Cookie-Einstellungen

Sahin, Yilmaz und Co.: Das wurde aus den türkischen U17-Europameistern von 2005

Die U17 der Türkei wurde 2005 in Italien überraschend Europameister - durch einen 2:0-Sieg im Finale gegen die Niederlande. Das Team bestand aus einigen bekannten Gesichtern. SPOX zeigt den Kader und was aus den Talenten geworden ist.
1
© imago images
TOR - VOLKAN BABACAN: Die klare Nummer eins im Team konnte sich nie bei Fenerbahce durchsetzen. Seit 2014 steht er bei Basaksehir zwischen den Pfosten. Allerdings kommt er nicht an Stammkeeper Mert Günok vorbei.
2
© imago images
ONUR KIVRAK: Drei Jahre nach dem Erfolg wechselte er von Karsiyaka zu Trabzonspor und hütete das Tor dort bis zum Januar vergangenen Jahres, ehe er seine Karriere im damaligen Alter von 31 Jahren beendete.
3
© imago images
ERAY BIRNICAN: Durchlief auch die U18, U19 und U21 der Türkei, spielte aber nie für die A-Elf. Nachdem er vier Jahre für Kasimpasa spielte, wechselte er im vergangenen Sommer zu Alanyaspor. Dort ist er die Nummer zwei.
4
© imago images
ABWEHR - MEHMET YILMAZ: Der Innenverteidiger schaffte es nie, sich in der Süper Lig zu etablieren. Nachdem er oftmals vereinslos war, hängte er seine Fußballschuhe letztlich an den Nagel.
5
© imago images
SERDAR KESCI: Der ehemalige Profi von Galatasaray galt einst als großes Juwel in der Innenverteidigung. Vor seinem Karriereende verbrachte er seine Laufbahn bei mehreren unterklassigen Klubs.
6
© imago images
ERKAN FERIN: Stand einmal für Galatasaray auf dem Rasen, ehe eine Odysee begann. Der Rechtsverteidiger landete bei insgesamt 19 Klubs, ehe er 2017 Schluss machte. Derzeit ist er Co-Trainer der U17 von Gala.
7
© imago images
CENGIZ COBAN: Konnte jede Position in der Viererkette bespielen. Den Durchbruch schaffte er aber nie, weshalb er für viele unterklassige Klubs in der Türkei auflief. Aktuell ist er Teil des 2018 gegründeten Vereins Sirnak Idmanyurdu Spor.
8
© imago images
CANER ERKIN: Er ist einer der besten türkischen Linksverteidiger der vergangenen Jahre und lief 53-mal für die A-Nationalmannschaft auf. Zwischenzeitlich war er sogar per Leihe bei Inter. Aktuell spielt er für Besiktas.
9
© imago images
EMRE BALAK: Der Innenverteidiger spielte jahrelang in der Süper Lig für Samsunspor und Genclerbirligi, ehe er in die Zweitklassigkeit abrutschte. Aktuell steht er beim Aliaga FK unter Vertrag.
10
© imago images
AYKUT DEMIR: Der für sein hartes Eingreifen bekannte Verteidiger wurde in den Niederlanden geboren. Erlangte Bekanntheit, als er bei Trabzonspor einen handfesten Streit mit Marko Marin hatte. Aktuell bei Büyüksehir.
11
© imago images
MITTELFELD - ANIL TASDEMIR: Spielte unter anderem für Ankaraspor, Trabzonspor und Denizlispor. Große Erfolge feierte er aber nie. Seit 2019 spielt er für den türkischen Zweitligisten Balikesirspor.
12
© imago images
MURAT DURUER: Von der U16 bis zur U23 war Duruer Stammgast in den türkischen Auswahlteams und kam auch in der A-Nationalmannschaft zum Einsatz. Zuletzt spielte er für Istanbulspor, ehe er vereinslos wurde.
13
© imago images
AYDIN YILMAZ: Der Rechtsaußen schaffte den Durchbruch und spielte abgesehen von drei kurzen Leihen 15 Jahre für Galatasaray. Dort wurde er fünfmal Meister und holte zweimal den Pokal. Seit Anfang des Jahres ist er beim 1. FK Pribram in Tschechien.
14
© imago images
FERHAT BIKMAZ: Galt damals als große Nachwuchshoffnung bei Hannover 96. Dort kam er aber nur auf einen Bundesliga-Einsatz und war später bei Sivasspor. Seit 2017 spielt er für den Hannoverschen SC in der Regionalliga.
15
© imago images
HARUN KARADAS: Ein weiteres Gala-Juwel, das den Sprung zu den Profis nicht schaffte. Später war er bei einigen unterklassigen Vereinen unter Vertrag, ehe er im Sommer 2019 vereinslos wurde.
16
© imago images
NURI SAHIN: 2005 war er DAS Talent in Europa. Wenig später wurde der Spieler des Turniers auch damaliger jüngster Bundesligaspieler. Nach glücklosen Jahren bei Real und Liverpool kehrte er 2013 zum BVB zurück. Aktuell spielt er für Werder.
17
© imago images
ERGÜN BERISHA: Der gebürtige Schweizer begann seine Laufbahn bei den Grasshoppers. War später vier Jahre bei Udinese. Bevor er seine Karriere 2016 beendete, war er bei Istanbul BB und dem FC Wil unter Vertrag.
18
© imago images
STURM - TEVFIK KÖSE: Das damalige Talent von Bayer Leverkusen wurde mit sechs Treffern Torschützenkönig. Der große Durchbruch blieb trotz mehreren Leihen aber aus. Derzeit ist er beim Drittligisten Sakaryaspor.
19
© imago images
DENIZ YILMAZ: Auch ihm wurde eine große Zukunft prophezeit. Der Youngster des FC Bayern schaffte es beim Rekordmeister aber nicht zu den Profis und landete in der Türkei sowie in Mainz. Aktuell ist er vereinslos.
20
© imago images
ÖZGÜR ÖZCAN: Wurde mit seinem Doppelpack im Halbfinale zum Helden. Auf Top-Niveau schaffte es der Ex-Gala-Profi aber nie. Seit 2019 geht er für den türkischen Zweitligisten Giresunspor auf Torejagd.
21
© imago images
/ 21

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2020 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX