Cookie-Einstellungen
Fussball

Roberto Mancini traurig über vereinslosen Mario Balotelli: "Tut mir leid, ihn in diesem Zustand zu sehen"

Von SPOX

Der italienische Nationaltrainer Roberto Mancini hat sein Bedauern über die aktuelle Situation von Stürmer Mario Balotelli ausgedrückt. Der 30-Jährige hatte seinen Vertrag beim Serie-A-Klub Brescia Calcio im Juli nicht verlängert und ist seitdem auf Vereinssuche.

"Es tut mir sehr leid, ihn in diesem Zustand zu sehen. Mit 30 Jahren sollte er in voller fußballerischer Reife sein. Er wäre für die Nationalmannschaft sehr nützlich gewesen", betonte Mancini, der Balotelli im Dezember 2007 das Debüt für die Squadra Azzura ermöglichte, im Gespräch mit Reportern.

Der Nationaltrainer führte aus: "Ich liebe ihn und ich hoffe, dass ihm etwas Gutes passiert." Im Mai 2018 übernahm Mancini als Nachfolger von Luigi Di Biagio den Chefposten beim italienischen Nationalteam und verhalf dort Balotelli sofort zu seinem Comeback. Der Angreifer konnte seinen Platz jedoch nicht lange verteidigen.

Balotelli wurde nach seinem Abschied bei Brescia mit mehreren Klubs in Verbindung gebracht und sagte Anfang Oktober, er würde sich "in wenigen Wochen" einem neuen Verein anschließen. Als Interessenten wurden dabei zuletzt der FC Genua, Besiktas und der rumänische Meister CFR Cluj gehandelt.

 

 

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2020 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX