Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Gianluca Fraccalvieri/SPOX

© getty

Granit Xhaka ist als Arsenal-Kapitän abgesetzt worden (22.09 Uhr). Tottenham Hotspur legt erfolgreichen Protest bei Heung-min Sons Roter Karte ein (19.19 Uhr). Kai Havertz heizt die Gerüchte über einen Wechsel zum FC Bayern an (14.18 Uhr). Die Münchener sollen bei Thomas Tuchel angefragt haben (12.58 Uhr). Köln-Trainer Achim Beierlorzer soll noch eine letzte Chance erhalten (12.05 Uhr). Real Madrid ist wohl in den Poker um Jadon Sancho eingestiegen (10.10 Uhr). Dies und vieles mehr gibt es heute bei Rund um den Ball!

23:55
Ticker-Ende

Was war das für ein hammer Champions-League-Abend? Aus deutscher Sicht jedenfalls so gut, dass man in aller Ruhe in die Heia gehen kann. Letzteres wird jetzt auch der Ticker tun, um Morgen in aller Früh an selber Stelle wieder für Euch da zu sein. In diesem Sinne, Servus! Gute Nacht!

23:50
Stimmen zum CL-Spieltag

In Dortmund hat Lucien Favre die "erste Halbzeit sehr, sehr positiv gesehen." In St. Petersburg war Julian Nagelsmann überrascht "dass Zenit so tief gestanden hat und auf Konter gelauert hat." Die Stimmen zum heutigen CL-Spieltag.

23:45
BVB: Einzelkritiken

Während Achraf Hakimi und Axel Witsel stark aufspielten, wackelte vor allem wieder einmal die Dortmunder Hintermannschaft gewaltig. Hier die Einzelkritiken der BVB-Spieler gegen Inter Mailand.

Borussia Dortmund - Inter Mailand 3:2: Noten und Einzelkritiken zum BVB

23:27
Offizell: Bierofka und 1860 trennen sich

Heute Mittag (13.17 Uhr) haben wir schon von der kurz bevor stehenden Tennung zwischen 1860 München und Daniel Bierofka berichtet - jetzt ist es gewiss. Daniel Bierofka bat demnach die Geschäftsführung der Löwen aus persönlichen Gründen um Auflösung seines Vertrages. Bis auf weiteres wird Oliver Beer die Mannschaft betreuen und sie auch auf das Spiel in Halle vorbereiten.

23:11
CL: Tabellen

So sehen nach dem heutigen Tag die Gruppen der Leipziger und des BVBs aus. Während RB schon mit einem Bein im Achtelfinale steht, feiert Dortmund einen ganz wichtigen Dreier und ist nun erster Barca-Verfolger.

  • Gruppe F:
#VereinSpiele+/-Pkt.
1428
2417
3404
44-32
  • Gruppe G:
#VereinSpiele+/-Pkt.
1429
2437
34-14
44-43
23:00
CL: BVB dreht Spiel gegen Inter

Durch eine bärenstarke zweite Hälfte dreht der BVB die Partie gegen Inter Mailand und schlägt die Italiener am Ende mit 3:2. Julian Brandt und Achraf Hakimi per Doppelpack sorgen für die schwarz-gelbe Erleichterung. Die weiteren Ergebnisse:

  • Chelsea - Ajax 4:4
  • Liverpool - Genk 2:1
  • Valencia - Lille 4:1
  • Lyon - Benfica 3:1
  • Napoli - Salzburg 1:1
22:09
Xhaka kein Arsenal-Kapitän mehr

Granit Xhaka ist nach seinem Disput mit den eigenen Fans als Kapitän des FC Arsenal abgesetzt worden. Das bestätigte Gunners-Trainer Unai Emery auf der Pressekonferenz vor dem Europa-League-Spiel der Londoner gegen Vitoria Guimaraes.

Anstelle des Schweizers, der auch für die Partie nicht berücksichtigt wurde, wird Pierre-Emerick Aubameyang fortan Arsenal als Kapitän anführen. Die weiteren Kapitäne sind Hector Bellerin, Alexandere Lacazette und Mesut Özil. "Ich musste eine Entscheidung treffen", sagte Emery. "Granit hat sie akzeptiert."

21:51
Champions League: Halbzeit-Zwischenstände

Oh je, BVB. Die Dortmunder liegen nach 45 Minuten mit 0:2 gegen Inter Mailand zurück. So sieht's in den anderen Spielen zur Halbzeit aus:

  • Chelsea - Ajax 1:3
  • Liverpool - Genk 1:1
  • Valencia - Lille 0:1
  • Lyon - Benfica 2:0
  • Napoli - Salzburg 1:1
21:10
Champions League: BVB gegen Inter

Und jetzt haben auch die späten Spiele an diesem Abend begonnen - unter anderem mit dem BVB gegen Inter. Auch hier könnt ihr in unseren Livetickern oder bei DAZN das Ganze verfolgen.

20:56
Leipzig siegt, Barca strauchelt

RB Leipzig siegt am Ende verdient mit 2:0 bei Zenit St. Petersburg durch die Tore von Diego Demme und Marcel Sabitzer und macht einen großen Schritt Richtung Achtelfinale. Der FC Barcelona strauchelt im Parallelspiel gegen Slavia Prag und kommt nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus.

20:07
BVB ohne Reus gegen Inter

Der BVB muss gegen Inter Mailand auf Marce Reus verzichten. Der angeschlagene Kapitän wurde nicht rechtzeitig fit und steht BVB-Trainer Lucien Favre nicht zur Verfügung. Dagegen beginnt Mario Götze im Sturmzentrum, Angreifer Paco Alcacer sitzt auf der Bank. Stammtorhüter Roman Bürki, der zuletzt wegen eines Infekts pausiert hatte, gibt sein Comeback.

19:59
Champions League: Halbzeit-Ergebnisse

So steht es in den bisherigen beiden CL-Spielen zur Halbzeit:

  • Zenit - Leipzig 0:1
  • Barcelona - Prag 0:0
19:35
Rassismus-Vorfall gegen Balotelli: Staatsanwaltschaft ermittelt

Nach den rassistischen Beleidigungen gegen Mario Balotelli hat die italienische Justiz Ermittlungen aufgenommen. Mithilfe der Aufnahmen von Überwachungskameras will die Staatsanwaltschaft Verona diejenigen Anhänger des italienischen Erstligisten Hellas Verona identifizieren, die Balotelli im Ligaspiel gegen dessen Klub Brescia Calcio (2:1) mit Affenlauten verunglimpft hatten. Unabhängig von den Untersuchungen der Justiz hatte das Sportgericht des italienischen Fußballverbandes den Serie-A-Aufsteiger bereits mit einer Sperre einer Kurve beim kommenden Heimspiel gegen den AC Florenz belegt. Der Ausschluss betrifft rund 3500 Fans.

19:19
Tottenham: Rote Karte gegen Son revidiert

Tottenham Hotspur hat mit seinem Protest gegen den Platzverweis von Heung-Min Son im Spiel beim FC Everton (1:1) Erfolg gehabt. Der ehemalige Hamburger und Leverkusener Bundesliga-Profi wird somit nicht gesperrt. Son hatte seinen Gegenspieler Andre Gomes attackiert, dieser prallte anschließend auf Tottenhams Verteidiger Serge Aurier und erlitt dabei einen Bruch des rechten Sprunggelenks, worauf Schiedsrichter Martin Atkinson ihm erst Gelb und dann die Rote Karte zeigte. Tottenham hatte anschließend Protest eingelegt. "Der VAR hat Sons Tackling und die Szene zu beurteilen und nicht das, was danach passierte", sagte Spurs-Teammanager Mauricio Pochettino.

19:07
Barcelona gegen Prag

Auch das zweite 18.55-Uhr-Spiel läuft schon. Den FC Barcelona gegen Slavia Prag gibt's wahlweise bei uns im Liveticker oder bei den Kollegen von DAZN.

19:02
Leipzig gegen Zenit

Vor wenigen Minuten wurde das CL-Spiel der Leipziger in St. Petersburg angepfiffen. Wer den Spaß nicht verpassen möchte, schaut hier im Liveticker vorbei.

18:58
Liverpool mit zwei Spielen in zwei Tagen

Kuriose Einigung in England. Premier-League-Spitzenreiter FC Liverpool hat sich mit der englischen Fußball-Liga auf das Bestreiten von zwei Spielen innerhalb von zwei Tagen geeinigt. Am 17. Dezember werden die Reds das Ligapokal-Viertelfinale bei Aston Villa bestreiten - tags darauf dann das Halbfinale bei der millionenschweren Klub-WM in Doha/Katar spielen. Die Entscheidung sei "kein ideales Szenario, aber ein Ergebnis, das im besten Interesse des Wettbewerbs, unserer Gegner und uns selbst getroffen wurde", heißt es in einem von Liverpool veröffentlichten Statement.

18:41
Werner nicht in der RB-Startelf

Julian Nagelsmann von RB Leipzig verzichtet in der Startelf für das richtungsweisende Champions-League-Auswärtsspiel am Dienstagabend (18.55 Uhr) bei Zenit St. Petersburg überraschend auf Timo Werner. Der Nationalstürmer, der bei den letzten zwei Pflichtspielen in Wolfsburg (6:1) und gegen Mainz (8:0) mit insgesamt fünf Treffern und fünf Torvorlagen überragt hatte, nimmt zunächst nur auf der Bank Platz.

"Natürlich hätte ich ihn lieber auf dem Platz gehabt, weil er ein wichtiges Teil in unserem Puzzle ist", sagte Nagelsmann, der Müdigkeit und Adduktorenprobleme bei Werner als Grund angab, vor dem Spiel bei Sky: "Er hat mir geschrieben, dass er für eine Einwechslung bereit ist". Dennoch merkte der Coach an: "Wenn es nicht notwendig ist, wird er nicht spielen."

Für Werner spielt der Franzose Christopher Nkunku. Außerdem kehrt wie von Nagelsmann im Vorfeld angedeutet der Schwede Emil Forsberg in die Startelf zurück. Hier geht's zu unserem LIVETICKER.

18:18
Eintracht kritisiert Fan-Aufenthaltsverbot

Bundesligist Eintracht Frankfurt hat eine Verbotsverfügung der Stadt Lüttich heftig kritisiert, nach der Fans der Eintracht das Stadtgebiet des kommenden Europa-League-Gegners Standard Lüttich in der Zeit von Dienstagnachmittag bis Freitagmittag 12 Uhr nicht betreten dürfen. Die Partie des vierten Gruppenspieltags findet am Donnerstag (18.55 Uhr/DAZN) statt.

"Pauschale und unbestimmte Aufenthaltsverbote für ganze Städte aus dem bloßen Anlass eines Fußballspiels ohne konkrete Gefährdungslage zu verhängen, ist rechtlich hochgradig fragwürdig und mit unserer Auffassung von einem gemeinsamen europäischen Rechtsverständnis völlig unvereinbar", sagte Eintrachts Vorstandsmitglied Axel Hellmann.

Der Ausschluss gilt auch für Eintracht-Anhänger, die im Besitz einer gültigen Eintrittskarte für die Partie sind. Den Gästeblock hatte die Europäische Fußball-Union UEFA vorab wegen wiederholter Verstöße der Eintracht-Zuschauer bei den vergangenen Europa-League-Spielen gesperrt.

18:16
Bayern? Jetzt spricht Tuchel

Der angeblich von Bayern München umworbene Trainer Thomas Tuchel beschäftigt sich derzeit nach eigenen Aussagen nicht mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister. Er konzentriere sich nur auf seine Aufgabe bei Paris Saint-Germain und könne "nicht eine Minute an einen anderen Klub denken", sagte Tuchel am Dienstagabend. Zuvor hatte Sky den ehemaligen Dortmunder und Mainzer Bundesligatrainer als einen Kandidaten auf die Nachfolge des in München entlassenen Niko Kovac ins Spiel gebracht.

18:16
BVB wohl ohne Reus gegen Inter

Borussia Dortmund muss das richtungsweisende Gruppenspiel in der Champions League gegen Inter Mailand am Dienstagabend (21.00 Uhr/DAZN) wohl ohne Marco Reus bestreiten.

Der Kapitän fällt nach Sky-Informationen wegen einer Kapselverletzung am Sprunggelenk aus. Der BVB wollte sich auf Anfrage nicht zu der Personalie äußern. Bereits das Hinspiel (0:2) hatte Reus wegen einer Erkrankung verpasst.

Das Spiel gegen Inter in der Gruppe F mit Slavia Prag und dem FC Barcelona ist für beide Mannschaften enorm wichtig. Mit einem Sieg könnte der BVB langsam fürs Achtelfinale planen, im Falle einer Niederlage wäre der Rückstand auf die Mailänder nur noch mit viel Schützenhilfe aufzuholen.

17:51
Übergabe

Das war's von mir, ich wünsch Euch noch einen schönen CL-Abend, haut rein! ;)

17:40
Greipel wechselt zur Israel Cycling Academy

Der deutsche Radprofi Andre Greipel wird in der kommenden Saison für die Israel Cycling Academy (ICA) in die Pedale treten. Das gab der 37 Jahre alte Sprinter am Dienstag bekannt. "Ich schaue nur nach vorn", sagte Greipel, der beim World-Tour-Team einen Einjahresvertrag unterschrieb.

17:18
Hawks-Star Collins lange gesperrt

Schock für die Atlanta Hawks! Wie die NBA offiziell mitteilte, wird der 22-Jährige wegen eines Vergehens gegen die Drogenrichtlinien der Liga für 25 Spiele gesperrt. Er hat ein unerlaubtes Wachtumshormon zu sich genommen, erklärte aber gegenüber ESPN, dass er das Urteil anfechten wolle.

16:36
So könnten BVB und Inter auflaufen

Um 21 Uhr kommt es in der Königsklasse heute zum Duell zwischen BVB und Inter. So könnten die beiden Teams auflaufen.

Champions League - BVB gegen Inter Mailand: Die voraussichtlichen Aufstellungen

16:24
Grosso übernimmt bei Brescia Calcio

Mario Balotelli darf sich auf einen neuen Cheftrainer freuen. Nachdem der Tabellenvorletzte Brescia Calcio sich von Eugenio Corini getrennt hatte, übernimmt nun Ex-Nationalspieler Fabio Grosso die Geschicke beim Traditionsklub.

16:08
Dwight Howards Comeback bei den Lakers

Dwight Howard war nach seinem Lakers-Abgang im Jahr 2013 eine Persona non grata in Los Angeles. Nach sechs Jahren ist der Center nun aber zurück und zeigt sich bei seinem zweiten Stint in der Stadt der Engel von einer komplett anderen Seiten. Sogar leise MVP-Rufe waren im Staples Center für den ehemaligen Star zu hören. Gibt es tatsächlich das Happy End in der Traumfabrik?

15:50
Bosz glaubt an Wunder in der Königsklasse

Null Punkte aus drei Spielen, kein selbst erzieltes Tor und letzter Platz: Trotz dieser schlimmen Bilanz in der Königsklasse macht sich Bayer-Trainer Peter Bosz noch Hoffnungen, in der kommenden Saison im Europacup vertreten zu sein. "Die Chance ist klein, aber sie ist noch da", sagte der Niederländer vor der Rückspiel gegen Atletico Madrid am Mittwoch (21 Uhr live auf DAZN). Wir brauchen die Punkte, wir wollen nach der Winterpause noch im Europacup dabei sein, da müssen wir gewinnen", ergänzte er.

15:40
Champions League heute live auf DAZN

Heute Abend geht die Champions-League-Gruppenphase in die vierte Runde, unter anderem steht der Kracher zwischen dem BVB und Inter (nur in Deutschland) an. Diese Spiele könnt Ihr heute Abend live und exklusiv in voller Länge auf DAZN sehen:

  • FC Barcelona - Slavia Prag (18.55 Uhr)
  • FC Chelsea - Ajax Amsterdam (21 Uhr)
  • FC Liverpool - KRC Genk (21 Uhr)
  • SSC Neapel - RB Salzburg (21 Uhr)
  • BVB - Inter (21 Uhr)
  • Olympique Lyon - SL Benfica (21 Uhr)
  • FC Valencia - OSC Lille (21 Uhr)

15:29
Guardiola über Unterschrift beim FC Bayern

Von 2013 bis 2016 war Pep Guardiola Cheftrainer des FC Bayern und gewann dabei dreimal die Meisterschaft und zwiemal den DFB-Pokal. Allerdings wäre es beinahe nie zu einer Unterschrift gekommen. "Ich war in meinen Sabbatjahr, aber wenn dich der FC Bayern anruft, sagst du nicht nein. Bayern ruft dich vielleicht einmal im Leben an, also muss man dort hingehen", sagte Guardiola. "Eigentlich wollte ich nach der Zeit in Barcelona nach England wechseln. Aber vielleicht wäre das zu früh gewesen. Es gab vier oder fünf Klubs, die interessant gewesen wären, aber Bayern war eine einmalige Chance."

15:18
ATP-Finals: Zverev in Gruppe mit Nadal

Beim Saisonfinale der ATP-Saison wurde Alexander Zverev in eine Gruppe mit Rafael Nadal sowie Daniil Medwedew und Stefanos Tsitsipas gelost. Als "sehr interessant und offen", bezeichnete der amtierende Champion seine Gruppe. In der anderen ATP-Finals-Gruppe stehen sich Novak Djokovic, Rodger Federer, Dominic Thiem und Matteo Berrettini. Das Event steigt vom 10.-17. November in London.

15:02
Darts: Schwere Auslosung für Schindler

Vor rund einer halben Stunde wurden die Gruppen für den Grand Slam of Darts ausgelost und für Martin Schindler dürfte das Erreichen der nächsten Runde eine sehr schwere Aufgabe werden. In der Gruppe B bekommt es "The Wall" mit Michael Smith, Nathan Aspinall und Glen Durrant zu tun. Anders sieht die Sache dahingegen für den zweiten Deutschen Gabriel Clemens aus. "Gaga" bekommt es in Gruppe G mit Daryl Gurney, Brendan Dolan und Richard Veenstra zu tun.

14:47
Fink gibt Müller und Martinez Einsatzgarantie

Vor der CL-Partie gegen Piräus sprach Hansi Flick heuter erstmalig in seiner Position als Cheftrainer des FC Bayern zur Presse und kündigte einige Umstellungen für die kommenden Partien an. "Javi Martinez und Thomas Müller werden spielen, sagte der 54-Jährige. Alle weiterten Aussagen zu Kovac und Co. findet Ihr hier.

14:32
Chargers-Umzug nach London?

In einer großen, exklusiven Story berichtet The Athletic, dass innerhalb der NFL wohl über einen Umzug der Los Angeles Chargers nach London diskutiert wird. Dem Bericht nach soll die Franchise aus L.A. sich eine entsprechende Anfrage der Liga zumindest anhören. Dafür könnte sogar die Conference-Struktur der NFL geändert werden. Hier gibt es alle Infos.

14:18
Havertz heizt Gerüchte über Bayern-Wechsel an

In einem Interview mit der spanischen Marca sprach Kai Havertz über einen möglichen Wechsel zum FC Bayern und heizte die Gerüchte weiter an. "Das ist wahrscheinlich der größte Verein in Deutschland und viele Spieler, die in jungen Jahren schon sehr gut sind, gehen dort hin. Deshalb werde wohl auch ich mit Bayern in Verbindung gebracht, aber wir werden sehen was passiert", sagte der Leverkusener und fügte an: "Eine Sache ist klar: Wenn man ein Star in Deutschland sein will, kann man mit dem FC Bayern nichts falsch machen."

14:05
Die meisten Scorerpunkte in einem Spiel

Am Wochenende setzte Timo Werner mit 6 Scorerpunkten beim 8:0-Sieg gegen Mainz (3 Tore + 3 Vorlagen) ein Ausrufezeichen in der Bundesliga. Aus diesem Grund blicken wir auf die Spieler mit den meisten Scorerpunkten in der Bundesliga-Geschichte.

Meiste Scorerpunkte in einem Spiel: Werner mit Sixpack an die Spitze

13:54
Offiziell: Nürnberg trennt sich von Canadi

Der 1. FC Nürnberg hat sich offiziell von Trainer Damir Canadi getrennt. Das gab der Club via Twitter offiziell bekannt. "Wir haben uns nach der Rückkehr aus Bochum zusammengesetzt, die Situation selbstkritisch und ehrlich analysiert und sind gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass es der richtige Schritt ist, die Zusammenarbeit zu beenden", erklärte Sportvorstand Robert Palikuca in der Mitteilung. Interimsweise wird U21-Coach Marek Mintal die Geschicke des Zweitligisten leiten.

13:43
Capello rät Allegri von Bayern-Job ab

Massimilliano Allegri ist einer der Kandidaten, die beim FC Bayern als Nachfolger für Niko Kovac gehandelt werden. Trainer-Legende Fabio Capello rät seinem Landsmann nun aber von einer Beschäftigung beim deutschen Rekordmeister ab. "Er würde gut zu Bayern München passen, obgleich ich nicht weiß, wie willkommen Italiener in Deutschland nach Ancelotti sind", sagte Capello gegenüber Radio Anch'io Sport.

13:36
Lewis Hamilton soll zum Ritter geschlagen werden

Nach seinem sechsten Formel-1-Titel könnte Lewis Hamilton nun eine ganz große Ehre bevorstehen. Wie die Daily Mail berichtet, sollen einige Prominente Anträge bei Premierminister Boris Johnson eingereicht haben, damit Hamilton zum Ritter geschlagen wird. Bisher gab es aber keine Reaktionen von der Downing Street.

13:26
Erste Bayern-PK mit Flick JETZT IM LIVETICKER

Auf seiner ersten Pressekonferenz als Bayern-Trainer spricht Hansi Flick jetzt vor dem Champions-League-Spiel gegen Piräus zur Presse. Hier geht's zum Liveticker!

13:17
Medien: Daniel Bierofka hört bei 1860 auf

In München scheint der Trainer-Rücktritt wohl gerade voll in Mode zu sein. Denn nach Kovac soll nun auch 1860-Coach Daniel Bierofka das Handtuch schmeißen. Das berichten kicker und Bild übereinstimmend. Im Laufe des deutigen Tages soll er sein Amt demnach zur Verfügung stellen. Allem Anschein nach ist die fehlende Rückendeckung seitens der Vereinsführung Grund für den Rücktritt. "Ich bin entsetzt, mit welchen Methoden Daniel Bierofka beim TSV 1860 beschädigt wird. Seit Monaten wird unser Trainer gemobbt. Für mich ist das eine Schande, die ich nicht in Worte fassen kann", schrieb Investor Hasan Ismaik auf Twitter.

12:58
Bayern soll bei Thomas Tuchel angefragt haben

Nach Informationen von Sky soll der FC Bayern auf der Suche nach einem Nachfolger für Niko Kovac bei Thomas Tuchel und Paris Saint-Germain angefragt haben. Demnach ging es um eine kurzfristige Verfügbarkeit sowie die Möglichkeit eines Sommer-Wechsels. Das Lager des Deutschen soll geantwortet haben, dass ein Wechsel zum jetztigen Zeitpunkt nicht in Frage käme, eine Verfügbarkeit im Sommer dahingegen von seinem sportlichen Erfolg mit PSG abhänge.

FC Bayern München: Niko Kovac entlassen - die möglichen Nachfolger

12:51
Boateng für zwei Spiele gesperrt

Der FC Bayern muss nicht nur gegen den BVB, sondern auch in der drauffolgenden Partie gegen Fortuna Düsseldorf auf Abwehrspieler Jerome Boateng verzichten. Der Ex-Nationalspieler wurde vom DFB für seinen Notbremse gegen Eintracht Frankfurt offiziell für zwei Spiele gesperrt.

12:43
Lukaku wollte wohl zum FC Bayern wechseln

Ariel Jacobs, einst Trainer beim RSC Anderlecht und Förderer von Romelu Lukaku, hat verraten, dass der Stürmer vor seinem Wechsel nach Italien auch mit einem Engagement beim FC Bayern München liebäugelte. "Nach der Weltmeisterschaft in Russland hatte ich ein ziemlich langes Gespräch mit Romelu. Zwischen den Zeilen konnte ich daraus schließen, dass nach Manchester United Bayern München sein nächster Schritt sein würde, wenn Robert Lewandowski dort weggeht", sagte Jacobs, unter dem Lukaku als 16-Jähriger für Anderlechts Profis debütiert hatte, dem belgischen Sender VRT.

12:35
NFL-Kolumne zu Week 9 und die Midseason-Awards

Die Hälfte der Regular Season ist gespielt - Grund genug für uns, die Midseason-Awards in der NFL zu verleihen. Außerdem dröselt unser Experte Adrian Franke die Offensive der Ravens für Euch auf und beantwortet Eure Fragen. Hier findet Ihr die Kolumne!

12:25
Tönnies nimmt Schalke-Amt wieder auf

Klub-Boss Clemens Tönnies kann noch in dieser Woche sein Amt als Aufsichtsratsvorsitzender bei Schalke 04 wieder aufnehmen, nachdem er nach dem Rassismus-Skandal ("Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn's dunkel ist, Kinder zu produzieren") erklärt hatte, sein Amt für drei Monate ruhen zu lassen. Diese Frist endet am Mittwoch um 24 Uhr. Wie die WAZ berichtet, wird der 63-Jährige dem Spiel seiner Knappen am Wochenende gegen Düsseldorf (Samstag 15.30 Uhr im LIVETICKER) aus "beruflichen Gründen" aber noch fern bleiben.

12:16
Österreich mit 18 Bundesliga-Profis in EM-Quali

Wenn die österreichische Nationalmannschaft kommende Woche zu den abschließenden EM-Quali-Spielen gegen Nordmazedonien und Lettland antritt, stehen gleich 18 Bundesliga-Akteure im Kader. Das geht aus dem offiziellen Aufgebot des Verbands hervor. Ein Sieg aus den letzten beiden Spielen würde für das Team von Franco Fonda reichen, um die Teilnahme an der Euro 2020 perfekt zu machen.

12:05
Medien: Letzte Chance für Köln-Trainer Beierlorzer

Der 1. FC Köln steht derzeit in der Bundesliga nur auf Rang 17 und hat aus den letzten fünf Partien nur maue vier Zähler geholt. Dies könnte Trainer Achim Beierlorzer bald den Job kosten. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, soll der 51-Jährige gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Freitag (20.30 Uhr auf DAZN) eine letzte Chance erhalten. Das sei das Ergebnis einer stundenlangen Sitzung der Gremien. Laut dem Express sollen es zwar in nahezu allen Gremien eine deutliche Mehrheit gegen den 51-Jährigen gegeben, doch Sport-Geschäftsführer Armin Veh sei gegen eine Trennung gewesen.

11:51
Bayern-PK mit Flick und Kimmich um 13.30 Uhr live

Um 13.30 Uhr lädt der FC Bayern zur ersten Pressekonferenz mit Interims-Trainer Hansi Flick, der von Joshua Kimmich begleitet wird. Wir werden die PK natürlich live für Euch tickern!

11:43
Erstes Bayern-Training mit Flick und Gerland

Unter der Leitung von Interims-Trainer Hansi Flick und dem neuen Co-Trainer Hermann Gerland absolvieren die Bayern derzeit ihr Abschlusstraining vor dem morgigen Duell gegen Olympiakos Piräus (18.55 Uhr im LIVETICKER). Auf Twitter posierte das neue Trainergespann schon mal für die Kameras.

11:35
Icardi denkt nicht an PSG-Rückkehr

Der bei seinem ehemaligen Arbeitgeber Inter in Ungnade gefallene Mauro Icardi besetzt bei den Nerazurri zwar noch einen Vertrag bis 2022, denkt aber aktuell nicht an eine Rückkehr. "Ich werde alles tun, um hier zu bleiben", sagte Icardi in einem Interview mit RMC Sport. Der Stürmer ist derzeit an PSG verliehen, die laut Gianluca Di Marzio eine Kaufoption in Höhe von 70 Millionen Euro besitzen sollen. "Ich muss mich in den kommenden Monaten weiter beweisen. Ich will gute Dinge tun, deshalb bin ich hergekommen. Natürlich ist es sehr wichtig, für ein Team wie PSG zu spielen. Es ist eines der besten Teams der Welt. Es ist ein Meilenstein in meiner Karriere."

11:25
Flicks Karriere in Bildern

Hansi Flick wird den FC Bayern übergangsweise übernehmen und damit vorerst als Cheftrainer auf der Bank des deutschen Rekordmeisters platz nehmen. Aber wer ist der 54-Jährige eigentlich? Wir haben die Karriere des Ex-Bayern-Spielers in Bilder zusammengefasst!

FC Bayern München: Hansi Flicks Karriere in Bildern

11:15
PSG will Mbappe wohl mit Mega-Gehalt halten

"Mein Gefühl sagt mir, dass Real auf mich warten wird", soll Kylian Mbappe Ex-Monaco-Vize-Präsident Vadim Vasilyev im Sommer 2017 verraten haben, wie dieser die Tage im Interview mit Telefoot erzählte. Um einen möglichen Wechsel des Franzosen zu den Königlichen zu verhindern, soll sich PSG aber bereits einen Plan überlegt haben. Wie Le Parisien berichtet, sollen die Pariser derzeit ein Angebot zur Vertragsverlängerung vorbereiten und dabei bereit sein, Mbappe mit einem Mega-Gehalt von 40 Millionen Euro netto (!!) pro Jahr von einem Verbleib in der französischen Hauptstadt zu überzeugen.

11:03
Ancelotti bei Napoli unter Druck

Nach zwei Punkten aus den letzten drei Spielen und Platz sieben in der Liga steht Carlo Ancelotti beim SSC Neapel unter Druck. Gegen den Willen des Trainers hat Klub-Chef Aurelio De Laurentiis den Süditalienern nach dem CL-Spiel gegen Red Bull Salzburg (heute 21 Uhr live auf DAZN) ein mehrtägiges Trainingslager angeordnet. "Der Klub hat diese Entscheidung getroffen und wir müssen sie akzeptieren", erklärte der 60-Jährige.

10:54
Bochumer Keeper emphielt sich für Fair-Play-Preis

Beim gestrigen Spiel zwischen Bochum und Nürnberg (3:1) hat sich Bochum-Schlussmann Manuel Riemann für den Fair-Play-Preis empfohlen. Riemann hatte die eigenen Fans dazu aufgefordert, die Schmähgesänge gegen den Torwart der Nürnberger zu unterlassen. Beim Club gab der 18-jährige Benedikt Willert aufgrund der Personalsorgen sein Profi-Debüt und patzte beim 2:0 schwer, woraufhin er von den Bochumer Fans verspottet wurde. "Ich fand es einfach nicht angebracht, den gegnerischen Torwart runterzumachen, weil er das nicht verdient hat", sagte Riemann nach dem Spiel bei Sky.

10:45
Kovac-Abschied von Bayern-Stars

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichteten, hat sich Niko Kovac heute Vormittag vor dem ersten Training unter Interims-Trainer Hansi Flick von seiner Mannschaft verabschiedet. Dabei soll sich der Kroate für die Zusammenarbeit in den vergangenen eieinhalb Jahren bedankt haben.

10:37
NFL-Profi wegen Drogenmissbrauchs gesperrt

Mark Walton von den Miami Dolphins, seines Zeichens Running Back, wurde von der NFL für vier Partien gesperrt. Wie die Liga mitteilte, habe der 22-Jährige gegen die Richtlinien zum Drogenmissbrauch verstoßen. Bereits in der Vorsaison wurde dem ehemaligen Viertrunden-Pick der Besitz von Marihuana nachgewiesen.

10:26
Nach Schlag gegen Fan: Neymar entgeht Anklage

Nach dem Ausraster im französischen Pokalfinale entgeht Neymar wohl einer Anklage. Wie AFP berichtet, hat die Staatsanwaltschaft beschlossen, es bei einer schriftlichen Verwarnung zu belassen. Der PSG-Star hatte sich nach dem verlorenen Elfemeterschießen gegen Stade Rennes von einem Fan provozieren lassen und diesem ins Gesicht geschlagen. Für den Anwalt des Fans ist die Verwarnung inakzeptabel: "Es ist eine Rechtfertigung für Gewalt", sagte Philippe Ohayon: "Wenn das ein Fan gewesen wäre, der einen Spieler geschlagen hätte, wäre er vor Gericht gestellt worden und hätte vielleicht sogar eine Freiheitsstrafe erhalten."

10:17
US-Sport aus der Nacht

Während wir alle (oder die meisten von uns) heute Nacht friedlich in unseren Betten schlummerten, stand die Sportwelt natürlich nicht still - vor allem nicht in den USA.

  • In der NBA kassierten die Philadelphia 76ers ihre erste Saisonniederlage, während die Deutschen Moe Wagner und Isaac Bonga ihren zweiten Saisonsieg feierten.
  • In der NFL setzten die Dallas Cowboys das nächste Ausrufezeichen.
  • In der NHL mussten Draisaitl und die Oilers die sechste Saisonniederlage einstecken.
10:10
Real steigt wohl in Sancho-Poker ein

Die Liste der Interessenten an Jadon Sancho wird immer länger: Wie die Daily Mail berichtet, bemüht sich Real Madrid erneut um eine Verpflichtung von Dortmunds Jungstar, nachdem die Königlichen bereits 2017 an Sancho interessiert waren, als dieser Manchester City verließ. An Sancho, dessen Vertrag in Dortmund bis 2022 ohne Ausstiegsklausel läuft, sollen weiterhin Manchester United und Paris Saint-Germain interessiert sein. Sein Marktwert wird auf über 100 Millionen taxiert. Die Borussia rechne demnach mit einem Abgang im kommenden Sommer und befinde sich bereits auf der Suche nach einem Nachfolger. Auch der Ex-Klub des 19-Jährigen könnte noch einmal ins Spiel kommen: City habe sich beim Wechsel zum BVB eine Option zusichern lassen, jedes Angebot kontern zu dürfen, dem die Schwarz-Gelben zustimmen.

BVB und die Stürmer-Debatte: Es könnte schlimmer sein

09:15
Favre-Inteview: "Die Erwartungshaltung ist enorm"

In Teil zwei unseres ausführlichen Interviews mit Lucien Favre hat der BVB-Coach unter anderem über seine erfolgreiche Zeit in Gladbach, seine weniger erfolgreiche Zeit bei der Hertha und den Erfolgsdruck in Dortmund gesprochen. So sagt Favre zur Kritik an seiner vermeintlich passiven Spielweise: "Ich habe nicht wirklich die Zeit, diese Kritiken zu lesen. Wir haben immer sehr offensiv gespielt. Wir spielen quasi ein 4-4-2, aber es war manchmal mehr ein 4-2-4 mit extrem offensiven Außen. Wir sind trotzdem immer ein wenig auf der Suche nach dem Gleichgewicht und werden weiter daran arbeiten."

Hier geht's zum zweiten Teil des Gesprächs.

Hier geht es zum ersten Teil, in dem der Schweizer über seine Anfänge, als der Fußball zur Droge wurde, seinen Start als C-Jugendtrainer und die erfolgreiche Zeit beim FC Zürich sprach.

08:25
Nach Rot gegen Son: Spurs legen Einspruch ein

Auch Euch wird die Horrorverletzung von Evertons Andre Gomes nicht entgangen sein, der nach einem Foul von Heung-min Son mit Serge Aurier zusammenprallte und sich schwer am rechten Sprunggelenk verletzte. Schiedsrichter Martin Atkinson zeigte zunächst Gelb, ehe er seine Entscheidung änderte und Son vom Platz stellte. Atkinson begründete den Platzverweis damit, dass Son die Sicherheit von Gomes gefährdet habe. Nachdem Spurs-Coach Pochettino die Entscheidung bereits nach Spielende kritisiert hatte ("Der VAR hätte eingreifen müssen, diese Rote Karte ist unglaublich), haben die Londoner laut BBC nun auch offiziell Einspruch eingelegt. Sollte dieser nicht erfolgreich sein, wird der Südkoreaner drei Ligaspiele verpassen. Gomes wurde am Montag operiert, es wird eine vollständige Genesung erwartet.

08:20
Moin Moin

Herzlich willkommen zur heutigen Ausgabe von Rund um den Ball. Was gibt es Schöneres, als sich am frühen Morgen schon auf die Champions League zu freuen? Um 21 Uhr gibt's BVB gegen Inter live auf DAZN (und RB Leipzig ist ja auch noch im Einsatz). Bis dahin versorgen wir Euch wie gewohnt mit allem Wissenswerten. Los geht's!

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX