Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB verpflichtet Antonio Di Salvo als neuen U21-Nationaltrainer

SID

Die Suche nach einem Nachfolger für Stefan Kuntz ist beendet: Antonio Di Salvo übernimmt etwas überraschend die U21.

Nicht Miroslav Klose, auch kein Hannes Wolf oder Christian Wörns - mit Antonio Di Salvo übernimmt etwas überraschend ein Trainer-Nobody die U21-Nationalmannschaft.

Der 42-Jährige folgt damit auf seinen bisherigen Chef Stefan Kuntz und erhält einen Vertrag bis 2023. Ein gehöriges Wort bei der Entscheidung redete auch Bundestrainer Hansi Flick mit.

"Unser gemeinsames Ziel ist es, den erfolgreichen Weg der U21-Nationalmannschaft weiterzugehen und dabei meine eigenen Vorstellungen einzubringen", sagte Di Salvo, der unter anderem Flick und DFB-Direktor Oliver Bierhoff für das Vertrauen dankte.

An Di Salvos Seite wird sich in Zukunft Trainerlegende Hermann Gerland als Assistent um die deutschen Toptalente kümmern. "Ich freue mich auf die kommende Aufgabe und die Zusammenarbeit mit einem bereits erfolgreichen und gut funktionierenden Trainerteam um Toni Di Salvo, den ich noch als jungen Spieler bei Bayern München kennenlernen durfte", sagte der "Tiger". Zudem werde er "eng mit der A-Nationalmannschaft und Hansi Flick zusammenarbeiten, mit dem ich meine größten Erfolge feiern konnte."

Sein Debüt als Nachfolger von Kuntz, der am Montag die A-Nationalmannschaft der Türkei übernommen hatte, feiert Di Salvo am 7. Oktober in seiner Geburtsstadt Paderborn gegen Israel.

Flick lobt Arbeit von Di Salvo

"Ich kenne ihn, seine Arbeit und seine Prinzipien im Umgang mit Spielern und Mannschaften schon lange, und mir war immer klar, dass er die Fähigkeit besitzt, eine Mannschaft auch selbst zu führen", sagte Flick, der sich "sicher" ist, dass sich die Arbeit von Di Salvo "auch auf die A-Mannschaft positiv auswirken" wird.

Auch wenn prominente Namen wie Ex-Weltmeister Klose, der ehemalige Bundesligacoach Wolf oder der ehemalige Nationalspieler Wörns als Kuntz-Erben gehandelt wurden, bezeichnete Joti Chatzialexiou Di Salvo als "unseren absoluten Wunschkandidaten für diese Aufgabe".

Der ehemalige Stürmer "überzeugt nicht nur durch seine fachlichen, sondern vor allem durch seine menschlichen Qualitäten", sagte der Sportliche Leiter Nationalmannschaften im DFB.

© imago images

Di Salvo absolvierte Spiele für die Profis des FC Bayern

Doch Di Salvo war bisher nur Experten ein Begriff. Als Jungprofi ging der Deutsch-Italiener zu Bayern München, absolvierte in der Saison 2000/01, als Oliver Kahn und Co. Champions-League-Sieger wurden, sogar sechs Spiele bei den Profis. Eine große Spielerkarriere blieb ihm aber verwehrt.

Er kickte noch bei Hansa Rostock, 1860 München und ließ dann beim Kapfenberger SV in Österreich die aktive Laufbahn austrudeln - um bei Bayern als Jugendtrainer einzusteigen. Seit 2013 ist er beim DFB, mit Kuntz führte Di Salvo die U21 in drei EM-Finals und zu zwei Titeln.

Jetzt ist der bisher Unbekannte der Chef, im DFB trauen sie ihm diese Aufgabe zu. "Wir sind uns sicher, dass Toni die erfolgreiche Arbeit fortführen und mit eigenen Ideen neue Impulse setzen wird", sagte Bierhoff: "Wir wollen Kontinuität in unseren Trainerstäben und unsere eigenen Leute stetig weiterentwickeln und ihnen Vertrauen schenken." Das gute Verhältnis von Di Salvo zu Flick werde "uns bei der Entwicklung unserer Talente in der U21 zugutekommen".

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX