Cookie-Einstellungen
Fussball

Nach elf Jahren: Meisterkeeper Kasper Schmeichel verlässt Leicester City

SID

Nach elf Jahren verlässt Meisterkeeper Kasper Schmeichel den englischen Fußballklub Leicester City und wechselt nach Frankreich zu OGC Nizza. Das gaben die Foxes am Mittwoch bekannt.

Der dänische Teamkapitän feierte mit Leicester 2014 die Rückkehr in die Premier League und 2016 die bislang einzige Meisterschaft der Klubgeschichte.

Mit Schmeichel, der 2011 von Leeds United gekommen war, gewann der Verein nach dem Meistertitel im Vorjahr auch zum ersten Mal den FA Cup, hinzu kam wenig später der Erfolg im Supercup (Community Shield).

Der 35-Jährige ist 479 Mal für Leicester aufgelaufen, nur zwei Spieler haben mehr Einsätze absolviert.

"Sein Einfluss und seine Führung auf und neben dem Platz sprechen Bände über ihn als Profi, als Fußballspieler und als Mensch", sagte Geschäftsführer Aiyawatt Srivaddhanaprabha: "Die Erfahrungen, die er, der Klub und unsere Fans in den letzten elf Jahren geteilt haben, bedeuten, dass er immer ein Teil dieser Familie bleiben wird."

Schmeichel spielt in Nizza unter dem früheren Bundesligatrainer Lucien Favre, der Ende Juni zu den Franzosen zurückkehrt war. Der Schweizer hatte den Klub von der Cote d'Azur bereits von 2016 bis 2018 betreut.

Ein Märchen! Das war Leicesters Meisterteam 2016

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX