Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB-Junioren gewinnen zum neunten Mal den U19-Titel

Von SPOX/sid

Die Junioren des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund haben zum neunten Mal den U19-Meistertitel gewonnen. Im Endspiel gegen den Nachwuchs von Hertha BSC setzte sich der BVB mit 2:1 (1:1) durch. Jamie Bynoe-Gittens (37.) und Bradley Fink (49.) drehten die Partie nach der Berliner Führung durch Luca Wollschläger (12.).

Dortmund fehlt damit nur noch ein Titel, um mit U19-Rekordmeister VfB Stuttgart gleichzuziehen. Im Halbfinale hatte sich der Meister der Bundesliga West gegen den Erzrivalen Schalke 04 durchgesetzt. Hertha hatte den FC Augsburg ausgeschaltet.

Hertha BSC vs. BVB - 1:2: Statistik zum Spiel

Hertha BSC vs. BVB - 1:2

Tore

1:0 Wollschläger (12.), 1:1 Bynoe-Gittens (37.), 1:2 Fink (48.)

Aufstellung Hertha BSC

Kwasigroch - Eitschberger, Da Silva Kiala, Najjar, Ullrich - Kesik, Yildirim, Gündüz (70. Abdullatif) - Rölke (87. Stange), Wollschläger, Popp (82. Pereira Mendes)

Aufstellung Borussia Dortmund

Ostrzinski - Collins, Cisse, Kleine-Bekel - Semic (85. Husseck), Lütke-Frie, Walz, Rothe, Gürpüz (88. El-Zein), Bynoe-Gittens (80. Bamba) - Fink

Gelbe Karten

Najjar (10.) / Bynoe-Gittens (70.)

A-Jugend Bundesliga - Hertha BSC vs. BVB: Finale - Das 1:2 zum Nachlesen im Liveticker

Nach Abpfiff: Borussia Dortmund kann seinen Titel in der A-Jugend verteidigen. Mit 2:1 setzten sich die Schwarz-Gelben gegen Hertha BSC durch. In Führung ging jedoch die Hertha in der 12. Minute durch Wollschläger. Ab der 30. Spielminute übernahm dann langsam der BVB das Zepter und glich in der 37. Minute durch Bynoe-Gittens aus, nachdem der BVB wenige Minuten davor einen Elfmeter nicht zugesprochen bekommen hatte. Zu Beginn der zweiten Hälfte war es dann der starke Fink, der die Führung und damit auch den Siegtreffer erzielte.

90.+5.: Abpfiff! Die Hertha schafft es nicht mehr auszugleichen. Der BVB ist Deutscher A-Jugend-Meister 2022!

90.+3.: Diese wird dann schnell ausgeführt. Der BVB kann sich nicht wirklich befreien, im Strafraum wird daraufhin herumgestochert, Yildirim schießt dann - kein Problem für Ostrzinski.

90.+3.: Ullrich erkämpft sich den nächsten Eckball für die Hertha. Die wird zur nächsten Ecke geklärt.

90.+1.: Fünf Minuten gibt es noch obendrauf.

88.: Tullberg bringt El-Zein. Gürpüz hat Feierabend.

87.: Dann ist wieder die Hertha mit Wechseln an der Reihe: Stange spielt den Rest der Partie anstelle von Rölke.

85.: Es wird wieder gewechselt. Bei den Dortmundern kommt Husseck für Semic.

84.: Dicke Gelegenheit für die Hertha. Rothe bringt die Flanke vors Dortmunder Tor. Abdullatif lässt den Ball jedoch durch, weil er glaubt, dass Wollschläger hinter ihm steht. Der ist jedoch meilenweit vom Geschehen entfernt. Da war mehr drin.

82.: Popp geht vom Platz. Pereira Mendes kommt.

82.: Bamba ist sofort da und an der nächsten Dortmunder Chance beteiligt. Er spielt rechts außen auf Semic, der mit Ruhe flanken kann. Im Zentrum kommt Rothe zum Kopfball, den Kwasigroch über die Latte lenkt.

80.: Das war dann auch gleich seine letzte Aktion des Spiels. Er wird danach von Bamba ersetzt.

80.: Gürpüz mit dem Lochpass auf Bynoe-Gittens. Allerdings stand er dabei im Abseits.

76.: Wieder Dortmund: Fink bekommt den Ball extrem tief in den Berliner Sechzehner gespielt. Er steht mit dem Rücken zum Tor, schirmt ab und versucht es sehr ästhetisch mit der Ferse. Es fehlt nicht viel, der Ball rollt nur knapp am Tor vorbei. Das wäre jetzt aber der Hammer gewesen.

74.: Im Gegenteil: Es ist eher die Hertha, die etwas zulässt. Erneut ist Kesik viel zu unaufmerksam, Bynoe-Gittens nimmt ihm die Kugel ab und spielt sofort auf Fink. Er vertendelt den Ball beim Dribbeln, doch Semic ist zur Stelle, um ihn abzuholen. Er schießt danach ans Außennetz.

73.: Langsam wird die Luft dünner für die Hertha. Etwas weniger als 20 Minuten gibt es noch zu spielen und es sieht nicht so aus, als würde die Dortmunder Abwehr hier noch großartig etwas zulassen. Die Hertha muss sich was einfallen lassen.

70.: Dann wird auch zum ersten Mal gewechselt heute. Bei den Berlinern ersetzt Abdullatif Gündüz.

70.: Bynoe-Gittens zeigt seinen Frust über den Pfiff, indem er den Ball wegschießt. Dafür gibt's Gelb.

69.: Wieder ein sinnloser Hertha-Passfehler, der sehr gefährlich hätte enden können. Bynoe-Gittens wäre nämlich alleine aufs Tor gerannt, hätte der Schiedsrichter nicht auf Abseits gepfiffen.

67.: Die bringt keine Gefahr.

66.: Lütke-Frie ist danach für einen Dortmunder Freistoß aus guter Position verantwortlich. Er versucht es mit der flachen Variante. Von einem Berliner Fuß in der Mauer wird die Kugel ins Aus gelenkt. Es gibt Ecke.

64.: Fink sieht rechts von ihm Semic im Vollsprint anlaufen und spielt ihm den Ball in den Lauf. Kesik liefert sich ein Laufduell mit Semic, das er im Strafraum gewinnt. Semic fällt, doch es gibt keinen Elfmeter.

63.: Dortmunds Offensive stockt aktuell ein wenig, nur mit Abstößen schaffen es die Schwarz-Gelben über die Mittellinie. Berlin macht das Spiel.

61.: Die Hertha versucht aktuell viel über den rechten Flügel. Vor allem der schnelle Popp wird dabei oftmals gesucht.

59.: Kesik versucht den Freistoß aus weiter Ferne direkt aufs Tor. Kein schlechter Schuss, das Leder rauscht nicht weit am Pfosten vorbei.

57.: Starker Pass rechts außen auf Popp, der sich im Duell gegen Cisse durchsetzen kann. Aus dem Eck spielt der schnelle Außenspieler einen scharfen, flachen Ball hinein, der jedoch nicht gefährlich wird.

54.: Viele technische Fehler und Pässe, die nicht ankommen, aktuell aufseiten der Hauptstädter.

51.: Der BVB führt also zum ersten Mal heute das Finale an. Und das, nachdem die Berliner erneut etwas besser aus der Pause gekommen sind und zu Beginn der Hälfte des Spiel machten. Nun stehen sie jedoch unter Zugzwang.

A-Jugend Bundesliga - Hertha BSC vs. BVB: Finale JETZT im Liveticker - Tor BVB

48.: TOOOOR! Hertha BSC vs. BORUSSIA DORTMUND - 1:2! Kesik mit dem Fehlpass, der von Fink unterbunden wird. Der schwarz-gelbe Stürmer macht daraufhin das Spiel schnellt. Die Berliner können den Angriff zunächst entschärfen, doch Dortmund bleibt im Ballbesitz. Zwei Pässe später gelangt die Kugel erneut zu Fink, der sich im Sechzehner gegen Eitschberger durchsetzt und mit links zur Führung trifft.

46.: Vorerst gibt es erstmal keine Wechsel.

46.: Die 22 Akteure sind wieder auf dem Platz. Es geht weiter mit Halbzeit zwei.

Halbzeitfazit: Die Zuschauer im Stadion auf dem Wurfplatz sehen ein durchaus actionreiches U19-Finale. Mit einem 1:1 gehen Hertha BSC und Borussia Dortmund in die Kabinen. Den ersten Teil der Halbzeit war die Hertha die klar stärkere Mannschaft, mit dem Treffer von Wollschläger wurde diese Leistung dann in der 12. Minute belohnt. Ab der 30-Minuten-Marke kippte das Spiel dann ein wenig in Richtung des BVB. Zuerst bekamen die Dortmunder einen Elfmeter nicht zugesprochen, nach einer längeren Druckphase gelang Bynoe-Gittens in der 37. Minute schließlich doch noch der verdiente Ausgleich. Es bleibt also weiterhin alles offen. 45 Minuten haben die Mannschaften noch Zeit, um noch in der regulären Spielzeit deutscher A-Jugend-Meister zu werden.

45.+2.: Dann ist auch schon Pause.

45.+1.: Eine Minute wird nachgespielt.

45.: Gündüz versucht es mit einem Weitschuss, der knapp über die Latte fliegt.

43.: Und wieder wirds gefährlich vor dem Berliner Tor. Diesmal ist es ein Freistoß, der im Fünferraum landet und einen Herthaner anschießt. Erst mit dem nächsten Ballkontakt kann der Ball aus der Gefahrenzone gebracht werden.

40.: Nach einem regnerischen Beginn scheint hier in Berlin wieder die Sonne. Fünf Minuten dauert noch die erste Hälfte.

A-Jugend Bundesliga - Hertha BSC vs. BVB: Finale JETZT im Liveticker - Tor BVB

37.: TOOOOR! Hertha BSC vs. BORUSSIA DORTMUND - 1:1! Es hat sich abgezeichnet, nun ist der Ausgleich gefallen. Da Silva Kiala verliert im Spielaufbau den Ball und foult dabei Fink. Der Schiedsrichter lässt jedoch weiterspielen, Rothe gelangt zum Ball und bringt von links eine Flanke, die in der Mitte Bynoe-Gittens verwertet. Kwasigroch hat keine Chance, da irgendetwas zu verhindern.

35.: Ullrich betritt mit Ball den Dortmunder Sechzehner, wird dann von Collins ohne Foul gestoppt.

32.: Fink ist auch direkt an der nächsten Aktion beteiligt. Bei einem Eckball kommt er zum Kopfball, den er aufs Tor lenkt. Im Weg steht dabei jedoch ausgerechnet Mitspieler Kleine-Bekel.

31.: Fink bleibt erst mal liegen, kann aber weitermachen.

30.: Jetzt mal eine gute Aktion der Dortmunder. Bynoe-Gittens wird in der Spitze geschickt und liefert sich dabei ein Laufduell mit Najjar, das er gewinnt. Er schlägt direkt eine Flanke, die mit dem Kopf noch einmal abgefälscht wird, im Sechzehner bekommt Fink dann einen Bodycheck von hinten. Es gibt keinen Elfmeter. Da hat die Hertha aber Glück gehabt.

28.: Die Hertha lässt dem BVB nicht viel Luft zum Atmen. Auch wenn die Dortmunder im Ballbesitz sind, schaffen sie es nicht weit damit.

25.: Es bleibt jedoch nicht lange ruhig. Kleine-Bekel lässt sich viel zu viel Zeit und verliert im Aufbau den Ball am aufmerksamen Popp. Während er dem Ball nachjagt, hat sich der BVB jedoch wieder sortiert und kann die Gefahr noch entschärfen, als Popp den Ball wieder verliert.

24.: Nun kehrt allmählich Ruhe ins Spiel ein.

20.: Rölkes Schuss wird von einem Dortmunder abgefälscht, Ostrzinski kann den Ball jedoch nicht direkt fangen, Popp versucht es dann im Nachschuss, doch Collins funkt mit dem Fuß dazwischen.

18.: Ein Ostrzinski-Ausschuss wird von einem Berliner unfreiwillig auf Rothe verlängert, der dann viel Platz hat und nach einigen Metern schießt, jedoch nicht den Kasten trifft. Es gibt Abstoß.

17.: Bynoe-Gittens versucht es mal im Eins-gegen-Eins vor dem Strafraum, bleibt dann jedoch an der Hertha-Abwehr hängen.

15.: Die Führung der Berliner geht absolut in Ordnung. Sie sind es, die mehr Ballbesitz haben und auch die besseren Torchancen hatten in der ersten Viertelstunde. Der BVB findet aktuell noch nicht wirklich statt.

A-Jugend Bundesliga - Hertha BSC vs. BVB: Finale JETZT im Liveticker - Tor Hertha

12.: TOOOOR! HERTHA BSC vs. Borussia Dortmund - 1:0! Eitschberger kommt auf der rechten Seite zu leicht an Rothe vorbei und kann dann ohne Probleme eine Flanke ins Zentrum schlagen. Diese erreicht Wollschläger, der dann einfach nur den Fuß hinhalten muss.

12.: Aktuell scheint der Regen ein wenig stärker geworden zu sein.

10.: Najjar kriegt nach einem Foulspiel die erste Gelbe Karte der Partie gezeigt.

8.: Nun verlagert sich der Fokus wieder aufs andere Tor. Fink wird im Sturm geschickt und schießt sogar ein Tor, wird jedoch erneut vom Schiedsrichter wegen einer Abseitsposition annulliert.

7.: Wieder wird es gefährlich vor dem Dortmunder Tor. Rölke läuft nach Ballgewinn mit Tempo aufs gegnerische Tor, sein Schuss wird dann von Collins zur Ecke abgewehrt.

6.: Aus dieser können die Berliner dann kein Kapital schlagen.

5.: Kesik führt den ersten Freistoß des Spiels aus. Der wird zunächst geklärt, die Hertha bleibt jedoch im Ballbesitz. Dann zieht Najjar einfach mal aus der Ferne ab, Ostrzinski wehrt zur Ecke ab.

3.: Erste Situation, die ein wenig Gefahr ausstrahlt. Der BVB macht es nach einem Ballgewinn schnell und sucht vorne sofort Fink, der den Ball jedoch im Abseits annimmt. Glück für die Hertha.

1.: Justin Joel Hasmann übernimmt für das Finale die Rolle des Unparteiischen. Er wird von seinen Assistenten Dieter Niebergall und Lukas Jungfleisch unterstützt.

1.: Los geht's.

Vor Beginn: Es sind nur noch wenige Minuten, bis im Berliner Stadion auf dem Wurfplatz hier die Action losgeht. Es ertönt die deutsche Hymne.

Vor Beginn: Für den BVB startet folgende Elf: Ostrzinski - Collins, Cisse, Kleine-Bekel - Semic, Lütke-Frie, Walz, Rothe, Gürpüz, Bynoe-Gittens - Fink

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da, so beginnt die U19 der Hertha: Kwasigroch - Eitschberger, Da Silva Kiala, Najjar, Ullrich - Kesik, Yildirim, Gündüz - Rölke, Wollschläger, Popp

Vor Beginn: Die A-Jugend Bundesliga-Saison geht heute mit dem Finale um die Deutsche Meisterschaft zu Ende! Der BVB konnte im Halbfinale knapp den Rivalen Schalke 04 bezwingen. Der FC Augsburg hingegen musste gegen Hertha BSC die Segel streichen. Mit voller Kapelle und einigen Bundesliga erprobten Spieler treten die beiden Teams heute an. Wer holt sich heute den Titel in Berlin?

Vor Beginn: Um 13.00 Uhr wird das Meisterschaftsfinale im Stadion auf dem Wurfplatz in Berlin angepfiffen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des Finales in der A-Jugend Bundesliga zwischen Hertha BSC und dem BVB.

A-Jugend Bundesliga - Hertha BSC vs. BVB: Finale heute live im TV und Livestream

Sky zeigt das Finale in der A-Jugend Bundesliga heute live und exklusiv im TV und im Livestream. Ab 12.45 Uhr seht Ihr auf Sky Sport Bundesliga 1 (HD) die Partie live und in voller Länge.

Der Pay-TV-Sender bietet Euch mit dem Sky Ticket und der Sky Go-App zudem die Option das Finale im Livestream zu erleben. Sky zeigt die Begegnung außerdem auch im kostenlosen Livestream auf YouTube.

Das Spiel live auf Sky sehen! Jetzt WOW erwerben.

Advertisement

A-Jugend Bundesliga: Die Meister der vergangenen Jahre

JahrMeisterEndspielgegnerErgebnisOrt
2011VfL Wolfsburg1. FC Kaiserslautern4:2Wolfsburg
2012FC Schalke 04FC Bayern München2:1Oer-Erkenschwick
2013VfL WolfsburgHansa Rostock3:1 n. V.Rostock
2014TSG 1899 HoffenheimHannover 965:0Hannover
2015FC Schalke 04TSG 1899 Hoffenheim3:1Wattenscheid
2016Borussia DortmundTSG 1899 Hoffenheim5:3Sinsheim
2017Borussia DortmundFC Bayern München0:0 n. V., 8:7 i. E.Dortmund
2018Hertha BSCFC Schalke 043:1Oberhausen
2019Borussia DortmundVfB Stuttgart5:3Aspach
2020Aufgrund der COVID-19-Pandemie keine Endrunde um die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft.
2021Aufgrund der COVID-19-Pandemie keine Endrunde um die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX