Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona: Pierre-Emerick Aubameyang wechselt zum FC Chelsea

Von SPOX

Pierre-Emerick Aubameyang wechselt vom FC Barcelona zum FC Chelsea. Das gaben die beiden Klubs in der Nacht auf Freitag bekannt.

Der 33-jährige Stürmer aus Gabun erhält einen Zweijahresvertrag und kostet zwölf Millionen Euro, wie Barca offiziell bekanntgab. "Ich bin sehr glücklich. Es ist eine Ehre, Teil dieses Teams zu sein und ich kann es kaum abwarten, loszulegen. Ich habe noch eine Rechnung mit der Premier League offen, daher ist es gut, zurück zu sein", sagte Aubameyang.

Von 2013 bis 2018 spielte Aubameyang für Borussia Dortmund, ehe er zum FC Arsenal wechselte. Während seiner vier Jahre in in der Premier League verpasste Aubameyang einen Titelgewinn. Bei Chelsea trifft er auf seinen Ex-Trainer vom BVB Thomas Tuchel. Nach dem Abgang von Romelu Lukaku zu Inter Mailand hatte der Klub dringend Bedarf an einem neuen hochkarätigen Mittelstürmer.

"Pierre-Emerick ist ein Top-Stürmer, der seine Torgefährlichkeit in der Premier League bereits unter Beweis gestellt hat. Seine Verpflichtung verstärkt unseren Kader und gibt uns neue Optionen in der Offensive. Wir sind überglücklich", erklärte der neue Blues-Besitzer Todd Boehly.

Zudem holte Chelsea den Schweizer Nationalspieler Denis Zakaria. Der ehemalige Spieler von Borussia Mönchengladbach wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin zu den Blues. Chelsea besitzt zudem eine Kaufoption für den 25-Jährigen, die sich laut Fabrizio Romano auf bis zu 33 Millionen Euro belaufen würde. Zudem wird eine Leihgebühr von drei Millionen Euro plus ein möglicher Bonus von einer Million fällig.

"Denis ist ein talentierter Mittelfeldspieler mit viel Qualität und Können. Er wird unseren Kader in dieser Saison bereichern", sagte Boehly. Erst im Januar war Zakaria für rund 8,5 Millionen Euro von Gladbach zu Juventus gewechselt. Der Champions-League-Sieger von 2021 hat damit in diesem Sommer mit der Unterstützung des neuen Eigentümers rund 280 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben.

Barcelona: Depay bleibt, Bellerin kommt

Aubameyangs bisheriger Teamkollege Memphis Depay, der laut AS ebenfalls ein Angebot Chelseas vorliegen hatte, hielt Barcelona unterdessen die Treue. "Ich habe entschieden, bei Barca zu bleiben", schrieb Depay in den sozialen Netzwerken.

Neben dem Verkauf von Aubameyang verkündete Barcelona in der Nacht auf Freitag noch einen zweiten Transfer: Hector Bellerin wechselt ablösefrei von Arsenal zu seinem Jugendklub. Der 27-jährige Rechtsverteidiger spielte bis 2011 für Barcelona. Nach langen Jahren in London kickte er in der vergangenen Saison auf Leihbasis bei Betis Sevilla.

Noch nicht offiziell verkündet ist dagegen die erwartete Verpflichtung von Marcos Alonso. Der 31-jährige Linksverteidiger wurde von Chelsea lediglich offiziell verabschiedet, ein neuer Klub geht aus der Mitteilung auf der Klub-Website aber nicht hervor. Klub und Spieler hätten sich trotz Vertrages bis 2023 "einvernehmlich" getrennt.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX