Cookie-Einstellungen

DFB-Einzelkritik: Ein Duo ragt heraus

Im letzten Test vor Beginn der EM hat die DFB-Elf mit 7:1 gegen Lettland gewonnen. Vor allem zwei Legionäre wussten zu überzeugen. Die Noten.

1
© getty
MANUEL NEUER: Der Kapitän bleib in seinem 100. Länderspiel nahezu ohne Beschäftigung. Beim Gegentor chancenlos. Note: 3,5.
2
© getty
MATTHIAS GINTER: Aufgrund der mangelhaften Offensive der Letten schaltete er sich oft mit nach vorne ein. Seine Flanken aus dem Halbfeld waren dabei immer gefährlich. Note: 3.
3
© getty
MATS HUMMELS: Wie gewohnt mit gutem Auge und tollen Pässen in der Vorwärtsbewegung. Sehenswert war seine Vorlage zu Gnabrys Treffer. Schaltete sich nach dem Seitenwechsel auch offensiv mit ein. Note: 2,5.
4
© getty
ANTONIO RÜDIGER: Wie seine Nebenmänner nicht in der Defensive gefordert und daher mit reichlich Gestaltungsvielfalt in der Offensive. Immer wieder mit guten Anspielen, vor allem auf Gosens. Note: 3.
5
© imago images
JOSHUA KIMMICH: Seit der WM 2018 mal wieder auf der rechten Seite aktiv. Dort mit vielen Offensivaktionen. Kimmich leitete das 2:0 mit ein, danach mit der Chance auf einen eigenen Treffer. In Halbzeit zwei erneut mit einer Vorlage. Note: 2.
6
© getty
ILKAY GÜNDOGAN: Anfangs noch etwas ungenau, blühte danach aber umso mehr auf. Sein Traumtor in der 21. Minute war sein vielleicht schönstes im DFB-Trikot. Note: 2,5.
7
© getty
TONI KROOS: Nach seiner coronabedingten Pause wie gewohnt mit guter Übersicht. Überragend dabei sein Pass über das ganze Feld auf Ginter (37.). In der zweiten Hälfte verschleppte er jedoch öfter das Tempo. Note: 2,5.
8
© getty
ROBIN GOSENS: Auf seiner linken Seite mit ungewohnt viel Raum, den er hervorragend nutzte. Letztendlich wurde er mit seinem ersten Länderspieltor belohnt. Seine Flanken waren zudem stark verbessert. Note: 1,5.
9
© getty
SERGE GNABRY: Anfangs war der Bayern-Angreifer nicht vom Glück verfolgt, danach aber mit mehr Erfolg. Er bereitete das 3:0 mit vor, das 5:0 erzielte er dann selbst. Note: 2,5.
10
© getty
THOMAS MÜLLER: Im zweiten Spiel nach seiner Rückkehr mit seinem ersten Tor und obendrein zwei Assists. Wie gewohnt sehr präsent auf dem Feld. Hatte etwas Glück, dass sein Einsteigen in Hälfte eins nicht zu einem Elfmeter für die Letten führte. Note: 2.
11
© getty
KAI HAVERTZ: Ein überragender Auftritt. Bereits in der 2. Minute fast mit einem Tor, danach erst mit der Vorlage und später erzwang er mit seinem Schuss das Eigentor. Zudem überzeugte Havertz mit seinen Dribblings und Ballbehauptung. Note: 1,5.
12
© getty
TIMO WERNER: Der Chelsea-Stürmer ersetzte zur Pause Gnabry und nutzte seine erste Chance zum 6:0. Danach sehr engagiert, allerdings ohne Glück. Note: 2,5.
13
© getty
LEROY SANE: Auch Sane kam zum Seitenwechsel in die Partie. Wie so oft mit teilweise guten Szenen, aber auch mit schwächeren Momenten. Besorgte den 7:1-Endstand. Note: 3.
14
© imago images
NIKLAS SÜLE: Wie schon Rüdiger, für den er aufs Feld kam, ohne große Aktionen. Beim Gegentor rückte er zu spät raus. Note: 3,5.
15
© imago images
EMRE CAN: Der BVB-Profi ersetzte Gündogan und führte dessen Rolle in der Folge etwas defensiver aus. Kam beim Gegentor einen Schritt zu spät. Note: 3,5.
16
© getty
CHRISTIAN GÜNTER: Auch der Freiburger durfte ran. An die Leistung des starken Gosens konnte er nicht anknüpfen. Ein Auftritt ohne nennenswerte Szenen. Note: 3,5.
17
© imago images
JAMAL MUSIALA: Kam in der 76. Minute für Müller. Hatte kaum Ballkontakte. Ohne Bewertung.
18
© getty
/ 18

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX