Cookie-Einstellungen

CL LIVE: Frankfurt vorne, Bayer im Alu-Pech - Reds-Führung hält nicht lang

Von Stefan Petri / SPOX

© imago images

Jetzt LIVE: Frankfurt und Leverkusen in der Champions League im Einsatz. Edin Terzic und Jude Bellingham äußern sich vor dem Champions-League-Duell mit City (ab 18.30 Uhr). Barca-Talent Gavi steht wohl kurz vor einer Vertragsverlängerung (15.19 Uhr). Alle News und Gerüchte aus der Welt des Sports gibt es hier bei Rund um den Ball.

23:09
Ticker-Ende

Und damit verabschieden wir uns für heute! Hier geht es zu den wichtigsten Infos zum Champions-League-Abend:

Und nicht zu vergessen: Die deutschen Basketballer schlagen Griechenland mit einer Gala-Leistung! 107:96 lautet das Endergebnis und damit steht Deutschland im Halbfinale. Wie es dazu kam, lest Ihr hier.

22:54
CL LIVE: Die Halbzeitstände

Schluss! Das sind die Endergebnisse in der Champions League:

Hinzu kamen die 2:0-Siege von Inter bei Pilsen und von Sporting gegen Tottenham am frühen Abend.

22:49
TOOOOOOR für Liverpool!

Und jetzt geht es nochmal richtig ab in der Champions-League-Konferenz. Matip köpft die Reds ins Glück. Hochverdient. Liverpool war das klar bessere Team mit den besseren Chancen, aber es stand eben 1:1 - bis der Innenverteidiger kam. Es läuft die Nachspielzeit.

22:47
TOOOOR für Brügge!

Und die absolute Freakshow geht in Porto ab! Der FC Porto einfach unwürdig heute, aber der FC Brügge auch sehr stark. 4:0! Vier zu Null! Für die Gäste.

22:45
TOOOOOR für Leverkusen!

Schichtende bei Bayer! Diaby erhöht auf 2:0 und Atlético dürfte damit geschlagen sein. Ist das der Befreiungsschlag, den Leverkusen in dieser Saison gebraucht hat? Wieder waren Frimpong und Hudson-Odoi in der Entstehung beteiligt.

22:42
TOOOOOR für Leverkusen!

Leverkusen ist angelaufen, Leverkusen hat alles gegeben und Leverkusen wird belohnt! Hudson-Odoi und Frimpong machen über rechts richtig Tempo und im Zentrum ist es Andrich, der die Werkself auf Siegkurs bringt. 1:0, noch gut fünf Minuten plus Nachspielzeit zu gehen.

22:39
Aberkanntes Tor für Frankfurt

Deckel drauf? Kamada vollendet einen Konter zum 2:0. Das wäre es gewesen. Doch der VAR korrigiert die Szene. Offenbar stand Kamada im Abseits. So wird es für die SGE dann doch nochmal eng.

Auf den Tribünen knallt und böllert es indes lautstark. Das dürfte einige Strafen im Nachlauf geben.

22:12
TOOOR für die Bayern!

Zwei Schüsse, zwei Tore, die Bayern! Die Bayern! - Das könnte das Publikum gerade singen, denn viele Chancen hatten die Münchner vorher nicht. Stattdessen viel Glück bei einer Elfmeterszene und einigen Abschlüssen durch Gavi und Lewandowski. Statt eines Rückstands sind sie nun aber mit 2:0 vorn. Das zweite Tor machte Leroy Sané. Fußball ist manchmal verrückt.

22:10
TOOOOR für Brügge!

Und die Belgier machen weiter Party! 52 Minuten sind gespielt, der Deckel scheint drauf zu sein. 3:0 für Brügge.

22:09
TOOOOR für die Bayern!

Und auch der FC Bayern führt! Nach einer schwachen ersten Halbzeit scheinen sich die Münchner etwas vorgenommen zu haben. Ein Fernschuss von Goretzka wird zur Ecke pariert, die verwandelt dann Hernández per Kopf, während Lewandowski am Ball vorbeisegelt. 1:0!

22:07
Riesenchance für Leverkusen!

Leverkusen mit der Doppelchance! Schick chipt den Ball aus kurzer Distanz an die Latte und der Nachschuss eines Mitspielers landet am Pfosten. Das wäre fast die Führung gewesen.

22:04
TOOOOOR für Brügge!

Und Brügge legt direkt nach! Kaum ist das Spiel wieder angepfiffen, macht Sowah das 2:0. Porto extrem passiv in dieser Situation. Der Regen ist sinnbildlich für die Leistung der Portugiesen bis hier.

21:44
TOOOOOR für Frankfurt!

Die SGE geht durch Lindström in Führung! In einem zerfahrenen Spiel, in dem Marseille leicht besser war, hat Frankfurt bisher nicht viel auf den Platz bekommen. Ein langer Ball bringt dann aber die Befreiung und der Offensivmann macht das so wichtige 1:0 für die Eintracht. Noch wenige Augenblicke bis zur Pause.

21:28
TOOOOR für Ajax!

Ajax gelingt der Ausgleich! Es ist bezeichnend für die Situation von den Reds, aber die Niederländer treffen mit dem ersten echten Angriff. Torschütze: Kudus!

21:19
TOOOOOR für Liverpool!

Mo Salah erlöst die Reds und bringt die Klopp-Elf in Führung. Ein langer Ball von Alisson landet über zwei weitere Stationen beim Angreifer und der bleibt cool. 1:0!

21:14
TOOOOR für Brügge

Endlich passiert mal etwas! Der FC Brügge kriegt einen Elfmeter, nachdem Joāo Mario ein Foulspiel begeht. Den fälligen Strafstoß verwandelt der gefoulte Jutgla. 1:0 nach gut 15 Minuten.

20:39
CL: Leverkusen und Frankfurt unter Druck

Für Bayer 04 Leverkusen und Eintracht Frankfurt wird das heute ein extrem wichtiger Spieltag. Beide haben in ihren Gruppen jeweils 0 Punkte und könnten so den Anschluss an die Konkurrenz verlieren. Selbiges gilt übrigens für den FC Liverpool, der heute gegen Ajax die ersten Punkte einfahren möchte. Die Aufstellungen bei den einzelnen Partien im Überblick:

Liverpool gegen Ajax

  • Liverpool: Alisson - Alexander-Arnold, Matip, van Dijk, Tsimikas - Elliott, Fabinho, Thiago - Salah, Diogo Jota, Luis Diaz
  • Ajax: Pasveer - Rensch, J. Timber, Bassey, Blind - Ed. Alvarez, Taylor, Tadic, Berghuis, Bergwijn - Kudus

Porto gegen Brügge

  • Porto: Diogo Costa - Joao Mario, Pepe, David Carmo, Zaidu - Pepê, Eustaquio, Uribe, Galeno - Otavio, Evanilson
  • Brügge: Mignolet - Odoi, Mechele, Sylla, Meijer - C. Nielsen, Onyedika, Vanaken - Skov Olsen, Jutgla, Sowah

Leverkusen gegen Atlético

  • Leverkusen: Hradecky - Kossounou, Tah, Tapsoba, Hincapie - Andrich, Demirbay, Diaby, Hlozek, Hudson-Odoi - Schick
  • Atlético: Grbic - Felipe, Witsel, Hermoso, Molina, Reinildo - M. Llorente, Koke, Saul Niguez - Morata, Joao Felix

Bayern gegen Barcelona

  • Bayern: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich, Sabitzer, L. Sané, Musiala - T. Müller, Mané
  • Barcelona: ter Stegen - Koundé, Araujo, Christensen, Marcos Alonso - S. Busquets, Gavi, Pedri - Raphinha, Lewandowski, Dembelé

Marseille gegen Frankfurt

  • Marseille: Pau Lopez - Bailly, Balerdi, Kolasinac - Clauss, Rongier, Veretout, Nuno Tavares, Payet, Gerson - A. Sanchez
  • Frankfurt: Trapp - Tuta, Hasebe, Ndicka - Knauff, Jakic, Sow, Lindström, Kamada, M. Götze - Kolo Muani
20:38
CL: Die Abendspiele im Überblick

Aus! In beiden Partien ist Schluss. Die Ergebnisse:

  • Pilsen 0:2 Inter
  • Sporting 2:0 Tottenham
20:38
TOOOOOR für Sporting!

Ja, was ist denn hier jetzt los? Sporting kontert und Arthur Gomes haut den Ball zum zweiten Mal rein. Das ist die Entscheidung. Die wenigen Sekunden auf der Uhr werden Tottenham nicht mehr reichen.

20:34
TOOOOOR FÜR SPORTING!

WAHNSINN! Sporting macht in der 90. Minute den Siegtreffer gegen die Spurs - und das vollkommen verdient! Die Portugiesen haben in der Schlussphase ordentlich draufgepackt. Nach einer Ecke ist es Paulinho, der einköpft. Absolute Ekstase im Stadion und die Spurs müssen sich fragen, warum sie in der zweiten Halbzeit nicht mehr nachlegen konnten.

20:26
EuroBasket LIVE: Was macht Deutschland?

Bei der EuroBasket will Deutschland ins Halbfinale einziehen. Dafür müssen sie gegen Griechenland gewinnen. Ob ihnen das gelingt, könnt Ihr ab sofort hier im Liveticker verfolgen.

20:11
TOOOOR für Inter!

Inter macht den Deckel wohl drauf! Einen Konter spielen die Italiener konsequent zu Ende, rechts startet Dumfries durch und wird von Dzeko bedient. Der Niederländer macht das 2:0.

20:04
CL LIVE: Platzverweis für Pilsen

Viktoria Pilsen muss die letzten gut 30 Minuten in Unterzahl verbringen. Nach einem viel zu harten Foul an Barella fliegt Bucha mit glatt Rot vom Platz.

19:34
CL LIVE: Halbzeit

Die erste Halbzeit hat in beiden Stadien nicht viel zu bieten gehabt. Inter hatte gegen Pilsen lange alles im Griff und ging verdient durch Edin Dzeko in Führung. Gegen Ende des ersten Durchgangs kam Pilsen besser ins Spiel, ohne aber die ganz klaren Chancen herauszuspielen.

Tottenham kam in Lissabon wiederum nicht über ein Abseitstor hinaus. Im Gegenteil: Sporting hatte kurz vor der Pause die Riesenchance zur Führung. Marcus Edwards dribbelte über den halben Platz und hatte den ersten Treffer des Abends aus kurzer Distanz auf dem Fuß - beziehungsweise auf der Pike. Denn zu mehr reichte es unter Druck nicht mehr. Glück für die Spurs.

19:05
TOOOOR für Inter

Edin Dzeko bringt die Italiener gegen Pilsen in Führung. Auf der halblinken Seite wird der Stürmer im Strafraum freigespielt und schließt überlegt ins untere rechte Eck ab. 1:0 nach gut 20 Minuten.

19:03
EuroBasket: Spanien schlägt Finnland

Nachdem Finnland das erste Viertel souverän mit 30 zu 19 gewann, kam Spanien richtig in Fahrt. 24 zu 22, 30 zu 15 und 27 zu 23 gingen die darauffolgenden Viertel aus und so setzt sich Spanien mit 100 zu 90 durch. Damit buchen sie das erste Halbfinalticket. Heute Abend kann Deutschland gegen Griechenland nachziehen (ab 20.30 Uhr hier im LIVETICKER)

18:47
Champions League LIVE

Und das war es auch schon vom BVB. Die Pressekonferenz ist beendet. Wir springen direkt in die aktuellen Champions-League-Spiele, die soeben angepfiffen wurden. Hier geht es zu den ausführlichen Livetickern:

Pilsen gegen Inter

Sporting gegen Tottenham

18:37
BVB-PK LIVE

Jude Bellingham über seine Rolle als dritter Kapitän: "Es bedeutet mir sehr viel. Diese Verantwortung zu bekommen, ist eine große Ehre. Es hat sich sehr besonders angefühlt. Ich will dem Team helfen in der Rolle."

Jude Bellingham darüber, wie man Erling Haaland stoppen kann: "Ich bin mir nicht wirklich sicher, um ehrlich zu sein."

18:35
BVB-PK LIVE

Edin Terzic über Adeyemi und Malen: "Geschwindigkeit im modernen Fußball ist immer wichtig. Die beiden sind sehr nah dran. Wir gucken, wie sie sich heute bewegen, wie sie morgen reagieren. Wir hoffen, dass sie morgen den Daumen heben und wir sie einsetzen können."

Edin Terzic über die Siegchancen: "Sie haben eine unfassbare Qualität. Es ist keine leichte Aufgabe. Wir haben es vor eineinhalb Jahren hier ordentlich gemacht. Wir müssen rausfiltern, was wir nicht machen dürfen und welche Stärken wir einsetzen müssen. Wie kann man sich erholen und positionieren, wenn man die 25 Prozent Ballbesitz hat? Es wird nicht reichen, ein gutes Spiel zu zeigen. Es ist auch das Match-Glück und Alex Meyer braucht auch einen Sahnetag."

Jude Bellingham über seine Zukunft: "Ich bin hier, um zu gewinnen. Wenn ich mein Talent hier zeigen kann, ist das ein Bonus. Ich bin sehr glücklich und fokussiere mich auf die Ziele mit Borussia Dortmund. Es wäre respektlos, schon weiter in die Zukunft zu schauen."

18:32
BVB-PK LIVE

Jude Bellingham über die Herangehensweise: "Es ist wichtig, dass jeder präsent ist. Mit und ohne Ball. Andernfalls reißen sie uns auseinander."

Edin Terzic über Erling Haaland: "Wir sind sehr glücklich, wie Erling bei uns aufgetreten ist. Er ist hier herausragend gestartet. City ist ein Team, das auch ohne ihn 100 Tore geschossen hat. Dass er auch hier trifft, ist keine große Überraschung. Wir werden alles tun, damit wir ihn aufhalten."

Edin Terzic über Manuel Akanji: "Zu dem Thema habe ich häufig etwas gesagt. Es war keine leichte Situation, weder für ihn noch für uns. Er hat uns mitgeteilt, dass er den Verein verlassen wollte und daraufhin haben wir unsere Entscheidung getroffen und neue Spieler geholt. Wir sind froh, dass er sich seinen Wunsch erfüllen konnte."

18:27
LIVE: BVB-PK mit Terzic und Bellingham

Edin Terzic und Jude Bellingham sind morgen bei Manchester City gefordert. Jetzt sprechen sie live vor versammelter Presse. Wir haben die wichtigsten Aussagen für Euch.

18:19
LIVE: Champions League

Hier geht es jetzt gleich weiter mit der UEFA Champions League! Habt Ihr auch so viel Bock auf diesen Spieltag heute? Um 18.45 Uhr legen die ersten Top-Teams los. In der Bayern-Gruppe empfängt Viktoria Pilsen nach der Niederlage gegen Barça mit Inter Mailand das zweite Team, das am ersten Spieltag verloren hat. Die Aufstellungen:

Pilsen: Stanek - Havel, Hejda, Pernica, Jemelka - Kalvach, Bucha, Mosquera, Vlkanova, Sykora - Chory

Inter: A. Onana - Skriniar, Acerbi, Bastoni - Dumfries, Barella, Brozovic, Mkhitaryan, Gosens - Dzeko, J. Correa

Und auch in Gruppe D wird gleich schon gespielt. Sporting Lissabon trifft auf Tottenham. Die Aufstellungen:

Sporting: Adan - Goncalo Inacio, Coates, Matheus Reis - Pedro Porro, Morita, Ugarte, Nuno Santos - Trincao, Edwards, Pedro Goncalves

Tottenham: Lloris - Romero, Dier, B. Davies - Emerson Royal, Höjbjerg, Bentancur, Perisic, Richarlison, Son - H. Kane

17:46
EuroBasket LIVE: Finnland vorn

Bei der EuroBasket spielen aktuell Spanien und Finnland um den Einzug ins Halbfinale. Die Finnländer führen derzeit mit 39 zu 29 im zweiten Viertel, nachdem sie das erste Viertel mit 30 zu 19 für sich entschieden hatten.

17:20
DFB-Frauen testen zweimal gegen USA

Die deutschen Fußballerinnen messen sich zum Abschluss des Länderspiel-Jahres mit den Weltmeisterinnen. Im November reisen die Vize-Europameisterinnen für zwei Länderspiele in die USA, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag verkündete.

Die erste Begegnung mit Megan Rapinoe und Co. findet am 11. November (1.00 Uhr MEZ) in Fort Lauderdale/Florida statt. Das zweite Duell steigt am 13. November (23.00 Uhr MEZ) in Harrison/New Jersey.

"Spiele gegen die USA - und dann auch noch im Land der Weltmeisterinnen, wo der Fußball der Frauen einen sehr hohen Stellenwert hat - sind immer etwas ganz Besonderes", sagte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg, die sich bereits auf eine "tolle Atmosphäre in beeindruckenden Arenen" freute: "Einen schöneren Abschluss für dieses denkwürdige Jahr kann man sich nicht wünschen."

Nach der erfolgreichen Qualifikation für die WM 2023 in Australien und Neuseeland steht für die DFB-Auswahl zunächst am 7. Oktober (20.30 Uhr/ARD) das erste Heimspiel nach der erfolgreichen EURO in England an. Für die Neuauflage des EM-Halbfinales gegen Frankreich in Dresden sind bereits über 20.000 Tickets verkauft.

16:37
Eggestein: "Hätte nicht alles gemacht"

Maximilian Eggestein hat im Podcast "kicker meets DAZN" erklärt, warum er zum SC Freiburg gewechselt ist. "Die Situation bei Werder war nicht ganz einfach, da der Verein in keiner wirtschaftlich einfachen Lage war", sagte der 25-Jährige: "Ich bin in diesem Verein großgeworden, seitdem ich 14 war." Trotzdem habe er beim SC Freiburg "von Anfang an ein gutes Gefühl" gehabt.

"Ich hätte nicht alles gemacht", erzählte Eggestein. Doch beim SC scheint alles gepasst zu haben. Dem damaligen Bundesliga-Absteiger Werder Bremen spülte er mit seinem Wechsel immerhin fünf Millionen Euro in die Kasse. Bei den Freiburgern ist er im zentralen Mittelfeld eine wichtige Säule geworden.

15:51
Schichtwechsel

Na gut, das war es dann auch schon wieder von mir für heute. Die Spätschicht ist jetzt an der Reihe. Denkt dran, am Abend gibt es Basketball-EM und Champions-League-Spitzenfußball bei uns im Liveticker.

So, bleibt schön brav und auf bald!

15:36
Bayern bestätigt Knie-OP bei Sarr

Der FC Bayern München hat die Operation bei Bouna Sarr bestätigt: Der Außenverteidiger stand in der laufenden Saison noch nicht im Kader, die Patellasehnen-Probleme waren zu groß. Jetzt also die OP.

Das wird Sarr einige Monate außer Gefecht setzen. Die Hinrunde und die WM in Katar dürften für den senegalesischen Nationalspieler gelaufen sein. Gute Besserung an dieser Stelle von mir - ich hatte vor einigen Jahren auch eine OP an der Patellasehne. Spaß macht das nicht ...

15:35
Ringer-WM: Weiter kein Aufwärtstrend

Auch am vierten Wettkampftag der Weltmeisterschaften in Belgrad haben die Athleten des Deutschen Ringer-Bundes (DRB) zunächst keine zählbaren Erfolge gefeiert. Lediglich Lisa Ersel hatte in der Gewichtsklasse bis 50 kg am Dienstag zumindest noch Chancen auf die Hoffnungsrunde.

Sollte ihre Bezwingerin Miesinnei Genessis aus Nigeria am Abend ihr Halbfinale gewinnen, tritt Ersel am Mittwoch in der Hoffnungsrunde an und erhält damit die Chance, auf Umwegen noch die Bronze-Medaille zu erringen.

15:27
Wagner-Einsatz gegen Griechenland weiter offen

Wenige Stunden vor dem Viertelfinale bei der Heim-EM gegen Griechenland ist der Einsatz des Basketball-Nationalspielers Franz Wagner (21) weiter offen. Dies teilte der DBB via Twitter mit.

"Kurz vor Spielbeginn" werde entschieden, ob Wagner vom NBA-Klub Orlando Magic gegen den Mitfavoriten um Superstar Giannis Antetokounmpo in Berlin mitwirken wird. Der in der Bundeshauptstadt geborene Wagner war im Achtelfinale gegen Montenegro am Samstag (85:79) umgeknickt und hatte sich am Knöchel verletzt.

Also Daumen drücken!!!

15:27
Freiburg verlängert mit Torhüter Flekken

Der SC Freiburg plant langfristig mit seinem Stammkeeper: Wie die Breisgauer am Dienstag mitteilten, wurde der Vertrag mit Mark Flekken vorzeitig verlängert, die genaue Laufzeit teilte der Verein wie gewohnt nicht mit. Der 29-Jährige kam seit 2018 in 60 Pflichtspielen für den Klub zum Einsatz und überzeugt auch in dieser Saison bislang mit konstant starken Leistungen.

"Mark hat alles, was einen modernen Torhüter auszeichnet. Der Ball ist, ob in seinen Händen oder an seinen Füßen, immer sein Freund", sagte Sportdirektor Klemens Hartenbach: "Wir freuen uns, mit ihm als Sportler und Persönlichkeit weiterarbeiten zu können."

15:19
Barca vor Verlängerung mit Gavi

Der 18 Jahre alte Gavi vom FC Barcelona gehört neben Pedri und Ansu Fati zu den Supertalenten des FC Barcelona. Nur seinen Vertrag konnte der Klub noch nicht langfristig verlängern - bis jetzt. Wie Diario Sport berichtet, könnte der Mittelfeldspieler schon am Donnerstag einen neuen Vertrag bis 2026 unterschreiben. Die obligatorische Ausstiegsklausel in Höhe von einer Milliarde Euro inklusive, versteht sich.

Bisher läuft Gavis Vertrag im kommenden Sommer aus, ab dem 1. Januar könnte er also schon einen Vertrag bei einem anderen Klub unterschreiben. Und an ihm dran waren unter anderem auch die Bayern: Laut Bild soll es in diesem Sommer Gespräche gegeben haben.

Jetzt gehen die Bayern offenbar leer aus. Am Donnerstag könnte die Verlängerung über die Bühne gehen, weil das der einzige freie Tag zwischen dem Spiel gegen Bayern und dem Ligaspiel gegen Elche am Samstag sein soll. Und dann steht ja auch schon die Länderspielpause an.

15:07
Tschechien mit Schick und Hlozek

Angeführt von zwei Offensivspielern aus Leverkusen geht die tschechische Nationalmannschaft in ihre kommenden beiden Nations-League-Partien. Nationaltrainer Jaroslav Silhavy berief am Dienstag Patrik Schick und Sturmtalent Adam Hlozek von Bayer Leverkusen in sein Aufgebot für die Spiele gegen Portugal (24. September) und drei Tage später gegen die Schweiz.

Schick kam bislang 33-mal für sein Land zum Einsatz (17 Tore), zuletzt verpasste er im Juni wegen seiner Leistenoperation vier Nations-League-Spiele. Der 20 Jahre alte Hlozek absolvierte bisher 18 Partien (ein Treffer).

15:02
Bale-Trikot Nummer eins der MLS

Die Trikots von Gareth Bale verkaufen sich so gut wie die keines anderen Spielers. Das hat die MLS bekanntgegeben. Demnach führt der Superstar aus Wales in der laufenden Saison bei den Trikotverläufen im ligaeigenen Store. Auf den Plätzen:

  • Christian Fuchs (Charlotte FC)
  • Carlos Vela (LAFC)
  • Javier Hernandez (LA Galaxy)
  • Josef Martinez (Atlanta United)
14:46
Bochum muss "mehrere Wochen" auf Asano verzichten

Der VfL Bochum muss im Kampf gegen den Abstieg vorerst auf Angreifer Takuma Asano verzichten. Wie der Klub am Dienstag mitteilte, erlitt der Japaner beim 1:3 im Straßenbahnderby bei Schalke 04 am vergangenen Samstag einen Innenbandanriss im rechten Knie. Die Verletzung werde konservativ behandelt, Asano dem VfL "mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen".

Der 27-Jährige stand in dieser Saison in allen sechs Bundesligaspielen in der Startelf. Auf Schalke musste er bereits in der vierten Minute ausgewechselt werden.

14:46
Davis-Cup: Alcaraz in Valencia eingetroffen

Zwei Tage nach seinem Sieg bei den US Open in New York ist der neue Tennis-Weltranglistenerste Carlos Alcaraz bei der spanischen Davis-Cup-Mannschaft in Valencia eingetroffen. Der 19-Jährige soll schon beim Auftaktmatch der Gastgeber am Mittwoch gegen Serbien zum Einsatz kommen.

"Ich bin sehr stolz, als Nummer eins nach Spanien zurückzukehren und freue mich auf unser Team und die ganz spezielle Atmosphäre", sagte Alcaraz nach seiner Ankunft. Spaniens Teamkapitän Sergi Bruguera hofft inständig darauf, "dass Carlos sich so schnell wie möglich erholt."

14:28
Bundesliga: Frauen-Eröffnungsspiel als "Statement"

Mit der EM-Euphorie noch in den Köpfen und voller Vorfreude auf eine Rekordkulisse fiebern die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt dem Bundesliga-Eröffnungsspiel in der großen Arena entgegen. "Das ist ein gutes Statement für die Liga", sagte Trainer Niko Arnautis vor dem Duell mit Vizemeister Bayern München am Freitag (19.15 Uhr) und sprach von "riesengroßer Euphorie".

Details zu den Ticketzahlen verriet die Eintracht bei der Pressekonferenz am Dienstag nicht, der Verein erwartet aber eine "geschichtsträchtige" Kulisse. Die bisherige Liga-Bestmarke liegt bei 12.464 Fans in Wolfsburg am Ende der Saison 2013/2014.

Allgemein sei es wichtig, aus der Euphorie nach der erfolgreichen EURO der DFB-Frauen im Alltag "Kapital zu schlagen, wir müssen gemeinsam an den Strukturen arbeiten", meinte Arnautis. Der 42-Jährige nannte noch weiter optimierte Trainingsbedingungen auch bei der Eintracht als Ziel und "irgendwann ein kleines Leistungszentrum".

14:27
DEL-Chef Tripcke kritisiert Stadt Frankfurt

Nach dem Aufstieg der Löwen Frankfurt in die DEL hat DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke die fehlende Unterstützung durch die Stadt kritisiert. "Es fehlt an einem großen Baustein in der Entwicklung", sagte Tripcke bei der Pressekonferenz zum DEL-Saisonstart: "Die Stadt lässt den Klub im Stich."

Die Eissporthalle am Ratsweg sei "eigentlich nicht tauglich", die Liga müsse "alle Augen zudrücken", damit Frankfurt wieder in der DEL spielen könne. Probleme gebe es unter anderem bei den technischen Voraussetzungen für die Liveübertragungen und den Videobeweis. Seit 25 Jahren spielen die Frankfurter in derselben Arena, die mit einem Fassungsvermögen von 6770 Zuschauern und eingeschränkten Vermarktungsmöglichkeiten ein Standortnachteil bedeute.

14:14
Medien: Liverpool wollte Valverde holen

Der FC Liverpool hat unmittelbar vor Schließung des Transferfensters offenbar versucht, Offensivspieler Federico Valverde von Real Madrid zu verpflichten. Wie die spanische as berichtet, sollen die Reds dabei bis zu 100 Millionen Euro geboten haben.

Die Verantwortlichen der Königlichen lehnten diese Offerte entschlossen ab. Bei Real sieht man Valverde mittlerweile als unverzichtbar an, ein Verkauf kam zu keinem Zeitpunkt in Frage.

14:01
Rüdiger "droht" Werner

Antonio Rüdiger fiebert seiner Champions-League-Heimspiel-Premiere für Real Madrid entgegen. Vor der Partie des Titelverteidigers am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) im Estadio Santiago Bernabeu gegen DFB-Pokalsieger RB Leipzig überwiegt bei dem 29-Jährigen die Vorfreude. "Nervös bin ich nicht", sagte Rüdiger.

Beim 4:1 gegen Real Mallorca, dem fünften Sieg im fünften Spiel in LaLiga, gelang dem Innenverteidiger ein Treffer, Rüdiger sprach von einem "überragenden Gefühl". Gegen Leipzig trifft er auch auf Timo Werner, seinen früheren Teamkollegen beim FC Chelsea und beim VfB Stuttgart. "Natürlich freut man sich auf das Wiedersehen", sagte Rüdiger: "Aber auf dem Platz wird er nicht mein Freund sein. Ich werde alles dafür tun, ihn still zu halten."

13:56
Döööööörk!

Buschi haben wir ja schon angekündigt für heute Abend. Jetzt kommt RTL aber auch noch mit dem Dirkster höchstpersönlich um die Ecke: Dirk Nowitzki gibt im EM-Viertelfinale gegen Griechenland heute Abend den Experten. Nice! Gegen Giannis Antetokounmpo hat Nowitzki ja auch selbst noch das eine oder andere Mal gespielt.

13:40
Rangnick nominiert elf Bundesliga-Profis

Elf in der deutschen Bundesliga tätige Profis stehen im Kader von Teamchef Ralf Rangnick für die beiden Nations-League-Spiele der österreichischen Nationalmannschaft am 22. September im Stade France in St. Denis gegen Weltmeister Frankreich sowie drei Tage später im Wiener Ernst-Happel-Stadion gegen Vize-Weltmeister Kroatien.

Jeweils gleich zwei Spieler stellen der SC Freiburg mit Philipp Lienhart und Michael Gregoritsch sowie Werder Bremen mit Marco Friedl und Romano Schmid ab. Weitere fünf Bundesliga-Akteure halten sich auf Abruf bereit.

Die Österreicher nehmen aktuell in der Gruppe 1 der League A hinter Kroatien und vor Frankreich den dritten Tabellenplatz ein, Spitzenreiter ist Dänemark.

Die Bundesliga-Profis im Aufgebot des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB):

Abwehr: Philipp Lienhart (SC Freiburg), Marco Friedl (Werder Bremen), Stefan Lainer (Borussia Mönchengladbach), Christopher Trimmel (Union Berlin). - Mittelfeld: Romano Schmid (Werder Bremen), Christoph Baumgartner (TSG Hoffenheim), Dejan Ljubicic (1. FC Köln), Marcel Sabitzer (Bayern München), Xaver Schlager (RB Leipzig). - Angriff: Michael Gregoritsch (SC Freiburg), Karim Onisiwo (FSV Mainz 05)

13:17
NBA2K23 - Die schnellsten Spieler: Alt, aber nicht langsam!

Zockerfreunde aufgepasst. Das neue NBA2K23 ist auf dem Markt und lässt die Konsolen glühen. Am meisten Spaß macht dabei natürlich der Fastbreak, dafür braucht man schnelle Spieler. Wir haben die schnellsten mit dem Ball in der Hand für Euch rausgesucht.

NBA2K23 - Die schnellsten Spieler: Alt, aber nicht langsam
13:16
Was das DBB-Team von Tschechien lernen kann

Das DBB-Team trifft im Viertelfinale der EuroBasket 2022 auf den besten Spieler der Welt. Wie kann Deutschland gegen Giannis Antetokounmpo und Griechenland bestehen? Einen Ansatz lieferte Tschechien ... Leseempfehlung als Vorbereitung auf das Spiel heute Abend!

12:58
Tour-Dritter von 2020: Richie Porte beendet seine Karriere

Der australische Radprofi Richie Porte hat nach 13 Jahren seine Profikarriere beendet. Am Sonntag fuhr der 37-Jährige bei der Tour of Britain sein letztes Rennen für den Rennstall Ineos-Grenadiers.

"Ich hätte mir als Kind, das in Tansania aufwuchs, nie vorstellen können, mit dem Fahrrad um die Welt zu reisen, bei einigen der besten Teams zu fahren und so viele wunderbare Menschen kennenzulernen", schrieb Porte am Dienstag bei Twitter.

Seine letzte Rundfahrt beendete er auf Gesamtrang 83. Zu Portes größten Erfolgen zählen seine Gesamtsiege bei der Fernfahrt Paris-Nizza 2013 sowie 2015 und der Tour de Suisse 2018. Zudem erreichte der einstige Edelhelfer des viermaligen Tour-de-France-Siegers Chris Froome den dritten Platz im Gesamtklassement der Frankreich-Rundfahrt 2020.

12:30
Gladbacher Fanprojekt kritisiert Eberl hart

Das Fanprojekt Mönchengladbach hat Max Eberl angesichts dessen nahendem Wechsel zum Ligakonkurrenten RB Leipzig scharf kritisiert und mit harten Vorwürfen konfrontiert. Eberls Wechselwunsch zu RB habe schon vor seinem Abgang bei der Borussia festgestanden, schreibt die einzige anerkannten Dachorganisation für Gladbach-Fans in einem offenen Brief an den ehemaligen Sportdirektor. Eberl habe am Ende seiner Amtszeit ein "Schauspiel" abgeliefert.

Das gelte auch für Eberls letzte Pressekonferenz. Der 48-Jährige war im Januar unter Tränen und nach eigenen Angaben vom Fußball-Geschäft erschöpft zurückgetreten.

"Der Öffentlichkeit dieses Bild von deiner Profifußball-Ermüdung zu vermitteln, während du gleichzeitig um deinen Abgang zu Red Bull feilschst, ist - wir können es nicht anders formulieren - schlicht und ergreifend schäbig und ein Schlag ins Gesicht eines jeden tatsächlich von Burnout betroffenen Menschen", heißt es in dem Brief.

12:22
DFB: Keine Stehplätze bei EM 2024 in Deutschland

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland wird es in den Stadien wohl keine Stehplätze geben. Dies teilte der DFB auf Anfrage der ARD-Sportschau am Dienstag mit.

Die UEFA hatte zu Beginn der Saison Stehplätze in den internationalen Vereinswettbewerben testweise wiedereingeführt. Diese Tests in Champions League, Europa League und Conference League seien laut DFB jedoch zu kurzfristig, um auch bei der EM Stehplätze zu ermöglichen.

"Da erst im Sommer des Jahres 2023 und damit nur ein Jahr vor der UEFA EURO 2024 die Ergebnisse vorliegen und daraus folgende Maßnahmen vorgeschlagen werden, ist der Zeitraum zu knapp, um diese in das Ticketkonzept für das Turnier zu integrieren", betonte der Verband.

Die Entscheidung der EM-Organisatoren sorgte bei Fan-Vertretern für Enttäuschung: "Das ist eine verpasste Gelegenheit, eine neue Generation von Fußballturnieren zu beginnen", sagte ein Mitglied der Fan-Organisation Football Supporters Europe (FSE) bei Sportschau.de: "Es ist enttäuschend, dass keine andere Lösung gefunden wurde. Gerade weil Deutschland die größte Erfahrung mit Stehplätzen hat."

12:17
Kruse nicht mehr im kompletten Teamtraining

Der beim Bundesligisten VfL Wolfsburg aufs Abstellgleis geschobene Ex-Nationalspieler Max Kruse hat vier Tage nach seiner Ausbootung nur noch an Teilen des Mannschaftstrainings der Niedersachsen teilgenommen. Der 34-Jährige absolvierte am Dienstag mit seinen Kollegen lediglich ein gemeinsames Aufwärm- und Stabilisierungsprogramm, zwischen diesen beiden Einheiten wurde er mit Torschussübungen mit den Ersatztorhütern beschäftigt.

VfL-Trainer Niko Kovac hatte Kruse in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass er kein Spiel mehr für die Norddeutschen absolvieren werde. Von dem Profi, dessen Vertrag in Wolfsburg noch bis zum Saisonende läuft, kämen "keine Impulse", ein "konstruktives Miteinander" ginge von ihm nicht aus, begründete der Coach seine mit der sportlichen Leitung abgestimmte Entscheidung.

12:16
"Battle of Britain" zwischen Fury und Joshua rückt näher

Das "Battle of Britain" im Boxring zwischen den Schwergewichtsstars Tyson Fury und Anthony Joshua wird immer wahrscheinlicher. Wie Joshuas Management am Dienstag via Twitter mitteilte, habe man "alle Bedingungen akzeptiert, die uns von Furys Team für einen Kampf am 3. Dezember vorgelegt wurden". Man erwarte nun eine Antwort der Gegenseite.

WBC-Champion Fury (34), der ebenso zwischen Genie und Wahnsinn wie zwischen Rücktritt und Weitermachen schwankt, hatte Ex-Weltmeister Joshua in der vergangenen Woche in den Sozialen Medien herausgefordert.

"Wenn Du interessiert bist, schicke ich Dir einen Termin, und wir treten gegeneinander an", sagte der noch ungeschlagene Fury in einem Instagram-Video. Joshua antwortete dem selbsternannten "Gypsy King" daraufhin bei Twitter: "Ich werde im Dezember bereit sein." Als Kampfort ist Cardiff im Gespräche.

12:02
Oberschenkelverletzung: Nationalspieler Kimpembe fehlt Paris

Paris St. Germain muss vorerst auf Defensivspieler Presnel Kimpembe verzichten. Der Nationalspieler werde "ungefähr sechs Wochen" nicht zur Verfügung stehen, teilte der Klub am Dienstag mit.

Der 27-Jährige zog sich am Samstag im Ligaspiel gegen Stade Brest (1:0) eine Verletzung am linken Oberschenkel zu. Eine weitere Untersuchung werde "in acht Tagen" durchgeführt. Ob für Kimpembe, der bislang 28-mal für sein Land auflief, auch die Teilnahme an der WM in Katar (20. November bis 18. Dezember) in Gefahr ist, ist noch offen.

11:55
Brady spricht über Karriereende

Einen Tag nachdem er gegen die Dallas Cowboys die Saison der Tampa Bay Buccaneers mit einem Sieg 19:3 eröffnet hatte, sprach Tom Brady, hörbar emotional, über seine Karriere und die Möglichkeit, dass es ihn bald woanders hinzieht.

"Ich fühle mehr als früher, aus irgendeinem Grund, ich fühle meine Emotionen wirklich intensiver." sagte Tom Brady im Let's Go Podcast am Montag zur Frage, ob das positive Gefühl in ein volles Stadion einzulaufen mit dem Alter stärker werde. "Ich habe das immer, aber wenn man sich dem Ende nähert ... und ich weiß nicht, wo ich da stehe und es gibt da noch keine Entscheidung. Aber es ist klar, dass ich keine zehn Jahre mehr vor mir habe."

Für 2022 stellt Brady aber das Commitment nicht infrage, er genießt das Team und die Kameradschaft und die Liebe zum Football: "Alles wird wie immer sein."

11:48
Berlusconi-Klub Monza feuert Trainer Stroppa

Die zweite Trainer-Entlassung in der Serie A in dieser Saison ist perfekt. Der italienische Aufsteiger Monza Calcio hat seinen Trainer Giovanni Stroppa (54) gefeuert.

Der Verein im Besitz des ehemaligen italienischen Premierministers und früheren AC- Mailand-Eigentümers Silvio Berlusconi zog die Konsequenzen aus dem schlechten Saisonstart des Klubs, der nach sechs Spieltagen einen einzigen Punkt erreicht hat und Tabellenschlusslicht ist.

Nachfolger wird Raffaele Palladino, der bislang Monzas Nachwuchsteam betreut hatte. Berlusconis TV-Holding Fininvest hatte Monza Calcio 2018 für 2,9 Millionen Euro erworben und den Klub aus der 3. Liga und in die Serie A geführt.

11:48
Neuer Vertrag für Wales-Trainer Page

Teammanager Robert Page soll langfristig bei der walisischen Nationalmannschaft an der Seitenlinie stehen. Wie der Verband am Dienstag bekannt gab, unterschrieb der Nachfolger des ehemaligen Topspielers Ryan Giggs einen neuen Vierjahresvertrag.

"Es gibt keine größere Ehre als die eigene Nationalmannschaft zu trainieren, und ich freue mich auf die Herausforderungen der nächsten vier Jahre, angefangen mit unserer ersten Weltmeisterschaft seit 64 Jahren", sagte Page.

Der 48-Jährige wird das Team bei der WM-Endrunde in Katar betreuen - es ist die erst zweite WM-Teilnahme in der Geschichte des Verbandes. Anschließend soll er die Qualifikation für die Europameisterschaft 2024 und die Weltmeisterschaft 2026 in Angriff nehmen.

11:47
Gislason traut Magdeburg und Kiel Final Four zu

Bundestrainer Alfred Gislason traut den beiden deutschen Vertretern in der Champions League den Einzug in die Endrunde zu. "Magdeburg und Kiel haben sehr, sehr gute Chancen, weit zu kommen, also bis ins Final Four nach Köln", sagte der Isländer dem SID. Zwar erwartete er einen "extrem harten Weg", Gislason ist sich aber sicher: "Sie haben die notwendige Qualität".

Für den SC Magdeburg, der nach 21 Jahren mal wieder die deutsche Meisterschaft gewann, beginnt die Königsklassen-Rückkehr am Donnerstag (18.45 Uhr/DAZN) bei Dinamo Bukarest. Letztmals spielte der SCM vor fast 17 Jahren im höchsten internationalen Klubwettbewerb, damals scheiterte das Team unter Gislason im Achtelfinale am heutigen Titelverteidiger FC Barcelona.

"Der SCM kann mit seinem Spielstil für Furore sorgen", sagte Gislason: "Ich glaube, dass sich der SCM auch auf dem Level schnell zurechtfinden wird." In Gruppe A geht es unter anderem gegen das Starensemble von Paris St. Germain und der FC Porto.

11:39
DFB-Pokal der Frauen: Hamann lost Achtelfinale aus

Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann lost am Sonntag das Achtelfinale im DFB-Pokal der Frauen aus. Ziehungsleiterin im Sky-Studio in Unterföhring ist Marie-Louise Eta, Assistenztrainerin der deutschen U17-Juniorinnen. Alle zwölf Bundesligisten haben die Runde der letzten 16 erreicht, hinzu kommen vier Zweitligisten.

Ausgetragen wird das Achtelfinale vom 19./20. November, das Viertelfinale findet am 28. Februar/1. März 2023 statt. Die Vorschlussrunde ist für den 15./16. April 2023 terminiert, das Pokalfinale steigt am 18. Mai 2023 in Köln.

11:34
BVB-Trio gegen ManCity wieder dabei

Borussia Dortmund muss am Mittwoch bei Manchester City antreten. Gut für Trainer Edin Terzic: Laut Sky sind mit Donyell Malen, Thorgan Hazard und Karim Adeyemi gleich drei Spieler gegen den englischen Meister wieder mit an Bord.

Damit entspannt sich die Personalsituation bei den Schwarz-Gelben: Gegen RB Leipzig (0:3) hatten gleich sieben Spieler gefehlt.

Ob Malen (zuletzt muskuläre Probleme), Hazard (Oberschenkel) oder Adeyemi (Zeh) sogar von Beginn an spielen könnten, ist aber noch unklar.

11:11
Buschi kommentiert Basketball-EM

Back to the roots! Das EM-Spiel der deutschen Basketballer gegen Griechenland heute Abend wird im Free-TV bei RTL übertragen. Und wer sitzt am Mikrofon? The one and only Frank Buschmann! Das will die Bild erfahren haben.

Da ich weiß, dass Buschi als Kommentator durchaus kontrovers wahrgenommen wird, sag ich einfach nur: Wer es sich nicht anschauen kann, der ist bei unserem Liveticker richtig!

11:10
Telekom baut Eishockey-Angebot aus

Die Telekom baut mit Blick auf den bis 2028 verlängerten Vertrag die Zusammenarbeit mit der DEL weiter aus. MagentaSport zeigt alle 460 Spiele in der Hauptrunde und den Play-offs live als Einzelspiel. In der Hauptrunde werden freitags und im Viertelfinale 33 Konferenzen ausgestrahlt. Alle Spiele können mit einem MagentaSport-Abo gesehen werden.

Zusätzlich wird die Reichweite für die DEL ausgeweitet. Mehr als vier Millionen MagentaTV-Kunden sehen zur neuen Saison jede Woche ausgewählte Spiele live auf dem neuen Sportkanal MS Sport frei empfangbar als Inklusivleistung. Das Saisoneröffnungsspiel am Donnerstag (19.30 Uhr) zwischen den Kölner Haien und Red Bull München wird auf allen MagentaSport-Plattformen kostenfrei für alle gezeigt. Darüber hinaus überträgt MagentaSport den Deutschland Cup der Nationalmannschaft im November, die Länderspiele im kommenden Frühjahr und zum Abschluss der Saison die WM im Mai 2023, außerdem die U20-WM im Dezember.

"Wir haben die Zusammenarbeit mit der DEL bewusst langfristig um weitere vier Jahre bis 2028 verlängert", sagte Henning Stiegenroth, Sponsoring-Leiter der Telekom: "Die Eishockey Community bei MagentaSport wächst stetig mit mehr als 20 Millionen Zuschauern in der letzten Saison." Die DEL erhält nach SID-Informationen ab 2024 im Jahr neun statt 4,5 Millionen Euro.

Neu ist, dass Klubs und Liga schon während der Livespiele einzelne Clips ihrer Spiele über ihre Social-Media-Kanäle teilen können, ebenso weitere Highlights nach dem Spiel. Zudem hat die DEL zur neuen Saison eine Kooperation mit dem finnischen Datendienstleister Wisehockey geschlossen. Alle Spieler und der Puck werden mit einem Chip ausgestattet, sodass während der Spiele Daten in Echtzeit erfasst und weiterverarbeitet werden. Die Daten fließen in die offiziellen Spielstatistiken ein und werden sowohl für die TV-Übertragungen als auch mittelfristig für Web- und App-Anwendungen bei MagentaSport eingesetzt.

Außerdem soll der Videobeweis ausgebaut werden. Hierzu werden neue Kamerasysteme in und über den Toren getestet, die zur Saison 2023/24 in allen Arenen ausgerollt und für Videobeweis und TV-Übertragung genutzt werden sollen.

10:53
Magath: Kruse-Ausbootung "richtige Entscheidung"

Der ehemalige Wolfsburger Meister-Coach Felix Magath beurteilt die Ausbootung von Starspieler Max Kruse durch Trainer Niko Kovac beim VfL als "richtige Entscheidung". Kovac habe "das alles richtig gemacht. Wenn ein Spieler mit einem Trainer nicht arbeiten will, erzählt er das doch auch seinen Mannschaftskameraden. Das wird von allen beobachtet und Kovac hätte verloren, wenn er den Spieler nicht aus dem Kader genommen hätte", sagte Magath im Interview mit ran.de.

Der ehemalige Bayern- und Frankfurt-Trainer Kovac sei "konsequent, und wenn ich mir das Spiel der Wolfsburger anschaue, hat er die richtige Entscheidung getroffen. Der Verein muss in so einem Fall den Trainer stärken." Magath erklärte weiter, dass der kroatische Fußballlehrer die Mannschaft nicht zusammengestellt habe, "insofern hatte er wenig Einfluss auf die Kaderzusammenstellung und musste mit den Spielern leben, die da sind."

Magath glaubt, dass Kovac jedem Spieler "das Angebot gemacht hat, mit ihm zu arbeiten und mit ihm erfolgreich zu sein. Wenn dann Spieler im Kader stehen, die eigene Vorstellungen haben und glauben, so gut zu sein, dass sie nur das machen müssen, was sie für richtig halten, hat der Trainer ein Problem. Wenn ein Spieler nicht will, dann will er nicht."

10:44
"Reverse Grid" in der Formel 1?

Heilige Kühe gibt es in der Königsklasse des Motorsports schon lange nicht mehr. Jetzt hat F1-Boss Stefano Domenicali weitere Regeländerungen angedeutet. Im Corriere della Serra erklärte er, dass jede Session an einem Formel-1-Wochenende Zählbares bringen soll, nämlich "Punkte, einzelne Qualifying-Runden oder die Qualifikation für ein kürzeres Samstagsrennen".

Was Domenicali auch noch ins Spiel brachte: Das "Reverse Grid", also eine umgekehrte Startaufstellung. Wer das Qualifying gewinnt, startet dann ganz hinten. Das gibt Überholmanöver und jede Menge Action - man stehe "in der Pflicht, es zu versuchen", zum Beispiel in einem Sprintrennen.

Also die Freien Trainings würde ich nicht vermissen. Aber "Reverse Grid"? Klingt schon ein bisschen abenteuerlich.

10:28
Maulkorb für einen Weltmeister

"Wenn er mal wieder Sätze über Uli Hoeneß kundtut, muss ich offen und ehrlich sagen, dass mir das missfällt."

Wer hat's gesagt? Natürlich Kalle Rummenigge über Toni Kroos.

Weitere Videos und Beiträge von Spox auf Social Media findet Ihr hier:

Instagram

Facebook

Twitter

TikTok

10:22
Russell Wilsons illustre Vorgänger in Denver

Die Denver Broncos zählen nach einigen mageren Jahren auf dem Papier zu den Topteams für die Saison 2022. Hauptgrund dafür ist die Ankunft von Quarterback Russell Wilson. Wilson ist damit ein weiterer Star-Quarterback, den die Denver Broncos in ihrer Historie von außerhalb importiert haben. Eine Tradition, die mit John Elway Anfang der 80er Jahre begann. Doch wer warf die Pässe zwischen diesen zwei Legenden als Starter?

Vom Reality-Star zum Fleischlieferanten - die irre QB-Liste der Broncos
10:20
Glasners Appell vor Hochrisikospiel

Trainer Oliver Glasner von Eintracht Frankfurt hat vor der als Hochrisikospiel eingestuften Champions-League-Partie bei Olympique Marseille an die Anhänger appelliert. "Wir wollen alle ein Fußballfest feiern in einem tollen Stadion, mit tollen Mannschaften, mit zwei Traditionsvereinen. Stimmungsvoll, aber ganz klar friedlich", sagte der 48-Jährige: "Unterstützt einfach eure Mannschaften."

Nach den Krallen beim Conference-League-Duell zwischen OGC Nizza und dem 1. FC Köln (1:1) in der Vorwoche hatte die Polizei-Präfektur in Marseille strenge Regelungen erlassen.

Eintracht-Fans dürfen sich dabei in vier zentralen Distrikten der Stadt nicht als solches erkennbar geben. Klassische Verhaltensweisen wie das Singen von Liedern oder das Tragen von Schals und Trikots sind in diesen Bereichen am Dienstag untersagt, die Polizei kündigte striktes Durchgreifen an.

"Wir wollen ein gutes Beispiel für den Fußball und die Kultur des Fußballs geben. Nicht nur Frankreich sondern die ganze Welt schaut auf uns", mahnte Olympique-Coach Igor Tudor.

10:08
Effzeh-Vorstand verurteilt Gewalt in Nizza

Der Vorstand des 1. FC Köln hat mit eindringlichen Worten die Gewaltexzesse von Nizza am vergangenen Donnerstag im Conference-League-Gruppenspiel an der Cote d'Azur in einem Schreiben an die Mitglieder auf das Schärfste verurteilt. "Was wir auf den Tribünen gesehen haben, waren keine Selbstverteidigungsmaßnahmen, sondern Aktionen - teilweise mit entfesselter Gewalt. Dafür gibt es überhaupt keine Entschuldigung", schrieben laut Express Präsident Werner Wolf (66) und seine Vize-Präsidenten Eckhard Sauren (50) und Carsten Wettich (42).

Der Klub habe einen "schweren Schaden" erlitten. "Gewalttäter in den Farben unseres Vereins haben in Nizza den Fokus auf sich gezogen und einen Tag voller Hoffnungen, Vorfreude und Zusammenhalt mit ihren Aktionen zerstört. Sie haben mit ihren Übergriffen Menschen verletzt, Menschen eingeschüchtert und bei vielen, die diesen Tag mit Freunden und Familie verbringen wollten, Ängste ausgelöst", hieß es weiter.

10:06
Leipzig wochenlang ohne Laimer

Bitterer Rückschlag für Marco Rose: Der neue Cheftrainer von DFB-Pokalsieger RB Leipzig muss vorerst auf Mittelfeldspieler Konrad Laimer verzichten. Wie der Fußball-Bundesligist am Dienstag mitteilte, fällt der Österreicher wegen einer Syndesmoseverletzung am linken Sprunggelenk "mehrere Wochen" aus. Über die genaue Ausfallzeit machte der Klub keine Angaben.

Beim 3:0 gegen Borussia Dortmund war Laimer, der bereits zu Saisonbeginn wegen Sprunggelenksproblemen fehlte, bereits in der Anfangshase umgeknickt. Dennoch stand er 85 Minuten auf dem Platz.

09:59
Salihamidzic spricht über "sexy" FC Bayern

Bei The Athletic hat Hasan Salihamidzic ein ausführliches Interview gegeben. Wir haben die wichtigsten Aussagen für Euch.

Brazzo über ...

... Transfers: "Der Kern unserer Gruppe ist Mitte 20. Wir haben ein paar junge Leute und nicht allzu viele über 30. Wir haben eine sehr gute Altersstruktur. Das macht uns sexy für viele der Spieler, die wir auf dem Transfermarkt zu bekommen versucht haben. Sie denken in den nächsten drei bis fünf Jahren. Sie schauen sich an, wie der Kader zusammengestellt ist, in Bezug auf Qualität, Mentalität, Flexibilität auf den Positionen und Altersstruktur."

... Motivationsprobleme: "Mit 85 Prozent kann man weder in der Champions League noch in der Bundesliga ein Spiel gewinnen. Man sieht jetzt, wie gut unsere Mannschaft sein kann, wenn sie von Anfang an entschlossen und aggressiv ist. Wir haben viel fußballerische Qualität, aber zuerst müssen Sie sich in ein Spiel hineinkämpfen und die 50/50-Spiele gewinnen. Wenn wir das tun, können wir mit unserer Qualität jeden schlagen. Ohne diese Grundlagen ist keine Mannschaft der Welt gut."

... de Ligt: "Er wollte um jeden Preis zu Bayern gehen. Er hat gesagt: 'Ich fühle mich hier zu Hause'. Vor drei Jahren, bevor er zu Juve ging, hatten wir mit ihm und (seinem Agenten) Mino Raiola gesprochen. Wir blieben in Kontakt, wir kannten uns, und ich wusste, wenn es irgendwann möglich war, dass der Spieler unbedingt zu den Bayern wollte."

09:34
Mbappé-Abschied aus Paris schon 2024?

Kylian Mbappé hat seinen Vertrag bei PSG ja bekanntlich bis 2025 verlängert. Vielleicht wird aus "bekanntlich" aber auch ein "angeblich": Wie L'Equipe berichtet, soll der Angreifer nur bis 2024 fest an den Klub gebunden sein, für 2024/25 kommt dann eine Option dazu, der Mbappé aber zustimmen müsste.

Heißt: Der 23-Jährige könnte in zwei Jahren schon für Real Madrid spielen ...

09:29
Lewandowski kehrt "als Feind" zurück

Das Duell zwischen Bayern und Barcelona bestimmt bereits im Vorfeld die Schlagzeilen in den spanischen Medien. "Barca macht den Bayern Angst", schrieb die Marca und verwies auf den überragenden Saisonstart der Katalanen mit vier Siegen aus fünf Liga-Partien und dem Auftaktsieg in der Champions League gegen Viktoria Pilsen (5:1).

Lewandowski werde "von Barcas Henker zum Verbündeten gegen die Bayern", so die Mundo Deportivo. Und die Sport erklärte: "Es ist wahrscheinlich, dass Barca Bayern mehr fürchtet. Aber die Realität ist, dass der entscheidende Spieler die Mannschaft gewechselt hat. Robert Lewandowski kehrt an diesem Dienstag als Feind in die Allianz Arena zurück."

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Lewandowskis Rückkehr nach München findet Ihr hier.

09:24
So schlecht erging es den Ex-Bayern-Stürmern beim Wiedersehen

Bisher hatte Lewy eine eher maue Bilanz gegen die Bayern. Ändert sich das nun? SPOX zeigt, wie sich die abgewanderten Stürmer in diesem Jahrtausend gegen den FCB schlugen.

Als es ein Ex-Bayern-Star Pep Guardiola beinahe heimzahlte
09:22
FC Bayern im Datencheck: Wer ersetzt Lewandowski?

Am Dienstag trifft der FC Bayern München in der Champions League auf Robert Lewandowski und den FC Barcelona. Nach der jüngsten Ergebniskrise stellt sich in München weiterhin die Frage, wie gut das stürmerlose System ohne den polnischen Topstar funktionieren kann. SPOX und GOAL ziehen einen Statistik-Vergleich zwischen der vergangenen und der bisherigen Saison. Unbedingte Leseempfehlung.

09:07
Unfassbares Angebot für Ronaldo aus Saudi-Arabien?

Dass man Cristiano Ronaldo in Saudi-Arabien gern verpflichten würde, hatten wir Euch gestern schon gemeldet. Jetzt machen auch noch die möglichen Summen die Runde, die CR7 einen Abschied aus Manchester United versüßen sollen. Haltet Euch fest.

Wie CNN berichtet, wurde Ronaldo von Al-Hilal aus Saudi-Arabien für einen Zweijahresvertrag sage und schreibe 242 Millionen Euro geboten. Das Macht 121 Millionen Euro Jahresgehalt, oder knapp 2,33 Millionen pro Woche. Al-Nassr soll übrigens ähnlich viel geboten haben.

Daraus wird aber nichts: Ronaldo soll die Angebote abgelehnt haben. Am Golf kann man schließlich keine Tore in der Champions League schießen. Moment: Im Old Trafford ja auch nicht ...

08:59
Baseball: Mike Trout kurz vor historischer Bestmarke

Wo sind meine Baseball-Freunde? Nur noch ein paar Wochen bis zu den Playoffs. Go, St. Louis Cardinals!

Äh, wo war ich? Genau: Mike Trout, nur der beste Spieler seiner Generation, hat gestern für die Los Angeles Angels (4:5 gegen die Cleveland Guardians) im siebten Spiel in Folge einen Homerun geschlagen. "Ja ... und?", werdet Ihr jetzt vielleicht fragen? Naja, der ewige MLB-Rekord liegt bei mindestens einem Homerun in acht Spielen in Folge. Trout fehlen also noch zwei Spiele mit je einem Long Ball, um mal wieder Baseball-Geschichte zu schreiben.

(Dummerweise wird es für die Playoffs aber mal wieder nicht reichen ... Free Mike Trout!)

08:53
NFL-News: So geht es T.J. Watt und Jamal Adams

Eines der schlimmsten Aspekte an der NFL-Saison sind die regelmäßigen schweren Verletzungen, die von jetzt an jedes Wochenende auf uns einprasseln werden. Also: Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Euch.

  • Die gute zuerst: Defensive Player of the Year T.J. Watt von den Pittsburgh Steelers kann in dieser Saison wohl doch noch eingreifen. Nach einer Brustmuskelverletzung gegen die Bengals schien sein Saisonaus bereits besiegelt, aber jetzt ist er in sechs Wochen vielleicht schon wieder dabei.
  • Die schlechte Nachricht: Seattle hat den Sieg über die Broncos heute Nacht teuer bezahlt. Star-Safety Jamal Adams hat sich eine "schwere Verletzung an der Quadrizeps-Sehne" zugezogen, wie Head Coach Pete Carroll bestätigte. Das klingt nach einem längeren Ausfall, auch wenn es noch keine Einzelheiten gibt.
08:51
BVB: Droht der Handball-Abteilung ein Skandal?

Kurz vor Saisonstart in der Handball-Bundesliga haben mit Amelie Berger und Mia Zschocke zwei Nationalspielerinnen ihre fristlose Kündigung beim BVB eingereicht. Die wiederum wurde vom Klub nicht akzeptiert.

Die Hintergründe sind undurchsichtig, allerdings hat am Montag ein erstes Treffen stattgefunden, an dem neben den Handball-Verantwortlichen und Vereinspräsident Reinhard Rauball auch Vertreter der unabhängigen Anlaufstelle bei Gewalt und Missbrauch im Spitzensport, "Anlauf gegen Gewalt", teilgenommen haben.

Das Treffen ist ergebnislos verlaufen. Es soll nun ein weiteres Treffen geben und es wurde Stillschweigen zu den Hintergründen des Falls vereinbart. "Es wird in dieser Woche weitere Gespräche geben. Danach hoffen wir, die Sache zeitnah abschließen zu können", sagte BVB-Abteilungsleiter Andreas Heiermann der Deutschen Presse-Agentur: "Wasserstandsmeldungen wären in dieser Situation jetzt nicht hilfreich."

08:48
FIFA-Ratings: Ein heftiges Messi-Downgrade

Rund drei Wochen vor dem offiziellen Start von FIFA 23 hat EA Sports die Ratings der besten Spieler veröffentlicht. Erstaunlich dabei: Gleich fünf Spieler tummeln sich mit dem Bestwert an der Spitze des Rankings.

So, und Ihr dürft Euch jetzt aufregen. "Waaaas? Eine so hohe Wertung für Penaldo? Der kann doch nix mehr!" - "Pfui! Als ob Messi noch so gut ist wie Mbappé." - "Ruhe da hinten! Der beste Spieler der Welt ist ganz klar James Milner!!!!1!"

FIFA 23: Top-Ratings offiziell! Heftiges Messi-Downgrade - fünf Stars an der Spitze
08:47
So könnte Max Kruses Zukunft aussehen

Max Kruse sieht seine sportliche Zukunft offenbar in Nordamerika. Laut der Bild ist für den Angreifer ein Wechsel in die MLS ein Thema - allerdings erst im folgenden Wintertransferfenster. Was es damit auf sich hat, verraten wir Euch hier.

08:36
Überblick: Basketball-EM und Champions League

Heute sind nicht nur die Bayern und Bayer Leverkusen (gegen Atletico Madrid) im Einsatz, sondern auch unsere Basketballer. Gegen einen gewissen Giannis Antetokounmpo aus Griechenland. Nie gehört, so gut kann er nicht sein.

Also: Wie lautet der Plan (Shoutout Hannibal Smith)?

Basketball-EM:

17.15 Uhr: Spanien - Finnland

20.30 Uhr: Deutschland - Griechenland

Champions League:

18.45 Uhr: Viktoria Plzen - Inter Mailand

18.45 Uhr: Sporting Lissabon - Tottenham Hotspur

21 Uhr: FC Liverpool - Ajax Amsterdam

21 Uhr: FC Porto - FC Brügge

21 Uhr: Bayer Leverkusen - Atletico Madrid

PS: Alle Spiele werden wir natürlich im Liveticker begleiten.

21 Uhr: Bayern München - FC Barcelona

21 Uhr: Olympique Marseille - Eintracht Frankfurt

08:29
HSV hat Geld für Stadion-Renovierung

Man hat es gefühlt gar nicht so oft auf dem Schirm, aber: Die EM 2024 findet in Deutschland statt. Yeah! Gespielt werden soll auch im Volkspark in Hamburg, aber da muss erstmal saniert werden. Das soll über 20 Millionen Euro kosten, bisher wollte man sich das Geld von Hauptsponsor HanseMerkur borgen. Und zwar komplett.

Jetzt nicht mehr! HSV-Finanzboss Thomas Wüstefeld verriet der Bild, dass der Klub selbst zehn Millionen Euro beisteuern will, dementsprechend kleiner fällt der Kredit aus. Und woher kommt die Kohle? "Zielstrebig erwirtschaftet" habe man die Summe, durch Einsparungen, höhere Zuschauereinnahmen und Transfererlöse.

Nicht übel! Und wann kommen die Handwerker? Wüstefeld: "In der WM-Pause ab Mitte November wird eine komplett neue Verkabelung verlegt und es werden die Beschallungs- und die Flutlichtanlage erneuert. Dafür nutzen wir unseren Eigenanteil. Die Fremdfinanzierung dient dann erst der Erneuerung der Dachmembran. Geplant ist, damit im dritten Quartal 2023 zu beginnen."

08:24
Real Madrid hat Gewinn gemacht

Es gibt wohl nicht viele Top-Klubs, die zu Corona-Zeiten Gewinn gemacht haben. Real Madrid gehört dazu - gut, ist wahrscheinlich einfacher, wenn man die Champions League gewinnt. Wie auch immer: 13 Millionen Euro hat Real im Geschäftsjahr 2021/22 Gewinn gemacht. Respekt!

Außerdem erklärten die Königlichen, dass man seit Beginn der Pandemie ungefähr 400 Millionen Euro an Einnahmeverlusten verbucht habe. Uff!

08:21
Jan Ulrich kündigt Doku an

Ulle war sauber und hat nie gedopt - oder so. Hieß es zumindest lange. Mittlerweile will er zumindest nicht "betrogen" haben, glaube ich, das ganz große Doping-Geständnis gab es noch nicht. Bis jetzt?

Jetzt will der einzige deutsche Tour-Sieger Jan Ulrich so richtig auspacken, und zwar in einer vierteiligen Amazon-Doku. Und das "umfassend, ehrlich und exklusiv". In der Pressemitteilung heißt es weiterhin: "In letzter Zeit ist sehr viel über mich berichtet worden, Positives und Negatives. Jetzt ist es Zeit, dass ich mal meine Geschichte erzähle, die ganze Geschichte, wie ich vom Jäger zum Gejagten wurde. Ich möchte euch gerne mitnehmen auf eine Reise durch mein Leben. Mit allen Turbulenzen, Rückschlägen und Herausforderungen"

Einen offiziellen Erscheinungstermin gibt es noch nicht. Ich hoffe ja vor allem, dass Ulle sein Privatleben endlich in den Griff kriegt ...

08:19
Marseilles Guendouzi: Frankfurt noch "kein Endspiel"

Der ehemalige Bundesliga-Profi Matteo Guendouzi hat seine Teamkollegen von Olympique Marseille vor dem Champions-League-Duell mit Eintracht Frankfurt gewarnt. "Ich kenne die Mannschaft sehr gut, bin mir ihrer Qualität bewusst", sagte der frühere Herthaner: "Man hat sie mit Freude in der Europa League gesehen. Sie haben viele französische Spieler, die uns gut bekannt sind. Wir wissen, wie gut sie sind."

Es werde am Dienstagabend (21.00 Uhr/DAZN) darum gehen, das "eigene Spiel durchzudrücken", führte er aus. Das Duell der beiden Verlierer des ersten Spieltags sei "absolut kein Endspiel. Mit einem Sieg sind wir nicht automatisch qualifiziert und mit einer Niederlage werden wir nicht ausgeschieden sein. Es ist ein wichtiges Spiel, aber nicht das entscheidende", sagte der 23-Jährige.

08:17
Das ist der wertvollste Klub der Welt

Das Forbes-Magazin hat sein jährliches Ranking der weltweit wertvollsten Sportklubs veröffentlicht. In den Top 50 sind vor allem NFL-Franchises vertreten, nur ein einziger Verein aus Deutschland schafft es auf die Liste. SPOX präsentiert das Ranking.

Wertvollste Klubs: NFL dominiert - Bayern schlägt Scheich-Klubs
08:15
Djokovic kann auf Teilnahme an den Australian Open hoffen

Novak Djokovic könnte trotz des für ihn bestehenden dreijährigen Einreiseverbots nach Australien beim Grand-Slam-Turnier in Melbourne im kommenden Jahr dabei sein. Der Grund ist der Regierungswechsel im Mai.

Wie die Herald Sun berichtet, sei der neue australische Einwanderungsminister Andrew Giles dazu bereit, das Einreiseverbot gegen den nach wie vor ungeimpften Serben aufzuheben. Dazu müsste der 21-malige Grand-Slam-Champion lediglich Einspruch gegen das Verbot einlegen.

Ganz ehrlich: Ich hoffe, dass Nole im Januar dabei ist. Ich will die Besten gegen die Besten spielen sehen. Und wenn wir schon beim Tennis sind, erlaube ich mir, auf meine Erkenntnisse zu den US Open hinzuweisen.

08:12
NFL aus der Nacht: Grober Fehler der Broncos?

Die Homecoming-Story des ersten Spieltags lag bei Russell Wilson, der mit den Denver Broncos zu seinen ehemaligen Teamkollegen nach Seattle reiste. Doch Seahawks-Nachfolger Geno Smith machte ein starkes Spiel und besiegte Wilson zum Auftakt der Saison mit 17:16. Für Aufregung sorgte dabei eine kontroverse Entscheidung von Denvers Head Coach Nathaniel Hackett in der Schlussphase, die schließlich in einem Field-Goal-Versuch über 64 Yards führte ...

Unsere Analyse zum ersten Monday Night Game der Saison könnt Ihr hier nachlesen.

08:10
VfL Bochum: Dimitrios Grammozis als neuer Trainer gehandelt

Der VfL Bochum ist nach der Entlassung von Thomas Reis auf der Suche nach einem neuen Trainer. Als Kandidat für die Nachfolge gilt Dimitrios Grammozis. Das berichtet zumindest die WAZ. Eine offizielle Anfrage sei allerdings noch nicht erfolgt.

Der 44-Jährige kennt den Verein sehr gut. In der Saison 2012/2013 ließ der frühere Mittelfeldspieler seine Karriere in der zweiten Mannschaft des VfL ausklingen. Anschließend trainierte Grammozis sechs Jahre lang verschiedene Bochumer Jugendmannschaften und war zwischenzeitlich sogar Co-Trainer der Profis.

Im März 2022 war der gebürtige Wuppertaler als Coach des FC Schalke 04 entlassen worden. Bei den Königsblauen besitzt er noch einen gültigen Vertrag bis zum Saisonende.

08:10
BVB: Reise durch Asien im Winter

Borussia Dortmund nutzt die WM-Pause und reist am 21. November für zehn Tage nach Asien. Die Schwarz-Gelben werden in Singapur, Indonesien und Vietnam jeweils ein Freundschaftsspiel gegen eine ortsansässige Mannschaft austragen.

"Die einzigartige Saison-Unterbrechung im November und Dezember bedeutet für alle Klubs eine ungewohnte Herausforderung. Es war uns wichtig, diese Wochen auch für die Spieler bestmöglich zu gestalten, die nicht an der WM teilnehmen. Dazu zählen auch Spieler aus unserer U23 sowie der U19, die wir auf hohem Niveau an den Profi-Kader heranführen wollen", sagte Sportdirektor Sebastian Kehl.

Natürlich soll durch die Reise aber in erster Linie die Auslandsvermarktung vorangetrieben werden. "Dabei hilft diese spannende Reise, auf die wir uns sehr freuen, weil wir es neben der sportlichen Herausforderung auch als unsere Verpflichtung als Borussia Dortmund ansehen, unseren Klub und die gesamte Bundesliga international zu repräsentieren", so Kehl.

07:57
Bayern vs. Barca: Das sagen die Protagonisten

Gestern fanden die üblichen Pressekonferenzen von Bayern und Barca statt. Groß mit dem Säbel gerasselt wurde aber nicht. "Du kannst verlieren, aber wir wollen uns beweisen. Wir sind Barça. Die Mentalität und Persönlichkeit hat sich geändert", sagte etwa Barca-Trainer Xavi. Und natürlich könne man sich bei den Bayern nicht nur auf einen Spieler konzentrieren, alle können den Unterschied machen, und so weiter.

Was Julian Nagelsmann sagte, könnt Ihr hier noch einmal nachlesen, falls ihr es gestern verpasst haben solltet.

Was hier aber vor allem interessant ist: Leon Goretzka bleibt gegen Barca erst einmal nur die Bank, Marcel Sabitzer wird in der Startelf stehen. Das passt Goretzka, der endlich wieder beginnen will, aber anscheinend gar nicht. Und das wiederum stößt den Bayern-Bossen sauer auf, will zumindest die Bild-Zeitung erfahren haben.

Meine Experten-Meinung: Ball flach halten. Wäre ja auch komisch, wenn Goretzka im Heimspiel gegen Barca nicht beginnen wollen würde ...

07:49
"Lewandowski wird gefeiert wie ein Gott"

Heute Abend ab 21 Uhr gibt es das Spiel der Spiele: Der FC Bayern empfängt im Champions-League-Heimspiel den FC Barcelona - und damit auch Klublegende Robert Lewandowski. Der schießt in seiner ersten Saison in Spanien direkt alles kurz und klein und will natürlich auch gegen seinen Ex-Klub treffen.

In seiner neuen Heimat wird Lewy längst verehrt, das weiß auch Ex-Nationalspieler Bernd Schuster. Der kennt sich aus, hat er doch selbst lange in Spanien gespielt. "Lewandowski wird gefeiert wie ein Gott, weil der die Mannschaft nach zwei superschweren Jahren gleich in den ersten Spielen nach oben schießt", sagte der "Blonde Engel" der Bild-Zeitung. "Das darf aber keinen wundern. Der wird sein Leben lang treffen und auch dieses Jahr 40 Tore machen."

Hätte Bayern den Polen also halten müssen? "Es ging eben nicht anders, Robert wollte unbedingt eine neue Motivation. Da hätten die Bayern auch Purzelbäume schlagen können", sagt Schuster. Mit Lewandowski und den ganzen anderen Neuzugängen sei Barca "wieder brandgefährlich" - aber den Titel in der Königsklasse traut er den Blaugrana noch nicht zu.

07:48
Ahoi!

Servus, Freunde der Berge und der volkstümlichen Musik. Nach langer Zeit darf ich endlich mal wieder den Tagesticker befüllen. Und da haben wir mit den anstehenden CL-Spielen, US-Sport, Bundesliga, etc. pp. sicherlich genügend Stoff. Also auf geht's.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX