Cookie-Einstellungen
Fussball

Kolumne Auswärtsspiel: Alternative Jahresvorschau - Ein Ballon namens Wanda

Von Fatih Demireli

Lionel Messi kehrt zu Barcelona zurück, der LASK holt die Conference League, Czichos spielt für Hansi Flick, und OnlyFans überträgt die Super League. So wird das internationale Fußballjahr 2022 laufen. Ganz sicher.

Januar: Jogi mit Bierhoff zu Mesut

Neujahrskick in der Premier League: Arsenal kommt mit dem Selbstvertrauen von acht Spielen ohne Niederlage und vier Siegen in Folge zum Duell mit Manchester City. Trainer Mikel Arteta macht es sich zu Hause gemütlich, per Zoom hat er die Mannschaft gerade noch so richtig eingeheizt. Nach vier Minuten steht es aber dann 0:4. Vier Vorlagen von de Bruyne; Jesus, Foden und Grealish (2) machen die Tore.

City-Coach Pep Guardiola guckt sich in der zweiten Halbzeit eine Doku über das Fliegenfischen an. "Spannender als die Premier League, gnihihi", flüstert er seinem Co-Trainer zu und macht währenddessen eine "Geht drauf! Geht drauf!"-Bewegung zu seiner Mannschaft, damit es nicht auffällt.

Sensationswechsel derweil in der Türkei: Joachim Löw wird neuer Fenerbahce-Trainer. Er fragt Hansi Flick, ob dieser mitkommen möchte. Weil der verhindert ist, nimmt er Oliver Bierhoff mit. Jogi, Olli und Mesut. Das Imperium schlägt zurück.

© getty
Jogi Löw und Mesut Özil finden wieder zusammen: Das Imperium schlägt zurück.

Februar: CL nach der Geisterstunde

Endlich wieder Champions League und gleich mal ein Kracher: Paris Saint-Germain empfängt Real Madrid. Der Prinzenpark wird geschmückt, PSG-Trainer Zinedine Zidane freut sich auf das Wiedersehen mit seinem Ex-Klub. Aber dann kommt es zu einem riesigen Skandal. Der Real-Tross fliegt nach Lissabon, weil das interne Real-Reisebüro nicht mitbekommen hat, dass die Auslosung wiederholt wurde. Florentino Perez flippt aus und sagt: "In der Super League wäre das nicht passiert!"

PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi zeigt sich solidarisch, schickt eine Chartermaschine nach Lissabon, um die Königlichen abzuholen und lässt sie nach Doha fliegen. "Wir kommen nach", schreibt er bei Twitter. Das Spiel findet dort um 0:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit statt. Die UEFA ist außer sich, droht mit harten Sanktionen.

Das Strafmaß: Im Rückspiel wird die Champions-League-Hymne leise gespielt.

März: Neymar fällt aus

Rückspiel in Madrid: Neymar fällt aus. Irgendwas mit seiner Schwester.

April: Jogi sagt "Hä?"

Große Spannung in Doha bei der WM-Auslosung: Im dreiundeinhalbstündigen Vorprogramm gibt es Tanz, Musik und Folklore. FIFA-Boss Gianni Infantino lobt die Gastgeber: "Das wird ein unglaubliches Fußball-Fest! Müssen wir jedes Jahr machen."

Als Botschafter der Vor-WM hält Wladimir Putin eine Rede über die Menschenrechte und lobt Katar dafür, wie groß die Fortschritte diesbezüglich seien. Bayern-CEO Oliver Kahn nickt. Die DFB-Spieler haben ein Plakat gemalt. Bei der Auslosung hat der CL-Achtelfinalauslosungsverbocker Giorgio Marchetti Hausverbot und Deutschland bekommt: Mexiko, Schweden und Südkorea. Jogi sagt: "Hä?" Hansi sagt: "Machbar." Zlatan sagt: "Ja."

Mai: Und dann trifft Rashford

Mai, der Monat der Entscheidungen. Monat der Endspiele in Europa. Die kontinentale Creme de la Crème hat sich in Tirana eingefunden - zum Finale der Conference League. Qarabag Agdam gegen LASK Linz. Frenetische 500 Zuschauer, mitgereist aus Österreich, im Nationalstadion sorgen für eine Stimmung wie in einem niederbayerischen Impfzentrum.

Aleksandar Ceferin bleibt nicht bis zur Siegerehrung: "Muss noch die Kinder abholen." Lässt aber Grüße ausrichten. Qarabag Agdams Bahlul Mustafazada wird zum Man of the Match gekürt, weil er mit seinem Eigentor in der 90. Minuten Linz zum Titel schießt und vor allem dafür sorgt, dass es keine Verlängerung gibt.

Mehr los ist dagegen im Champions-League-Finale von Sankt Petersburg: ManUnited gegen Bayern München. Oliver Mintzlaff nippt, als er Ralf Rangnick und Julian Nagelsmann bei der Begrüßung sieht, hastig an seinem Kaltgetränk. Geschmacksrichtung: Holunderblüte.

Das Spiel ist dann weniger spektakulär. 0:1 Müller (5.), 1:1 Ronaldo (90 + 2), 2:1 (90 + 7) Rashford. Bevor er seinen Spielern gratuliert, erklärt Rangnick Nagelsmann am Smartphone die Schwächen von Bayerns Gegenpressing.

© getty
In der Nachspielzeit des CL-Finals schlägt Manchester United gegen Bayern München zurück (Symbolbild)

Juni: Fußball-Herz, bist du da?

Die Saison ist vorbei. Nach verkürzter Winterpause und baldiger WM etwas Durchschnaufen im Juni? Aaaach was! Die UEFA hat geschmeidige vier Nations-League-Spieltage im Juni angesetzt.
Fußball-Herz, was willst du mehr?! Fußball-Herz, bist du da? Hallo?!

Deutschland gastiert zum Auftakt in Italien. Die Gastgeber sind gerade noch auf den WM-Zug aufgesprungen und haben nun richtig Bock auf die Nations League. Weniger Lust dagegen beim DFB, wo geschmeidige 18 Spieler abgesagt haben. Hansi Flick schickt diese leicht ersatzgeschwächte Truppe aufs Feld: Neuer - Passlack, Czichos, Udokhai, Klosterberg (oder Halstermann, einer von den beiden) - Kimmich, Younes - Götze, Reus, Werner - Eggestein. Brazzo sagt bei Sky90: "War ja klar, dass Reus nicht 90 Minuten durchspielt."

Überraschungsteam der Nations League ist Moldawien. Die Eigentümer von Sheriff Tiraspol haben die Nationalmannschaft kurz zuvor gekauft und die eigene Truppe ins Rennen geschickt.

Seite 1: Januar bis Juni - Löw nimmt Bierhoff mit zu Özil

Seite 2: Juli - Dezember - Mino kriegt ein Angebot, das er nicht ablehnen kann

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX