Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester United: Zerwürfnis mit Rangnick? Cristiano Ronaldo lässt offenbar Berater einfliegen

Von Christian Guinin

© getty

Nach den jüngsten Leistungen von Manchester United prasselt von beinahe allen Seiten heftige Kritik auf die Red Devils ein. Cristiano Ronaldo soll deshalb sogar seinen Berater Jorge Mendes zum Krisengespräch nach England bestellt haben. Der Grund ist das offenbar schwierige Verhältnis zu Coach Ralf Rangnick.

Wie die englische Sun berichtet, soll CR7 seinen Berater Jorge Mendes zu einem Krisengespräch nach Manchester eingeladen haben. Offenbar befürchtet der Portugiese, dass sich seine Rückkehr ins Old Trafford zu einem Missverständnis entwickeln könnte.

Vor allem der Stil unter dem neuen Coach Ralf Rangnick soll dem fünffachen Weltfußballer missfallen. Deshalb soll Ronaldo fordern, den Deutschen keinesfalls über den Sommer hinaus als Trainer des Red Devils zu beschäftigen. Das angebliche Zerwürfnis mit dem Coach soll Hauptbestandteil der Gespräche mit Mendes sein. Auch andere Teile der Mannschaft sollen derzeit unzufrieden sein.

"Die Mannschaft steht in der Kritik und er weiß, dass er als einer der Anführer angesehen wird", heißt es in dem Bericht von einer "Ronaldo-nahen" Quelle. Zuletzt hatte Mendes noch die Zufriedenheit seines Schützlings bei ManUnited hervorgehoben.

"Cristiano ist sehr glücklich bei Manchester United. Ich bin überzeugt, dass er seine großartigen Leistungen fortsetzen wird. Das hat er in seiner Karriere immer getan. Ich bin mir sicher, dass er eine großartige Saison spielen wird", sagte der Berater unter der Woche gegenüber Sky Italia.

Aktuell hinkt Manchester United den eigenen Erwartungen weit hinterher. In der Premier League liegt man lediglich auf Tabellenrang sieben, wirklich überzeugende Leistungen waren zuletzt Mangelware.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX