Cookie-Einstellungen

Ticker - "Viel gelitten": Xavi will erneutes Fiasko in München vermeiden

Von Alex Gschlössl

© imago images

Pressekonferenz des FC Barcelona LIVE (ab 18 Uhr). Das Europa-League-Spiel von Arsenal London ist wohl aufgrund mangelnder Einsatzkräfte abgesagt (14:35 Uhr). Ex-Bayern-Boss Rummenigge hat Trainer Julian Nagelsmann scharf kritisiert (11:10 Uhr). Benfica: Perfekter Start für Trainer Roger Schmidt (08:24 Uhr). US Open: Alcaraz siegt und wird jüngster Weltranglisten Erster aller Zeiten (08:14 Uhr). NFL: Auftakt nach Maß für die St. Browns (08:00 Uhr). BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl zählt die Fehler von Borussia Dortmund auf (07:45 Uhr). Alle News und Gerüchte aus der Welt des Sports gibt es hier bei Rund um den Ball.

19:31
Feierabend

Das war's auch schon für heute mit Rund um den Ball. Bis morgen!

19:14
Ab Dienstag wieder Fußball in Großbritannien

Sechs Tage nach dem Tod von Königin Elizabeth II. soll in Großbritanniens unteren Profiligen ab Dienstag wieder der Fußball rollen. Das teilte die Englische Fußball-Liga (EFL) zu Wochenbeginn mit.

Neben dem Spielbetrieb in den drei von der EFL geführten Ligen unterhalb der selbstständigen Premier League finden nach Angaben des nationalen Fußball-Verbandes FA außerdem auch Spiele in der Super League der Frauen und in der FA-Cup-Qualifikation "ab sofort" wieder statt. In der Premier League sind die ersten Begegnungen nach dem Ableben der Monarchin für Freitag geplant, doch wurden die für kommenden Sonntag geplanten Begegnungen zwischen dem Londoner Klub FC Chelsea und dem FC Liverpool sowie Manchester United und Leeds United wegen des einen Tag später (19. September) stattfindenden Staatsbegräbnisses bereits verschoben.

19:11
FIFA 23: Top-Ratings offiziell!

Rund drei Wochen vor dem offiziellen Start von FIFA 23 hat EA Sports die Ratings der besten Spieler veröffentlicht. Erstaunlich dabei: Gleich fünf Spieler tummeln sich mit dem Bestwert an der Spitze des Rankings. Hier erfahrt ihr mehr.

19:10
3. Liga LIVE

Heute gibt's übrigens auch Live-Fußball. Verl empfängt Meppen. Hier geht's zum Liveticker.

19:10
Karius unterschreibt in Newcastle

Der zuletzt vereinslose Torhüter Loris Karius setzt seine Karriere in England bei Newcastle United fort. Der Klub gab am Montag bekannt, dass der 29-Jährige einen Vertrag bis Januar unterschrieben hat, der bei Bedarf per Option bis Saisonende verlängert werden kann. Der frühere Mainzer und Liverpooler Profi Karius soll bei Newcastle den verletzten Ersatztorhüter Karl Darlow ersetzen. Nick Pope ist Stammkeeper.

Karius war 2016 vom FSV Mainz 05 nach Liverpool gewechselt und zeitweise Stammtorwart unter Teammanager Jürgen Klopp. Im Champions-League-Finale 2018 gegen Real Madrid (1:3) patzte Karius aber zweimal böse und bestritt seitdem kein Spiel mehr für Liverpool. Zwischenzeitlich war er an Besiktas Istanbul und Union Berlin ausgeliehen.

18:58
Barça-PK mit Xavi LIVE

Xavi über die Änderungen im Vergleich zum letzten Duell: "Viele Dinge, aber am meisten die Mentalität. Wir müssen Charakter zeigen. Die ersten 20 Minuten waren damals schon gut. Du kannst verlieren, aber wir wollen uns beweisen. Wir sind Barça. Die Mentalität und Persönlichkeit hat sich geändert."

Xavi über die Auswahl der Spieler: "Ich achte nicht auf die Erfahrung, es geht um die Form der Spieler. Ich will, dass mein Team Charakter zeigt."

Das war's. Die Pressekonferenz ist beendet.

18:52
Barça-PK mit Xavi LIVE

Xavi über Alternativen zu Lewandowski: "Er ist wichtig, aber wir haben noch genug andere Spieler. Sein Timing und Tempo und sein Spielverständnis gibt uns viel, aber wir haben noch viele andere Waffen."

Xavi über den Druck: "Die ganze Welt schaut auf uns. Die letzte Saison war nicht gut. Wir hoffen, wir werden uns morgen besser schlagen."

Xavi über Rückkehr in die Allianz Arena: "Wir haben viel gelitten und hatten eine schlechte Zeit hier. Wir wollen dagegenhalten. Ich bin froh, wenn die Spieler ihr Potenzial morgen abrufen können. Das ist deutlich besser als noch in der letzten Saison. Wir haben eine Chance, morgen zu gewinnen. Aber wir kommen auch mit Demut."

Xavi über die jungen Spieler der Bayern: "Musiala und Davies haben bereits einen hohen Einfluss auf die Mannschaft und viel Potenzial. Aber ich würde gerne über das gesamte Team sprechen. Sie spielen hohes Pressing und pushen den Gegner in ihre Hälfte. Das machen wir auch, aber sie machen es schon für eine lange Zeit. Aber sie sind sehr talentiert und machen einen Unterschied."

18:49
Barça-PK mit Xavi LIVE

Xavi über den Kader: "Es gibt keine neuen Verletzten. Ich weiß schon, wen ich spielen lasse."

Xavi über Raphinha: "Er ist ein wichtiger Spieler. Er hilft uns nicht nur im Angriff, sondern auch in der Defensive. Er ist ein fantastischer Spieler. Morgen wird er wichtig für uns, ich habe keine Zweifel."

Xavi über Müllers Quote gegen Barcelona: "Er ist ein fantastischer Spieler. Er macht einen großen Unterschied und kann das Spiel lesen. Er ist ein Anführer. Es ist schwierig, ihn zu verteidigen. Wir spielen keine Manndeckung. Wir müssen auf das ganze Team aufpassen."

18:46
Barça-PK mit Xavi LIVE

Xavi über den Matchplan: "Wir wollen beide den Ball. Wir werden beide hohes Pressing spielen und den Ball schnell zurückerobern. Wir werden leiden, wenn wir den Ball nicht haben. Ich erwarte ein intensives Spiel. Wir kämpfen um den Ballbesitz. Womöglich wird es aggressiv. Auch wenn Bayern dominieren wird, versuchen wir, so viel Ballbesitz zu haben wie möglich."

Xavi über Lewandowskis Gefühlslage: "Robert ist entspannt und selbstbewusst. Er ist ein Anführer und motiviert. Er ist fit und wir fühlen uns gut vor dem Spiel. Es ist der richtige Moment. Morgen wollen wir unsere Persönlichkeit zeigen und versuchen, uns gut zu verkaufen."

18:42
Barça-PK mit Xavi LIVE

Xavi über die schlechte Bilanz gegen Bayern: "Wir sprechen über Bayern München. Ich habe beiden Seiten gesehen, gewonnen und verloren. Ja, wir haben nur zweimal gewonnen und noch nie in München. Aber wir sind in der Lage, das zu ändern."

Xavi über die Kritik an Nagelsmann: "Davon habe ich nichts mitbekommen. Er ist ein fantastischer Coach. Es wird ein schwieriges Spiel, sie spielen sehr intensiv. Es ist eine Überraschung für mich, das zu hören. Aber das bringt dieser Job mit, wenn du so einen großen Klubs wie Bayern trainierst."

18:38
Barça-PK mit Xavi LIVE

Xavi über das Duell gegen Bayern: "Das eine Spiel wird nicht ausschlaggebend für die Saison sein, das können wir erst nach der Saison sagen. Es wäre aber ein großer Erfolg, wenn wir hier gewinnen. Es ist anders als noch vor neun Monaten, wir sehen uns mehr wettbewerbsfähig. Wir wollen die Geschichte in München ändern. Wir spielen gegen einer der besten Vereine der Welt, mit einem sehr guten Trainer. Das hat er schon gegen uns gezeigt in der letzten Saison. Aber nochmal: Es sind erstmal nur drei Punkte in der Gruppenphase."

Xavi spricht anschließend über den straffen Zeitplan seines Teams bis zur WM.

18:38
Barça-PK mit Xavi LIVE

Das war's von Araújo. Jetzt kommt Xavi ...

18:37
Barça-PK LIVE

Araújo über sein aktuelles Befinden: "Ich bin sehr glücklich, ich spiele für den besten Klub der Welt."

Araújo über die Vorbereitung auf die Bayern-Offensive: "Ich kenne die Spieler, gegen die ich morgen spiele. Wir warten sehr intensive Spiele."

Araújo über Koundé: "Er bringt uns weiter. Die besten Spieler sollten für uns spielen und ich bin froh, dass er hier ist. Das gilt auch für die anderen Neuen wie Christensen."

18:34
Barça-PK mit Xavi LIVE

Araújo über Lewandowski, den er nun nicht mehr als Gegenspieler hat: "Wir wissen alle, welche Klasse er hat. Es ist super, dass wir ihn in unseren Reihen haben. Wir haben unter ihm in der Vergangenheit gelitten."

Araújo über den Umschwung bei Barcelona: "Mit den Zugängen haben wir viel Qualität dazubekommen. Wir haben junge Spieler und viel Erfahrung, eine gute Kombination."

Araújo über die Konkurrenz in der Defensive: "Es macht mir nichts aus. Es ist gut, Konkurrenz zu haben. Nur so wird man besser. Für uns ist es wichtig, dass wir den Kasten sauber halten."

 

18:29
Barça-PK LIVE

Araújo ist da, es geht los. "Ich hoffe, wir kassieren weiter keine Tore", sagte er angesprochen auf die letzten Ergebnisse

18:21
Barça-PK mit Xavi LIVE

Ihr habt hoffentlich Zeit mitgebracht, Xavi und Araújo auf jeden Fall. Wir warten weiter ...

18:07
Barça-PK mit Xavi LIVE

Es dauert wohl noch bis 18.15 Uhr.

 

18:03
Kein Lewy auf der PK

Neben Xavi wird nicht Lewandowski Platz nehmen, sondern Ronald Araújo ...

18:01
Barça-PK mit Xavi LIVE

Die Bayern waren schon dran, jetzt stellt sich auch der FC Barcelona den Fragen der Journalisten. Hier bei Rund um den Ball könnt ihr alles verfolgen. Trainer Xavi ist sicher da, und auch Robert Lewandowski? Wir werden sehen.

16:01
Tickerübergabe

Soooo das wars von meiner Seite. Ich übergebe an die Spätschicht und hoffe, Ihr seid alle gut in die Champions-League-Woche gestartet... Viel Spaß mit meinen Kollegen! Ciaoooo, Servus!

15:59
Rummenigge knöpft sich Kroos vor

Karl-Heinz Rummenigge hat sich Toni Kroos vorgeknöpft. "Wenn er mal wieder Sätze über Uli Hoeneß kundtut, muss ich offen und ehrlich sagen, dass mir das missfällt", sagte der frühere Bayern-Vorstandsboss dem Münchner Merkur. Rummenigge warf dem Real-Star fehlende Dankbarkeit vor: "Man darf nicht vergessen: Uli Hoeneß hat ihn als 16-Jährigen für eine Million Euro aus Rostock geholt. Das war mit Abstand der höchste Betrag, der für so einen jungen Burschen je beim FC Bayern bezahlt wurde. Kroos müsste Uli dafür dankbar sein."

15:56
Tennis: Zverev fällt Monatelang aus

Alexander Zverev hatte lange um sein heiß ersehntes Comeback gekämpft. Nun die Ernüchterung: Es hat sich ein Knochenödem im Knöchel gebildet. Das berichtete die Bild. Mit der Flüssigkeit im Fußgelenk ist ein Weiterspielen zum einen äußerst schmerzhaft, zum anderen kann es auch langfristige Schäden verursachen. Zverev wird nun beim Davis-Cup in Hamburg von der Bank aus Teil der Mannschaft sein.

15:38
Ex-Barca-Prif verkündet Karriereende und will zurückkehren

Arda Turan hat seine aktive Profikarriere beendet. Dies veröffentlichte seine Ehefrau in einem Video-Beitrag mit dem Titel "Ardas Abschied". "Es ist an der Zeit, die Schuhe an den Nagel zu hängen, unter Tränen, aber tapfer. Ich habe versucht, auf dieser Reise mein Bestes zu geben, und ich denke, das ist mir gut gelungen. Ich bin wieder bereit. Bis wir uns im Fußball wiedersehen, an der Seitenlinie", sagte der 35-jährige Offensivspieler. Turan absolvierte insgesamt 527 Pflichtspiele für Galatasaray, Atletico Madrid, FC Barcelona, Basaksehir und Maniaspor. Für die türkische Nationalmannschaft bestritt er 100 Spiele. Dies gelang bisher nur vier weiteren Spielern.

 

15:24
Akanji schießt gegen BVB

Manuel Akanji war gegen Ende des Transfermarktes von Borussia Dortmund zu Manchester City gewechselt. Nun erhebt der Schweizer Vorwürfe gegen seinen ehemaligen Klub, der ihn nach seinem Wechselwunsch nicht mehr berücksichtigte. "Es war keine einfache Zeit für mich", sagt der 27-Jährige im Interview mit Blick, "ich war ja Teil der Mannschaft und hatte einen laufenden Vertrag, war fokussiert und habe weiterhin Gas gegeben im Training." Besonders gravierend empfand er, dass "Das Leistungsprinzip zählte nicht mehr, ich saß auf der Tribüne, egal, wie gut ich trainierte."

Auch die Berichterstattung im Vorfeld gefiel ihm nicht. Demnach habe er zu viel Gehalt gefordert, doch hat nach eigenen Angaben nie mit dem BVB über Zahlen gesprochen, sondern von Beginn an klar kommuniziert, dass er eine Veränderung möchte.

Akanji ist nun offenbar äußerst glücklich bei Manchester City und erzählte:"Es sind die besten Spieler der Welt, ManCity hat eine unglaubliche Qualität, die dich jeden Tag fordert. Aber das ist das, was ich gesucht habe als nächsten Schritt nach Dortmund. Ich will unter Pep Guardiola jeden Tag besser werden."

15:17
Upamecano oder de Ligt? Wer kann Lewandowski stoppen

Bayern Münchens Trainer Julian Nagelsmann hat noch keine Entscheidung getroffen, wer Ex-Torjäger Robert Lewandowski stoppen soll. "Ich bin auf vielen Positionen klar, bei der Innenverteidigung noch nicht", sagte Nagelsmann vor dem zweiten Gruppenspiel der Champions League am Dienstag (21.00 Uhr/Prime Video) gegen den FC Barcelona.

Lucas Hernandez ist gesetzt gegen Barca. Ob Dayot Upamecano oder Matthijs de Ligt neben ihm spielen, muss Nagelsmann noch entscheiden. Für Upamecano spreche jedoch, "dass er schon öfter, auch in Leipzig, gut gegen Lewy gespielt hat".

15:01
Lewandowski-Rückkehr

Am morgigen Dienstag trifft der FC Bayern in der Champions League auf den FC Barcelona und damit auf Ex-Torjäger Robert Lewandowski. Dies ist das erste Mal, dass er im Barca-Trikot auf die Bayern trifft. Doch auch zu vor gab es einige Duelle mit dem Rekordmeister. Spox hat alle Aufeinandertreffen für Euch zusammengestellt und analysiert.

Trotz sieben Siegen: Warum Lewandowskis Bayern-Bilanz eher mau ist
15:00
Themen des Tages

Schon einiges passiert am heutigen Montag, den 12. September. Hier ein kurzer Überblick über die wichtigsten News des Tages:

  • 14:35 Uhr: Das Europa-League-Spiel von Arsenal London ist wohl aufgrund mangelnder Einsatzkräfte abgesagt
  • 11:10 Uhr: Ex-Bayern-Boss Rummenigge hat Trainer Julian Nagelsmann scharf kritisiert
  • 08:24 Uhr: Benfica - Perfekter Start für Trainer Roger Schmidt
  • 08:14 Uhr: US Open: Alcaraz siegt und wird jüngster Weltranglistenerster aller Zeiten
  • 08:00 Uhr: NFL: Auftakt nach Maß für die St. Browns
  • 07:45 Uhr: BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl zählt die Fehler von Borussia Dortmund auf
14:54
Bundesliga: Union Berlin ist Tabellenführer!

Zum allerersten mal in der Geschichte der Bundesliga ist der 1. FC Union Berlin an der Spitze der Tabelle. Dafür gibt es hier bei Rund um den Ball auch die verdiente Anerkennung, auch wenn dies nach dem nächsten Spieltag schon wieder anders aussehen könnte.

14:48
Wolves holen Diego Costa

Das Transfersommer ist geschlossen und Transferguru Fabrizio Romano meldet sich zu Wort? Da kann es sich nur um einen ablösefreien Transfer handeln. Die Wolverhampton Wanderers haben auf ihrer Twitter-Seite bekanntgegeben, dass Diego Costa ab sofort beim Premier-League-Klub aufläuft. Damit wird der Spanier zum Kaladjiz-Ersatz, der sich beim Debüt am Kreuzband schwer verletzte.

14:35
Arsenal: Europa-League-Spiel abgesagt

Das Aufeinandertreffen des FC Arsenal und PSV Eindhoven am kommenden Donnerstag ist abgesagt worden. Das teilte die UEFA mit. Als Grund gab die UEFA an, dass aufgrund der Trauerfeiern für die verstorbene britische Königin Elizabeth II. nicht genügend Polizeipersonal in London zur Verfügung steht. Wann das Spiel nachgeholt wird, ist zurzeit noch unklar. Zuvor war bereits das Champions-League-Spiel zwischen den Glasgow Rangers und der SSC Neapel von Dienstag auf Mittwoch verlegt worden

14:24
Bochum trennt sich von Reis

Bundesliga-Schlusslicht VfL Bochum hat auf den Negativrekord zum Saisonstart reagiert und Trainer Thomas Reis freigestellt. Das gab der Klub am Montag, zwei Tage nach dem 1:3 im Straßenbahnderby beim Aufsteiger Schalke 04, bekannt. Mit null Punkten und 4:18 Toren steht der VfL nach sechs Spieltagen so schlecht da wie noch kein Bundesligist vor ihm.

"Dass uns diese Entscheidung nicht leichtfällt, dürfte allen klar sein", sagte der neue Sport-Geschäftsführer Patrick Fabian: "Thomas Reis hat eine Verbindung zu Verein und Stadt, die über die erfolgreichen vergangenen drei Jahre hinausreicht." Der ehemalige VfL-Profi stellte aber auch klar: "Wir müssen dringend Lösungen finden, die sportlich sehr schwierige Situation zu verbessern und zugleich Themen, die darauf negativen Einfluss haben, auszublenden."

14:18
PK-Live: Ende

Das wars von der Stuttgarter Pressekonferenz. Auffällig war es zu sehen, wie Vorstand Alexander Wehrle die anstehenden Gespräche mit Sven Mislintat bewertet hatte. Das dürften wohl keine leichten Verhandlungen werden.

14:12
PK-Live: Teil 16

Khedira: "Ich hab einen Plan für meine Zukunft. Es gab auch schon Möglichkeiten im operativen Bereich anzufangen. Wäre ich in der Lage dafür gewesen? Vermutlich ja, aber nicht nach meinem besten Gewissen es bestmöglich zu machen. Die Rolle eines Sportdirektors muss so viel Wissen und Erfahrung mit zu bringen. Dafür wäre ich derzeit nicht bereit gewesen. Ich will mich noch weiter fortbilden. Es steht auf dem Plan, aber noch nicht jetzt."

14:07
PK-Live: Teil 15

Wehrle über Mislintat-Verlängerung: "Wir haben eine intensive Transferperiode hinter uns, dann haben wir entschlossen danach Gespräche zu führen. Ich werde keine Wasserstandangaben abgegeben. Wir werden in intensive Gespräche gehen. Wir haben ein paar Dinge zu besprechen und sind beide keine angenehmen Vertragsgesprächspartner. Die Gespräche stehen an und wir werden sie absolvieren."

14:05
PK-Live: Teil 14

Philipp Lahm: "Unsere Einschätzungen und Ratschläge werden intern kommuniziert. Am Ende entscheidet der VfB was sie damit machen."

14:03
PK-Live: Teil 13

Khedira: "Ich werde nicht über Spiele oder Spieler sprechen. Das ist nicht meine Aufgabe."

14:00
PK-Live: Teil 12

Lahm: "Es gab keinen Austausch untereinander. Wir sollen auch unabhängig voneinander beraten."

Khedira: "Die verschiedenen Ansichten sind entscheidend. Es gibt kein richtig oder falsch, sondern es geht nur darum, wie man die Situation sieht. Am Ende entscheidet Alexander Wehrle. Für uns geht es darum, nach bestem Wissen und Gewissen eine Meinung und einen Ratschlag abzugeben."

13:54
PK-Live: Teil 11

Philipp Lahm: "Ich werde die Aufgabe mit vollem Engagement angehen. Das gibt auch meine Rolle als Turnierdirektor her. Ich bin überzeugt, dass die Zusammenarbeit super funktionieren wird."

13:43
Live-PK: Teil 10

Khedira: "Wir haben keine operative oder kommunikative Funktion. Wir haben mit Wehrle und Mislintat Leute, die über den Sport sprechen und das Sagen haben. Wir haben durch unsere Position die Möglichkeit, nicht mit dem alltäglichen Stress und mit einem Adlerblick unsere Meinung abzugeben."

13:40
PK-Live: Teil 9

Wehrle: "Wir haben ordentliche Zahlen erzielt, auf die man aufbauen kann. Konkret: Die drei neuen Berater haben die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des VfB Stuttgart anerkannt und werden sicherlich nicht in die Nähe eines Gehalts für einen Sportvorstand kommen."

13:35
PK-Live: Teil 8

Wehrle weicht der Frage, inwieweit Mislintat in die Gespräche eingebunden war, komplett aus. Ganz offensichtlich war Mislintat, der die PK übrigens im Presseraum auch verfolgt, nicht eingebunden. Das macht die Sache durchaus brisant. Denn: Mislintat hat seinen auslaufenden Vertrag nach wie vor nicht verlängert...

13:29
PK-Live: Teil 7

Aufsichtsratsvorsitzender Claus Vogt: "Wenn man zurückblickt, sieht man, wie es uns gelungen ist, eine gute Vorstandschaft zusammenzustellen. Nach Abschluss der vergangenen Saison sind wir alle ruhig geblieben und haben keinen zur Disposition gestellt. Dann war uns klar, wir wollen das Team erweitern. Wir sind zum Entschluss gekommen, dass wir lediglich eine externe Beratung brauchen und das ist uns jetzt mit hervorragenden Persönlichkeiten gelungen. Es zeugt vom neuen Wir-Gefühl beim VfB."

13:26
PK-Live: Teil 6

Christian Gentner: "Ein Karriereende ist erstmal nicht ganz leicht. Der Gedanke und die Überzeugung ist immer weiter gereift und gewachsen. Ich will die letzten Wochen und Monate in der Schweiz bei Luzern als Profi nochmal bewusst erfahren und genießen. Es ist eine große Gelegenheit, mich direkt im Anschluss hier einbringen zu können."

13:23
PK-Live: Teil 5

Philipp Lahm: "Mich reizt das neue Modell. Es ist nicht alltäglich, dass ein Vorstandsvorsitzender externe Beratung zulässt. In dem Verein und der Stadt steckt noch mehr Potenzial. Wir können etwas Großes schaffen. Der Verein bietet den Menschen in der Region eine gewisse Heimat. Diese Aufgabe mit der von mir erarbeiteten Kompetenz passt zu mir. Wir wollen hier im Team den VfB Stuttgart weiter nach vorne bringen."

13:14
PK-Live: Teil 4

Sami Khedira: "Für mich war relativ klar, mich nach meiner aktiven Karriere weiterbilden zu wollen. Nach meiner Ausbildung beim Management-Programm bei der UEFA wollte ich alles perfekt vorbereiten. In diesem Sommer haben wir eine Lösung gefunden und mich hat die Stelle als externer Berater sofort gereizt. Ich bin nicht im operativen Geschäft tätig, kann mich einbringen, kann aber weiterhin lernen. Ich darf von oben darauf blicken und darf von allen lernen. Warum der VfB? Ich habe hier mit meine größten Erfolge gefeiert, bin hier geboren und meine Familie ist hier. Ich bin sehr dankbar, in diesem Team mitarbeiten zu können."

13:11
PK-Live: Teil 3

Wehrle: "Sie alle haben das Commitment, gemeinsam mit dem Team etwas aufzubauen. Es ist auch gut, regelmäßig einen Blick von Außen zuzulassen und ehrliches und fundiertes Feedback zu bekommen."

13:02
PK-Live: Teil 2

Vorstandsvorsitzender Alexander Wehrle: "Im März haben wir begonnen, uns ein Gesamtbild zu bilden. Wir wollten dann mehr Expertise hinzugewinnen. Ich bin fest überzeugt, dass wir erfolgreich sein können, wenn Präsidium, Vorstand und sportliche Leitung eine Einheit bilden. Kontinuität und Kompetenz von Persönlichkeiten spielen dabei eine wichtige Rolle. Wir wollen gemeinsam mit vielen verschiedenen Perspektiven diskutieren und Lösungen finden. Es ist ein starkes Zeichen, dass sich die drei (Lahm, Khedira und Gentner, Anm. d. R) für uns entschieden haben. Wir sind nun aber gut beraten, dass wir auch kontinuierlich und ruhig eine Stabilität gewinnen. Alle drei haben eine VfB-Vergangenheit, kennen auch die Klub-DNA und haben herausragende Erfahrungen im Profifußball gesammelt."

13:01
PK-Live: Teil 1

Es geht los! Sami Khedira, Christian Gentner und Philipp Lahm betreten die Pressekonferenz...

12:49
LIVE: VfB-PK mit Philipp Lahm, Sami Khedira und Christian Gentner

Der VfB Stuttgart präsentiert heute seine neuen Berater - Philipp Lahm, Sami Khedira und Christian Gentner. Lahm ist seit seinem Karriereende unternehmerisch tätig und aktuell Chef des Organisationskomitees für die EM 2024. Khedira absolviert den UEFA-Master-Studienkurs für Nationalspieler. Christian Gentner wird nach Ende seiner Profi-Karriere ab 1. Januar Leiter der Lizenzspielerabteilungund Teil des Teams von Sportdirektor Sven Mislintat und Organisationschef Markus rüdt.

Zu ausführlichen News gehts hier lang!

Wir tickern hier live die wichtigsten Aussagen von der Pressekonferenz ab 13:00 Uhr. Bleibt dran!

12:35
Eintracht Frankfurt will Reaktion zeigen

Die SGE steht vor dem historisch ersten Auswärtsspiel bereits unter Druck. Verlieren in Marseille ist verboten. Zwei bittere Niederlagen musste Eintracht Frankfurt zuletzt akzeptieren. Doch sie wollen eine Trotzreaktion zeigen.

Auch wenn Coach Oliver Glasner die Bremse reinhaut. Man sei trotz des Fehlstarts noch "nicht verdammt" zum Siegen, betont er: "Aber wir werden ganz klar dort hinfahren, um das Spiel zu gewinnen."

Einen großen Fanaufmarsch wird es wohl in Marseille nicht geben. Lediglich 3300 Tickets wurden vergeben und die Polizei kündigte striktes Durchgreifen an. Zudem sind gewisse Areale der südfranzösischen Stadt abgesperrt. Es wird eine angespannte Atmosphäre erwartet. Nach den jüngsten Ausschreitungen im benachbarten Nizza werden die Behörden wohl besonders rigoros sein.

Die Zuversicht ist ungebrochen, zumal gegen Lissabon nur Kleinigkeiten fehlten. "Wir haben noch fünf Spiele und natürlich glauben wir dran", betonte Torhüter Kevin Trapp.

"Ich habe gelesen, dass seit 25 Jahren kein Neuling über die Gruppenphase hinausgekommen ist", berichtete Glasner: "Wir wollen die Ersten sein."

12:21
FC Bayern: Mazaraoui braucht noch Zeit

Noussair Mazroui wird wohl seine Zeit beim FC Bayern benötigen und blickt geduldig in die Zukunft. "Ich denke, dass es ein gutes Spiel von mir war und dass ich den Menschen zeigen konnte, was ich kann", sagte der Marrokaner gegenüber dem kicker.

Der 24-jährige Rechtsverteidiger bereitete das zwischenzeitliche 2:1 von Jamal Musiala vor und absolvierte solide 61 Minuten. Die Auswechslung kam wohl aufgrund von Schwindelgefühlen bei Mazaraoui zustande. Abschließend sagte er: "Jetzt geht es darum, Rhythmus zu bekommen. Ich weiß, dass ich Zeit brauche. Aber momentan fühle ich mich super." Was es mit den Schwindelgefühlen auf sich hat, konnte noch nicht identifiziert werden.

12:07
Marco Richter is back with a bang!

Die schönste Geschichte schrieb am Bundesligawochenende wohl Marco Richter mit seinem Traumtor gegn Bayer 04 Leverkusen. Nachdem er seine Hodenkrebserkrankung besiegte, feierte er gegen Borussia Dortmund sein Bundesliga-Comeback und traf nun im zweiten Spiel in Folge.

"Das ist natürlich eine packende Geschichte, wie Marco mit dieser schwierigen Situation umgegangen ist. Und wie schnell er jetzt seine Leistungsfähigkeit untermauert - Woche für Woche, sogar Tag für Tag im Training. Dieses Traumtor ist nun die Krönung", freute sich Hertha-Coach Sandro Schwarz.

Außergewöhnlich ist, wie schnell Marco Richter seine Leistungsfähigkeit wieder erreichte, denn vor neun Wochen war an ein Bundesligaspiel nicht zu denken. Richter erzählte dem Spiegel seine Emotionen zur Krebsdiagnose: "Da war sofort die Angst, die Angst ums Leben und davor, nie wieder Fußball spielen zu können."

Umso schöner ist es nun den 24-Jährigen nach einer gut überstandenen OP wieder auf den Platz zu sehen und er obendrauf solche Traumtore liefert. Es ist bereits sein zweites Tor im dritten Spiel.

11:53
Innenverteidiger Christoph Kramer?

Christoph Kramer von Borussia Mönchengladbach scherzte nach seinem Auftritt in der Innenverteidigung über die neuer Rolle. "Mein Plan war es eigentlich, mich mit 36 nach hinten fallen zu lassen, aber jetzt werde ich das auch schon ab und zu spielen", scherzte der 31-Jährige und ergänzte: "Und im gehobenen Alter musst du nicht so viel laufen, deswegen ist das in jedem fünften oder sechsten Spiel nicht verkehrt."

Aufgrund der vielen Ausfälle musste er hinten ran und fand sogar seinen Gefallen an der Position, wie er bei DAZN sagte: "Wenn du Sechser spielst, kannst du auch Innenverteidiger spielen, das macht nicht so furchtbar viel. Im Aufbau ist es sogar angenehmer, weil du keinen im Rücken hast."

GlaubtIhr Kramer könnte sich in Zukunft tatsächlich als passabler Innenverteidiger etablieren?

11:37
Kruse: Vertragsauflösung kein Thema

Niko Kovac hatte Max Kruse vor dem Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt suspendiert und aus dem Kader gestrichen. Beide Standpunkte sind öffentlich klargemacht worden - von Versöhnung keine Spur. Aber auch eine Vertragsauflösung ist für Max Kruse keine Option. So berichtete Sky.

Zum Training am Dienstag werden die beiden Konfliktparteien erstmals wieder aufeinander treffen. Ein Transfer ins Ausland mit noch geöffneten Transferfenster gilt als Möglichkeit. Dazu zählen Australien, Griechenland, Serbien oder Saudi-Arabien. Aber auch ein Wechsel im Winter in die MLS ist nicht ausgeschlossen. David Beckhams Klub Inter Miami hat offenbar bereits Interesse bekundet.

Kruse deutsche Beckham? Max Kruse würde doch sicherlich ins warme Miami passen oder?

 

11:21
Formel 1: Verstappen kann in Singapur Weltmeister werden

Fünf Siege hat Max Verstappen zuletzt aneinandergereiht, insgesamt hat der Weltmeister in diesem Jahr schon elfmal gewonnen - und kann daher bereits beim kommenden Rennen in Singapur (2. Oktober) seinen zweiten WM-Titel in der Formel 1 perfekt machen.

Dies ist im 17. von 22. Saisonrennen noch recht unwahrscheinlich, aber eben möglich. So kann's klappen:

- Verstappen gewinnt und holt den Extrapunkt für die schnellste Rennrunde. Charles Leclerc (Ferrari) wird maximal Achter, Sergio Perez (Red Bull) wird maximal Vierter.

- Verstappen gewinnt ohne schnellste Rennrunde. Leclerc wird maximal Neunter, Perez wird maximal Vierter und fährt nicht die schnellste Rennrunde.

Das sind offensichtlich schon noch einige Eventualitäten, die aufgehen müssen. Jedoch hat die Formel 1 immer wieder bewiesen, welch spektakuläre Ereignisse sie bereithält.

11:10
Rummenigge kritisiert Nagelsmann

Der langjährige Bayern-Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge hat Trainer Julian Nagelsmann kritisiert. Allerdings nicht für die zuletzt mäßigen Ergebnisse der Münchner, sondern für dessen Aussagen über den kommenden Gegner FC Barcelona. "Wenn ich ehrlich bin, weiß ich nicht, wie das möglich ist. Barca ist der einzige Klub, der Spieler kaufen kann, ohne Geld zu haben. Das ist wirklich verrückt", hatte Nagelsmann bereits Ende Juli gesagt und kurz darauf erklärt, er habe Barca nicht attackieren wollen. "Julian sollte keine politischen Statements abgeben, das ist die Aufgabe von Oliver Kahn und Herbert Hainer", sagte nun Rummenigge in der spanischen Zeitung as: "Ich denke, es ist immer besser, sich auf seinen eigenen Kompetenzbereich zu beschränken."

11:01
Panini-Bambini

Ein herzzerreißendes Video! Ein kleiner Junge findet seinen absoluten Lieblingsspieler für sein Panini-Stickeralbum. Seht selbst wie er reagiert...

Weitere Videos und Beiträge von Spox auf Social Media findet Ihr hier.

Instagram

Facebook

Twitter

TikTok

10:59
Bochum: Reis-Entscheidung wird heute getroffen

Beim VfL Bochum steht eine Entscheidung über die zukünftige Zusammenarbeit mit Trainer Thomas Reis am heutigen Montag bevor. Mehrere Gesprächsrunden am Wochenende verliefen laut WAZ ergebnislos.

Bochum steht unter Reis immer noch mit 0 Punkten am Tabellenende der Bundesliga - Rekord-Fehlstart! Erschwerend hinzu kommt die öffentlich gewordene Vertragsverhandlung von Reis mit Schalke 04 vor der Saison. Somit ist durchaus möglich, dass das sogenannte Vertrauenstuch durch ist.

10:51
Potter-Nachfolger aus Schottland?

Der FC Chelsea hat jüngst Trainer Thomas Tuchel vor die Tür gesetzt und sich für Graham Potter von Brighton & Hive Albion entschieden. Nun haben sie wohl einen neuen Trainer gefunden.

Angelos Postecoglou von Celtic Glasgow soll den abgewanderten Potter ersetzen. So berichtete die Times. Als weitere Kandidaten für den Premier-League-Klub werden außerdem Kjetil Knutsen von FK Bödo/Glimt sowie der vereinslose Roberto De Zerbi gehandelt.

10:38
Viertelfinale der EuroBasket!

Die EuroBasket befindet sich in der entscheidenden Phase. In den acht Partien am Dienstag und Mittwoch werden die Teilnehmer des Halbfinals gesucht.

Die Partien sieht du live bei den Kollegen von MagentaSport. Mehr Infos!

10:32
Thomas Tuchel äußert sich zu Chelsea-Rauswurf

Trainer Thomas Tuchel hat sich erstmals zu seinem überraschenden Rauswurf beim FC Chelsea geäußert. Der 49-Jährige war nach einem durchwachsenen Saisonstart entlassen worden.

"Dies ist eine der schwierigsten Erklärungen, die ich je schreiben musste - und ich hoffte, ich würde sie viele Jahre lang nicht machen müssen", schrieb Tuchel einleitend bei Twitter und gab zu: "Ich bin am Boden zerstört, dass meine Zeit bei Chelsea zu Ende ist."

Die ausführliche News von Kollege Tim Ursinus findet Ihr hier!

10:17
Eintracht Frankfurt: CL-Struggle schon spürbar?

Besitzt der Europa-League-Sieger-Coach Oliver Glasner eine Schwachstelle, wenn es darum geht, seine Spieler bei Doppel- und Dreifachbelastung in jedem Spiel zu motivieren? Denn der große Knackpunkt derzeit ist die Konstanz.

Nach einem 0:3 gegen Sporting Lissabon in der Champions League und dem 0:1 im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg, scheint die SGE es nicht zu schaffen, ihre bestmögliche Leistung jedes Mal auf den Platz zu bringen.

Ob das ein Problem von Trainer Oliver Glasner ist oder von der Mannschaft liegt, lässt sich natürlich aus der Ferne nicht beurteilen. Außerdem bleibt abzuwarten, wie sich die Eintracht in Zukunft präsentiert und wie sie im morgigen Champions-League-Spiel gegen Olympique Marseille abliefert.

10:09
NFL: Die wichtigsten Erkenntnisse aus Week 1

An Geschichten, Überraschungen und Sensationen mangelt es in Week 1 nie - und auch die neue Saison machte da keine Ausnahme! Die Vikings schicken sich an, Green Bay den Norden streitig zu machen, während die Dolphins ihre neue Offense präsentieren. Trey Lance gibt sein Debüt als fester Starter in San Francisco, mit gemischten Resultaten. Die Takeaways zu Week 1 fassen mehrere der größten Geschichten zusammen.

Hier gehts zum ausführlichen Artikel von Spox-Kollegen Adrian Franke. Viel Spaß!

10:05
FC Bayern: Müller hofft auf “herzlichen Empfang” für Lewandowski

Thomas Müller hofft auf einen respektvollen Empfang des Ex-Torjägers bei seiner Rückkehr in die Allianz Arena, nachdem der Abschied von Robert Lewandowski für viel Trubel gesorgt hat. "Lewy hat für den Verein extrem viel geleistet. Natürlich wünscht man sich als ehemaliger Mitspieler bei diesen großen Titeln, dass der Empfang herzlich sein wird", sagte Müller vor dem Gruppenspiel des FC Bayern in der Champions League am Dienstag (21.00 Uhr/Prime Video) gegen den FC Barcelona.

Er wisse aber nicht, so Müller vor dem brisanten Duell mit dem früheren Angreifer, "wie sich die Fans ihm gegenüber fühlen. Sie werden dann schon ihre Emotionen zum Ausdruck bringen".

Dennoch: Lewandowski sei ein Spieler, "der mit uns alles gewonnen und Riesenleistungen gebracht hat. Ich werde nicht pfeifen", betonte auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic bei Sport1: "Ich glaube, die Fans haben das richtige Gespür dafür und werden das Richtige machen."

Was glaubt Ihr? Wie gehen die Bayern-Fans damit um, den Polen jetzt im Barca-Trikot in der Allianz Arena auflaufen zu sehen? Wird es Pfiffe geben und sind diese gerechtfertigt?

09:53
Montagsspiel in der 3. Liga!

Der SC Verl empfängt den SV Meppen in der Home-Deluxe-Arena in Paderborn. Mit nur einem Sieg aus den ersten sieben Spielen ist für Verl bereits jetzt Abstiegskampf angesagt. Gelingt gegen Meppen der Befreiungsschlag?

Alle Spiele der 3. Liga siehst du live bei den Kollegen von MagentaSport. Jetzt Angebot sichern!

09:45
Giannis für DBB-Kapitän “einer der besten Spieler der Welt”

Dennis Schröder hat vor dem EM-Viertelfinale der deutschen Basketballer vom griechischen NBA-Superstar Giannis Antetokounmpo geschwärmt. "Er ist einer der besten Spieler der Welt. Die Voraussetzungen, die er hat, von seinem Körper, von seiner Größe, von seinem Skill, das ist das, was ihn auszeichnet. Seine Mentalität ist auch eine Winning Mentality, die er über Jahre schon in der NBA bringt", sagte Schröder.

Am Dienstag (20.30 Uhr/MagentaSport) spielen die Deutschen in Berlin gegen die Griechen um den Halbfinaleinzug. "Es wird für mich eine Herausforderung, aber natürlich, wir freuen uns darüber", sagte Schröder: "Wenn du was erreichen willst in so einem Turnier, dann musst du natürlich gegen die Besten gewinnen.''

Schröder verglich den "Greek Freak" mit LeBron James: "Bei LeBron James ist das genauso. Ob das Luka Doncic ist, ob das LeBron, ob das Giannis ist. Die werden ihr Spiel schon machen", so der 28-Jährige: "Im Endeffekt musst du versuchen, die anderen herunterzuschrauben von den Punkten her, Rebounds, Assists. Das wird auch unser Scouting Report sein. Giannis zu stoppen, das ist eigentlich fast unmöglich."

08:54
Casillas-Ranking: Neuer nur Platz 5!

Real-Ikone und Torhüter Legende Iker Casillas hat die besten fünf Keeper der Welt genannt. Dabei ist Manuel Neuer vom FC Bayern nur auf Rang fünf!

Platz eins ist demnach Thibaut Courtois (Real Madrid), gefolgt von Ederson (Manchester City) und Jan Oblak (Atletico Madrid). Sogar Mac-Andre ter Stegen reiht sich im Ranking, das Casillas in einem Video der spanischen Zeitung as vorstellte, vor Manuel Neuer ein.

Wie steht Ihr dazu? Wer ist der derzeit beste Torhüter der Welt?

Hier gehts zu ganzen News.

08:38
FC Bayern: Sabitzer > Goretzka?

Zumindest für FC-Bayern-Mittelfeldstar Joshua Kimmich ist dies wohl der Fall. Angeblich favorisiert er den Österreicher Marcel Sabitzer neben sich auf der Doppelsechs. Das behauptete der kicker zu wissen.

Damit steht Julian Nagelsmann wieder einmal vor einer schweren Entscheidung. Denn auch Leon Goretzka besitzt offensichtliche Qualitäten und hat dies mit starken Leistungen nach seiner Knieverletzung untermauert.

Genaueres dazu und weitere News zum FC Bayern München findet Ihr hier!

08:26
Football is back!

Woche 1 der NFL begann gleich mal in ein paar verrückten Spielen. Die Steelers schrammten nach Kicker-Irrsinn an einem Unenschieden vorbei, das dafür anderswo passierte. Die Vikings schockten die Packers, die Chargers zitterten sich zur Revanche gegen die Raiders und die Titans stolperten über den mutigen neuen Coach der Giants.

Das ganze NFL-Recap zur Week 1 könnt Ihr ganz einfach Hier durchlesen. Viel Spaß!

08:24
Benfica: Perfekter Start für Roger Schmidt

Elf Spiele, elf Siege holte Benfica unter dem neuen Trainer Roger Schmidt bisher. Nun geht es am Mittwoch weiter in der Champions League. Mit einem Duell gegen Juventus Turin hat man einen wirklichen Gradmesser vor der Brust.

"Wir sind selbstbewusst. Aber wir werden in Turin nicht gewinnen, weil wir die letzten elf Spiele gewonnen haben. Wir haben drei Tage Zeit, um uns darauf vorzubereiten, und es wird sehr schwer werden", sagte Roger Schmidt bei Sport TV.

Julian Draxler durfte am Samstagnachmittag gegen Famalicão sein Debüt feiern. Der Nationalspieler lief mit der Nummer 93 auf dem linken Flügel auf. Coach Schmidt war zufrieden mit seiner Leistung, aber fordert noch mehr von Draxler, der lange pausiert und keine Saisonvorbereitung bestritten hatte: "Er hat in den nächsten Wochen noch einiges zu tun, um in Top-Form zu kommen, aber ich bin froh, dass er 45 Minuten gespielt hat."

Außerdem hat sich ein neues Abwehrtalent bei Benfica in den Mittelpunkt gespielt: António Silva. Den 18-jährigen portugiesischen Innenverteidiger sollte man in den nächsten Spielen genauestens beobachten. Er könnte zukünftig noch für einige Furore sorgen.

08:14
US-Open: Alcaraz gewinnt und ist neue Nummer eins

Carlos Alcaraz ist zum Titelgewinn bei den US Open gestürmt und springt als erster Teenager an die Spitze der Weltrangliste. Das 19 Jahre alte spanische Ausnahmetalent setzte sich am Sonntag in New York mit 6:4, 2:6, 7:6 (7:1), 6:3 gegen den Norweger Casper Ruud durch.

"Seitdem ich spiele, habe ich davon geträumt, einen Grand Slam zu gewinnen und Nummer eins zu werden", sagte Alcaraz: "Es fällt mir schwer, darüber zu sprechen."

Der junge Spanier ist damit der jüngste Weltranglisten erste in der Geschichte des ATP-Rankings und zudem der jüngste Gewinner eines Grand-Slam-Tuniers. Damit löste er Landsmann Rafael Nadal ab, der mit dem Titelgewinn 2005 in Paris diesen Rekord innehatte.

08:05
Trikot-Nostalgie

Trikot-Nostalgie am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen! Das re-releaste WM-Trikot von 1990 der Three Lions im black-out Stil sieht doch fantastisch aus. Könnten sich einige andere Nationen modemäßig durchaus was abschauen oder?

Hier findet Ihr die bisher veröffentlichten Trikots zu Winter-WM in Katar.

08:00
NFL: St. Brown-Brüder scoren fast gleichzeitig

Equanimeous St. Brown und Amon-Ra St. Brown sind mit je einem Touchdown in die neue NFL-Season gestartet. Für EQ ist somit der Traumeinstand bei seinem neuen Team den Chicago Bears gelungen. Die Bears konnten sich zudem mit 19:10 gegen die San Francisco 49ers durchsetzen.

Während er erst zum zweiten Mal in seiner Karriere sechs Punkte in der Endzone klarmachte, war es für Amon-Ra bereits Touchdown Nummer sieben. Der 22-jährige Amon-Ra ist womöglich der vielversprechendste Deutsche in der NFL und gab sich vor der Saison kämpferisch: "Ich werde da weitermachen, wo ich aufgehört habe! Mein Ziel ist es, eine noch bessere Saison als letztes Jahr zu spielen." Das kündigte er in einem Sport1-Interview an. Jedoch verlor er mit seinen Detroit Lions zum Auftakt mit 35:38 gegen die Philadelphia Eagles.

07:45
Kehl zählt die Mängel des BVB auf

Borussia Dortmunds Sportdirektor Sebastian Kehl hat nach der 0:3-Pleite bei RB Leipzig einige Mängel beim BVB erkannt.

"Dass Leipzig gerade unter Marco Rose eine hohe Intensität an den Tag legen und klar und zielstrebig hinter die Kette spielen wird, das war uns bewusst. Wir haben es aber nicht verstanden, diese Stärken zu unterbinden", sagte er den Ruhr Nachrichten.

Der BVB hatte weitestgehend eine ernüchternde Leistung abgeliefert und muss nun mit einem herben Dämpfer nach Manchester zum 2. Spieltag der Champions League reisen.

"Wir hätten durch einen Sieg einen größeren Abstand zu den Konkurrenten herstellen und unseren Lauf fortsetzen können. Das haben wir uns aber ehrlich gesagt auch nicht verdient", monierte Kehl weiter: "Das Tempo durch die Flügelspieler war sicherlich etwas, was uns gefehlt hat. Da müssen wir nicht drumherumreden. Es gab zu viele leichte Ballverluste, auch in Räumen, die uns wehgetan haben."

Damit spielt Kehl auch auf die lange Verletztenliste des BVB an. Die Schwarz-Gelben musste in Leipzig ohne Karim Adeyemi, Donyell Malen, Jamie Bynoe-Gittens und Thorgan Hazard ran.

 

07:43
Tickerstart

Guten Morgen Sportsfreunde! Nach einer fantastischen Football-Nacht starten wir heute gemächlich in den Sporttag. Jedoch hat Sebastian Kehl andere Pläne und zählt alle Fehler von Borussia Dortmund gegen RB Leipzig auf...

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX