Cookie-Einstellungen

Ticker: "Kann noch nicht führen" - harte Kritik an Nagelsmann

Von Niklas Staiger/SPOX

© imago images

Ex-Bayern-Star Manfred Bender hat Nagelsmann hart kritisiert (16.24 Uhr). Moukoko kontert Gehalts-Schlagzeilen (14:00 Uhr). Kroos-Karriereende kommenden Sommer? (9:55 Uhr). Will Moukoko einen Riesenvertrag? (7:45 Uhr). Das und mehr bei Rund um den Ball.

20:44
Feierabend

Genug gesportelt. Wir machen hier zu, morgen früh geht's wie üblich weiter. Bis dahin!

20:17
Champions League: Kiel wieder in der Spur

Rekordmeister THW Kiel ist in der Champions League in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Eine Woche nach der ersten Saisonpleite in Celje siegte die Mannschaft von Trainer Filip Jicha am Ende souverän mit 34:29 (15:14) gegen den ungarischen Meister Pick Szeged und fuhr in Gruppe B den zweiten Erfolg im dritten CL-Spiel ein.

Die in der Bundesliga noch makellosen Kieler setzten sich Mitte der ersten Halbzeit mit drei Toren ab, die noch punktlosen Ungarn hielten in der Folge aber stark dagegen. In Halbzeit zwei drehten die Zebras dann auf und hatten in Torwart Tomas Mrkva (17 Paraden) einen überragenden Rückhalt. Bester Werfer der Kieler war Niclas Ekberg mit sechs Treffern.

Kiel peilt bei seiner 25. Champions-League-Teilnahme das Erreichen des Final Four an, das am 17. und 18. Juni 2023 in Köln stattfindet. Der deutsche Meister SC Magdeburg hatte am Mittwoch beim 22:29 gegen das Starensemble von Paris St. Germain reichlich Lehrgeld gezahlt.

20:15
Top-Themen des Tages

Was bisher geschah:

08:00 Uhr Will Moukoko einen Riesenvertrag?

08:15 Uhr Yann Sommer wettet im Training

08:40 Uhr 100 Millionen abgelehnt wegen Impfklausel

09:25 Uhr Farke spielt Pep-Fußball - "Risiko muss man mögen"

09:55 Uhr Kroos-Karriereende kommenden Sommer?

12:55 Uhr BVB-Pressekonferenz im Liveticker

13:45 Uhr England-Legionär im Blickfeld der Nationalelf

14:00 Uhr Moukoko kontert Gehalts-Schlagzeilen

15:05 Uhr Tyson Fury fordert Anthony Joshua erneut

16:24 Uhr Bender kritisiert Nagelsmann und Sané

19:56
Sérgio: "Die Mannschaft muss Mané helfen"

Bayern-Legende Paulo Sérgio (53) hat sich in der Bild zum Duell zwischen dem FCB und Bayer Leverkusen geäußert. Dabei analysierte er die Probleme von Sadio Mané wie folgt: "Sadio kommt von einem Verein, wo er sich mit Salah und Firmino den Druck des Toreschießens aufgeteilt hat. Jetzt ist der Superstar und hat den Druck fast allein. Aber so gut er als Spieler auch ist - er braucht seine Kollegen. Mané ist eben kein Ronaldo, der Spiele allein entscheiden kann. Die Mannschaft muss ihm helfen, so wie Mané auch fürs Team arbeitet."

Sérgio weiter: "Genau. Diese Gier nach Toren, die Lewandowski hatte, müssen sie sich aufteilen. Spieler, die eigentlich keine Strafraum-Stürmer sind, müssen vor dem Tor Verantwortung übernehmen."

Für Gerardo Seoane sei die Situation allerdings gefährlicher als für Julian Nagelsmann: "Die Jungs sind zu locker. Auch nach einer Super-Saison darfst du die Konzentration nicht verlieren. Wenn Spieler entspannt sind und denken, jeden Moment den Schalter umlegen zu können, täuschen sie sich. Das klappt nicht, du verlierst wahnsinnig schnell viele Spiele und irgendwann wird es gefährlich."

Bei den Bayern sei "so ein kleines Tief nach zehn Meisterschaften in Folge ganz natürlich."

19:48
Champions League: Bayern im Einsatz

Die Frauen des FC Bayern München sind gerade in der 2. Runde der Champions League im Einsatz. Zur Pause steht es 3:1 für den FCB (Tore: 2x Dallmann und Schüller).

18:49
Handball, Champions League LIVE

Der THW Kiel ist seit wenigen Minuten in der Königsklasse im Einsatz, und zwar daheim gegen den ungarischen Meister SC Pick Szeged. Wir haben einen ausführlichen Liveticker für Euch, bitte hier entlang.

18:28
LKA-Durchsuchungen in Leipzig und weiteren Städten

Nach einer Prügelei zwischen Fußballfans von Drittligist 1860 München und Regionalligist Chemie Leipzig hat das Landeskriminalamt Sachsen Wohnungen in Sachsen, Brandenburg, Hessen und Bayern durchsucht. 13 Beschuldigten im Alter von 26 bis 46 Jahren wird vorgeworfen, sich an einer verabredeten Schlägerei außerhalb der Stadien beider Vereine beteiligt zu haben.

Bei den "wechselseitig begangenen Straftaten" wurden laut LKA mehrere Personen verletzt. Gegen die Beschuldigten bestehe der Tatverdacht der gefährlichen Körperverletzung.

Bei den Durchsuchungen seien Beweismittel in Form von Mobiltelefonen, Speichermedien und Tatbekleidung sichergestellt worden.

18:22
Jansen: "Wohl die beste Entscheidung für den HSV"

Präsident und Aufsichtsratschef Marcell Jansen vom Zweitligisten Hamburger SV hat sich nach dem Rücktritt von Finanzvorstand und Interimsboss Thomas Wüstefeld gegen die kritische Haltung von Medien und Öffentlichkeit gewehrt. "Wir haben einen Kader zusammengehalten, der noch verstärkt wurde, wir haben in der Pandemie Schulden getilgt, haben viele Antworten auf Fragen gefunden - es wird gerade vergessen, was gut läuft", sagte Jansen am Donnerstag.

Wüstefeld, dessen Integrität zuletzt in Zweifel gezogen worden war, hatte sich am Mittwoch von seinen Aufgaben zurückgezogen. "Sein Hauptgrund war sicherlich der Schutz seiner familiären Privatsphäre. Vor allem aber auch Ruhe für den Verein, daher ist es in dem Sinne wohl die beste Entscheidung für den HSV", sagte Jansen.

Beim Zweitliga-Tabellenführer könnte nun Investor Klaus-Michael Kühne wieder ins Spiel kommen. "Wir freuen uns auf weitere Gespräche mit ihm, die im Sinne der Raute sind", sagte Jansen. Sportvorstand Jonas Boldt, der zunächst als alleiniger Chef fungiert, hatte sich zuletzt offen für eine 120-Millionen-Offerte des bei den Fans umstrittenen Kühne gezeigt. Der Logistikunternehmer hatte dem klammen HSV eine weitere, dringend benötigte Finanzspritze in Aussicht gestellt, knüpft sein Angebot aber an Bedingungen - unter anderem mehr Anteile und Mitspracherecht.

17:54
Volleyball-WM: Erste Niederlage für DVV-Frauen

Die deutschen Volleyballerinnen haben trotz einer erneut gelungenen Vorstellung die erste Niederlage bei der Weltmeisterschaft kassiert. Das Team von Bundestrainer Vital Heynen unterlag am Donnerstag im polnischen Lodz dem Titelverteidiger und Olympiadritten Serbien mit 0:3 (23:25, 22:25, 23:25).

"Es war knapp. Ich finde, dass wir gut gespielt haben. Serbien ist eine super Mannschaft mit vielen guten Spielerinnen", sagte der Belgier Heynen, der von 2012 bis 2016 beim Deutschen Volleyball-Verband (DVV) Trainer der Männer war und zum ersten Mal eine Frauen-Mannschaft betreut: "Es war bislang unser bestes Spiel, aber am Ende verlieren wir 0:3."

Top-Scorerin der deutschen Mannschaft war Hanna Orthmann mit 14 Punkten. Die ersten beiden Spiele gegen Bulgarien (3:1) und Kasachstan (3:0) hatte die DVV-Auswahl gewonnen.

17:34
Erster Tagessieg für Vingegaard seit Tour-Triumph

Tour-de-France-Champion Jonas Vingegaard hat seinen ersten Tageserfolg seit dem Gesamtsieg bei der Frankreich-Rundfahrt gefeiert. Der 25-jährige Däne vom Team Jumbo-Visma siegte am Donnerstag auf der 157 km langen dritten Etappe der Kroatien-Rundfahrt.

"Es war ein sehr schwieriges Finale, aber die Beine haben sich gut angefühlt", sagte Vingegaard: "Die Form ist gut. Ich werde versuchen, das Führungstrikot zu erobern."

Vingegaard verwies auf dem hügeligen Teilstück von Sinj nach Primosten den Briten Oscar Onley (DSM) und den slowenischen Tour-Etappensieger Matej Mohoric (Bahrain-Victorious) auf die Plätze. Dessen italienischer Teamkollege Jonathan Milan führt die Gesamtwertung mit einer Sekunde vor Vingegaard an.

17:14
IOC-Chef Bach trifft Meloni in Rom

Nach dem Wahlsieg in Italien hat sich IOC-Präsident Thomas Bach mit Parteichefin Giorgia Meloni von der ultrarechten Fratelli d'Italia in Rom getroffen. Meloni, die Anspruch auf die Bildung der nächsten Regierung erhoben hat, bot ihre Unterstützung für die erfolgreiche Organisation der Olympischen Winterspiele Mailand-Cortina 2026 an.

"Diese Winterspiele sind sehr wichtig für uns. Italien ist mehr als fähig, großartige Spiele zu organisieren. Wir wollen die Welt erneut in Erstaunen versetzen. Sie können auf uns zählen", sagte Meloni an Bach gerichtet. Bach wurde vom Präsidenten des Nationalen Olympischen Komitees, Giovanni Malago, begleitet. IOC-Mitglied Malago ist zugleich Präsident des Organisationskomitees für Mailand-Cortina 2026.

Bach dankte Meloni "für ihr starkes Engagement für den Sport und die olympische Bewegung, das sie seit vielen Jahren während ihrer politischen Laufbahn gezeigt hat". Man habe sich zu einer "sehr engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit verpflichtet, um die Olympischen Spiele 2026 in Mailand-Cortina zu einem Erfolg für Italien und die gesamte olympische Bewegung zu machen", sagte Bach.

Das von der FDI angeführte Rechtsbündnis hatte sich bei der Wahl die absolute Mehrheit in beiden Kammern des Parlaments gesichert. Die FDI erhielt mit 26 Prozent den höchsten Stimmenanteil. Meloni hat deshalb gute Aussichten, Ministerpräsidentin zu werden.

16:39
Vettel fordert externe Kontrolle für Klimaziele der Formel 1

Die Formel 1 will klimaneutral werden - und fliegt im kommenden Jahr doch wieder im Zick-Zack-Kurs um die Welt: Angesichts des Rekordkalenders für 2023 vermisst Sebastian Vettel die Konsequenz bei der Umsetzung der großen Nachhaltigkeits-Ziele.

"Man kann vieles auf Poster schreiben, und das klingt dann toll", sagte Vettel am Donnerstag im Fahrerlager von Singapur: "Aber wenn es dann nicht passiert, was bringt es?"

Aus seiner Sicht muss die Formel 1 daher auf externe Kontrolle setzen. Man müsse "den Schritt wagen", ein "unabhängiges Organ" zu finden, "das überprüft ob man die eigenen Ziele erreicht oder nicht. Ich denke, das ist der einzig glaubwürdige Weg."

16:32
FIFA erhält grünes Licht für Abrechnungsstelle

Der Fußball-Weltverband FIFA kann seine Abrechnungsstelle in Betrieb nehmen. Die französische Aufsichts- und Abwicklungsbehörde (ACPR) hat der FIFA eine Lizenz für die Tätigkeit als Zahlungsinstitut erteilt. Damit kann die Abrechnungsstelle im Auftrag der Vereine gemäß der EU-Richtlinie Zahlungen einziehen und abwickeln.

Die Abrechnungsstelle soll laut FIFA dazu dienen, die Zahlungen zwischen Klubs zu vereinfachen sowie die "finanzielle Transparenz und Integrität im internationalen Transfersystem" zu fördern.

16:25
Manfred Bender kritisiert Sané

Bender sieht bei den Bayern auch ein "Lewandowski-Problem. Sie haben keinen Vollblutstürmer. Du brauchst die Jungs, die Tore erzielen wollen, die gibt's weder in der Nationalelf noch beim FC Bayern." An Nationalspieler Leroy Sane lässt Bender kein gutes Haar, nur jedes sechste Spiel mache er mal ein Topspiel: "Gar nichts sieht man von dem. Ab und zu habe ich das Gefühl, dass er das Spiel gar nicht versteht."

Mit Blick auf die WM in Katar würde Manfred Bender den Dortmunder Mats Hummels für die Innenverteidigung mitnehmen. "Antonio Rüdiger ist noch der konstanteste. Für Nico Schlotterbeck ist das alles noch zu groß. Beim Süle ist es genauso. Auch er schafft es nicht", sagte Bender.

16:24
Bender: "Nagelsmann kann noch nicht führen"

Für den ehemaligen Bayern-Profi Manfred Bender hat die sportliche Flaute der Münchner vor allem auch mit Trainer Julian Nagelsmann zu tun. "Den FC Bayern könnte auch ein Bäcker trainieren", sagte der 56-Jährige im Interview mit Sportradio Deutschland", er müsste gar kein so guter Trainer sein, er muss die Mannschaft nur führen können. Das kann Nagelsmann noch nicht."

Bender, der mit den Bayern zweimal den Meistertitel gewonnen hatte, rät Nagelsmann zur mehr Distanz zur Mannschaft. "Beim Julian habe ich das Gefühl, er möchte auf Augenhöhe sein mit den Spielern. Statt mit dem Auto in die Tiefgarage zu fahren, kommt er mit dem E-Board und inszeniert sich", sagte Bender. Er sei aber jetzt beim FC Bayern, "da muss er sich zurücknehmen." Dass Nagelsmann seine Abwehr öffentlich als Hühnerhaufen bezeichnet hatte, war für Bender "suboptimal. Das darfst du als Bayern-Trainer nicht sagen. Aber er ist noch jung."

16:00
Schichtwechsel

Schon wieder ein Tag zu Ende - zumindest für mich. Meine Schicht im Rund um den Ball-Ticker ist vorbei. Ich wünsche euch einen schönen Abend und viel Spaß mit der Spätschicht!

15:55
BVB, News und Gerüchte: Dortmund plant offenbar Änderung von Gehaltsstrukturen

Der BVB plant wohl eine weitreichende Änderung der Spielergehälter. Ersatzkeeper Alexander Meyer ist froh über seinen Wechsel von Jahn Regensburg nach Dortmund. Alle News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier.

15:45
Wildert Chelsea bei Leverkusen?

Der FC Chelsea hat auf der Suche nach einem Sportdirektor wohl einen Mitarbeiter von Bayer Leverkusen ins Auge gefasst. Wie Sky berichtet, soll Tim Steidten, Manager beim Werksklub, auf der Liste der Blues stehen. Kürzliche Kontakte gab es unter anderem beim Transfer von Callum Hudson-Odoi, wo Steidten wohl Eindruck gemacht haben soll.

Der 43-Jährige wurde erst im Sommer befördert. Er übernahm die Nachfolge von Simon Rolfes, der wiederum als Ersatz von Rudi Völler zum Geschäftsführer Sport aufgestiegen ist. Zuvor war Steidten Leiter der Scouting-Abteilung sowie Kaderplaner der Werkself. Der gebürtige Bremer war in seiner Funktionärskarriere zunächst 13 Jahre bei Werder, ehe er 2019 zu Leverkusen kam.

15:30
SPOX in den sozialen Medien

Ihr wollt keine wichtigen News, Gerüchte und Videos aus der Sportwelt verpassen? Dann schaut doch mal bei unseren Social-Media-Kanälen vorbei!

Instagram

Facebook

Twitter

TikTok

Posted by SPOX.com
15:20
Real-Angriff auf City? Klopp jagt Benfica-Juwel

Auch heute gibt es wieder einige Transfergerüchte, die wir für euch zusammengefasst haben. Welche City-Stars will Real Madrid möglicherweise holen? Und welches Benfica-Juwel hat sich Klopp nach Darwin Nunez als nächstes ausgesucht? Schaut hier in unsere SPOX-Transfer-Diashow!

Transfers: United plant offenbar Keepertausch - 120-Mio-Mann für Klopp?
15:05
Tyson Fury fordert Anthony Joshua erneut

Ein Duell zwischen Tyson Fury und Anthony Joshua könnte doch noch möglich werden, obwohl Fury die Chance zuletzt als "offiziell vorbei" betitelte. Wie Fury selbst in einem Social Media-Posting erzählt, sind TV-Verträge mit BT, DAZN und ESPN ausgehandelt - und Joshua müsste den Vertrag zum Kampf nur noch unterschreiben. Die Aufforderung an den Rivalen geht klar raus: "Unterschreib es - oder mach dich lächerlich und lass es." Aber seht selbst:

14:52
Lars Windhorst: Fragen und Antworten zu den Spionage-Vorwürfen gegen den Investor von Hertha BSC

Der Investor von Hertha BSC, Lars Windhorst, hat offenbar eine israelische Wirtschaftsdetektei damit beauftragt, eine Kampagne zum Sturz des ehemaligen Präsidenten Werner Gegenbauer aufzusetzen. SPOX klärt, um welche Anschuldigungen es sich handelt, wie es überhaupt zu dem Bericht kam und wie sich die Beteiligten zu besagter Situation äußern.

14:20
FC Bayern: Leidet die Offensive an Pressingentzug?

Beim FC Bayern München hakt es in der Offensive. Ein Grund dafür könnte sein, dass Julian Nagelsmann das Pressing des Rekordmeisters angepasst hat. Die Statistiken zeigen, dass sich der Trainer aktuell auf der Suche nach der richtigen Balance zwischen Angriff und Abwehr befindet. Den Artikel von Kollege Justin Kraft lest ihr hier.

14:00
Moukoko kontert Gehalts-Schlagzeilen

BVB-Youngster Youssoufa Moukoko scheint mit den Schlagzeilen rund um seine Gehaltsforderungen wohl nicht ganz zufrieden zu sein. "Medien, Medien, hört auf, Lügen zu verbreiten", postete der Dortmunder auf seinem Snapchat-Profil. "Ihr wisst ja gar nicht Bescheid. Schade, ey", fügte er noch hinten dran.

Außerdem gab es auch ein kleines Nicht-Update zum Thema selbst: "Am Ende sehen wir dann, ob ich verlängere oder nicht."

13:45
England-Legionär im Blickfeld der Nationalelf

Hansi Flick hat wohl England-Legionär Vitaly Janelt für die Nationalmannschaft im Blick. Wie der 24-Jährige Sechser im Interview mit Sky erzählte, war der Nationaltrainer schon bei zwei Spielen des FC Brentford zu Besuch. "Letztes Jahr gegen Liverpool und gegen Arsenal" sei er im Stadion gewesen. Doch auch diese Saison "gegen Leeds war er im Stadion", erzählte Janelt.

Der gebürtige Hamburger wechselte im Sommer 2020 vom VfL Bochum zum FC Brentford und überzeugt dort regelmäßig mit starken Leistungen. Besonders da auf der Sechser-Position im Nationalkader etwas Ebbe herrscht, könnte Janelt spannend werden. Doch wann das passiert, ist noch offen - und Janelt bleibt ruhig. "Ich muss einfach jede Woche hier in Brentford beweisen, warum ich es verdient hätte", nahm er sich selbst in die Pflicht.

13:22
PK-Ende

Das war's schon mit der Pressekonferenz. Um 13.30 Uhr geht es dann mit Nagelsmann und den Bayern weiter - hier geht's zu unserem Liveticker.

13:18
BVB-PK - Spielergehälter mit Erfolgsboni

Terzic: "Erfolg hilft immer. Sowohl für den Trainer als auch die Spieler. Aber das ist zwei Tage vor dem Spiel kein Thema. Letztes Jahr in meiner anderen Rolle hättest du mich fragen können, aber jetzt geht es um das Spiel."

13:17
BVB-PK - Mats Hummels und die WM

Terzic: "Mats ist genauso wie alle anderen Innenverteidiger bei uns in einer richtig guten Form. Die Jungs machen mir die Aufstellung nicht leicht. Wenn Mats weiter so spielt, hat er eine große Chance, bei der WM dabei zu sein. Aber das ist nicht meine Entscheidung. Wir sind einfach froh, dass Mats gesund und in dieser Form ist."

13:17
BVB-PK - Alexander Meyer

Terzic: "Wir waren natürlich sehr enttäuscht, dass Greg ausfallen wird. Er war in einer unfassbar guten Form und hat uns häufig Punkte gerettet. Obwohl diese Nachricht so schlimm war, hat es mich für Alex gefreut. Er hat seit Tag Eins einen guten Eindruck entlassen. Wir konnten uns in den Freundschaftsspielen komplett auf ihn verlasssen. Er hatte ein gutes Spiel gegen Dresden. Das Eins gegen Eins, das Spiel mit Ball und auch seine Ruhe sind besonders."

13:15
BVB-PK - nochmal Modeste

Terzic: "Dass wir die Anzahl der Flanken erhöht haben, ist euch auch aufgefallen. Gegen Schalke haben wir 32 Flanken in den Sechzehner gespielt, aber davon sind nur sechs angekommen. Wenn wir wissen, dass Tony da seine beste Waffe hat, müssen wir an der Quantität aber auch an der Flanken-Qualität arbeiten. Die finalen Aktionen waren da nicht gut genug. Aber wir wünschen uns, dass bei Tony der Knoten platzt, das Selbstvertrauen zurückkommt und Dinge selbstverständlicher werden. Aber wenn ich sehe, wie er gearbeitet hat, bin ich zuversichtlich, dass es nicht mehr lange dauern wird. Darauf werden wir gemeinsam hinarbeiten, um uns an ihn und ihn an uns anzupassen."

13:14
BVB-PK - Nico Schulz

Terzic: "An der Situation für Nico hat sich nichts verändert. Er ist fester Bestandteil des Kaders und trainiert jede Woche mit. Letzte Woche haben wir abgesprochen, dass er in der U23 Minuten sammelt. Alle anderen Sachen, die wir mit Nico zu besprechen haben, besprechen wir nur mit ihm."

13:13
BVB-PK - Malen und Adeyemi

Terzic: "Beide hatten eine gute Vorbereitung. Besonders Donnie ist sehr fit wiedergekommen im Juni. Dann gab es diesen Rückschlag, wo er sich muskulär verletzt hat. Auch Karim hat sich im ersten Ligaspiel verletzt und konnte wochenlang nicht beschwerdefrei trainieren und spielen. Die beiden machen jetzt einen richtig guten Eindruck, sie hatten weniger frei und wurden als Vorbereitung belastet. Aber sie sind nicht in der Lage, vier Spiele am Stück zu spielen. Da müssen wir gucken. Aber die beiden tun uns richtig gut, weil sie durch ihr Tempo eine ganz andere Waffe ins Spiel bringen."

13:12
BVB-PK - über Salih Özcan

Terzic: "Zu den Langzeitverletzten zählen Haller, Morey, Dahoud und Bynoe-Gittens. Salih konnte nicht zur Nationalmannschaft reisen, weil er schon seit der Vorbereitung Probleme mit seinem Fuß hatte. Deshalb mussten wir Ruhe in seinen Fuß reinbekommen. Er ist seit gestern wieder im leichten Training, heute wollen wir ihn involvieren in die Abläufe, morgen soll er das Abschlusstraining voll absolvieren, um für das Wochenende eine Option zu sein."

13:10
BVB-PK - 13 Spiele in 42 Tagen

Terzic: "Die Vorbereitung darauf fängt natürlich nicht heute an. Wir wussten, dass der Spielplan durch die WM sehr eng sein wird. Es ist etwas ähnlich wie nach dem Corona-Break. Da haben wir auch regelmäßig in diesem Rhythmus gespielt. Wir wollten in der Vorbereitung eine Grundlage schaffen und uns genau für diese Phase gut aufstellen. Wir haben zuletzt etwas Frische getankt und jetzt geht es darum, diese Aufgabe anzunehmen- Egal in welchem Rhythmus. Wir wollten die Belastung dosieren und die Erfrischung sofort einleiten. Rotation wird immer ein Thema sein, wenn die Jungs so viel spielen. Gerade auch bei den Nationalspielern."

13:08
BVB-PK - über Köln

Terzic: "Die Arbeit, die Steffen [Baumgart] die letzten Jahre aufgebaut hat, ist sensationell. Er hat nicht nur die Mannschaft stabilisiert, sondern diesen 'All-In-Fußball' etabliert. Unabhängig von Personen und Transfers. Er macht Spieler immer besser. Er hat Selbstvertrauen in seinen Fußball - und das ist ihre große Stärke. Sie haben in der Systematik nicht viel verändert, obwohl sie zwei Stammspieler verloren haben. Sie haben durch die Doppelbelastung immer rotieren müssen, aber auch die reinkommenden Jungs sind sehr gut. Sie sind immer noch gefährlich bei Standards und flanken sehr viel, spielen immer wieder über das Halbfeld und bringen von den Flügeln gefährliche Flanken rein. Daraus resultieren häufig Standard-Situationen, das macht sie sehr gefährlich. Dazu haben sie jetzt auch viel Ballbesitz, das zeigt auch, dass diese Mannschaft sich immer stetig weiterentwickelt."

13:05
BVB-PK - Modeste Teil II

Terzic: "Bisher waren die Anfeindungen von Köln-Fans kein Thema. Ich glaube, dass es ein spezielles Spiel für ihn sein wird. Wir haben vor kurzer Zeit auch eine Rückkehr eines ehemaligen Spielers mit Erling Haaland erlebt, der hat dann direkt getroffen. Wir wären froh, wenn das bei uns auch so läuft."

13:04
BVB-PK - Anthony Modeste

Terzic: "Tony hat die Länderspielpause sehr gut genutzt. Tony hat sehr gut trainiert, besonders diese Woche. Er hat viele Tore erzielt und macht einen guten, frischen Eindruck. Man sieht ihm an, dass er mit der Torausbeute unzufrieden ist. Aber wie Tony sich hier präsentiert hat, sehen wir ihn auf einem sehr guten Weg und sind uns sicher, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis er wieder Tore schießt."

13:02
BVB-PK - Reus-Ersatz

Terzic: "Personeller Ersatz ist eine Option, aber wir könnten auch das System umstellen. Wir werden überlegen, wo es am besten passt und wo wir die Wahrscheinlichkeit am Größten sehen, dass wir am Samstag gewinnen."

13:02
BVB-PK - Personalsituation

Edin Terzic: "Neben den Langzeitverletzten werden Gio Reyna, Gregor Kobel und Marco Reus noch nicht zur Verfügung stehen. Gio hat sich beim Länderspiel der USA verletzt. Die Diagnose lautet, dass es eine Zerrung ist. Er fehlt sieben bis zehn Tage. Wir hoffen, dass er nach dem Sevilla-Spiel wieder einsatzfähig ist. Bei Marco Reus ist es nicht so schlimm wie befürchtet, sodass er hoffentlich nach dem Wochenende ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Gregor Kobel ist noch nicht fit geworden, da haben wir auch die Hoffnung, dass es für Mittwoch reicht, aber das müssen wir ausprobieren. Alle anderen sind einsatzfähig. Julian Brandt, Youssoufa Moukoko und Thorgan Hazard sind alle wieder im leichten Training, da sieht es gut aus."

12:55
BVB-Pressekonferenz im Liveticker

Hier bei Rund um den Ball werden wir die Pressekonferenz von Borussia Dortmund vor dem Spiel gegen den 1. FC Köln ab etwa 13:00 Uhr im Ticker live verfolgen. Schaut sie gerne ebenfalls oder lest einfach hier mit, um die Aussagen von Edin Terzic gemeinsam zu diskutieren.

12:45
Erster auf Panini-Bild verewigter Spieler gestorben

Bruno Bolchi, der erste auf einem Panini-Bild verewigte Fußballer, ist tot. Der ehemalige Kapitän von Inter Mailand ist am Dienstagabend im Alter von 82 Jahren in einer Klinik in Florenz gestorben.

Bolchi galt als "Adam der Sticker", wie ihn die Gazzetta dello Sport nannte. Das Klebebildchen mit seinem Gesicht aus dem Jahr 1961 ist unter Sammlern eines der begehrtesten.

12:30
WM-Organisatoren kritisieren Dänemark-Trikot

Die WM-Organisatoren haben das symbolträchtige Trikot Dänemarks für die Fußball-WM in Katar kritisiert. Dass die Dänen in komplett einfarbigen Trikots spielen - auch mit Verbands- und Sponsorenlogo in der jeweiligen Farbe - missfällt den Chefs. Diese bestreiten nämlich die Behauptungen von Dänemark-Ausrüster Hummel, "dass dieses Turnier Tausende von Menschen das Leben gekostet hat", heißt es in einer Stellungnahme des Organisationskomitees.

Den "Wandelnden Trauerfluor", wie sie das ganz in Schwarz gehaltene Trikot selbst bezeichnen, wird wie bei der deutschen Nationalmannschaft eine "One Love"-Kapitänsbinde ergänzen.

12:15
Dortmunder Weihnachtssingen kehrt zurück

Der BVB lud in der Vergangenheit seine Fans jedes Jahr zum gemeinsamen Weihnachtssingen ins heimische Stadion. Wegen der Corona-Pandemie musste diese Tradition die letzten zwei Jahre pausieren, doch nun kehrt sie zurück. Am 11. Dezember ist es soweit und die Dortmunder besingen wieder das Weihnachtsfest.

12:00
NFL Predictions Week 4: Prognosen, Vorhersagen und Tipps

Die Bills stoppen Lamar Jackson und die Ravens, während Tom Brady mit verbessertem Waffenarsenal Mahomes und die Chiefs besiegt. Zudem kommt es zur Abwehrschlacht im Westen. Kollege Marcus Blumberg gibt seine Tipps zum vierten NFL-Spieltag ab.

11:50
SPOX in den sozialen Medien

Ihr wollt keine wichtigen News, Gerüchte und Videos aus der Sportwelt verpassen? Dann schaut doch mal bei unseren Social-Media-Kanälen vorbei!

Instagram

Facebook

Twitter

TikTok

11:41
Zwei Profiverträge für Köln-Talente

Der 1. FC Köln hat die baggernde Konkurrenz um zwei Eigengewächse wohl ausgestochen. Wie der Express berichtet, unterschreibt der 18-Jährige Innenverteidiger Rijad Smajic seinen ersten Profivertrag. Meiko Wäschenbach soll seinen schon unterzeichnet haben.

An Mittelfeldspieler Meiko Wäschenbach soll vor allem der VfB Stuttgart im Sommer stark interessiert gewesen sein. Teamkollege Smajic hatte größere Bewerber: Benfica Lissabon, der FC Porto sowie gleich drei Bundesligisten werden vom Blatt genannt. Doch beide Youngster werden beim Effzeh bleiben.

11:24
Befreiungsschlag für Aue?

Mit dem Spiel zwischen Erzgebirge Aue und dem SV Meppen startet die 3. Liga nach der Länderspielpause in den 10. Spieltag. Mit nur 3 Punkten verlief der Saisonstart für die Sachsen bisher katastrophal. Gelingt gegen Meppen der erste Sieg der laufenden Spielzeit?

Die Antwort gibt es natürlich bei MagentaSport, der Heimat der 3. Liga. Jetzt Angebot sichern!

11:05
Bis Ende 2026: adidas und Landesverbände des DFB verlängern Partnerschaft

Der deutsche Sportartikelhersteller adidas und 18 der 21 Landesverbände des Deutschen Fußball-Bundes haben ihre Partnerschaft langfristig verlängert. Dies gab das Unternehmen aus Herzogenaurach am Donnerstag bekannt. Der neue Kontrakt als Ausrüster läuft bis Ende 2026. Zu den Verbänden zählen unter anderem der Bayerische Fußball-Verband und der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen.

"Als Vorsitzender der Präsidentenkonferenz freue ich mich sehr, dass 18 Landesverbände ihre Verträge mit adidas verlängern konnten", sagte der Vorsitzende der Konferenz der Landes- und Regionalverbandspräsidenten beim DFB, Ronny Zimmermann: "Das ist ein starkes Signal für den Amateurfußball und wichtig für die Arbeit in den Verbänden."

10:55
Toppmöller: Bayern sollte sich um Thuram bemühen

Klaus Toppmöller hat Hasan Salihamidzic in seiner Kicker-Kolumne einen Tipp für die Position des Stoßstürmers gegeben, die er selbst als vakant ausgemacht hat. Wäre er Entscheidungsträger beim FC Bayern, "würde ich mich um Mönchengladbachs Marcus Thuram bemühen." Der Franzose steht wettbewerbsübergreifend bei neun Scorern in acht Spielen für die Fohlen.

Die Qualitätenbeschreibung lieferte Toppmüller direkt mit: "Er ist groß, schnell kopfballstark" und ganz wichtig: "im nächsten Sommer ablösefrei". Klingt eigentlich nach dem richtigen Kandidaten - doch hat er wirklich Bayern-Qualität?

10:35
Arslan: "Serie A ist besser als Bundesliga"

Der ehemalige Spieler des Hamburger SV Tolgay Arslan, derzeit für den italienischen Erstligisten Udinese Calcio aktiv, hat sich in einem Interview mit Sport1 zur Qualität der Bundesliga geäußert. "Die Serie A ist besser als die Bundesliga", lautet sein Fazit, nachdem er beide Ligen ausgetestet hat.

Als Grund sieht er vor allem Dinge wie die Dominanz der Bayern, denn "in Italien kämpfen viele Klubs um die Meisterschaft und die internationalen Plätze!" Er selbst sei bei Udinese sehr glücklich. Er fühle sich "super wohl" in Italien. Sein derzeitige Verein "hat einen besonderen Platz in meinem Herzen."

10:15
Kruse: „Habe jetzt nicht so die Eile“

Max Kruse hat sich im Training des VfL Wolfsburg verletzt. Nun meldete sich der suspendierte Stürmer auf Instagram zu Wort. "Es ist ein Muskelfaserriss", erzählt er. Damit falle er etwa vier Wochen aus. Folgen lässt er einen Spaß über seine Suspendierung: "Wie ihr wisst: Ich habe jetzt auch nicht so die Eile, es auf die ein oder andere Woche ankommen zu lassen."

Ohnehin kann Kruse erst im Januar den Verein wechseln. Und sollte Niko Kovac nicht bis dahin entlassen werden und sein Nachfolger die Meinung zu Kruses Einsätzen ändern, hätte er in dieser Zeit ja ohnehin kein Pflichtspiel für die Wölfe bestritten.

09:55
Kroos-Karriereende kommenden Sommer?

Bei Real Madrid herrschen wohl Zweifel, ob Weltmeister Toni Kroos seinen im Sommer 2023 auslaufenden Vertrag bei den Königlichen verlängern möchte. Das berichtet die spanische AS. Dass Kroos gerne seine Karriere bei Real beenden möchte, daraus machte er zuletzt kein Geheimnis. "Das ist meine Vorstellung", sagte Kroos Anfang des Jahres gegenüber dem TV-Sender RTVE.

Wenn das Gefühl bei den Real-Verantwortlichen stimmt und Kroos nicht verlängern möchte, könnte das also auf ein bevorstehendes Karriereende hindeuten. Doch es gibt auch noch ein Schlupfloch. Im Januar-Interview sagte er weiter: "Wenn das auch die Vorstellung des Klubs ist, wird es auch so sein." Möchte er also weiterspielen, Real entschiede sich aber gegen eine Verlängerung, könnte es für Kroos auch nochmal zu einem neuen Team gehen.

09:40
Wilson: „Ich stehe 3-0 gegen Chad Powers“

Der ehemalige Quarterback der New York Giants Eli Manning hatte sich im ManningCast Montagnacht zu Russel Wilsons enormem Vertrag geäußert, man hätte die 235 Millionen Dollar lieber dem Punter zahlen sollen. Nun konterte der neue Broncos-Quarterback. "Ihr redet über Chad Powers? Ich stehe 3-0 gegen Chad Powers."

Chad Powers ist ein Alter Ego Mannings, das er für ein Spaß-Format einnahm, um an einem College-Team als Fake-Transfer einen Tag zu trainieren. Doch Wilson nahm auch etwas Wind aus den Segeln: "Das ist Teil des Spiels, die Jungs haben einfach Spaß. Ich habe viel Respekt für Peyton und Eli."

09:25
Farke spielt Pep-Fußball - „Risiko muss man mögen“

Die Rheinische Post hat Borussia Mönchengladbach-Trainer Daniel Farke auf seine gemächliche Spielweise angesprochen. Dieser freute sich über die erkennbare Handschrift - vor allem im Spiel gegen Leipzig: "Leipzig hat versucht, uns hoch zu pressen. Wir haben aber nur ganz, ganz selten versucht, sie hoch zu überspielen." Stattdessen habe man flach über Torwart Yann Sommer aufgebaut und so den Gegner gelockt. "Das muss eine Mannschaft mögen, inklusive des Risikos."

Keine andere Mannschaft der Bundesliga hat so viel Ruhe am Ball (der Ball bewegt sich 1,17 Meter pro Sekunde) wie Borussia Mönchengladbach, nur der FC Bayern spielt längere Passsequenzen (Gladbach 3,84 - Bayern 4,04 Pässe pro Sequenz) als die Fohlen, zitiert die RP eine Studie von TheAnalyst.

Im Europa-Vergleich hat Pep Guardiolas Manchester City die extremsten Werte (6,07 Pässe pro Sequenz, 1,03 Meter pro Sekunde) - und die Ähnlichkeit ist kein Zufall. Guardiola bewunderte Farke in der Vergangenheit bereits für seinen gespielten Fußball bei Norwich City. Die Gladbach-ähnlichsten Vereine Europas sind - ebenfalls wohl wenig zufällig - der FC Arsenal unter Ex-Guardio-Co-Trainer Mikel Arteta und der FC Girona, die eine Vereinspartnerschaft mit Manchester City pflegen.

09:10
Verletzungskosten der Bundesliga

In der Saison 2021/22 hat es in Europas Top-Ligen 20 Prozent mehr Verletzungen gegeben. Auf diese Zahlen kommt eine Studie des britischen Versicherungsmaklers Howden. Dabei geht es auch um die Kosten in Folge von Verletzungen. In der Bundesliga mussten die Klubs für 1205 Verletzungen (902 in der Saison 2020/21) etwa 82,77 Millionen Euro bezahlen.

Alleine 44% dieser Kosten (36.42 Millionen Euro) seien auf die beiden Top-Vereine FC Bayern München und Borussia Dortmund zurückzuführen. Doch ein Verein toppt das locker alleine: Die Verletzungskosten von PSG lagen in der Saison laut der Studie bei 40 Millionen Euro, Top-Wert aller Klubs.

08:50
Neuer Finanzvorstand beim FCB

Finanzvorstand und stellvertretender Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München Jan-Christian Dreesen wird den FCB "auf eigenen Wunsch" verlassen, teilte der Verein in einer Pressemeldung mit. Ab dem 1. Juli 2023 wird dafür Michael Diederich seine beiden Ämter übernehmen. Details dazu und weitere News und Gerüchte rund um den FC Bayern findet ihr hier.

08:40
100 Millionen abgelehnt wegen Impfklausel

Der US-Basketballer Kyrie Irving hat sich auf einer Pressekonferenz erneut zum Thema Impfung geäußert. Der immer noch ungeimpfte Irving habe im Sommer 2021 sogar ein riesiges Verlängerungsangebot der New York Nets ausgeschlagen. 100 Millionen Dollar hätte er über vier Jahre verdienen können. Doch die Sache hatte einen Haken: Er hätte sich dafür impfen lassen müssen. Das wollte er nicht - "das war meine Entscheidung", so der NBA-Spieler.

Den Nets war viel daran gelegen, dass ihr Star sich impfen lässt. Denn im Staat New York waren Indoor-Veranstaltungen für ungeimpfte lange verboten, weshalb Irving bei vielen Heimspielen nicht antreten durfte. Auswärts galt dasselbe, wenn die Regeln im entsprechenden Staat es Ungeimpften untersagten. Beispielsweise wurde ihm die Einreise nach Kanada verwehrt, wie die Bild berichtet.

08:30
Meyer: "Dann konnte ich nicht mehr reagieren"

BVB-Ersatzkeeper Alexander Meyer hat über seine Einsätze bei Borussia Dortmund gesprochen. Im Interview mit der WAZ beschrieb er seine aktuelle Situation als "sensationell, einfach unbeschreiblich". Das große Ziel sei immer die Bundesliga gewesen, doch "dann kam auch noch die Champions League obendrauf." Doch es geht auch um seine Leistungen in den ersten Spielen.

Ein Manko bleibt nämlich, dass er aktuell bei fünf Gegentoren nur fünf Paraden vorzuweisen hat. Angesprochen auf das Tor von Manchester Citys John Stones und Kehls "Normalerweise hält Alex den", erzählte Meyer seine Sicht der Dinge. "Es war etwas unglücklich mit Nico Schlotterbeck in der Schussbahn. Ich habe den Ball erst spät gesehen und dann konnte ich nicht mehr reagieren!" Hier herrscht wohl Uneinigkeit zwischen Sportdirektor und Torhüter über die Haltbarkeit dieses Balls.

08:15
Yann Sommer wettet im Training

Yann Sommer hat selbst im Training wohl den etwas größeren Nervenkitzel im Sinn. Wie sein Nationaltrainer Murat Yakin erzählte, wettet er im Training mit seinen Mitspielern um Geld. "Und er hat seine Kasse wieder gefüllt diese Woche", scherzt Yakin über Sommers Trainingsleistungen.

An Sommer hat sich neben seinen Mitspielern auch der FC Bayern München lange die Zähne ausgebissen. Eine Rekordzahl von 19 Torschüssen parierte er beim kürzlichen Aufeinandertreffen. Der Vertrag des Schweizers bei Borussia Mönchengladbach läuft am Ende der Saison aus und wenn er so weiter macht, dürfte das nicht günstig für die Gladbacher werden. Aber wer weiß: Vielleicht erspielt er sich ja genug Gehaltsaufbesserungen im Training.

08:00
Will Moukoko einen Riesenvertrag?

Youssoufa Moukoko fordert von Borussia Dortmund angeblich eine Gehaltssumme in Höhe von sechs Millionen Euro, damit er seinen 2023 auslaufenden Vertrag verlängert. Das berichtet die Bild.

Der BVB versucht dem Vernehmen nach seit einiger Zeit, das Sturmjuwel von einem Verbleib zu überzeugen. Ein ablösefreier Abgang soll verhindert werden. Allerdings bieten die Dortmunder dem Bericht zufolge Moukoko derzeit nur ein Jahresgehalt von vier Millionen Euro.

Neben dem Gehalt gehe es dem 17-Jährigen vor allem auch um eine sportliche Perspektive - er möchte mehr Spielzeit beim BVB zugesichert bekommen. In der vergangenen Saison kam der Youngster nur auf 22 Einsätze mit 358 Spielminuten (rund vier volle Partien über 90 Minuten) für die Profis. In dieser Saison sind es immerhin schon neun Spiele mit 270 Minuten (drei volle Partien) - Trainer Edin Terzic baut auf den Youngster.

Die Ausdehnung des Kontrakts könnte sich ohnehin bis zum 20. November hinauszögern. Dann ist Moukoko 18 Jahre alt und voll geschäftsfähig. Er könnte seinen Vertrag dann ohne seine Eltern aushandeln und unterschreiben.

07:55
Tickerstart

Los geht es mit dem Rund um den Ball-Ticker am Donnerstag, ihr Freunde des gepflegten Ballspiels. Die Länderspielpause ist fast rum, morgen gibt es wieder Bundesliga-Fußball! Und wir freuen uns heute gemeinsam darauf.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX