Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Philipp Schmidt

© getty

Levante muss offenbar wegen der Parlamentswahl in Spanien auf Keeper Fernandez verzichten (19.02 Uhr). Wunschkandidat Alexander Frei hat Hannover 96 abgesagt (14.35 Uhr). Oliver Kahn hat klare Erwartungen an den künftigen Bayern-Trainer (13.45 Uhr). Der DFB hat die Nominerung für die kommenden Spiele der EM-Qualifikation bekanntgegeben (12.35 Uhr). Das und vieles mehr gibt es heute bei Rund um den Ball.

23:32
Schluss

Damit schließen wir den Ticker für heute. Wir wünschen ein schönes (Fußball-)Wochenende.

23:07
Internationale Ergebnisse

Nicht nur in der Bundesliga wurde heute gespielt, auch die anderen europäischen Top-Ligen waren aktiv. Hier der kurze Überblick über die Ergebnisse.

  • Premier League: Norwich City - Watford 0:2
  • Serie A: Sassuolo Calcio - FC Bologna 3:1
  • Ligue 1: OGC Nizza - Girondins Bordeaux 1:1
  • Primera Division: Real Sociedad - CD Leganes 1:1

Der eine Punkt reichte Real Sociedad um an die Tabellenspitze zu klettern. Die Basken haben jedoch zwei Spiele mehr als Barca und Real ausgetragen. Beide können am Wochenende wieder an San Sebastian vorbeiziehen.

22:46
Veh löst Vertrag auf

Die erste personelle Konsequenz folgte direkt nach dem Spiel. Die betraf jedoch nicht Kölns Trainer Achim Beierlorzer, sondern Geschäftsführer Armin Veh. Der Effzeh und Veh lösten den auslaufenden Vertrag mit sofortiger Wirkung auf.

22:34
Köln verliert in der 98. Minute

Das Freitagsspiel bot am Ende ein Drama. In der Nachspielzeit schaltete sich der VAR ein und Hoffenheim bekam einen Elfmeter zugesprochen Jürgen Locadia verwandelte zum 2:1-Sieg für Hoffenheim. Den ausführlichen Spielbericht findet Ihr hier.

20:27
Bundesliga live auf DAZN

Von der 2. Liga gleich weiter zur Beletage des deutschen Fußball. Der 1. FC Köln empfängt die TSG Hoffenheim. Das Freitagsspiel der Bundesliga könnt Ihr live auf DAZN verfolgen. Außerdem haben wir die Partie im LIVETICKER.

Neben der Bundesliga-Partie läuft auch die NHL gerade auf DAZN. Die Tampa Bay Lightning treffen auf die Buffalo Sabres.

20:25
Dresden siegt - St. Pauli unentschieden

Dynamo Dresden hat sich zu einem 1:0-Sieg über Wehen-Wiesbaden gequält und ist damit am Aufsteiger in der Tabelle vorbeigezogen. Im zweiten Spiel trennten sich St. Pauli und Bochum unentschieden.

19:37
Kolasinac-/Özil-Überfall: Täter verurteilt

Der Überfall auf Mesut Özil und Sead Kolasinac mitten in London sorgte für Fassungslosigkeit. Jetzt ist der Täter verurteilt worden. Zehn Jahre bekam Ashley Smith vom Londoner Gericht aufgebrummt, nachdem er die Tat gestanden hat. Die ausführliche News findet Ihr hier.

19:02
Wegen Parlamentswahl: Keeper fällt wohl aus

UD Levante muss womöglich am Wochenende auf seinen Keeper Aitor Fernandez verzichten und der Grund ist kurios! Der 28-Jährige kann offenbar nicht in Bilbao auf dem Platz stehen, da er in einem Wahllokal in seiner Heimatstadt Mondragon helfen muss. Das berichtet die BBC. Am Sonntag finden in Spanien nämlich die Parlamentswahlen statt, dabei können spanische Bürger, die auf einer bestimmten Liste stehen, verpflichtet werden, in den Wahllokalen zu helfen. Levante hat bereits angekündigt, einen Antrag zu stellen, dass Fernandez von dieser Pflicht befreit wird.

18:32
Froome erneut operiert

Der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome ist knapp fünf Monate nach seinem Horrorsturz erneut operiert worden. Dem Radstar vom Team Ineos wurden bei dem Eingriff im französischen Saint-Etienne eine Platte aus der Hüfte und mehrere Schrauben aus dem Ellbogen entfernt. Nach der Operation meldete sich der 34-jährige Brite mit einem Foto auf Twitter und teilte mit, dass "alles perfekt verlaufen" sei.

18:00
Liveticker-Hinweise

18 Uhr: Zeit für eine Brotzeit und die ersten Hinweise auf einige Liveticker am Abend.

  • 18.30 Uhr: 2. Liga, Dynamo Dresden vs. Wehen-Wiesbaden im LIVETICKER.
  • 18.30 Uhr: 2. Liga, FC St. Pauli vs. VfL Bochum im LIVETICKER.
  • 18.45 Uhr: EuroLeague, Fenerbace vs. FC Bayern Basketball im LIVETICKER.
  • 18 Uhr: 3. Liga, Viktoria Köln vs. Carl Zeiss Jena im LIVETICKER.
17:08
Perisic-Verbleib in München?

Nur zehn Sekunden nach seiner Einwechslung machte Ivan Perisic in der Champions League gegen Olympiakos am Mittwoch durch sein Tor den Deckel drauf. Obwohl er bislang eher geringe Einsatzzeiten vorweisen kann, fühlt er sich wohl in München. "Bis jetzt ist alles positiv in München, privat und sportlich. Ich habe jetzt erstmal einen Leihvertrag über ein Jahr. Anschließend gibt es eine Kaufoption. Ich gehe einfach Schritt für Schritt, von Tag zu Tag. Dann schauen wir mal", sagte der Kroate dem Vereinsmagazin der Bayern.

15:56
Schichtwechsel

Freunde, das war es für heute von meiner Seite. Ich übergebe an die Spätschicht und wünsche Euch weiterhin einen spannenden Sporttag. Ciao!

15:54
Achraf Hakimi: Der ideale BVB-Spieler ohne Zukunft

Achraf Hakimi ist beim BVB momentan der Mann der Stunde. In der Champions League traf die Real-Leihgabe bereits viermal und schoss die Schwarz-Gelben unter anderem gegen Inter zum spektakulären Comeback-Sieg. Doch nach der Saison geht es sehr wahrscheinlich zurück nach Madrid, obwohl der 21-Jährige wie gemacht für das Ruhrgebiet scheint. Hier geht's zum schönen Stück vom Kollegen Tittmar.

15:45
City gegen Liverpool ohne Ederson

Manchester City muss am Sonntag im Topspiel beim FC Liverpool auf seine Nummer eins verzichten. Wie Pep Guardiola bestätigte, fehlt Ederson nach seiner im Champions-League-Spiel gegen Atalanta Bergamo erlittenen Muskelverletzung: "Er kann nicht spielen. Ich weiß nicht, wie lange er fehlen wird, aber am Sonntag auf jeden Fall." Sorgen bereitet ihm dies aber nicht, denn mit Claudio Brave stehe "ein weiterer Top-Keeper" bereit. "Er ist ein außergewöhnlicher Torhüter. Warum sollte ich an ihm zweifeln?" Bravo sah nach seiner Einwechslung gegen Bergamo die Rote Karte, sodass Feldspieler Kyle Walker zwischen die Pfosten musste. Für die Premier League ist Bravo jedoch nicht gesperrt. Vor dem Gipfeltreffen haben die Reds einen Vorsprung von sechs Punkten auf die Citizens.

15:36
Nordirland-Trainer O'Neill übernimmt Stoke City

Michael O'Neill wird seinen Posten als Teammanager der nordirischen Nationalmannschaft nach dem Ende der laufenden EM-Qualifikation räumen. Der 50-Jährige, der mit seiner Mannschaft in der deutschen Qualifikations-Gruppe C um ein Ticket für die Euro 2020 kämpft, wurde am Freitag als neue Coach des englischen Zweitligisten Stoke City vorgestellt. Dort unterschrieb O'Neill einen Vertrag bis Sommer 2023. In den verbleibenden Spielen in der EM-Qualifikation gegen die Niederlande (16. November) und in Frankfurt gegen Deutschland (19. November) sowie möglichen Play-off-Partien wird O'Neill die Nordiren aber noch betreuen.

15:30
Haaland nach Leipzig? Alle RB-Überläufer

Keita, Upamecano, Sabitzer: Einige Beispiele zeigen, dass der Weg von Salzburg nach Leipzig durchaus von Erfolg gekrönt sein kann. Aber es gibt auch Negativbeispiele, denn wer von Euch erinnert sich noch Yordy Reyna oder Stefan Hierländer? Wir zeigen Euch, welche Spieler RB Leipzig aus Salzburg holte und was aus ihnen wurde.

Hier entlang.

Wallner, Sabitzer, Keita und Co.: Diese Spieler holte RB Leipzig aus Salzburg

15:19
Ehemaliger Bundesliga-Trainer Höher ist tot

Der langjährige Bundesliga-Trainer Heinz Höher ist tot. Höher verstarb am Donnerstag im Alter von 81 Jahren. Das gaben seine Ex-Vereine 1. FC Nürnberg und VfL Bochum am Freitag bekannt. "Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt allen Angehörigen und Freunden", twitterte der Fußball-Zweitligist Nürnberg. Höher trainierte neben Nürnberg und Bochum auch den MSV Duisburg sowie Fortuna Düsseldorf.

15:12
Schalke hat nur noch einen Innenverteidiger!

Wer wird für Schalke 04 gegen Fortuna Düsseldorf in der Innenverteidigung stehen? Nun ist klar: Nach Benjamin Stambouli und Salif Sane fehlt auch Matija Nastasic: "Er ist nicht im Training, wird ausfallen. Er hat nach wie vor Beschwerden an der Achillessehne. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass er gegen Bremen spielen kann", erklärte Trainer David Wagner. Da somit nur noch Ozan Kabak als etatmäßiger Innenverteidiger zur Verfügung steht, plant Wagner um: "Weston McKennie wird gemeinsam mit ihm verteidigen." Am Trainingsbetrieb nahmen unter der Woche auch die U23-Verteidiger Timo Becker und Fabian Lübbers teil. Offen ist, ob einer der beiden im Kader stehen wird.

15:01
VfB bekommt womöglich Doppelspitze

Der VfB Stuttgart bekommt womöglich ein Präsidenten-Doppel. Die beiden Kandidaten Christian Riethmüller und Claus Vogt denken angeblich darüber nach, den Verein künftig gemeinsam zu führen. Dies berichtet die Stuttgarter Zeitung in ihrer Samstag-Ausgabe. Riethmüller und Vogt waren am Donnerstag der Öffentlichkeit vorgestellt. Weil beide mittlerweile viele Überschneidungen in ihren Bewerbungen erkannt haben, soll an diesem Wochenende eine gemeinsame Kandidatur erörtert und zugleich die satzungsgemäße Durchführbarkeit geklärt werden. Die Präsidentenwahl beim VfB Stuttgart findet am 15. Dezember im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung statt.

14:53
Wolfsburgs Weghorst zurück im Oranje-Kader

Nach einer 17-monatigen Pause ist Torjäger Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg wieder für die niederländische Nationalmannschaft nominiert worden. Der 27-Jährige steht als einziger Bundesliga-Profi im Aufgebot von Bondscoach Ronald Koeman für die beiden EM-Qualifikationsspiele am 16. November in Belfast gegen Nordirland sowie drei Tage später in Amsterdam gegen Estland. Bislang kam der 27-Jährige im Oranje-Team zu drei Einsätzen. "Wout hat sich diese Berufung absolut verdient, das ist eine tolle Geschichte für ihn. Alle in der Kabine haben sich bei uns mit ihm gefreut", sagte Wolfsburgs Trainer Oliver Glasner am Freitag. Weghorst erzielte bereits in der vergangenen Bundesligasaison 17 Tore für die Niedersachsen, in der aktuellen Spielzeit gelangen ihm bislang fünf Liga-Treffer.

14:35
Wunschkandidat Frei sagt Hannover 96 ab

Bei der Suche nach einem Nachfolger für seinen beurlaubten Trainer Mirko Slomka hat Hannover 96 eine Absage kassiert. Wunschkandidat Alexander Frei wird, wie die Niedersachsen am Freitag mitteilten, seinen Vertrag in der Schweiz beim FC Basel erfüllen und nicht zu den Norddeutschen wechseln. Der Bundesliga-Absteiger hatte sich am Sonntag vergangener Woche von Slomka getrennt. Der Traditionsklub hat noch kein Heimspiel gewonnen und nimmt in der Tabelle nur den 13. Platz ein. Beim 96-Auswärtsspiel am Sonntag beim 1. FC Heidenheim betreuen die bisherigen Co-Trainer Asif Saric und Lars Barlemann gemeinsam das Team.

14:29
Muskelfaserriss: Gladbach vorerst ohne Jantschke

Abwehrspieler Tony Jantschke wird Borussia Mönchengladbach vorerst fehlen. Wie der Tabellenführer am Freitag mitteilte, hat Jantschke beim 2:1 in der Europa League gegen AS Rom einen "kleinen Muskelfaserriss im Oberschenkel" erlitten und wird "bis auf Weiteres" ausfallen. Jantschke war am Donnerstag gegen die Italiener in der 28. Minute ausgewechselt worden, das Ligaspiel am Sonntag (13.30 Uhr live auf DAZN) gegen Werder Bremen wird er verpassen.

14:19
Spartak geht Kooperation mit Tedescos Ex-Klub ein

Domenico Tedescos neuer Klub Spartak Moskau geht eine Kooperation mit seinem früheren Arbeitgeber Erzgebirge Aue ein. Wie der Zweitligist aus Sachsen am Freitag mitteilte, unterzeichneten beide Verein ein "Memorandum über eine langfristige Kooperation". Die Parteien wollen sich laut einer Auer Pressemitteilung "im sportlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Bereich" austauschen. Weiteres soll bei einem Treffen in Moskau vereinbart werden.

14:11
Frauen-CL: Bayern gegen Titelverteidiger Lyon

Die Fußballerinnen des FC Bayern München bekommen es im Viertelfinale der Champions League mit Titelverteidiger Olympique Lyon zu tun. Eine deutlich leichtere Aufgabe wartet auf Meister VfL Wolfsburg, der auf den schottischen Champion Glasgow City trifft. Das ergab die Auslosung in Nyon. Die Begegnungen werden am 24./25. März und am 1./2. April ausgetragen, beide Bundesligisten haben im Rückspiel Heimrecht. Die Französinnen aus Lyon, bei denen Nationalspielerin Dzsenifer Marozsan und Torhüterin Lisa Weiß unter Vertrag stehen, haben die Königsklasse zuletzt viermal in Folge gewonnen. Glasgow wiederum hat zwar zwölfmal in Folge den Titel in Schottland geholt, ist in der Champions League aber noch nie über das Viertelfinale hinausgekommen.

14:06
Werder-Kapitän fehlt auch in Mönchengladbach

Das Comeback vom Bremer Mannschaftskapitän Niklas Moisander verschiebt sich erneut. Der ehemalige finnische Nationalspieler steht beim Gastspiel der Hanseaten am Sonntag (13.30 Uhr live auf DAZN) beim Tabellenführer Borussia Mönchengladbach wegen einer Wadenverletzung weiterhin nicht zur Verfügung. "Niklas ist ein Qualitätsspieler, der uns fehlt. Aber wir müssen vorsichtig mit ihm sein", sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt. Der Abwehrchef der Norddeutschen kam zuletzt Anfang September für den Bundesliga-Zwölften zum Einsatz.

13:56
Hütter will Lüttich "aus den Köpfen kriegen"

Trainer Adi Hütter will die Eintracht nach der Last-Minute-Niederlage in der Europa League bei Standard Lüttich schnell wieder aufrichten. "Wenn du so einen Nackenschlag kriegst in der letzten Minute tut das weh, aber wir haben noch zwei Tage bis zum Freiburg-Spiel, um das aus den Köpfen zu kriegen", sagte Hütter vor dem Bundesligaspiel bei den Breisgauern. In Freiburg erwartet Hütter "eine Mannschaft, die in ihrer Geschichte wahrscheinlich den besten Start hingelegt hat", sagte der Österreicher. "Sie spielen aggressiven, guten Fußball nach vorne. Wir müssen Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten mitbringen und trotzdem versuchen, Möglichkeiten und Chancen zu suchen", forderte der 49-Jährige. Für das sechste Spiel in 18 Tagen denkt Hütter über eine Rotation nach. "Ich denke, dass wir es schaffen, dass bis Sonntag wieder alle an Bord sind. Aber dass das Spuren hinterlässt, ist klar", sagte er: "Wir müssen am Sonntag nochmal alles in die Waagschale werfen."

13:45
Kahn über Bayern-Coach: "Weg von großen Namen"

Die bayrische Torwartlegende und der künftige Vorstandsvorsitzende des FC Bayern, Oliver Kahn, hat über seine Erwartungen an den künftigen Bayern-Coach gesprochen. "Es geht darum, einen Trainer zu bekommen, der möglicherweise wieder eine Ära prägen kann - und ich glaube, das ist etwas, was man jetzt nicht so einfach aus der Hüfte schießen kann", sagte Kahn in der Samsung Kahnalyse. Die Entlassung von Niko Kovac habe sich für Kahn angedeutet, nun gelte es, sich "sehr, sehr viele Gedanken darüber zu machen", wie es weitergeht. Die entscheidenden Fragen seien: "Was ist der Fußball, für den Bayern stehen möchte? Und was ist ein Trainer, der optimal dazu passt?" Dabei müsse man "wegkommen von irgendwelchen Namen oder großen Namen". Es reiche beim FC Bayern nicht mehr aus, "irgendwie Spiele zu gewinnen und irgendwie Meister zu werden", sondern es müsse "schon auch ein bisschen Spektakel sein. Die Zuschauer die heute ins Stadion kommen, die wollen ja auch ein attraktives Fußballspiel sehen und Dinge erkennen, die man bei anderen Mannschaften so nicht sieht."

13:34
Freiburg: Waldschmidt vor Rückkehr

Jung-Nationalspieler Luca Waldschmidt steht nach seiner Fußverletzung vor der Rückkehr in den Kader des SC Freiburg. "Er war länger in Behandlung, und es sieht für Sonntag ganz gut aus. Er hat mit der Mannschaft trainiert", sagte Trainer Christian Streich vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag. Waldschmidt, der von Bundestrainer Joachim Löw für die EM-Qualifikationsspiele gegen Weißrussland und Nordirland nominiert wurde, hatte wegen der Blessur zuletzt zwei Spiele verpasst. Aktuell befänden sich im Freiburger Team laut Streich weiter "ein paar angeschlagene Spieler", allerdings sei es "gut, dass wir mehrere Systeme spielen können. Man merkt, dass wir schon länger zusammenspielen."

13:24
Bayern-PK mit Flick jetzt im Liveticker

Vor dem Topspiel zwischen dem FC Bayern und dem BVB stellt sich Interimstrainer Hansi Flick in wenigen Minuten den Fragen der Pressevertreter. In unserem Liveticker versorgen wir Euch mit allen Infos von der Säbener Straße.

Einfach hier klicken.

13:15
Kawhi Leonard: Bestform nur mit Schonung?

Die Situation um Kawhi Leonard, der sogar in landesweit übertragenen Spielen immer wieder geschont wird, erhitzt die Gemüter. Sinnvoll, da er sich seit langem mit Verletzungen herumschlägt, oder albern, weil selbst Clippers-Coach Doc Rivers zugab, dass es im gut gehe? Unserer NBA-Experten Robert Arndt und Philipp Jakob haben in einem Pro und Contra ihre Meinungen erläutert. Hier entlang.

Und passend zum Thema haben wir auch noch eine nette Diashow mit den besten Scorern der aktuellen Saison im vierten Viertel im Angebot. Wer da ganz vorne steht, könnt Ihr Euch sicherlich denken. Guckst Du hier.

NBA Ranking - Die besten Scorer im vierten Viertel: Kawhi Leonard eine Nummer für sich

13:04
Tönnies? "Unterschied zwischen Vergessen und Verzeihen"

Schalke-Trainer David Wagner hat nach der Rückkehr des Aufsichtsratschef Clemens Tönnies zur Geschlossenheit aufgerufen. "Ich bleibe dabei, und das ist auch weiter unstrittig, dass das eine Geschichte ist, die nicht hätte passieren sollen, die nicht in Ordnung gewesen ist. Ich bleibe auch dabei, dass es nichts ist, was wir vergessen sollten. Das sage ich ganz klar, weil das einfach zu schwerwiegend ist", betonte Wagner vor dem Duell gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag. "Nichtsdestotrotz - und das ist das Entscheidende - es ist ein Unterschied zwischen Vergessen und Vergeben und Verzeihen. Clemens hat sich entschuldigt, mehrfach - auch öffentlich. Dementsprechend ist es das Allerwichtigste für uns alle, dass wir jetzt nach vorne schauen", sagte Wagner weiter. Schalke-Fans hatten nach der Aussage des Klubchefs im Pokalspiel beim SV Drochtersen/Assel gegen Tönnies protestiert. Die nach Niedersachsen mitgereisten Anhänger zeigten ein Transparent mit der Aufschrift "Wir zeigen Tönnies die Rote Karte", dahinter wurden rote Kartons emporgehalten.

12:48
DHB scheitert mit Bewerbung um WM 2022

Der Deutsche Hockey-Bund und die Stadt Hamburg sind mit ihrer Bewerbung um die Weltmeisterschaft 2022 der Frauen gescheitert. Wie der Weltverband FIH am Freitag mitteilte, werden Spanien und die Niederlande das Turnier gemeinsam ausrichten. "Diese Entscheidung müssen wir akzeptieren", sagte DHB-Präsidentin Carola Meyer: "Unser Sport und insbesondere das Damenhockey in Deutschland hätte durch die Ausrichtung der WM einen immensen Schub erhalten. Es ist schade, dass wir diese Chance nun nicht gemeinsam ergreifen können." Der DHB hatte in seiner Bewerbung das zentral gelegene Heiligengeistfeld in der Hansestadt als präferierten Spielort angegeben. Stattdessen wird nun in Terrassa und Amsterdam gespielt. Die Weltmeisterschaft 2023 der Männer wird wie die letzte WM 2018 erneut in Indien stattfinden.

12:36
DFB gibt Kader für EM-Qualifikation bekannt

Soeben hat der DFB seinen Kader für die beidem EM-Qualifikationsspiele gegen Weißrussland (16. November) und Nordirland (19. November) bekanntgegeben.

Folgende Spieler sind dabei, unter anderem die zuletzt verletzten mit den zuletzt verletzten Toni Kroos, Leon Goretzka und Matthias Ginter.

  • Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Bernd Leno (FC Arsenal)
  • Abwehr: Emre Can (Juventus Turin), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Robin Koch (SC Freiburg), Nico Schulz (Borussia Dortmund), Niklas Stark (Hertha BSC), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)
  • Mittelfeld/Angriff: Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen), Julian Brandt (Borussia Dortmund), Serge Gnabry (Bayern München), Leon Goretzka (Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz (Bayer Leverkusen), Joshua Kimmich (Bayern München), Toni Kroos (Real Madrid), Marco Reus (Borussia Dortmund), Sebastian Rudy (TSG Hoffenheim), Suat Serdar (Schalke 04), Luca Waldschmidt (SC Freiburg), Timo Werner (RB Leipzig)

12:23
Spanien in EM-Quali mit Thiago und Alcacer

Bayern Münchens Thiago und Borussia Dortmunds Paco Alcacer stehen erneut im Aufgebot der spanischen Nationalmannschaft. Cheftrainer Roberto Moreno berief die Bundesliga-Legionäre in sein Team für die EM-Qualifikationsspiele gegen Malta am 15. November und Rumänien drei Tage später. Moreno gab seinen Kader im Prado-Museum in Madrid bekannt, das in diesem Jahr sein 200-jähriges Bestehen feiert. Erstmals nominiert wurde Dani Olmo von Dinamo Zagreb. Der Offensivspieler hatte im Sommer im Final der U21-EM gegen Deutschland (2:1) den Treffer zum 2:0 erzielt. Thiago und Alcacer waren erst im September nach fast einjähriger Abstinenz ins Nationalteam zurückgekehrt. Spanien hat das Ticket für die EM bereits sicher.

12:14
Beste FIFA-Startelf aller Zeiten: Ohne Messi?

SPOX und Goal haben sich die besten FIFA-Spieler aller Zeiten nach ihren Höchstwerten in der Gesamtstärke angeschaut und anhand dessen die beste Startelf in der Geschichte des Spiels zusammengestellt. Mit Lionel Messi fehlt ein ganz großer Name, er hatte tatsächlich nie mehr als 94 in der Gesamtstärke.

Zur Top-Elf geht's hier.

Das ist die beste FIFA-Startelf aller Zeiten

12:05
FCB-Trainersuche: Warum Flicks Chancen steigen

Ralf Rangnick will nicht, Erik ten Hag und Thomas Tuchel wollen noch nicht, Arsene Wenger ist "keine Option". Welche Alternativen bieten sich dem FC Bayern auf der Suche nach einem neuen Trainer noch? Und wie lange darf Hansi Flick weitermachen? Kollege Hau hat die Situation der Münchner auf der Trainerbank nochmal genau unter die Lupe genommen. Hier entlang.

11:55
RB München mehrere Monate ohne Roy

Vizemeister Red Bull München muss monatelang auf seinen erfahrenen Stürmer Derek Roy verzichten. Der 787-malige NHL-Spieler aus Kanada hatte bereits nach vier Saisonspielen eine Verletzung an der rechten Schulter erlitten, die zunächst konservativ behandelt wurde. Am Donnerstag ließ sich Roy von Mannschaftsarzt Dr. Michael Schröder operieren. Nach seinem Wechsel im Sommer von Linköping HC aus Schweden nach München verbuchte Roy in den ersten vier Spielen der DEL vier Scorerpunkte.

11:45
Matthäus: "Kovac hat vermeidbare Fehler gemacht"

Lothar Matthäus hat sich zum Aus von Trainer Niko Kovac beim FC Bayern geäußert. Der deutsche Rekordnationalspieler nannte dabei Kovacs Fehler, lobte den 48-Jährigen aber gleichzeitig. "Niko hatte es von Anfang an schwer bei den Bayern, er war nicht die allgemeine Wunschlösung - das hat man ihn spüren lassen. Er hätte sich sicherlich etwas mehr Rückendeckung gewünscht. Ich finde: Er hat einen guten Job gemacht", sagte Matthäus dem kicker, ergänzt aber, dass dieser in den vergangenen Wochen "vermeidbare Fehler gemacht" habe. Die weiteren Aussagen der Bayern-Legende findet Ihr hier.

11:33
EL: Zwölf Lazio-Hooligans festgenommen

Zwölf Anhänger von Lazio Rom sind nach Ausschreitungen rund um das Europa-League-Spiel gegen Celtic Glasgow (1:2) festgenommen worden. Sie werden beschuldigt, Fans des schottischen Klubs angegriffen zu haben, teilte die Polizei in Rom mit. Bei Krawallen wurde ein Polizist verletzt. Er wurde mit einer Fraktur ins Krankenhaus eingeliefert. Ein Celtic-Fan wurde in der Nacht auf Freitag in Roms Stadtzentrum durch Messerstiche verletzt. Der 20-jährige Schotte liegt im Krankenhaus, sein Zustand sei aber nicht besorgniserregend, berichtete die Polizei. Die Suche nach dem Täter ist noch im Gange. Am Mittwoch waren im Vorfeld des Matchs bereits zwei schottische Fans mit Messerstichen von Lazio-Hooligans verletzt worden.

11:20
Titelverteidiger Zverev klarer Außenseiter in London

Ein Jahr nach seinem überraschenden Triumph geht Alexander Zverev die Titelverteidigung beim ATP-Saisonfinale in London als Außenseiter an - auch für die Sportwettenanbieter. Bei bwin ist Zverevs Turniersieg mit einer Quote von 15.00 notiert. Top-Favorit ist der Serbe Novak Djokovic (2.10) vor Rekordsieger Roger Federer (Schweiz) und dem Russen Daniil Medwedew (beide 5.00). Zverev trifft zum Auftakt in der Gruppe "Andre Agassi" am Montag auf den zuletzt angeschlagenen Weltranglistenersten Rafael Nadal. In den weiteren Vorrundenspielen geht es für den 22-Jährigen gegen Medwedew und den Griechen Stefanos Tsitsipas.

11:13
Enke-Berater: "Du wirst alt, mein Lieber, habe ich gescherzt"

Am 10. November jährt sich der Todestag von Robert Enke zum zehnten Mal. Dessen Berater Jörg Neblung gehörte zu den wenigen Menschen, die von Beginn an von Enkes Erkrankung wussten. Im exklusiven SPOX-Interview blickt Neblung zurück und spricht über Enkes letzte Tage, dessen Schauspielkunst, die gemeinsame WG-Zeit in Köln und was sich seitdem rund um den Fußball verändert hat.

Unter anderem sagte er: "Er war die Nummer eins der Nationalmannschaft, hatte eine wundervolle Tochter adoptiert und konnte es sich aussuchen, ob er in Hannover bleibt oder zu einem Top-Klub wechselt. Familie, Freunde, Nachbarn - das gesamte Setting war gut. Daher war ich nicht darauf vorbereitet, dass diese Krankheit zurückkehren könnte. Du wirst alt, mein Lieber, habe ich gescherzt. Letztlich war das aber der Anfang vom Ende."

Das gesamte Interview zu zahlreichen weiteren interessanten Themen findet Ihr hier.

11:05
Pep: "In Italien trainieren? Warum nicht?"

Pep Guardiola kann sich nach eigenen Angaben einen Wechsel in die Serie A durchaus vorstellen. Das bestätigte der Trainer von Manchester City nach dem 1:1 der Skyblues in der Champions League bei Atalanta Bergamo. "In Italien trainieren? Warum nicht", sagte Guardiola bei Sky Italia angesprochen darauf, ob er sich einen Wechsel in die Serie A nach seiner Zeit bei Manchester City vorstellen könne. Allerdings betonte der Katalane auch, dass er keine Pläne habe, City zu verlassen und "glücklich" in England sei. Ein Wechsel in die Serie A sei jedoch auch eine Option, weil er als Spieler in Italien "eine großartige Zeit" gehabt habe.

10:55
Fünfjahreswertung: Deutschland zweitbeste Nation am 4. Spieltag

Mit insgesamt fünf Siegen auf dem internationalen Parkett haben die Bundesligisten wichtige Punkte in der UEFA-Fünfjahreswertung gesammelt. Hinter England (1,571 Punkte) schloss Deutschand die Europapokalwoche mit 1,429 Zählern auf Platz zwei vor Spanien (1,285) ab. In der Gesamtwertung baute Deutschland als Dritter (63,784) den Vorsprung vor Italien (61,796) auf 1,988 Punkte aus. Es führt weiter Spanien vor England.

Hier die Top 5 mit den maßgeblichen Punkten für die Vergabe der Startplätze 2021/22:

  • 1. Spanien: 92,140

  • 2. England: 81,176

  • 3. Deutschland: 63,784

  • 4. Italien: 61,796

  • 5. Frankreich: 53,248

 

10:48
Ten Hag zu Bayern? "Dieser Zug hält nur einmal"

Die niederländische Fußball-Legende Ruud Gullit ist davon überzeugt, dass Eric ten Hag trotz seiner vorläufigen Absage an den FC Bayern München der neue Trainer des deutschen Rekordmeisters werden wird. "Wenn Bayern München dein Traum ist, dieser Zug hält nur einmal. Und wenn sie dich wollen, würde man dann 'Nein' sagen, weil man die Saison beenden will? Ich denke nicht, dass er das machen wird. Ich denke, er wird zu Bayern München gehen", sagte die niederländische Fußball-Legende als TV-Experte bei beIN Sports. Ten Hag hatte zuvor zwar in einem Interview mit dem kicker gesagt, dass er nichts ausschließen werde, sagte aber auc: "Ich kann bestätigen, dass ich diese Saison bei Ajax bleibe."

Diese und weitere News zum FCB haben wir hier für Euch.

10:38
FIFA-Zocker zieht Messi und Ronaldo in einem Pack

Na, habt Ihr das auch schon geschafft? Ein Gamer aus Frankreich hat bei FIFA 20 sowohl Lionel Messi als auch Cristiano Ronaldo in einem Zwei-Spieler-Ultimate-Team-Pack gefunden. Eigentlich sind Messi und Ronaldo, deren Wert bei mehr als einer Million Spielmünzen liegt, eher selten in Packs zu finden. Bei beiden Karten handelt es sich zudem um die Champions-League-Versionen der Spieler. Der Glückspilz teilte sein Glück auf Twitter, wo das Video viral ging. Joao Manuel, wie sein Username auf Twitter lautet, gelang sogar noch das Kunststück, zwei Ronaldo-Karten nacheinander zu ziehen.

10:29
Was gibt's heute live auf DAZN und im Liveticker?

Auf welche Sporthighlights dürft ihr Euch heute freuen? Hier gibt es wie jeden Tag die Übersicht mit allen Events, die Ihr entweder auf DAZN oder im Liveticker genießen könnt.

  • 2. Liga, 18.30 Uhr: St. Pauli - Bochum und Dresden - Wehen im Liveticker
  • Basketball EuroLeague, 18.45 Uhr: Fenerbahce - FC Bayern im Liveticker
  • NHL, 20 Uhr: Tampa Bay Lightning - Buffalo Sabres live auf DAZN
  • Bundesliga, 20.30 Uhr: 1. FC Köln - TSG Hoffenheim live auf DAZN und im Ticker
  • Ligue 1, 20.45 Uhr: OGC Nizza - Girondins Bordeaux live auf DAZN und im Ticker
  • Serie A, 20.45 Uhr: US Sassuolo - FC Bologna live auf DAZN und im Ticker
  • LaLiga, 21 Uhr: Real Sociedad - CD Leganes live auf DAZN und im Ticker
  • Premier League, 21 Uhr: Norwich City - FC Watford im Liveticker
10:17
WM im Sommer-Biathlon 2020 in Ruhpolding

Die Weltmeisterschaften im Sommer-Biathlon finden im kommenden Jahr (19. bis 23. August) in Ruhpolding statt. Das gab der Weltverband IBU bekannt, nachdem ursprünglich das finnische Kontiolahti als Austragungsort vorgesehen war. Da dort allerdings im März und November zwei Weltcups steigen, wird die Veranstaltung in die Chiemgau Arena verlegt. "Unsere Trainer haben bereits signalisiert, dass sie bei dieser außergewöhnlichen Heim-WM mit möglichst allen deutschen Top-Athletinnen und -Athleten an den Start gehen wollen", sagte DSV-Präsident Franz Steinle: "Die Biathlon-Fans dürfen sich also auf intensive und spannende Wettkampftage im sommerlichen Ambiente freuen."

10:09
Porzingis vor NY-Rückkehr: "Ein wenig schmutzig geworden"

Kristaps Porzingis von den Dallas Mavericks trifft in der kommenden Nacht erstmals nach dessen Trade auf sein ehemaliges Team, die New York Knicks. Der Lette gab nun zu, dass er es bereut, wie sein Abgang aus New York vonstattenging und räumte eigene Fehler ein, auch wenn er zugab, dass er einen Trade gefordert habe. "Ich bekomme wahrscheinlich noch mehr Schwierigkeiten, wenn ich mehr darüber preisgebe. Es ist nun mal so und es war definitiv nicht ideal. Ich will aber auch keine schmutzige Wäsche waschen." Porzingis gab zu, dass er hinter den Kulissen einen Trade gefordert habe. Die Beweggründe dafür wollte der Lette aber nicht nennen. "Es ist ein wenig schmutzig geworden, aber das ist jetzt Vergangenheit. Ich habe nichts schlechtes mehr zu diesem Vorfall zu sagen."

Alles weitere könnt Ihr hier nachlesen.

09:57
Wer soll neuer Bayern-Trainer werden?

Wer soll neuer Bayern-Trainer werden? Diese Frage haben wir Euch gestellt. Und Ihr habt geantwortet.

Hier das Ergebnis.

Umfrage-Ergebnis: Dieser Trainer soll beim FC Bayern München übernehmen

09:47
Watzke: "Bayern hat nach wie vor Top-Mannschaft"

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat davor gewarnt, den kriselnden deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München im Topspiel zu unterschätzen. "Bayern hat nach wie vor eine Top-Mannschaft", sagte Watzke im Sky-Interview. "Die letzten Bundesligaspiele haben wir dort ordentlich auf die Nuss gekriegt - auch zurecht. Wir werden uns am Samstag deutlich besser präsentieren als im letzten Jahr. Das war damals eine richtige Klatsche, und das sollte uns in einer Weiterentwicklung der Mannschaft nicht nochmal passieren." Dass die Trennung von Trainer Niko Kovac für den BVB ein Nachteil sein könnte, glaubt Watzke hingegen nicht. "Wir haben 0:6 verloren und der Trainer war Niko Kovac. Warum sollte der Trainerwechsel beim FC Bayern für uns nun ein Nachteil sein. Das hat für Samstag aber auch nicht den entscheidenden Einfluss. Wir machen häufig den Fehler, wenn wir versuchen, irgendwelche äußeren Einflüsse geltend zu machen", sagte der 60-Jährige.

09:39
Suarez in die MLS? "Eine Frage der Zeit"

Luis Suarez vom FC Barcelona plant offenbar, seine Karriere in der MLS ausklingen zu lassen. Das bestätigte Suarez' Nationalmannschaftskollege und Seattle-Sounders-Profi Nicolas Lodeiro gegenüber MLSsoccer.com. "Ich denke, man muss nur Barcelona davon überzeugen", sagte Lodeiro: "Er will in die MLS und fragt mich immer über die Liga aus. Früher oder später wird er hier spielen. Das ist nur eine Frage der Zeit." Lodeiro und Suarez kennen sich gut aus gemeinsamen Zeiten bei der uruguayischen Nationalmannschaft. Kurios: Beim Wechsel von Lodeiro in die MLS vor drei Jahren soll Suarez nach Aussagen von Sounders-General-Manager Garth Lagerwey eine entscheidende Rolle gespielt haben. Die Verhandlungen zwischen Lodeiro und den Sounders gerieten am Telefon ins Stocken. "Er war frustriert, weil er nicht alles verstand, was ich sagte. Also bat er Suarez, mit mir am Telefon zu sprechen. Er war unser Übersetzer."

09:28
Hoeneß: Nach Mauerfall "Jahre der Ausbeutung"

Der scheidende Präsident Uli Hoeneß vom FC Bayern München hat den Umgang der westdeutschen mit den ostdeutschen Vereinen in der Zeit nach dem Mauerfall am 9. November 1989 kritisiert. In direkter Folge wechselten unzählige Spieler von Ost nach West. "Jahre der Ausbeutung waren das, klar. Das war wie ein Kahlschlag", sagte Hoeneß der Berliner Zeitung. "Eigentlich hätte der DFB den Beschluss fassen müssen, dass man fünf Jahre lang keinen Spieler aus dem Osten kaufen darf. Aber es gab natürlich kein Handbuch für diese Situation. Darauf war doch niemand vorbereitet." Insgesamt wechselten etwa 150 Spieler von Ost nach West. Über den damaligen Leverkusen-Manager Reiner Calmund sagte er: "Der ist durch die Gegend gerannt und hat alles verpflichtet, was nicht bei drei auf dem Baum war."

Weitere Auszüge aus dem Interview gibt es hier.

09:18
Wechselt Haaland von RB zu RB?

Erling Haaland erwägt offenbar einen Wechsel von RB Salzburg zu RB Leipzig. Trainer Julian Nagelsmann soll ihn als ideale Ergänzung für den Kader erachten. Das berichtet Sky Sports aus England. Haaland schoss in dieser Saison in bisher 17 Pflichtspielen 23 Tore. In seinen ersten vier Champions-League-Begegnungen traf er siebenmal. Der 19-jährige Stürmer wechselte in der vergangenen Winterpause für fünf Millionen Euro von FK Molde nach Salzburg. Hier geht's zur News.

09:10
Butler läuft heiß, Kawhi schlägt Blazers

Was gab es denn so in der NBA? Unter anderem hat Jimmy Butler die Phoenix Suns abgeschossen und bereits nach einer Halbzeit 30 Punkte aufgelegt, außerdem drehte Kawhi Leonard spät auf und führte die Clippers zum Sieg gegen Portland. Und sonst? Kemba Walker feierte eine emotionale Rückkehr nach Charlotte, Dennis Schröder verlor mit OKC und Daniel Theis gewann mit Boston.

Hier geht's zum Roundup mit den Spielen aus der Nacht.

Und hier zeigt Euch Jimmy Buckets, was er so drauf hat.

08:57
Starke Raiders-Defense schlägt Chargers

Kommen wir zum obligatorischen Blick auf die Sportereignisse aus der Nacht: In der NFL haben die Oakland Raiders das Thursday-Night-Game gegen die Los Angeles Chargers mit 26:24 für sich entschieden. Nach einem Touchdown von Josh Jacobs in letzter Minute hatten die Gäste nochmal die Chance zurück ins Spiel zu kommen, bei Fourth-and-Ten wurde der Pass von Philip Rivers allerdings von Safety Karl Joseph abgefangen. Damit stehen die Raiders bei 5-4, während die vor der Saison hoch gehandelten Chargers (4-6) ihre Playoff-Hoffnungen fast schon begraben können.

Hier geht's zu den Highlights der Partie.

08:48
Macron ermuntert Platini zu Comeback

Frankreichs früherer Weltstar Michel Platini hat einen Monat nach Ablauf seiner Vier-Jahres-Sperre für Tätigkeiten im Fußball prominente Ermunterung zu einem Comeback erhalten. "Komm zurück. Es würde mich sehr freuen", sagte Staatspräsident Emmanuel Macron in einer für den Radiosender RTL aufgezeichneten Telefonbotschaft an den als Studiogast eingeladenen Ex-Boss des Europa-Verbandes UEFA. "Ich weiß, dass die letzten Jahre hart waren, dass die Wunden manchmal tief waren, dass das Gefühl der Ungerechtigkeit auch da ist. Aber Sie haben noch eine Menge zu tun", erklärte Macron weiter. Platini reagierte bewegt: "Ich glaube, ich falle in Ohnmacht. Ich habe nicht erwartet, dass der Präsident so schöne Dinge über mich sagen kann." Platini wurde wegen der Annahme eines Millionenbetrages vom früheren FIFA-Chef Joseph Blatter gesperrt und verlor deswegen sein Amt als UEFA-Präsident.

08:40
Woods nominiert sich selbst für Presidents Cup

Kann man mal so machen: Tiger Woods hat sich in seiner Rolle als Kapitän des US-Teams selbst als Spieler für den Presidents Cup nominiert. "Er hat in neun Cups gespielt und zweimal davon in Australien, also wird es sein dritter Auftritt dort als Spieler. Und ich finde es interessant, in der dritten Person zu sprechen", sagte Woods scherzhaft bei der Verkündung des finalen US-Aufgebots. Woods hatte erst Ende Oktober mit seinem Sieg bei der Zozo Championship im japanischen Chiba ein eindrucksvolles Comeback nach einer Knie-OP gefeiert. "Als Spieler habe ich die Aufmerksamkeit des Kapitän auf mich gezogen", sagte Woods im Bezug auf den Erfolg in Japan.

08:33
SGE-Niederlage "überhaupt nicht verdient"

Eintracht und VfL ärgern sich über unnötige Niederlagen, die Borussia feiert ihren Helden Thuram. Hier die Stimmen zu den deutschen Europa-League-Spielen:

  • Adi Hütter (Eintracht Frankfurt): "Diese Niederlage war sehr, sehr bitter und vor allem ärgerlich und überhaupt nicht verdient. Schade, dass wir unsere letzte Aktion mit Kostic nicht in ein Tor umgemünzt haben. Dann hätten wir uns keine Sorgen ums Weiterkommen machen müssen."
  • Gelson Fernandes (Eintracht Frankfurt): "Das Gegentor ist unnötig und einfach dumm von uns. Das haben wir schlecht gemacht. So etwas können wir uns nicht leisten. Wir hätten den Punkt mitnehmen müssen."
  • Marco Rose (Borussia Mönchengladbach): "Marcus ist ein sehr guter Typ, der uns mit seiner Präsenz guttut. Und er ist ein sehr guter Fußballer, trotz seiner Größe. Er ist immer wieder ein Unruheherd. Ich habe das Gefühl, dass es nach so wenigen Wochen schon Kult geworden ist in Mönchengladbach. Wir freuen uns über alles Außergewöhnliche - und das gehört dazu", sagte Rose.
  • Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach): "Es war fantastisch, in der letzten Minute der Nachspielzeit das entscheidende Tor zu schießen. Wir sind überglücklich und werden das Lachen heute nicht mehr aus dem Gesicht bekommen. Ich war in Mathe eher Kreide holen. Aber ich glaube schon, dass das (der Einzug in die Zwischenrunde, Anm. d. Red.) mit zwei Siegen funktionieren kann."
  • Oliver Glasner (VfL Wolfsburg): "Dieses Spiel durften wir nie und nimmer verlieren. Viele Gegentore fallen zu einfach. Dabei war eine stabile Deckung zu Saisonbeginn unser großes Plus. In der Länderspielpause ist die Zeit, um zu analysieren, warum bei uns im Moment so schnell das Selbstvertrauen verloren geht."
08:22
Thuram lässt Gladbach gegen Roma jubeln

Einiges geboten war am Donnerstag aus deutscher Sicht in der Europa League: In der Nachspielzeit schoss Marcus Thuram die Borussia zum Sieg gegen die AS Rom, die Eintracht hingegen musste in Lüttich eine Last-Minute-Niederlage einstecken. Zudem verlor der VfL Wolfsburg gegen Gent.

Hier könnt Ihr nachlesen, wie die anderen Teams wie Manchester United oder der FC Sevilla abgeschnitten haben.

Und hier gibt es die Highlights des Gladbacher Erfolgs nochmal zum Genießen.

08:13
Kann unerfahrener Frei für Wende sorgen?

Da sicherlich die meisten von Euch nicht auf dem Schirm haben, was der liebe Herr Frei in den vergangenen Jahren so gemacht hat, hier ein kurzer Überblick: Nachdem der heute 40-Jährige nach vier Meistertiteln mit dem FC Basel seine aktive Karriere beendet hatte, war er als Sportdirektor beim FC Luzern tätig und anschließend als Trainer bei AS Timau Basel tätig. Beim FC Basel fungierte er im Anschluss als U15- und U18-Coach und betreute auch die erste Mannschaft interimsweise (im Jahr 2018). In Hannover hat sich Frei wohl gegen Konkurrenten wie Kenan Kocak (ehemals SV Sandhausen) oder Alexander Zorniger (zuletzt Bröndby IF) durchgesetzt.

08:05
Ex-BVB-Stürmer Frei neuer 96-Trainer?

Bereits in den vergangenen Tagen machten Gerüchte die Runde, dass Alexander Frei, BVB-Stürmer von 2006 bis 2009 und Rekordtorschütze der Schweizer Nationalmannschaft, vor einem Trainer-Engagement bei Zweitligist Hannover 96 stehe und die Nachfolge von Mirko Slomka antreten soll. Nachdem die Verantwortlichen dies am Mittwoch noch nicht kommentieren wollten, berichtet nun Sport1, dass die Entscheidung zugunsten von Frei gefallen sei. Im Auswärtsspiel in Heidenheim soll das Team von den bisherigen Co-Trainern betreut werden, am Montag werde Frei vorgestellt und einen Tag später sein erstes Training leiten. Die Länderspielpause kann er dann dazu nutzen, die Mannschaft besser kennenzulernen. Momentan stehen die mit Aufstiegsambitionen in die Saison gestarteten Niedersachsen nur auf Platz 13 der 2. Liga.

08:00
Moin Moin

Guten Morgen zusammen, da sind wir wieder. Kaum ist die Europapokal-Woche vorbei, geht es auch schon in Bundesliga weiter. Bis es soweit ist, haben wir selbverständlich alle News aus der Sportwelt für Euch parat und starten mit einem ehemaligen Stürmer des BVB.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX