U21-EM: Noten und Einzelkritiken zur Final-Pleite der DFB-Junioren gegen Spanien

Das DFB-Team verliert das U21-EM-Finale mit 1:2 gegen Spanien. Hier gibt es die Noten und Einzelkritiken der deutschen Spieler.
1
© getty
ALEXANDER NÜBEL: War beim 0:1 schuldlos, patzte vor dem zweiten Gegentreffer, als er einen harmlosen Schuss von Ruiz nach vorne abklatschen ließ. Wurde in der Folge von Olmo überlupft. Note: 4,5
2
© getty
LUKAS KLOSTERMANN: Wurde defensiv nicht so sehr gefordert wie seine Nebenmänner und versuchte, immer wieder Angriffe einzuleiten. Wirklich gefährlich waren allerdings nur wenige seiner Hereingaben. Note: 4
3
© getty
JONATHAN TAH: Tah übernahm in der Verteidigung den Aufbau und hatte die meisten Ballaktionen aller DFB-Kicker. Im Zweikampf hatte er gegen die quirligen Spanier allerdings seine Probleme und konnte Olmo und Co. nicht stoppen. Note: 4
4
© getty
TIMO BAUMGARTL: Ließ sich vor dem 0:1 zu weit rausziehen und fehlte folglich in der Kette. Diese Szene war bezeichnend für das Spiel des Stuttgarters, denn sowohl im Zweikampf als auch im Aufbau fand er kaum statt. Note: 4,5
5
© getty
BENJAMIN HENRICHS: Versuchte, sich in der Offensive einzuschalten, doch hatte mit Olmo in der Rückwärtsbewegung alle Hände voll zu tun. Ließ sich vereinzelt ausspielen, gewann aber die Mehrzahl seiner Zweikämpfe. Note: 3
6
© getty
SUAT SERDAR: Rückte für Neuhaus ins Team und sollte im Mittelfeld helfen, die spielstarken Ruiz und Ceballos auszuschalten. Das gelang allerdings nur bedingt. Offensiv war Serdar zudem kaum ins deutsche Spiel eingebunden. Note: 4
7
© getty
MAXIMILIAN EGGESTEIN: War im Mittelfeld aufmerksam und überzeugte durch gutes Zweikampfverhalten. Immer wieder stand der Bremer den spielstarken Spaniern auf den Füßen und engte die Räume von Ruiz und Ceballos ein. Note: 3
8
© getty
MAHMOUD DAHOUD: Nach zuletzt starken Auftritten hatte Dahoud diesmal Probleme. Traf wiederholt falsche Entscheidungen und machte durch Ballverluste auf sich aufmerksam. Bezeichnend sein verheerendes Zuspiel kurz nach der Pause. Note: 5
9
© getty
LEVIN ÖZTUNALI: Ackerte auf der rechten Angriffsseite und beschäftigte meist zwei Gegenspieler. War in der Offensive der aktivste Deutsche und zog immer wieder in den Strafraum. Gefährlich war aber nur sein Abschluss in der 26. Minute. Note: 3
10
© getty
LUCA WALDSCHMIDT: Wurde in der ersten Halbzeit übel von Vallejo gelegt, konnte nach kurzer Behandlungspause aber weitermachen. War weniger ins Spiel eingebunden als zuletzt. Trotzdem mit zwei gefährlichen Abschlüssen. Note: 3
11
© getty
NADIEM AMIRI: Erhielt erneut den Vorzug vor Richter und machte durch aggressive Zweikampfführung klar, dass er heiß war. Verlor trotzdem viele Duelle, überzeugte nur durch sein schönes Tor zum 1:2. Note: 3,5
12
© getty
FLORIAN NEUHAUS: Kam nach einer Stunde für Serdar und sollte seine Ideen ins Offensivspiel einbringen. Dies gelang aber nur bedingt. Vor dem 0:2 verlor er den Ball im spanischen Strafraum. Note: 4
13
© getty
MARCO RICHTER: Wurde für Öztunali eingewechselt, konnte trotz seiner Schnelligkeit aber nicht mehr für wirkliche Gefahr sorgen. Keine Bewertung
14
© getty
LUKAS NMECHA: Kam in der Schlussviertelstunde für Mittelfeldmann Eggestein ins Spiel, konnte aber keine Akzente mehr setzen. Keine Bewertung
15
© getty
/ 15

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX