Cookie-Einstellungen
Fussball

Real Madrid: Transfer von Casemiro zu Manchester United nimmt Formen an

Von Chris Lugert

Der Blockbuster-Transfer von Real Madrids Mittelfeldabräumer Casemiro nimmt weiter Formen an. Nach Informationen von SPOX und GOAL sind die Verantwortlichen von Manchester United nach anfänglicher Skepsis mittlerweile zuversichtlich, den brasilianischen Nationalspieler in diesem Sommer ins Old Trafford zu holen. Die Gespräche zwischen allen beteiligten Parteien in dieser Woche verliefen positiv und es gibt spürbare Fortschritte.

Das Portal Relevo hatte am Donnerstag berichtet, dass es zwischen Casemiro und Real-Präsident Florentino Pérez ein persönliches Treffen im Trainingszentrum der Königlichen in Valdebebas gegeben habe.

Dabei habe Pérez verdeutlicht, dass der Klub keinerlei Interesse habe, den 30-Jährigen zu verkaufen. Durch seine Verdienste für den Klub stehe Casemiro aber selbst die endgültige Entscheidung zu. Heißt: Real wäre bereit, Casemiro zu verkaufen, wenn es der ausdrückliche Wunsch des Spielers ist.

Und danach sieht es aktuell aus. Laut Mundo Deportivo lockt Manchester United den fünfmaligen Champions-League-Sieger mit einem Monstervertrag. Casemiro soll beim englischen Rekordmeister einen Fünfjahresvertrag erhalten und 18 Millionen Euro netto pro Saison verdienen. Damit würde er zum viertbestbezahlten Spieler der Premier League aufsteigen, nur Cristiano Ronaldo, Erling Haaland und Mohamed Salah verdienen mehr.

Manchester United: Casemiro statt Frenkie de Jong?

Casemiro wägt nach Informationen von SPOX und GOAL aktuell noch endgültig ab, ob er den Schritt nach England gehen möchte. Für United spricht eine neue sportliche Herausforderung nach vielen erfolgreichen Jahren in Madrid. Allerdings müsste er beim englischen Rekordmeister mindestens ein Jahr auf die Teilnahme an der Champions League verzichten.

Sportlich soll Casemiro in Manchester dazu beitragen, dem am Boden liegenden Großklub wieder auf die Beine zu helfen. Der eigentliche Wunschspieler für die Mittelfeldzentrale, Frenkie de Jong, hat dem Vernehmen nach trotz aller Differenzen mit dem FC Barcelona weiterhin kein Interesse an einem Wechsel nach Manchester.

Casemiro war 2013 zu Real Madrid gewechselt und war zunächst für die zweite Mannschaft eingeplant. Spätestens nach einer zwischenzeitlichen Leihe zum FC Porto gehörte der Brasilianer zu den tragenden Säulen der Königlichen, die in den vergangenen Jahren die Champions League dominierten. Gemeinsam mit Toni Kroos und Luka Modric bildete er das vielleicht beste Mittelfeldtrio der Welt.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX