Cookie-Einstellungen
Fussball

Sechs Wochen 6. Liga, WM-Triumph mit 20, Ancelotti erinnert er an eine Legende: Das ist One-Touch-Knipser Calvert-Lewin

Von Lucas Neumann

Carlo Ancelotti treibt Calvert-Lewins Entwicklung voran

Laut BT-Sport -Experte Owen Hargreaves sei die magere Torausbeute vor allem darauf zurückzuführen, dass sich Calvert-Lewin aus Übereifer oft zu tief fallen ließ: "Er war fast schon zu uneigennützig, weil er seine Mitspieler immer mit Läufen unterstützen wollte." Das habe sich jedoch mit der Ankunft Ancelottis im Dezember 2019 schlagartig geändert: "Jetzt kann er im Strafraum bleiben und sich voll auf seine Aufgaben als Mittelstürmer konzentrieren. Zudem hat er ein Bewusstsein dafür entwickelt, stets an der richtigen Stelle zu sein - das ist hervorragend."

Als Ancelotti das Traineramt übernahm, sprach er sich direkt gegen einen Neuzugang im Sturmzentrum aus und betonte, dass sich sein Wunschstürmer bereits im Kader befinde. "Er ist ein fantastischer Stürmer - fantastisch mit dem Kopf, clever in der Box und scharfsinnig." In Ancelottis 4-4-2-System agierte Calvert-Lewin zunächst vorwiegend neben dem umtriebigen Richarlison, der immer wieder Räume aufriss und den 1,87 Meter großen Stürmer zur Entfaltung kommen ließ.

Das Ergebnis nach Saisonende: 13 Tore in der Premier League, neun davon mit dem ersten Kontakt, die zweitmeisten Kopfballtore der Liga (4) und mit 180 gewonnenen Luftzweikämpfen beinahe so viele wie Liverpool-Koloss Virgil van Dijk (191).

Calvert-Lewin schießt Everton an die Tabellenspitze

Zum Saisonbeginn 2020/21 hat Ancelotti seine bevorzugte Formation angepasst und stellt mittlerweile im 4-3-3 auf, was einerseits auf die drei Neuzugänge zurückzuführen ist, gleichermaßen aber auch Calvert-Lewin als einzigem nominellen Stürmer noch mehr Autorität in der Box zugestehen soll. Im Mittelfeld setzt Ancelotti neben Andre Gomes auf die beiden neuen Dauerbrenner Allan (von Napoli) und Abdoulaye Doucoure (von Watford), die die nötige Aggressivität und Zweikampfstärke mitbringen, um den Freigeistern Richarlison und James Rodriguez (kam von Real Madrid) wiederum mehr Raum zur Entfaltung zu gewährleisten.

Letzterer agiert vorwiegend auf dem rechten Flügel, lässt sich aber regelmäßig ins Zentrum fallen, um entweder selbst abzuschließen oder um Richarlison und Calvert-Lewin wahlweise per Schnittstellenpass oder Chipball zu füttern. So entstand beispielsweise das zwischenzeitliche 3:2 gegen West Brom, als James den Ball aus dem Halbfeld geschmeidig in den Sechzehner lupfte, Richarlison querlegte und Calvert-Lewin nur noch einschieben musste.

"Carlo Ancelotti kümmert sich jeden Tag darum, dass ich die One-Touch-Abschlüsse optimiere und in der Box stets in den richtigen Räumen bin", sagte Calvert-Lewin nach seinem Dreierpack. Auch dank der Kaltschnäuzigkeit des Stürmers steht Everton nach vier Spielen an der Spitze der Premier League. Calvert-Lewin erhielt dabei in drei Partien den Man of the Match Award und führt nun mit sechs Toren - alle mit der ersten Ballberührung erzielt - die Torjägerliste an (gleichauf mit Heung-Min Son). Zudem wurde er im September von der Premier League zum Spieler des Monats gekürt.

Premier League: Die besten Torschützen der aktuellen Saison

SpielerVereinEinsätzeTore
Dominic Calvert-LewinFC Everton46
Heung-min SonTottenham Hotspur46
Jamie VardyLeicester City45
Mohamed SalahFC Liverpool45
Neal MaupayBrighton & Hove Albion44
Callum WilsonNewcastle United44

Ancelotti überzeugt: "Calvert-Lewin wird zu den Besten zählen"

Dass Ancelotti Calvert-Lewin nach dessen Hattrick gegen West Brom im gleichen Atemzug mit Inzaghi nannte, wird natürlich keinem der Beteiligten gerecht. Die Botschaft dahinter scheint jedoch einleuchtend: Der 61-Jährige sieht in Calvert-Lewin das Potenzial einer Tormaschine, die gefühlt den Großteil des Spiels im Abseits verweilt, um dann durch clevere Läufe zwischen den gegnerischen Verteidigern aufzutauchen und unverzüglich zum Abschluss zu kommen - ohne Dribbling, ohne Drehung, ohne Schnörkel.

"Ich habe mir ein 15-minütiges Youtube-Video seiner Tore angeschaut", sagte Calvert Lewin, nachdem Ancelotti ihn mit Inzaghi in Verbindung gebracht hatte: "Die meisten Treffer sind One-Touch-Abschlüsse und er hat einen großartigen Bewegungsablauf. Diese Analogie von Carlo hatte aber nicht zu bedeuten, dass ich eine Kopie von Pippo Inzaghi bin oder werden soll. Es geht lediglich darum, dass ich Elemente seines Spiels übernehme und in die richtigen Bereiche gelange, um zu treffen."

Fernab jeglicher Vergleiche mit der Milan-Ikone sind die Qualitäten Calvert-Lewins jedenfalls unbestritten. Bei seinem Debüt für die Three Lions gegen Wales traf der Stürmer prompt zur Führung - natürlich mit dem ersten Kontakt. Manchester United klopfte zuletzt bereits bezüglich eines Transfers an. Calvert-Lewins Kontrakt wurde jedoch erst kürzlich bis 2025 verlängert und Everton verdeutlichte gegenüber möglichen Interessenten, dass man unter der Schmerzgrenze von 80 Millionen Pfund ohnehin nicht gesprächsbereit sei.

"Er bringt alle Qualitäten mit, um ein erstklassiger Stürmer zu werden. Ich denke, er wird künftig zu den Besten in England und Europa zählen", schwärmte Ancelotti bereits kurz nach seiner Amtsübernahme. Aktuell befindet sich Calvert-Lewin - auch dank des Trainer-Veterans - auf bestem Wege dorthin.

Seite 1: Calvert-Lewin: Legende beim Sechstligist Stalybridge

Seite 2: Das macht Calvert-Lewin so stark

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2020 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX