Cookie-Einstellungen

"El Matador", Hamsik und Co.: Napolis Top-11 der letzten 10 Jahre

Die SSC Neapel hatte in den letzten 10 Jahren viele großartige Spieler und könnte ein wahres Dream Team aufbieten, wenn sich so viele Stars abgewandert wären. Wir haben die bestmögliche Elf aufgestellt, mit dabei Geburtstagskind Raúl Albiol (wird 37 am 4
1
© getty
TOR - Pepe Reina: Kam 2013 vom FC Liverpool, nach einem Jahr als Ersatzkeeper bei den Bayern kehrte er 2015 nach Neapel zurück und war drei Jahre Stammkeeper. Ging 2018 ablösefrei zu Milan, dann zu Lazio und schließlich zum FC Villarreal.
2
© getty
ABWEHR - Raul Albiol: Der spanische Welt- und Europameister kam 2013 von Real Madrid für zwölf Millionen Euro nach Neapel und war sechs Jahre eine feste Größe in der Abwehr. 2019 zog es Albiol zurück in seine spanische Heimat zum FC Villarreal.
3
© getty
Vlad Chiriches: Der Rumäne war nach seinem Wechsel von den Spurs zu Neapel 2015 häufig nur Backup. 2019 verließ er Napoli und schloss sich - zunächst per Leihe, später dann fest - US Sassuolo an.
4
© getty
Henrique: Verließ 2008 seine Heimat Brasilien Richtung Barca, spielte aber nie für die Katalanen. War in der Saison 2008/09 an Bayer Leverkusen verliehen, absolvierte zwischen 2013 und 2016 38 Spiele für Neapel, ehe er wieder nach Brasilien zurückkehrte.
5
© getty
MITTELFELD - Jorginho: Kam 2014 von Hellas Verona zu Neapel. 2018 ging er für 57 Millionen zum FC Chelsea, holte dort in diesem Jahr den Henkelpott und führte Italien zum EM-Titel. Der Lohn: Die Auszeichnung als Europas Fußballer des Jahres 2021.
6
© getty
Marek Hamšík: Mit 520 Pflichtspielen ist der Slowake der Rekordspieler des SSC Neapel, nach zwölf Jahren im Klub wechselte er im Februar 2019 nach China. Über Göteborg landete der Mittelfeldspieler im Sommer bei Trabzonspor.
7
© getty
Valon Behrami: Absolvierte zwischen 2012 und 2014 70 Spiele für Neapel, wechselte dann in die Bundesliga zum HSV. Der frühere Schweizer Nationalspieler kickt nach kurzzeitiger Vereinslosigkeit wieder in Italien. 2022 beendete er seine Karriere.
8
© getty
Walter Gargano: Der Uruguayer stand von 2007 bis 2015 bei Neapel unter Vertrag, war zeitweise an Inter und Parma verliehen. Für Napoli bestritt der defensive Mittelfeldspieler 235 Spiele (vier Tore). Mit 37 spielt er noch immer in Uruguay für Penarol.
9
© getty
STURM - Edinson Cavani: "El Matador" markierte in drei Jahren im Napoli-Trikot 104 Tore. 2013 kehrte der Uruguayer Neapel den Rücken, spülte mit seinem Wechsel zu PSG aber satte 64,5 Millionen in die Kassen. Heute beim FC Valencia.
10
© getty
Gonzalo Higuain: Mittlerweile lässt der Argentinier seine Karriere bei Inter Miami ausklingen. Satte 90 Mio. kassierte Napoli, als Higuain 2016 zu Juve ging, die Napoli-Fans nahmen ihm den Schritt aber übel. In den drei Jahren zuvor schoss er 91 Tore.
11
© getty
Lorenzo Insigne: Eine Legende, eine Institution bei Napoli. Ging nach 434 Pflichtspielen und 122 Toren in die Major League Soccer und zwar zum FC Toronto.
12
© getty
ERSATZBANK - Duván Zapata: Bei Napoli konnte sich der Kolumbianer zwischen 2013 und 2015 nicht wirklich durchsetzen, in 53 Spielen traf er immerhin 15 Mal. Seit 2018 ist Zapata bei Atalanta im Sturm gesetzt.
13
© getty
Arkadiusz Milik: Der Ex-Leverkusener hatte nach seinem Wechsel 2016 in den ersten beiden Jahren mit schweren Knieverletzungen zu kämpfen. Der Pole entwickelte sich dann zum Leistungsträger, ehe er 2020 nach Marseille weiterzog. 2022 wechselte er zu Juve.
14
© getty
Eduardo Vargas: Neapel war 2012 die erste Europa-Station des Chilenen, die Erwartungen, die sein Wechsel für 13,5 Mio. geschürt hatte, konnte er nicht erfüllen. Ging 2015 nach einigen Leihen für 6 Mio. zu Hoffenheim. Seit 2020 in Brasilien.
15
© getty
Goran Pandev: Der Rekordnationalspieler und -torschütze Nordmazedoniens hat 2021 seine internationale Karriere beendet und 2022 ganz Schluss gemacht. Von 2011 bis 2014 ging er auch für Napoli auf Torjagd, in 124 Spielen war er 22 Mal erfolgreich.
16
© getty
Gökhan Inler: Der Schweizer Mittelfeldstratege lief von 2011 bis 2015 für Napoli auf, ging dann zu Leicester City und wurde 2016 mit den Foxes sensationell englischer Meister.
17
© getty
Amin Younes: Sein Wechsel von Ajax zu Neapel 2018 sorgte für Wirbel, weil er sich angeblich auch mit Wolfsburg einig gewesen sein soll. Fasste in Neapel nie richtig Fuß, ging 2020 nach Frankfurt. Inzwischen beim FC Utrecht gelandet.
18
© getty
Jonathan de Guzman: Der Wandervogel kam zur Saison 2014/15 nach Neapel, spielte aber nur eineinhalb Jahre für die Partenopei. Nach Leihen zu Carpi und Chievo Verona landete er 2017 in Frankfurt. Aktuell kickt der Niederländer für Sparta Rotterdam.
19
© getty
/ 19

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX