose am Montag auf einer Pressekonferenz von Journalisten auf die kursierenden Gerüchte angesprochen. "Reus ist ein Riesentyp, ein super Kapitän, ein echt geiler Fußballer. Alles andere überlasse ich euch."

Eberl selbst betonte vor einigen Tagen: "Generell ist es so, dass ablösefreie Spieler einen sehr großen Markt gefunden haben. Wenn Spieler ablösefrei sind, dann sollte man sich mit jedem einzelnen zumindest beschäftigen." Reus' Vertrag bei Dortmund ist noch bis zum kommenden Sommer datiert. Bislang gab es noch keine Gespräche über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit. Wie Sport1 berichtet, ist der Kapitän "verärgert" darüber, wie sich seine aktuelle Situation darstelle.

© getty

BVB, Gerücht: Neue Details im Fresneda-Poker

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge steht Borussia Dortmund unmittelbar vor der Verpflichtung von Verteidiger Iván Fresneda von Real Valladolid. Die ortsansässige spanische Zeitung Diario de Valladolid bringt nun neue Details ans Licht.

So soll die Ablösesumme, welche der BVB für den 18-Jährigen zahlen möchte, bei zehn Millionen Euro liegen. Weitere fünf Millionen Euro sollen als Bonus obendrauf kommen können. Gleichzeitig soll Dortmund bereit sein, die feste Ablöse zu erhöhen, wenn dafür die Bonuszahlungen sinken.

Darüber hinaus plant der BVB dem Bericht zufolge eine direkte Leihe zurück zu Valladolid bis zum kommenden Sommer. In diesem Fall soll eine Strafklausel zum Einsatz kommen, wonach für jedes Spiel, das der Außenverteidiger bei den Spaniern nicht mehr bestreitet, eine gewisse Summe von der zu zahlenden Ablöse abgezogen wird.

BVB-Spielplan in den kommenden Wochen

WettbewerbDatumGegnerHeim/Auswärts
Bundesliga22.01., 15.30 UhrFC AugsburgHeim
Bundesliga25.01., 18.30 UhrFSV Mainz 05Auswärts
Bundesliga29.01., 17.30 UhrBayer 04 LeverkusenAuswärts
Bundesliga04.02., 15.30 UhrSC FreiburgHeim
DFB-Pokal08.02., 20.45 UhrVfL BochumAuswärts

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX