Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB, News und Gerüchte: Bastian Schweinsteiger zerlegt Bayern- und BVB-Star

Von SPOX/SID

Das Vorrunden-Aus der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Katar könnte schon am Sonntag besiegelt sein. DFB-Legende Bastian Schweinsteiger hat einen Bayern-Spieler und einen BVB-Spieler besonders in die Kritik genommen. Ein anderer deutscher WM-Held sieht Gründe für Optimismus vor dem Spanien-Spiel. News und Gerüchte zum deutschen Team gibt es hier.

Weitere News zum DFB von den Vortagen:

DFB, News: Deutsches Aus schon gegen Spanien

Nach der Auftaktniederlage gegen Japan könnte das deutsche WM-Aus schon gegen Spanien besiegelt werden. Sollte das Team von Bundestrainer Hansi Flick gegen die Iberer verlieren und Japan zuvor mindestens einen Punkt gegen Costa Rica holen, könnte der viermalige Weltmeister das Achtelfinale nicht mehr erreichen.

"Die K.o.-Runde hat für uns schon früher begonnen", sagte Thomas Müller nach dem 1:2 gegen Japan zum Auftakt: "Wir brauchen zwei Siege, und zwei Siege kann man nicht einfach so bestellen."

Dennoch verbreitete der Führungsspieler auch Zuversicht für das Duell mit dem ehemaligen Welt- und Europameister: "Wir werden uns wieder aufrappeln. Wir haben die Qualität, das Vertrauen und die Spielweise, um auch Spanien zu schlagen." Die Iberer waren mit einem 7:0-Kantersieg gegen Costa Rica furios ins Turnier gestartet.

Nach zwei Spielen war die Auswahl des DFB erst einmal bei einer WM gescheitert: 1938. Nach einem 1:1 n.V. gegen die Schweiz gab es ein Entscheidungsspiel gegen die Eidgenossen um den Viertelfinaleinzug. Die Mannschaft von Trainer Sepp Herberger verlor 2:4.

Vor vier Jahren in Russland gab es erstmals ein Vorrunden-Aus nach Niederlagen gegen Mexiko und Südkorea und nur einem Sieg gegen Schweden. "Am Ende kommt noch, dass die Situation eine ähnliche ist, und die Situation fühlt sich nicht gut an", sagte Müller.

© getty
Das DFB-Team hat mit Rüdiger einen Fehlstart in die WM hingelegt.

DFB, News: Schweinsteiger zerlegt BVB- und Bayern-Star

DFB-Legende Bastian Schweinsteiger ist nach der Niederlage gegen Spanien in seiner Funktion als TV-Experte in der ARD insbesondere mit zwei Spielern hart ins Gericht gegangen: Leon Goretzka vom FC Bayern und Niklas Süle vom BVB. Nachdem er feststellte, dass "große Fehler in der Defensive"gemacht worden seien ("Solange wir das machen, werden wir die Spiele verlieren, so einfach ist es!"), nannte er auch konkrete Namen.

"Das war für einen Verteidiger, wie Süle es ist, nicht gut genug. Das ist ein klassischer, richtig schwerer Abwehrfehler. Wenn jemand im Eins-gegen-Eins auf einen zukommt, dann lässt man ihn nicht nach innen laufen, sondern macht die Innenbahn zu und lässt ihn nach außen laufen - da kann weniger passieren." Vor dem ersten Tor sei dies nicht der Fall gewesen.

Leon Goretzka habe dann versucht, den Ball "mit einer Grätsche zu bekommen, kriegt ihn nicht und bleibt dann stehen. Das mag ich nicht. Das ist nicht gut, das ist ganz, ganz schlecht." Auch gefiel Schweinsteiger Süles Verhalten bei dem zweiten Gegentreffer nicht: "Schlotterbeck und Rüdiger wollten auf Abseits spielen und haben das auch gut gemacht. Der ballentfernte Außenverteidiger muss immer genau sehen, was die beiden Innenverteidiger machen. Und Süle muss das sehen, dass er da rausschieben muss. Der Fehler darf einem Außenverteidiger nie passieren."

Dieser Sichtweise auf das Tor von Takuma Asano schloss sich auch Bundestrainer Hansi Flick an: "Wenn wir die Linie halten, ist er im Abseits. Da muss Niklas einfach aufpassen. Er hebt das Abseits auf, weil er sich zwei, drei Schritte zu weit fallen lässt. Das sind individuelle Fehler, für die wir büßen mussten." Sami Khedira, Schweinsteigers Weltmeister-Kollege von 2014, stimmte zu: "Das ist ein ganz krasser Fehler."

DFB, News: Spanische Spielstärke als deutscher Vorteil?

Jürgen Kohler, deutscher Weltmeister von 1990, hat die Hoffnung auf eine erfolgreiche WM noch nicht aufgegeben. "Der deutsche Fehlstart hat einerseits für Ernüchterung gesorgt. Andererseits weigere ich mich, unsere Mannschaft schon abzuschreiben. Vielleicht kommt uns die Spielstärke und Spielfreude der Spanier sogar ein bisschen entgegen. Ich erwarte ein offenes Spiel, weil sich Spanien nicht verstecken wird. Was wiederum dem Team von Hansi Flick Räume für eigene Offensivaktionen bieten dürfte. Ein Weiterkommen halte ich weiterhin für möglich", schrieb die Dortmund-Legende in einem kicker-Beitrag.

Der japanischen Mannschaft hätten gegen das DFB-Team "20 starke Minuten" gereicht, um Deutschland in die Knie zu zwingen. "Ein kurzer, aber ausreichend langer Zeitraum, in dem sich die Mannschaft von Hansi Flick genau die Fehler erlaubte, die es bei einem Welt-Turnier dringlichst zu vermeiden gilt: offensiv, wo unserem Team Zielstrebigkeit und Zielgenauigkeit fehlten; defensiv, wo man es an der letzten Konsequenz und der nötigen Stabilität vermissen ließ." Deshalb sei gegen Spanien "ein echter Kraftakt" notwendig.

Dem spanischen Team attestierte Kohler einen "Auftritt einer Mannschaft mit sehr guter Ballsicherheit, Passgenauigkeit und Passschärfe, dazu einem starken Positionsspiel und einer großen Effizienz beim Torabschluss. Mit ihren ersten vier Torschüssen erzielten die Iberer drei Treffer. Und auch an der Rückwärtsbewegung gab es nichts zu beklagen." Aus seiner Sicht war es "der bis dahin beste Auftritt einer Mannschaft bei dieser Weltmeisterschaft".

DFB, News: Zwei Festnahmen nach Schmierereien am Campus

Die Frankfurter Polizei hat zwei Tatverdächtige am Mittwoch festgenommen, die Schmierereien am Campus des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hinterlassen hatten. Es wurde auch Anzeige erstattet. Das sagte ein Polizeisprecher auf SID-Anfrage.

Es geht um Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung. Nach Angaben der Polizei hatte einer der Festgenommenen die Schmierereien begangen, der andere hatte die Aktion gefilmt. Es handelte sich um eine Aktion der Klimaaktivisten "Letzte Generation".

WM 2022: Der Spielplan der Gruppe E

DatumBegegnungAnpfiff
23. NovemberDeutschland vs. Japan1:2
23. NovemberSpanien vs. Costa Rica7:0
27. NovemberJapan vs. Costa Rica11 Uhr
27. NovemberSpanien vs. Deutschland20 Uhr
01. DezemberCosta Rica vs. Deutschland20 Uhr
01. DezemberJapan vs. Spanien20 Uhr

 

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX