Cookie-Einstellungen

Ticker - Sportdirektor: Chelsea erhält Absage von RB

Von Alex Gschlössl / Alex Weber

© getty

Auf der Suche nach einem Sportdirektor hat Chelsea eine Absage von Red Bull kassiert (18.04 Uhr). Rafael Gikiewicz hat sich zu den missverstandenen Aussagen über seine Zukunft geäußert (15.49 Uhr). Lucien Favre steht angeblich in Nizza vor dem Aus (12.19 Uhr). Robert Lewandowski resümiert nach zwei Monaten seine Zeit beim FC Barcelona (10.05 Uhr). Alle News und Gerüchte aus der Welt des Sports gibt es hier bei Rund um den Ball.

18:12
Themen des Tages
  • 18:04 Uhr Salzburgs Sportdirektor Freund sagt Chelsea ab
  • 15:49 Uhr Gikiewicz äußert sich zu seinem Ultimatum
  • 12:19 Uhr Wird Pochettino Favre-Nachfolger in Nizza?
  • 10:05 Uhr Lewandowski schwärmt von Barça-Wechsel
  • 08:55 Uhr "Schlag ins Gesicht": Hütter spricht über Eberl-Abgang
  • 08:07 Uhr Barça will wohl Asensio holen
  • 07:53 Uhr ManUnited an Goncalo Ramos dran
18:11
Feierabend

Freunde, das war es für heute an dieser Stelle. Morgen werdet Ihr wie gewohnt wieder mit allen wichtigen Sportnachrichten durch den Tag geführt. Bis dann, macht's gut!

18:04
Salzburgs Sportdirektor Freund sagt Chelsea ab

Christoph Freund hat dem FC Chelsea eine Absage erteilt und bleibt RB Salzburg als Sportdirektor erhalten. Die Anfrage "eines derart großen Klubs" habe ihn geehrt, wurde der 45-Jährige am Dienstag in einer Mitteilung von RB zitiert: "Ich bin aber zu dem Schluss gekommen, dass ich beim FC Red Bull Salzburg am besten aufgehoben bin." Der Österreicher Freund hatte in Salzburg erst kürzlich seinen Vertrag bis 2026 verlängert.

Chelsea hatte nach der Entlassung von Thomas Tuchel in Graham Potter zuletzt einen neuen Teammanager gefunden. Die neuen Investoren um Todd Boehly suchen aber noch einen neuen Sportdirektor, der mit Potter zusammenarbeitet.

17:55
Lamine Yamal: La Liga nennt ihn schon "Mini-Messi"

Apropos Messi: Beim FC Barcelona trainiert aktuell ein 15-jähriges Talent bei den Profis mit, dem bereits der Spitzname "Mini-Messi" gegeben wurde. Der junge Mann hört auf den Namen Lamine Yamal und wenn Ihr mehr über Ihn erfahren möchtet, könnt Ihr einfach hier klicken.

17:41
Fabregas über mögliche Barca-Rückkehr von Messi

Der Vertrag von Lionel Messi bei PSG ist noch bis 2023 datiert und über eine anschließende Rückkehr zum FC Barcelona wurde zuletzt bereits immer wieder spekuliert. Wenn es nach Cesc Fabregas geht, wäre das eine gute Sache: "Ich weiß nicht, ob es möglich ist. Es könnte aber eine Option sein, wenn Barca dafür offen ist. Es wäre ein Happy End", erklärte der Spanier beim katalanischenRadiosender RAC1.

17:22
N'Golo Kanté vor Abgang vom FC Chelsea?

Der FC Chelsea erlebt derzeit einen großen Umbruch. Erst wurde der Klub an Todd Boehly verkauft, dann Trainer Thomas Tuchel durch Graham Potter ersetzt und zudem droht der ablösefreie Abgang von N'Golo Kanté. SPOX und GOAL beantworten die wichtigsten Fragen zum möglichen Wechsel des Mittelfeldspielers. Einmal hier klicken.

16:52
Milan arbeitet offenbar an Leao-Verlängerung

Rafael Leao soll sich laut der Gazzetta Dello Sport in Gesprächen wegen einer Verlängerung mit dem AC Milan befinden. Sein aktuelles Arbeitspapier läuft noch bis 2024, aber die Gerüchte um das Interesse des FC Chelsea dürften auch bei den Mailändern angekommen sein und mit einer netten Gehaltserhöhung versucht man wohl, einen möglichen Abgang zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern. Im Raum steht angeblich ein Jahresgehalt von sechs bis sieben Millionen Euro.

16:27
Mehrere PL-Klubs wohl an Nwaneri interessiert

Ethan Nwaneri ist seit Sonntag der jüngste Spieler in der Geschichte der Premier League. Der Teenager lief beim 3:0-Sieg des FC Arsenal gegen den FC Brentford für die Gunners auf. Im Alter von 15 Jahren und 111 Tagen war er damit nicht nur in der jüngste Kicker in der Historie der Gunners, auch in Englands höchster Spielklasse gab es noch keinen jüngeren Spieler.

Die Konkurrenz in England schläft aber bekanntlich nicht und so berichtet nun die Times, dass die beiden Manchester-Klubs und auch der FC Liverpool ein Auge auf den Youngster geworfen haben. Da Nwaneri noch zu jung ist, um einen Profivertrag zu unterschreiben, könnte der FC Arsenal ihn somit gegen eine vergleichsweise geringe Ausbildungsentschädigung verlieren.

15:58
TIckerübergabe

So ich bin raus für heute! Viel Spaß mit der Spätschicht. Macht es jut!

15:49
Gikiewicz äußert sich zu seinem Ultimatum

Der Torhüter vom FC Augsburg, Rafal Gikiewicz, hat seine jüngsten Aussagen über ein angebliches Ultimatum an den FCA klargestellt. Bei Instagram schrieb der Schlussmann: "Ich hatte und habe mit Stefan Reuter und Enrico Maaßen und allen Beteiligten beim FCA ein sehr gutes Verhältnis. Ich bin immer voll fokussiert auf unsere Spiele. Ich mache mir im Moment absolut keine Gedanken über meinen Vertrag. Ich stehe bis Juni 2023 voll im Dienst meiner Mannschaft und unserer Fans. Das möchte ich zum angeblichen 'Ultimatum' hier mitteilen." Der 34-Jährige besitzt noch bis Sommer 2023 einen gültigen Vertrag und offenbar die Option, ihn nach einer gewissen Anzahl an Spielen um ein weiteres Jahr zu verlängern.

15:02
Seifert stellt Streaming-Plattform vor

"DYN" heißt die neue Streamingplattform vom langjährigen Chef der Deutschen Fußball Liga (DFL) Christian Seifert. Sie wird DYN - ausgesprochen "Dein" - heißen. "Ein neues Zuhause für die Fans. DYN. Keine Show. Kein Schein. Nur die Kraft des Sports", sagte Seifert. Der Startschuss der neuen Plattform wird im Sommer 2023 erfolgen.

Der neue Sportstreaming-Dienst DYN, ein Joint Venture mit dem finanziell potenten Axel-Springer-Konzern, hatte schon in den letzten Wochen und Monaten für Furore gesorgt. Seifert hatte die Rechte für die Bundesligen im Tischtennis (TTBL), Volleyball (VBL), Basketball (BBL) und zuletzt auch Handball (HBL) in sein Portfolio geholt, nur die Deutsche Eishockey Liga (DEL) lehnte ab.

Seine Zielsetzung ist klar. "Wir wollen diese Sportarten viel stärker in die Mitte der Gesellschaft tragen - auch mit ARD/ZDF. Das würde auf ziemlich viel Akzeptanz in den Sportarten stoßen, glaube ich", äußerte der 53-Jährige.

Wie findet Ihr die Idee der Streamingplattform DYN? Gibt es davon nicht schon genug verschiedene?

14:50
NFL - Voting: Die SPOX-Spieler der Woche - Woche 2

Woche 2 der NFL-Saison ist im Kasten. Ab dieser Saison sucht SPOX jede Woche die Spieler der Woche und fragt dafür sein fachkundiges Publikum. In dieser Woche stehen unter anderem Amon-Ra St. Brown, Tua Tagovailoa, Aidan Hutchinson und Micah Parsons zur Wahl.

Hier gehts zur Abstimmung. Schaut doch gerne vorbei!

14:41
FC Bayern: Coman trainiert wieder

Kingsley Coman ist nach seiner Verletzung wieder auf dem Weg der Besserung. Der 26-jährige Franzose konnte seine ersten Laufübungen absolvieren. Das berichtet die Bild. Beim Spiel gegen den VfB Stuttgart hatte er sich einen Muskelfaseriss im hinteren Oberschenkel zugezogen. Die Partie gegen Bayer 04 Leverkusen kommt für ihn wohl noch zu früh. Zum Champions-League-Duell gegen viktoria Pilsen könnte er dann wahrscheinlich sein Comeback feiern.

14:38
Thomas Tuchel und der FC Bayern: Man flirtet immer wieder

Julian Nagelsmann sitzt beim FC Bayern trotz einer Ergebniskrise fest im Sattel und dennoch geistert in den Medien seit Tagen der Name von Thomas Tuchel als möglicher Nachfolger, sollten in München alle Stricke reißen. Tuchel ist beim FC Bayern kein Unbekannter und war schon mehrmals ein Thema an der Säbener Straße. Doch würde er überhaupt wollen? Und würde er zum FC Bayern passen? SPOX und GOAL beantworten die wichtigsten Fragen.

Hier gelangt Ihr zum Artikel. Schaut doch gerne vorbei!

14:26
DFB: Musiala muss Training abbrechen

Jamal Musiala musste die Einheit am heutigen Dienstag verletzt abbrechen. Er zog sich eine Risswunde am Schienbein zu. Thomas Müller hatte ihn bei einer Übung schmerzhaft mit einer wuchtigen Grätsche erwischt. Jedoch ist die Verletzung laut DFB nur oberflächlich. Die Einsätze gegen Ungarn und England sind damit nicht in Gefahr.

14:05
Rüdiger kommt Idol sehr nahe

Angekommen bei Real Madrid läuft es für Antonio Rüdiger herausragend. Noch ungeschlagen in der Liga und auch in der Champions-League-Gruppenphase auf Kurs. Im Interview mit Sport1 verriet er, wer sein großes Idol war und zwar wenig überraschend: Pepe.

"Er war mein großes Vorbild bei Real Madrid, so wie er wollte ich immer sein. Ich habe mir früher Videos angeschaut, wie er seine Gegner weggrätscht. Da war ich noch jung und wollte jedem zeigen, dass auch ich hart sein kann. Das war in meinem Kopf drin. Wahnsinn, wie gut Pepe war. Nicht nur im Zweikampf, auch im Spielaufbau", schärmte Rüdiger, der bei Real liebevoll Rudi genannt wird: "Heute erzählen mir aber alle bei Real, dass er außerhalb des Platzes eigentlich ein ganz ruhiger Charakter war." Für ein Trikot seines Vorbilds wartete er sogar über eine Stunde.

13:48
Kimmich nervt Krisenstimmung

Joshua Kimmich ist sichtlich angefressen über die Situation und Stimmung beim FC Bayern München. "Man ärgert sich schon brutal", sagte der Mittelfeldspieler im Lager der Nationalmannschaft am Dienstag in Frankfurt/Main, "auch heute im Trainingsspiel hatten wir wieder viele Chancen - und wir verlieren wieder, weil man die Dinger nicht reinmacht."

Jetzt heißt es aber volle Konzentration auf die Nationalmannschaft. "Wir wollen hier als Mannschaft performen", betonte er. Durch das Schwächeln der Bayern werde die Bundesliga doch mal "etwas interessanter. Aber die Saison ist noch lang". Besonders von Niklas Süle kassiere er den einen oder anderen Spruch: "Von Niki hört man ein bisschen was, der kommt jetzt rausgekrochen", sagte er.

Sowohl für die Bayern als auch für die Nationalmannschaft gelte: "Am Ende geht es um die Ergebnisse. Die geben Selbstvertrauen, Sicherheit und ein gewisses Selbstverständnis."

13:43
Die zehn teuersten Abgänge der Blues

Wie Chelsea über 1,3 Milliarden Euro mit Spielertransfers verdient hat. Der FC Chelsea ist seit Jahren bekannt für den Kauf von Starspielern. Die Blues zögern nicht lange, wenn sich die Gelegenheit bietet, einen talentierten Fußballer zu kaufen - wie sie es in der Vergangenheit schon oft bewiesen haben.

Klickt Euch gerne durch oder schaut einfach Hier vorbei!

Absoluter Wahnsinn! So kassierte Chelsea über 1,3 Milliarden Euro
13:27
SPOX in den sozialen Medien

Ihr wollt keine wichtigen News, Gerüchte und Videos aus der Sportwelt verpassen? Dann schaut doch mal bei unseren Social-Media-Kanälen vorbei!

Instagram

Facebook

Twitter

TikTok

13:20
FIFA 23 - Das sind die 5-Sterne-Skiller

Gestern Pace, heute Skill: Wer von Euch legt bei FIFA auch immer großen Wert darauf, sich durch die Abwehrreihen zu tanzen? McGeady-Spin hier, Bolasie-Flick da - mit den folgenden Spielern seid Ihr auch bei FIFA 23 bestens aufgestellt. Das sind die Fünf-Sterne-Skiller im Spiel.

Klickt Euch gerne durch oder schaut Hier vorbei!

5-Sterne-Skiller bei FIFA 23: Downgrade für einen Bayern-Star!
13:11
Luis Suárez schon wieder vor Wechsel

Der ehemalige Barça-Stürmer Luis Suárez wird sich Ende Oktober wieder auf Vereinssuche begeben und das noch vor der WM. Club-Nacional-Präsident Jose Fontes wird vom El País zitiert: ""Sobald die Saison vorbei ist, wird Suárez gehen."

Dies war bereits im Vorfeld klar. Denn Suárez wollte unbedingt Spielpraxis sammeln. Die WM in Katar wird voraussichtlich sein letztes großes Turnier für Uruguay sein.

12:58
ProSieben übernimmt NFL am Sonntag

Ab kommenden Sonntag zeigt ProSieben die Top-Spiele der NFL. Ab 19.00 Uhr treffen die Miami Dolphins auf die Buffalo Bills, um 22.20 Uhr folgt das Duell der Star-Quarterbacks Tom Brady (Tampa Bay Buccaneers) und Aaron Rodgers (Green Bay Packers).

"Diese offensive Football-Programmierung mag den ein oder anderen überraschen. Aber wir wollen die letzte Saison der NFL mit der höchstmöglichen Intensität auf ProSieben zelebrieren", sagte ProSieben-Chef Daniel Rosemann.

12:47
Bayer Leverkusen: Coach Seoane bekommt Job-Garantie

Bayer Leverkusens Klubchef Fernando Carro hat nochmals bestätigt, dass Cheftrainer Gerardo Seoane nicht zur Debatte steht. "Er sitzt fest im Sattel", sagte der Spanier, Vorsitzender der Geschäftsführung, am Rande des SPOBIS in Düsseldorf dem SID.

Das nächste Bundesligaspiel bestreiten die Bayer-Profis am 30. September beim zuletzt in der Bundesliga viermal in Folge sieglosen Abonnementmeister Bayern München.

12:32
Die größten Chancentode der Ära Nagelsmann

Mané schon weit vorn! Seit Julian Nagelsmanns Amtsantritt im Sommer 2021 erzielt der FC Bayern im Schnitt 3,02 Tore pro Partie. Trotzdem verwerten sie längst nicht alle Großchancen und in der aktuellen Saison scheint das dem Rekordmeister zum Verhängnis zu werden.

Klickt Euch gerne mal durch oder schaut einfach Hier vorbei!

Mané schon weit vorn! Die größten Chancentode der Ära Nagelsmann
12:19
Wird Pochettino Favre-Nachfolger in Nizza?

Die Zeit von Lucien Favre als Trainer des französischen Erstligisten OGC Nizza könnte bereits nach dem 8. Spieltag zu Ende gehen. Mit acht Punkten belegt der Klub von der Côte d'Azur lediglich den enttäuschenden 13. Tabellenplatz. Deshalb wackelt Favres Trainerstuhl offenbar bedenklich. Laut Foot Mercato soll es heute zu einem Treffen der OGC-Geschäftsführung mit einem prominenten möglichen Nachfolger kommen: Mauricio Pochettino. Der Argentinier verdiente bei seinen letzten beiden Stationen Paris Saint-Germain und Tottenham Hotspur viel Geld. Das soll für Nizza bei den Verhandlungen mit dem Trainer aber keine Rolle spielen.

12:14
Verwechslungsgefahr

Die beiden neuen auf der RB-Kommandobrücke..

12:11
NFL - Must-Wins in Woche 3 - diese Teams schon jetzt unter Druck

Es sind erst zwei Wochen hinter uns, doch schon jetzt stehen einige Teams vor Must-Win-Szenarien in Woche 3. Und das gar nicht mal nur, weil sie vielleicht noch sieglos sind, was ohnehin schon eine schwierige Situation darstellt.

Klickt Euch gerne durch oder schaut Hier vorbei!

Must-Wins in Woche 3? Ex-Patriots-Coach schon gehörig unter Druck
12:02
Für Länderspiele: Haaland bekommt City-Physio

Manchester City ist offensichtlich besorgt um das physische Wohlergehen ihres absoluten Top-Stürmers. Zur norwegischen Nationalmannschaft ist deshalb wohl ein Physiotherapeut von ManCity mitgereist, um die Fitness von Erling Haaland zu überwachen. So berichtete der Daily Mail.

"Erling hat den brillanten Vorschlag gemacht, dass er einen sehr guten Therapeuten hat", erklärte Nationaltrainer Stale Solbakken, "dass er von Manchester City kommt, ist natürlich kein Zufall. Aber er arbeitet auch mit unseren anderen Spielern zusammen. Er ist nicht nur Erlings Mann hier."

Immer wieder hatte sich der Torjäger bei Einsätzen in der norwegischen Nationalmannschaft verletzt. Das will das Team um Pep Guardiola vermeiden. Denn 14 Tore in zehn Spielen lassen sich nicht leicht kompensieren - auch nicht für Manchester City.

11:10
DFB-Training: Neuer fehlt

Die deutsche Nationalmannschaft hat am heutigen Dienstag ohne Manuel Neuer trainiert. Der Torhüter vom FC Bayern München fehlte aufgrund von Problemen am großen Zeh.

"Ich denke, dass er am Mittwoch wieder dabei ist", sagte Bundestrainer Hansi Flick. Somit erscheint ein Einsatz gegen Ungarn am Freitag in Leipzig (20.45 Uhr/ZDF) nicht gefährdet. Thilo Kehrer (West Ham United), Matthias Ginter (SC Freiburg) und Lukas Nmecha (VfL Wolfsburg), wurden am Dienstag geschont, weil sie zwei Tage zuvor noch gespielt hatten.

11:00
Saison-Aus für DEG-Verteidiger

Kreuz- und Innenbandriss! Kaum hat die Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) begonnen, ist sie für Verteidiger Kyle Cumiskey von der Düsseldorfer EG auch schon beendet: Der 35-jährige Kanadier erlitt beim 2:1-Erfolg am Samstag in Schwenningen nach Klubangaben einen kompletten Kreuz- und Innenbandriss und muss operiert werden. Cumiskey wird der DEG laut Pressemitteilung "mindestens sechs Monate" fehlen.

10:46
Basler verteidigt Nagelsmann: “Kotzt mich an!”

Mario Basler kann die Kritik an Bayern-Trainer Julian Nagelsmann nicht nachvollziehen. "Mich kotzt es an, wie die Leute auf Julian oder auf die Trainer losgehen. Was kann Julian dafür, wenn Sane dreimal frei auf das Tor zuläuft und ihn nicht reinmacht? Julian ist ein hervorragender Trainer", sagte Basler bei Sport1.

Die Reaktion von Nagelsmann nach dem Spiel in Augsburg (0:1) sei verständlich, so Basler: "Ich hätte mir gewünscht, er wäre aufgestanden und gegangen. Der Mann gibt in seinem Job alles. Es kann doch nicht sein, dass jedes Mal, wenn Bayern mal drei, vier Spiele am Stück nicht gewinnt, dass der Trainer diskutiert wird?"

Der Reality-TV-Star nimmt die Spieler in die Pflicht: "Die Spieler müssen mal langsam kapieren, dass die Bundesliga das tägliche Brot ist", betonte Basler, "sie müssen jedes Spiel gleich angehen. Bayern hat eine überragende Mannschaft. Sie hätten in Augsburg 3:1, 4:1 gewinnen können, aber was kann denn der Trainer dafür?"

Die ewige Trainerdiskussion... Aber was kann ein Coach tatsächlich dafür? Was meint Ihr? Ist es nicht auch die Aufgabe eines Trainers seine Spieler vor jedem Spiel zu motivieren?

10:16
VfL Wolfsburg: Beerbt er den Papa?

Nachdem klar ist, dass Jörg Schmadtke seinen auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern wird und Ende Januar aus der Bundesliga ausscheidet, geht nun die Suche nach einem Nachfolger los.

Ex-Wolfsburg-Profi Marcel Schäfer soll neuer Geschäftsführer werden. Der damit frei werdende Posten des Sportdirektors könnte wohl nun mit dem Sohn von Jörg Schmadtke besetzt werden. Das behauptete die Bild.

Nils Schmadtke ist derzeit Leiter der Scouting-Abteilung beim VfL Wolfsburg. Außerdem wird Sebastian Schindzielorz für den Posten gehandelt. Er ist aktuell Geschäftsführer Sport beim VfL Bochum, wo er zum Jahresende ausscheidet.

10:05
Lewandowski schwärmt von Barça-Wechsel

Robert Lewandowski ist nach zwei Monaten beim FC Barcelona begeistert und schwärmt von seinen Wechsel zu den Katalanen. "Mein Wechsel zu Barça hat mir einen Schub gegeben. Das hat mein Selbstwertgefühl gestärkt. Ich wusste, dass ich bei den Ergebnissen der Spiele eine entscheidende Rolle spielen musste, und ich habe keine Angst vor dieser Rolle." Das erzählte er vor den Einsätzen mit der polnischen Nationalmannschaft.

Barça wartet nun schon seit drei Jahren auf einen Meistertitel und war zuletzt eher aufgrund der Finanzlage als wegen sportlicher Themen in den Schlagzeilen. Doch für Lewandowski zählt auch ein weiterer Aspekt: der Ballon d'Or. Der Knipser rechnet sich bei Barça bessere Chancen aus: "Ich weiß, dass Barcelona die Mannschaft ist, in der die meisten Spieler den Titel gewonnen haben. Ich denke, der Weg von Barça ist kürzer als der von Bayern." Bereits acht Spieler des FC Barcelona konnten sich die begehrte Trophäe sichern.

09:13
RB Leipzig: Technischer Direktor schwärmt von Max Eberl

Der Technische Direktor von RB Leipzig heißt Christopher Vivell und ist für die längerfristige Planung verantwortlich. Im Podcast "kicker meets DAZN" spricht der 35-Jährige über die zukünftige Zusammenarbeit mit Max Eberl.

Doch was genau macht ein Technischer Direktor eigentlich? ""Der Technische Direktor beschäftigt sich mit der Spielphilosophie, mit einer langfristigen Kaderplanung", erklärt Vivell: "Der Trainer denkt von Spiel zu Spiel, der Sportdirektor von Transferphase zu Transferphase und der Technische Direktor denkt vielleicht in drei Transferphasen, also etwas länger, um die Ausrichtung des Vereins vorzugeben."

Mit Max Eberl bekommt der Technische Direktor nun Unterstützung, auf die sich Vivell schon sehr freut: "Weil er uns unheimlich viel bringt. Er hat wahnsinnig viel Erfahrung, ist ewig in der Bundesliga, hat viele Krisen erlebt, aber auch viele Erfolge gefeiert."

Die genaue Rollenverteilung und Abstimmung erfolgt in den nächsten Tagen. Ein guter Austausch zwischen den Beiden wird wohl ein wichtiger Grundpfeiler für die erfolgreiche Zusammenarbeit bei RB Leipzig.

08:55
“Schlag ins Gesicht”: Hütter spricht über Eberl

Der ehemalige Trainer von Borussia Mönchengladbach Adi Hütter spricht über den Wechsel von Max Eberl zu RB Leipzig. Für ihn sei die Zeit nach dem Abgang von Eberl keine leichte gewesen, berichtete Hütter bei Sky Sport Austria.

"Das war für mich ein Schlag ins Gesicht, weil ich mit ihm das Gefühl hatte, Bäume ausreißen zu können. Dann war es ein schwieriges Jahr. Ich habe auch nicht so performt", sagte der 52-Jährige.

Die Entscheidung, die Arbeit bei Borussia Mönchengladbach zu beenden, stand wohl schon früher fest, so Hütter: "Leider hat mir Max Eberl schon Ende September mitgeteilt, dass er diesen Job nicht mehr ausüben kann."

Der Wechsel spaltet derzeit die Bundesliga. Wie ordnet Ihr den Wechsel von Eberl zu RB ein?

08:44
BVB: Julian Brandt will WM-Chance nutzen

Bei Borussia Dortmund hat sich Julian Brandt seinen Stammplatz zurück erkämpft. Das will er nun auch beim DFB tun. "Ich habe mir vorgenommen, mein bestes Bild abzugeben und mir Spielzeit erarbeiten", so zitiert ihn der kicker.

In der deutschen Nationalmannschaft kommt er derweil nur auf Teileinsätze. Das will er zur WM hin noch ändern. "Wenn man kurz vor so einem wichtigen Turnier ist, dann sollte man die Chance am Schopfe packen", betont der Offensivspieler.

Was meint Ihr? Kann sich Brandt durchsetzen und welche Rolle spielt er bei der Winter-WM?

 

08:37
FC Bayern München: Fan-Sprecher im Interview

Sadio Mané auf dem Zaun, zwei große Pyrotechnik-Einsätze, sinkende Ticket-Nachfrage - und die bevorstehende Jahreshauptversammlung: Im Interview mit SPOX und GOAL ordnet Alexander Salzweger Fan-Themen rund um den FC Bayern München ein. Salzweger ist Sprecher des Club Nr. 12, der Vereinigung aktiver Bayern-Fans.

Was er dem Spox-Kollegen Nino Duit erzählt hat, könnt Ihr hier nachlesen. Schaut doch gerne vorbei!

08:25
BVB: Wie gehts den Verletzten?

Nach den Verletzungen von Marco Reus und Salih Özcan hat sich das Lazarett beim BVB weiter gefüllt. Zwei erfolgreiche Operationen und zwei Rückkehrer machen aber Hoffnung. Julian Brandt äußert sich über seine WM-Chancen.

Hier gibt es alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund. Schaut doch gerne vorbei!

08:23
NFL: Bills mit nächstem Kantersieg

Die Buffalo Bills gehören zu den diesjährigen Super-Bowl-Contendern und haben einen starken Saisonstart hingelegt. Gegen die Tennessee Titans haben sie am Montagabend mit 41:7 gewonnen, nachdem die Bills im ersten Spiel einen 31:10-Sieg gegen den Super-Bowl-Gewinner Los Angeles Rams feierten.

Buffalos Quarterback Josh Allen spielte erneut stark auf, warf für vier Touchdowns und 317 Yards, dreimal fand er dabei Stefon Diggs. "Wir wissen, dass er im Moment einer der stärksten Receiver in diesem Sport ist, wenn nicht sogar der stärkste", sagte Allen später über Diggs.

Ein tragischer Zwischenfall überschattete jedoch das Spiel: Bills-Cornerback Dane Jackson prallte mit Teamkollege Tremaine Edmunds zusammen, sein Kopf wurde dabei weit in den Nacken gedrückt. Er musste vom Feld getragen und ins Krankenhaus gebracht werden. "Er kann seine Arme und Beine komplett bewegen, das ist gut, aber wir warten noch auf weitere Updates", sagte Coach Sean McDermott.

Hier gelangt Ihr zum vollen Recap der Partie. Schaut doch gerne vorbei!

08:13
Kehrt Fabio Cannavaro zurück nach Italien?

Fabio Cannavaro kehrt angeblich bald als Trainer in das europäische Fußballgeschäft zurück. Der italienische Zweitligist Benevento Calcio wirbt wohl für ein Engagement des Weltfußballers von 2006, so berichtete die Gazzetta dello Sport.

Demzufolge gab es am gestrigen Montag Gespräche mit dem 49-Jährigen. Eine Rückkehr nach Italien wäre seine erste Station in Europa. Zuvor trainierte er in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien und China. Seit vergangenem Jahr ist er auf Jobsuche.

08:07
Barca will wohl Asensio holen

Real Madrid hätte Marco Asensio gerne bereits im vergangenen Sommer verkauft. Interessenten gab es einige. Darunter wohl der FC Liverpool, Arsenal oder AC Mailand.

Im kommenden Sommer läuft der Vertrag des Offensivspielers aus und ruft den Erzrivalen auf den Plan. Laut Mundo Deportivo möchte der FC Barcelona Marco Asensio ablösefrei verpflichten.

Der 26-Jährige könnte noch im Winter für eine Ablöse verkauft werden, ehe er ab dem 1. Januar direkt mit den Vereinen verhandeln kann. Kein geringerer als Top-Agent Jorge Mendes wäre Barcas Ansprechpartner.

07:53
ManUnited: Ramos soll wohl im Winter kommen

Manchester United bereitet angeblich ein 28 Millionen-Euro-Angebot für Goncalo Ramos von Benfica Lissabon vor. Laut der Sun will Erik ten Hag im Winter einen neuen Stürmer für die Red Devils verpflichten. Der 21-jährige Portugiese überzeugt derzeit mit acht Toren in zwölf Spielen. Neben den Red Devils sollen offenbar bereits der FC Bayern und Newcastle United am U21-Star interessiert gewesen sein. Im nächsten Transferfenster will United angeblich nicht allzu aktiv sein. Lediglich ein Stürmer steht auf dem Zettel. Denn mit einem womöglich immer noch wechselwilligen Cristiano Ronaldo und den verletzten Rashford und Martial ist man in der Sturmzentrale äußerst dünn besetzt.

07:51
Tickerstart

Guten Morgen in die Runde! Auf geht's in den Sporttag und die Länderspielpause im Fußball. Dennoch beginnen wir mit einem Transfergerücht.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX