Cookie-Einstellungen
Fussball

Dean Henderson tritt gegen Manchester United nach: "Das ist kriminell"

Von Alex Frieling

© getty

Dean Henderson hat nach seinem Abgang von Manchester United deutliche Worte an den englischen Rekordmeister gerichtet. "Ehrlich gesagt waren es wahrscheinlich die härtesten zwöf Monate meiner Karriere", sagte der Torhüter gegenüber talkSPORT.

Der 25-Jährige führte weiter aus: "Bei einem Gespräch, das ich nach der Europameisterschaft mit dem Klub hatte, kam heraus: 'Du kommst hierher zurück, um die Nummer eins zu werden'. Dann habe ich Covid-19 bekommen, bin zurückgekommen, also hätte ich immer noch die Nummer eins sein sollen, aber dann hat niemand das eingehalten, was sie mir gesagt haben."

Henderson, der für die kommende Saison an Nottingham Forest ausgeliehen ist, betonte, "zwölf Monate dort auf der Bank zu sitzen, ist wirklich kriminell in meinem Alter - ich war wütend."

Auch die Ankunft von Erik ten Hag konnte an einem Abgang Hendersons nichts ändern. "Ich habe den Verantwortlichen gesagt, dass ich Fußball spielen möchte und sie mich gehen lassen sollen und ich war schon fast weg, als Erik ten Hag durch die Tür kam. Seitdem habe ich nicht mehr mit ihm gesprochen."

Jetzt blickt der 25-Jährige positiv auf die kommende Spielzeit mit dem Premier-League-Aufsteiger und kann nun wieder mehr Spielzeit sammeln, um sich für die Weltmeisterschaft in diesem Jahr zu beweisen. Dass er im nächsten Jahr wieder ins Old Trafford zurückkehrt, ist nach ebenjenen Aussagen jedoch unwahrscheinlich.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX