Fussball

FC Bayern ohne Chance: Ousmane Dembele soll beim FC Barcelona bleiben

Von Kerry Hau

Ein Wechsel von Ousmane Dembele zum FC Bayern München ist offenbar vom Tisch. Laut Josep Bartomeu, Präsident des FC Barcelona, steht der französische Offensivmann nicht zum Verkauf.

"Dembele ist jung, talentiert und bietet noch viel mehr. Wir wollen, dass er bei uns bleibt, deshalb wollen wir ihn behalten", sagte Bartomeu am Freitag auf einer eigens berufenen Pressekonferenz im Vorfeld der Vorstellung von Neuzugang Frenkie de Jong.

Ein Mitglied aus Dembeles Beraterteam hatte den Münchnern gegenüber Sky zuletzt schon "null Chancen" bei dem früheren Dortmunder bescheinigt. Dembele sei ebenso wie Philippe Coutinho "unentbehrlich für unser Projekt", bekräftigte nun auch Bartomeu.

Um die beiden Offensivspieler, die erst 2017 für zusammen über 220 Millionen Euro verpflichtet worden waren, hatten sich zuletzt zahlreiche Wechselspekulationen gerankt. Während die Bayern Dembele auf der Suche nach einem Nachfolger für Franck Ribery und Arjen Robben als Alternative zu Leroy Sane (Manchester City) und Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea) ins Visier nahmen, wurde Coutinho mit englischen und italienischen Topklubs in Verbindung gebracht.

Es hieß seitens der spanischen Presse, Barca müsse die zwei Stars abgeben, um eine Rückholaktion von Neymar zu finanzieren. Bartomeu bekräftigte am Freitag jedoch, es gebe intern keine Diskussionen um ein Comeback des Brasilianers im Camp Nou.

FC Barcelona: Rückkehr von Neymar kein Thema

"Ich rede nicht gerne über Spieler anderer Klubs. Wir wissen, dass Neymar PSG verlassen möchte, aber wir wissen auch, dass PSG ihn nicht abgeben möchte", sagte der 56-Jährige. Abgesehen davon sei Dembele ohnehin "besser" als Neymar.

Bartomeu bestätigte zudem, dass Barca kurz vor der Verpflichtung eines weiteren Franzosen stehe: Antoine Griezmann. Man habe sich am Donnerstag mit Vertretern von Atletico Madrid zu Gesprächen in der spanischen Hauptstadt getroffen. Griezmanns Ausstiegsklausel liegt bei 120 Millionen Euro, der 28 Jahre alte Torjäger hatte seinen Abschied von Atletico bereits im Mai angekündigt.

Im Werben um den niederländischen Abwehrspieler Matthijs de Ligt sind die Blaugrana laut Bartomeu hingegen aus dem Rennen. "Ich weiß schon seit ein paar Wochen, wohin er geht, aber mehr werde ich nicht sagen. Das muss der Klub, der ihn bekommt, schon selbst verkünden", sagte er. Nach Informationen von SPOX und Goal wechselt de Ligt zum italienischen Meister Juventus Turin.

Bayerns feststehende Transfers für 2019/20

ZugängeAbgänge
Lucas Hernandez (Atletico Madrid)Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Benjamin Pavard (VfB Stuttgart)Arjen Robben (unbekannt)
Jann-Fiete Arp (Hamburger SV)Franck Ribery (unbekannt)
Rafinha (Flamengo)
James Rodriguez (Real Madrid)

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX