Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München und das Wiedersehen mit Robert Lewandowski: "Hart aber herzlich"

Von Nino Duit

Der FC Bayern München hat zum Auftakt der Champions League 2:0 bei Inter Mailand gewonnen, Robert Lewandowski erzielte beim 5:1-Sieg des FC Barcelona gegen Viktoria Pilsen zeitgleich einen Dreierpack. Bereits am Dienstag kommt es zum Wiedersehen in der Allianz Arena.

"Wollen wir ein Datum ausmachen, bis wann Fragen zu Lewy gestellt werden? Oder wollt ihr euch das offenlassen?", konterte Thomas Müller in den Katakomben des Mailänder San Siro mit einem Augenzwinkern die obligatorische Frage nach Robert Lewandowski.

Weil beim FC Bayern das Toreschießen in der Bundesliga zuletzt eher schwer fiel, war der ehemalige Topstürmer vermehrt Thema. Lewandowski wurde nicht direkt ersetzt. Die Rolle als Mittelstürmer übernahm zuletzt hauptsächlich Star-Neuzugang Sadio Mané. Nach einem vielversprechenden Saisonstart blieb er bei den beiden Remis in der Bundesliga sowie dem Sieg in Mailand eher blass.

Lewandowski präsentiert sich in Barcelona dagegen in Top-Form: In den ersten fünf Pflichtspielen gelangen ihm acht Treffer. In der Primera Division rangiert er mit seinem neuen Klub auf Platz zwei hinter Erzrivale Real Madrid, in der Champions League liegt Barcelona wegen der besseren Tordifferenz vor dem FC Bayern.

Entsprechend erachtet Müller das Duell am Dienstag um 21 Uhr in der Allianz Arena als "Gipfeltreffen in unserer Gruppe. Wir freuen uns darauf. Nicht nur wegen Robert, sondern auch, weil es immer super ist, gegen Barcelona zu spielen in der Champions League." Bereits in der vergangenen Gruppenphase trafen die beiden Klubs aufeinander, damals gewann der FC Bayern beide Spiele souverän mit 3:0.

Leon Goretzka über Lewandowski: "Das kann er sich sparen"

Wie zuvor unter anderen schon Trainer Julian Nagelsmann plädierte auch Müller für einen freundlichen Empfang des Ex-Spielers in München: "Er hat für den Verein extrem viel geleistet. Wie die Fans sich ihm gegenüber fühlen, weiß ich nicht. Die werden dann schon ihre Emotionen zum Ausdruck bringen. Natürlich wünscht man sich als ehemaliger Mitspieler, dass der Empfang herzlich sein wird. Wir sind auf dem Platz hart - aber herzlich."

Sportvorstand Hasan Salihamidzic wollte sich nicht ausführlich zu Lewandowski äußern, richtete ob dessen Dreierpacks lediglich "Gratulationen" Richtung Barcelona aus. Leon Goretzka freut sich ebenfalls auf das Wiedersehen: "Aber das mit den Toren kann er sich in dem Spiel sparen."

Vor dem Aufeinandertreffen sind beide Mannschaften noch in ihren Ligen im Einsatz. Der FC Bayern empfängt am Samstag um 15.30 Uhr den VfB Stuttgart. Barcelona ist um 18.30 Uhr beim FC Cadiz zu Gast.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX