Cookie-Einstellungen
Golf

Golf - Umstrittene LIV Invitational Golf-Serie von Saudi Arabien: Preisgelder, Teilnehmer, Termine, Kritik

Von Alexander Hagl

Eine von Saudi-Arabien gesponserte neue Turnierserie spaltet die Golfer. Mit großem Geld werden die Top-Stars der Szene geködert. Mit Martin Kaymer ist zudem ein Deutscher mit dabei, der dafür in der Kritik steht. Hier bekommt Ihr die wichtigsten Infos in Sachen Preisgeld, Teilnehmer und Terminen zur LIV Invitational Series.

Im Juni steht die neue LIV Invitational Golf-Serie an. Das neue Format lockt einige Top-Spieler mit unglaublich hohen Preisgeldern. Dabei steht die neue Turnierserie vor allem in der Kritik, schließlich wird die LIV Golf Invitational Serie von Saudi-Arabien gesponsert.

Kritik wird vor allem laut, da in Saudi-Arabien Menschenrechtsverletzungen an der Tagesordnung sind und das Land mit der Serie umstrittenes Sportswashing betreiben will.

Die Teilnehmer scheint das jedoch nicht zu interessieren. "Ich bin kein Politiker, ich bin Profigolfer", sagte Martin Kaymer im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, als er mit den Menschenrechtsverletzungen konfrontiert wurde.

Im folgenden bekommt Ihr die wichtigsten Infos zur neuen Saudi-Tour.

Golf - Umstrittene LIV Invitational Golf-Serie von Saudi Arabien: Termine

Die neue Golf-Serie sieht bislang acht Turniere vor. Gestartet wird in London Mitte Juni.

Fünf weiterer Termine in den USA stehen bereits fest. So wird im Pumpkin Ridge Golf Club in Portland (1. bis 3. Juli), im Trump National Golf Club in Bedminster (29. bis 31. Juli), im The International in Boston (2. bis 4. September), im Rich Harvest Farms in Chicago (16. bis 18. September) und im Trump Doral (29. bis 31. Oktober, Team-Event) gespielt.

Zudem sollen Turniere im Stonehill Golf Club in Bangkok and im Royal Greens Golf Club in Jeddah stattfinden.

© getty
Martin Kaymer steht in der Kritik für seine Teilnahme an der von Saudi Arabien gesponsorten Golf-Serie.

LIV Invitational Golf-Serie von Saudi Arabien: Zeitplan in London

Der Zeitplan bei der neuen Turnier-Serie sieht nur drei Runden vor und grenzt sich damit deutlich ab vom klassischen Modus mit der Entscheidung über 72 Löcher ab. Beim Turnier im Centurion Club außerhalb Londons findet die erste Runde am Donnerstag, 9. Juni, statt. Finaltag ist bereits Samstag, der 11. Juni.

Außerdem gibt es keinen Cut nach der 2. Runde. Alle 48 Spieler bestreiten alle drei Runden.

"Ich sehe die Möglichkeit, dass man Golf mit kürzeren Turnieren für Jugendliche interessanter gestalten kann. Ich will einfach schauen, wie sich ein solches Turnier anfühlt", sagte Kaymer zum neuen Modus.

DatumEvent
9. Juni1. Runde
10. Juni2. Runde
11. Juni3. Runde

Golf - Umstrittene LIV Invitational Golf-Serie von Saudi Arabien: Preisgelder

Insgesamt wird ein Pott von zwei Milliarden Dollar ausgeschüttet. Beim ersten Turnier in London geht es um 25 Millionen Dollar, die dem Sieger winken.

Selbst der Letzte im Ranking wird noch fürstlich entlohnt. 120.000 Dollar hat damit jeder, der in London antritt, sicher.

"Nennen Sie mir das letzte Mal, als jemand es geschafft hat, zwei Milliarden Dollar Investment im Golf hinzubekommen", sagte der ehemaliger australischer Golfer Greg Norman, der als Cheforganisator auftritt.

Golf - Umstrittene LIV Invitational Golf-Serie von Saudi Arabien: Teilnehmer in London

42 Spieler wurden für das Turnier in London offiziell nominiert. Neben dem deutschen Profigolfer Martin Kaymer ist auch der Österreicher Bernd Wiesberger mit dabei.

Zudem teen mehrere Top-Spieler in London auf. So sind mit Dustin Johnson, Sergio Garcia, Pablo Larrazabal, Louis Oosthuizen, Ian Poulter und Lee Westwood bekannte Namen mit Ryder-Cup-Erfahrung mit dabei. Johnson, der mit Abstand größte Name im Feld, soll laut dem "Telegraph" etwa 125 Millionen Dollar bekommen, nur dafür, dass er sich der Serie anschließt. Selbst größtenteils unbekannten Namen winken Millionenbeträge.

Neben den 42 feststehenden Spielern kommen noch fünf Qualifikanten von der Asien-Tour hinzu, außerdem ist noch ein weiterer Platz offen. Es wird spekuliert, dass dieser an Superstar Phil Mickelson gehen soll.

  • Teilnehmer beim LIV Invitational in London: Oliver Bekker, Richard Bland, Laurie Canter, TK Chantananuwat, Hennie Du Plessis, Oliver Fisher, Sergio Garcia, Talor Gooch, Branden Grace, Justin Harding, Sam Horsfield, Dustin Johnson, Matt Jones, Sadom Kaewkanjana, Martin Kaymer, Phachara Khongwatmai, Sihwan Kim, Ryosuke Kinoshita, Chase Koepka, Jinichiro Kozuma, Pablo Larrazabal, Graeme McDowell, Jediah Morgan, Kevin Na, Shaun Norris, Andy Ogletree, Louis Oosthuizen, Wade Ormsby, Adrian Otaegui, Turk Pettit, James Piot, Ian Poulter, David Puig, JC Ritchie, Charles Schwartzel, Hudson Swafford, Hideto Tanihara, Peter Uihlein, Scott Vincent, Lee Westwood, Bernd Wiesberger, Blake Windred

Allen Spielern könnten durch die Teilnahme Konsequenzen drohen. Die PGA-Tour kündigte bereits an, Spieler sperren zu wollen.

Golf - Umstrittene LIV Invitational Golf-Serie von Saudi Arabien: TV-Übertragung

Laut Greg Norman wird aktuell noch ein TV-Partner für die Serie gesucht, das erste Event soll auf jeden Fall live auf YouTube gestreamt werden.

© getty
Dustin Johnson geht bei der LIV Invitational Golf-Serie in London an den Start.

Golf: Weltrangliste

Martin Kaymer ist im Ranking weit nach hinten gerutscht. Die ehemalige Nummer eins der Liste rangiert aktuell nur auf Platz 210 (Stand: 31. Mai 2022).

RankSpielerPunkte
1Scottie Scheffler10.2582
2Jon Rahm7.7994
3Cameron Smith7.341
4Collin Morikawa7.2191
5Justin Thomas7.0407
6Patrick Cantlay6.9991
7Viktor Hovland6.856
8Rory McIlroy6.6498
9Sam Burns6.1618
10Jordan Spieth5.7358

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX