Cookie-Einstellungen
Fussball

Max Kruse von Fenerbahce bei DAZN Diaries: "Kurzfristig liegt meine Zukunft in Istanbul"

Von SPOX

Näher dran geht fast nicht: DAZN Diaries gibt ab sofort einen exklusiven Einblick in den Tagesablauf der Top-Fußballer in Zeiten der Corona-Pandemie. Den Auftakt macht Max Kruse (32), der seit 2019 bei Fenerbahce in Istanbul unter Vertrag steht.

Dem Ex-Bremer dürfte der Stopp der Saison in der türkischen Liga sportlich gelegen kommen, denn Anfang März zog er sich einen Bänderriss im Sprunggelenk zu und war zum Zuschauen verdammt. "Meinem Fuß geht es noch nicht so gut. Das liegt daran, dass es in den vergangenen Tagen nicht so einfach war, die Behandlungen zu bekommen, weil es durch den Stopp drunter und drüber ging. Ich habe einen medizinischen Schuh an und mache meist Dehnübungen", erklärt er im Videochat mit DAZN-Moderatorin Antonia Wisgickl und zeigt dabei das vom Verein gelieferte Laufband und Fitness-Fahrrad.

Bei gutem Heilungsverlauf wäre Kruse frühestens Mitte April wieder einsatzbereit. Entscheidend wird sein, wie einschneidend die Maßnahmen in der Türkei im weiteren Verlauf der Pandemie sein werden, mutmaßt Kruse: "Wir haben noch keine komplette Ausgangssperre. Die Mannschaft soll aber zu Hause bleiben. Für die Physiotherapie hat der Verein einen sicheren Raum eingerichtet. Da sollte mir also nichts passieren. Ich hoffe, dass ich da weiterhin hinfahren darf."

imago images
Max Kruse steht bei Fenerbahce Istanbul bis 2022 unter Vertrag.

Kruse: "Fällt schwer, nicht so viel zu essen"

Seine größte Sorge ist es aber, in seinem Appartement den Kampf gegen die Pfunde zu verlieren. "Man muss echt ein bisschen aufpassen, wenn man nur zu Hause sitzt. Da fällt es schwer, nicht so viel zu essen. Einen Ernährungsplan habe ich noch nie gehabt, aber ich versuche, mich möglichst gesund zu ernähren. Ich bekomme es bestimmt hin, nach der Verletzung wieder da zu sein, wo ich vorher war", gibt sich Kruse kämpferisch und gewährt einen Einblick in seinen Kühlschrank.

Für die Verwandten, Freunde und Fans in Deutschland hat der ehemalige Nationalspieler aufbauenden Worte. "Man sollte immer positiv denken. Auch diese Pandemie werden wir überstehen. Blöd ist, dass das Gegenmittel noch nicht gefunden ist. Aber wenn wir jetzt wirklich alle zu Hause bleiben, wird die Zeit der Ausgangsbegrenzung schneller vorübergehen", schickt Kruse Durchhalteparolen in die Heimat.

Nach Deutschland zieht es den 32-Jährigen wohl auch schon bald wieder. "Kurzfristig liegt meine Zukunft in Istanbul. Langfristig will ich aber schon wieder näher bei meinem Sohn leben. Ich habe zehn Jahre seines Lebens mehr oder weniger ohne ihn verbracht. Da will ich zukünftig mehr Zeit mit ihm verbringen als bisher", blickt der in Hamburg geborene Kruse auf die Zeit nach dem Abenteuer in der Türkei.

Max Kruses Leistungsdaten bei Fenerbahce

WettbewerbSpieleToreAssists
Süper Lig2077
Türkischer Pokal301

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2020 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX