Cookie-Einstellungen
Fussball

Deutschland in der UEFA Youth League: Eine Tejo-Breite schlechter

Von Nino Duit

© imago images

Wie schon so oft in der Vergangenheit geben die deutschen Vertreter auch in der diesjährigen Youth-League-Saison ein relativ verheerendes Bild ab. Erklärungsansätze gibt es einige.

Als der FC Bayern München Mitte Oktober in Lissabon auf Benfica traf, symbolisierte der breite Fluss Tejo ganz hervorragend die Diskrepanz zwischen Profi- und Nachwuchsmannschaft im internationalen Geschäft. Knapp 20 Minuten dauert die Fährfahrt von der einen auf die andere Seite. Nördlich des Flusses gewann Julian Nagelsmanns Mannschaft im Estadio da Luz mit 4:0, am Benfica-Campus im südlich des Flusses gelegenen Seixal verloren Danny Galms Talente in der Youth League mit dem gleichen Ergebnis.

Nun, nach fünf von sechs Spieltagen, weist der FC Bayern in der Champions League die beste Bilanz aller Teilnehmer auf. In der Youth League dagegen die zweitschlechteste, unterboten lediglich noch von RB Leipzig. Schon vor dem abschließenden Gruppenspiel gegen den FC Barcelona ist den Münchnern in ihrer Gruppe der letzte Platz sicher. Den anderen deutschen Vertretern ergeht es aber kaum besser.

Deutschland stellt mit Leipzig (0 Punkte, -16 Tore), dem FC Bayern (0, -13) und dem VfL Wolfsburg (1, -8) drei der fünf schlechtesten Mannschaften. Der 1. FC Köln ist im Meisterweg als Playoff-Sieger der A-Jugend-Bundesliga in der ersten Runde deutlich am KRC Genk gescheitert. Einzig Borussia Dortmund (7, +3) hat noch Chancen auf den Einzug in die K.o.-Runde, braucht dafür aber am letzten Spieltag einen Sieg gegen Besiktas.

UEFA Youth League 2021/22: Die Bilanz der deutschen Klubs

KlubSiegeUnentschiedenNiederlagenTordifferenz
FC Bayern--51:14
Borussia Dortmund21210:7
RB Leipzig--54:20
VfL Wolfsburg-142:10
1. FC Köln (Meisterweg)--23:7

Der FC Bayern München "hat andere Prioritäten"

Was ist los mit den deutschen Klubs in der Youth League? So ganz generell lasse sich das nicht erklären, sagt Hannes Wolf im Gespräch mit SPOX und GOAL. Wolf ist deutscher U19-Nationaltrainer, die reihenweise vorgeführten Spieler also potenzielle Kandidaten für seine Auswahlmannschaft. Zumindest in der Theorie, beim FC Bayern sieht die Praxis aber anders aus.

"Die Bayern muss man aus der Wertung rausnehmen. Die haben andere Prioritäten, für die hat die Youth League keine Relevanz. Bei Bayern spielen die sieben, acht Jahrgangsbesten schon in der zweiten Mannschaft", erklärt Wolf. Tatsächlich verfolgt der FC Bayern ein anderes Konzept als seine Rivalen. Um die größten Talente frühzeitig zu fordern, rücken sie schon nach dem ersten A-Jugend-Jahr zur Reserve auf. Die Mannschaft von Trainer Martin Demichelis kämpft in der Regionalliga um die Rückkehr in die 3. Liga, aktuell liegt sie auf Platz zwei hinter der SpVgg Bayreuth. Just am Tag vor der Reise nach Lissabon stieg das Spitzenspiel (1:1).

Für die A-Jugend-Bundesliga, wo der FC Bayern in der Staffel Süd/Südwest derzeit lediglich Siebter ist, und die Youth League bleibt somit nur eine Art U18. In allen fünf bisherigen Gruppenspielen trat der FC Bayern mit einer (teils deutlich) jüngeren Mannschaft als der jeweilige Gegner an. Zum Einsatz kamen sogar schon die erst 15-jährigen Paul Wanner und Arijon Ibrahimovic.

Solche Altersdifferenzen machen in so jungen Jahren viel aus, vor allem im körperlichen Bereich. Das Resultat sind die verheerenden Ergebnisse, die aber auch positive Nebenwirkungen haben können. "Es ist auch mal ganz gut, seine Grenzen aufgezeigt zu bekommen", findet Wolf. "Wenn du bei Bayern in der A-Jugend spielst, hast du bis dahin viel gewonnen. Für diese Talente kann es eine wertvolle Erfahrung sein, auch mal einige Spiele zu verlieren."

© imago images
Der FC Bayern steht in der Youth League nach fünf Spielen bei fünf Pleiten und 1:14 Toren.

Youth League: Nur zwei deutsche Halbfinalisten

Die anderen vier deutschen Klubs duellieren sich zwar mit Gleichaltrigen, schneiden aber trotzdem ähnlich schlecht ab. Keine Rolle spielte dabei übrigens ein möglicher Wettbewerbsnachteil wegen weltweit aufgerüsteter Gegner: Mit ein bis zwei eingekauften Talenten aus dem Ausland liegen die deutschen Vertreter in dieser Youth-League-Saison ziemlich im Schnitt aller Teilnehmer.

"Insgesamt schon enttäuschend" nennt A-Jugend-Trainer Norbert Elgert vom FC Schalke 04 das deutsche Abschneiden im Gespräch mit SPOX und GOAL daher. "In dieser deutlichen Form war das sicherlich nicht zu erwarten." Eine entsprechende Tendenz gibt es aber tatsächlich schon seit Einführung der Youth League 2013.

Elgerts Schalke um Leroy Sane und Thilo Kehrer bildete mit der Halbfinalteilnahme bei der Premierenausgabe eine von zwei positiven Ausnahmen. Die andere war die TSG Hoffenheim, die 2019 ebenfalls unter die letzten Vier kam. Ansonsten scheiterten alle deutschen Klubs spätestens im Achtelfinale, 2018 und 2020 auch der FC Bayern.

Rekordsieger sind der FC Chelsea und der FC Barcelona mit je zwei Titeln, Erfolge feierten auch portugiesische Vertreter und 2017 triumphierte der heutige Dortmund-Trainer Marco Rose sogar mit Red Bull Salzburg aus Österreich.

DFB-Held & Bezirksliga: Das wurde aus Schalkes Youth-League-Halbfinalisten

UEFA Youth League: Die Bilanz der deutschen Klubs

SaisonGruppenphaseAchtelfinaleViertelfinaleHalbfinaleFinale
2013/14FC Bayern, Dortmund, Leverkusen--Schalke-
2014/15FC Bayern, Dortmund, LeverkusenSchalke---
2015/16FC Bayern, Leverkusen, Wolfsburg, Gladbach, Schalke (Meisterweg)----
2016/17FC Bayern, Leverkusen, GladbachDortmund---
2017/18Dortmund, LeipzigFC Bayern---
2018/19FC Bayern, Dortmund, SchalkeHertha (Meisterweg)-Hoffenheim-
2019/20Dortmund, Leipzig, LeverkusenFC Bayern---
2020/21-----
2021/22FC Bayern Leipzig, Wolfsburg, Köln (Meisterweg), Dortmund????

Seite 1: Deutschlands schlechte Bilanz in der Youth League und Bayerns Sonderweg

Seite 2: Erklärungsansätze für das Scheitern der deutschen Vertreter

Seite 3: Der unrühmliche Köln-Auftritt und der Segen für Scouts und Spielerberater

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX