Cookie-Einstellungen
Fussball

RB Leipzig vs. Celtic, Champions League - Das 3:1 zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX

RB Leipzig hat sich in der Gruppenphase der Champions League mit 3:1 gegen Celtic aus Glasgow durchgesetzt. Im Liveticker von SPOX könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

RB Leipzig vs. Celtic - 3:1: Statistik zum Spiel

RB Leipzig vs. Celtic - 3:1

Tore

1:0 Nkunku (27.), 1:1 Jota (47.), 2:1 Silva (64.), 3:1 Silva (77.)

Aufstellung RB Leipzig

Gulacsi (13. Blaswich) - Simakan, Orban, Gvardiol, Raum (81. Halstenberg) - X. Schlager, Kampl (71. Haidara) - Szoboszlai (82. Poulsen), Werner (71. Forsberg) - Nkunku - Silva

Aufstellung Celtic Glasgow

Hart - Juranovic, Welsh, Jenz, Taylor - C. McGregor (38. Abildgaard), O'Riley (75. Haksabanovic), Hatate (82. McCarthy) - Maeda (75. Forrest), Furuhashi (82. Giakoumakis), Jota

Gelbe Karten

Kampl (54.) / O'Riley (59.)

RB Leipzig vs. Celtic, Champions League - Das 3:1 zum Nachlesen im Liveticker

Fazit: Die Leipziger gewinnen damit ihr erstes Spiel in der Königsklasse in der laufenden Spielzeit und schließen zumindest vorerst in Richtung Shakthar auf, das später noch auf Real Madrid trifft. Die Mannschaft von Marco Rose schien nach dem schnellen Ausgleich zunächst den Faden zu verlieren, berappelte sich aber nach einer Stunde wieder. Dennoch fehlt noch die volle Harmonie in der Offensive, Silvas Doppelpack ist aber ein gutes Zeichen. Leipzig reist bereits am kommenden Dienstag zum Rückspiel nach Glasgow. Celtic beendet die Hinrunde der Gruppenphase dagegen ohne Sieg, auch wenn die Schotten nach der Pause mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich einen Achtungserfolg erzielten. Insgesamt war das vom Team von Ange Postecoglou vor allem in der letzten halben Stunde offensiv zu harmlos, Leipzig hatte zudem im schottischen Strafraum viel zu häufig freie Hand. Celtic bekommt es, wie bereits erwähnt, am kommenden Dienstag erneut mit den Leipzigern zu tun.

90.+6.: Schlusspfiff!

90.+4.: Celtic hat in der Nachspielzeit den Ball, kommt aber kaum noch nach vorne. Den Gästen läuft die Zeit davon, an ein Comeback glaubt wohl auch Ange Postecoglou nicht mehr.

90.+2.: Die Nachspielzeit in Leipzig läuft, auch im zweiten Durchgang werden fünf Minuten angezeigt.

90.: RB schnuppert noch am vierten Treffer! Haidara bringt das Kunstleder von der linken Seite zentral vor den Fünfer, wo Forsberg aus sieben Metern Hart halbhoch im Torzentrum prüft. Silva hat rechts im Strafraum die Chance zum Nachschuss, wird aber auf Kosten eines Eckballs abgeblockt.

88.: Die Partie ist nochmal unterbrochen, nachdem Simakan und McCarthy in der Leipziger Hälfte zusammengerauscht waren. Für den Leipziger geht es aber nach einer kurzen Unterbrechung weiter.

86.: Der dritte Treffer hat den Leipzigern endgültig die nötige Souveränität gegeben, die Mannschaft von Marco Rose spielt das sehr ruhig herunter. Das Aufbäumen von Celtic kommt fünf Minuten vor Spielende zu spät.

84.: Celtic bekommt nochmal einen Eckball von der rechten Seite zugesprochen, die Hereingabe von Taylor bleibt aber ohne Abnehmer.

RB Leipzig vs. Celtic: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel Celtic

82.: ... und McCarthy ersetzt Hatate.

82.: Und auch Celtic tauscht nochmal: Mittelstürmer Giakoumakis kommt für den heute glücklosen Furuhashi ...

RB Leipzig vs. Celtic: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel Leipzig

82.: ... und nach überstandener Grippe kommt Poulsen positionsgetreu für Szoboszlai.

81.: Leipzig tauscht zwei weitere Male: Der angeschlagene und sehr aktive Raum muss für Halstenberg weichen ...

79.: Silva erzielt damit erst seinen dritten Doppelpack für die Leipziger, den zweiten in der laufenden Saison. Der Portugiese hat in dieser Begegnung schon acht Torschüsse auf dem Konto. Auch wenn die Effizienz noch fehlt, ist er ein klarer Aktivposten bei den Gastgebern.

RB Leipzig vs. Celtic: Champions League JETZT im Liveticker - Tor Leipzig

77.: Toooooor! RASENBALLSPORT LEIPZIG - Celtic FC 3:1! Wenn Silva trifft, dann direkt doppelt! Nkunku spielt von links eine herausragende Seitenverlagerung ans rechte Sechzehnereck zu Simakan, der mit einem Ballkontakt das Spielgerät halbhoch auf Silva am linken Pfosten legt. Der Portugiese schiebt aus kurzer Distanz ein, keine Chance für Hart.

76.: Auf Leipziger Seite sind bisher vor allem die beiden Außenverteidiger Raum und Simakan hervorzuheben, die abgesehen von den Zentrumsspielern Orban, Kampl und Gvardiol bisher die meisten Ballaktionen auf dem Konto haben. Die Mannschaft von Marco Rose brechen immer wieder über die Außenbahnen durch, Celtic bekommt das kaum verteidigt.

RB Leipzig vs. Celtic: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel Celtic

75.: ... und Haksabanovic kommt für O'Riley

75.: Auch Celtic tauscht erneut: Maeda wird durch Forrest ersetzt ...

73.: Die Spielanteile haben sich im zweiten Durchgang klar in Richtung Leipzig verschoben. Nach Wiederanpfiff haben die Gastgeber fast zwei Drittel aller Spielanteile und gewinnen insgesamt 60 Prozent aller Zweikämpfe. Celtic wirkt spätestens seit dem 1:2 ein wenig zahnlos.

RB Leipzig vs. Celtic: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel Leipzig

71.: ... und Haidara kommt für Kampl. Beide Wechsel sind positionsgetreu.

71.: Leipzig nimmt zunächst mal die ersten Veränderungen im zweiten Durchgang vor. Werner wird durch Forsberg ersetzt ...

70.: Die Schlussphase in Leipzig steht vor der Tür, die Gastgeber sind nach dem erneuten Führungstreffer obenauf. Celtic wirkt derzeit ein wenig geschockt vom erneuten Rückstand, die Gäste haben seit dem Ausgleich nahezu nichts mehr in der Offensive gezeigt. Gelingt dem Team von Ange Postecoglou noch das Comeback?

68.: Nächste Chance für Silva! Nach einem Steckpass links aus dem Strafraum heraus durch Raum zieht der Portugiese vom linken Fünferrand flach ab. Hart ist diesmal aber im kurzen Eck auf dem Posten und verhindert den dritten Gegentreffer.

66.: Andre Silva erzielt damit seinen ersten Saisontreffer in der Königsklasse, der Portugiese hatte für die Leipziger bisher einzig im DFB-Pokal getroffen. Die Leipziger belohnen sich zudem für eine kurze Druckphase um die 60. Minute herum. Marco Rose hält seine Mannschaft aber schon an, einen dritten Treffer zu erzielen. Der Ärger nach dem 1:1 soll sich nicht wiederholen.

RB Leipzig vs. Celtic: Champions League JETZT im Liveticker - Tor Leipzig

64.: Toooooor! RASENBALLSPORT LEIPZIG - Celtic FC 2:1! Komplett irre Minuten in Leipzig, die Gastgeber führen nun doch mit 2:1! Der ehemalige englische Nationalkeeper Hart spielt einen schweren Fehlpass rechts vor dem Tor in die Füße von Szoboszlai, der diesmal schnell ins Zentrum auf den bereitstehenden Silva legt. Der Portugiese bleibt am Elfmeterpunkt cool und legt den Ball an Hart vorbei ins linke Eck. Das Tor zählt!

63.: ... und erneut zählt der Treffer nicht! Andre Silva stand bei Szoboszlais Schuss im Sichtfeld von Keeper Hart und zugleich im Abseits. Eine sehr harte Entscheidung, denn komplett verdeckt hatte der Portugiese die Schussbahn nicht.

61.: Szoboszlai lässt Leipzig aufatmen! Der Ungar nimmt einen von Nielsen geklärten Ball zentral 30 Meter vor dem Tor auf, dribbelt leicht nach links und zieht aus 25 Metern linker Position ab. Der halbhohe Schuss schlägt perfekt im langen Eck ein, keine Chance für Hart. Doch Schiedsrichter Eskas geht auch diesmal zum Video-Monitor ...

59.: O'Riley kommt im Mittelfeld gegen Nkunku deutlich zu spät, der Schotte kassiert folgerichtig die nächste Gelbe Karte in der laufenden Partie.

57.: Pfosten! Nach einer Raum-Hereingabe von der linken Seite ist Szoboszlai am langen Pfosten frei und zieht vom rechten Fünfereck aus direkt ab. Sein hoppelnder Schuss trifft den linken Innenpfosten - Glück für Celtic!

56.: Auch Celtic hat die erste Pressinglinie weit nach vorne gezogen, attackiert die Leipziger teilweise schon im eigenen Strafraum. Die Schotten sind durch den Ausgleichstreffer aufgewacht.

RB Leipzig vs. Celtic: Champions League JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Kampl

54.: Kampl sieht unterdessen Gelb, nachdem er sich beim Unparteiischen Eskas beschwert hatte. Die Leipziger sind merklich gereizt.

53.: Raum gewinnt den Ball stark im Mittelfeld und spurtet auf der linken Seite nach vorne, nach einem Pass auf Andre Silva verliert der Portugiese aber den Ball. Der Leipziger Stürmer macht weiterhin eine unglückliche Figur.

51.: Leipzig antwortet auf den Gegentreffer zunächst mit hohem Pressing, die Mannschaft von Marco Rose sieht sich der guten Arbeit des ersten Durchgangs beraubt. Mal schauen, ob Celtic die Gastgeber diesmal besser bei Gleichstand verteidigt bekommt.

49.: Jota bejubelt seinen ersten Champions-League-Treffer mit ausgestreckter Faust vor den rund 4000 mitgereisten Celtic-Anhängern. Die Schotten sind nach einem passiven Ende des ersten Durchgangs wieder voll drin. Erneut ist es Werner, der bei der Torentstehung unglücklich aussieht.

RB Leipzig vs. Celtic: Champions League JETZT im Liveticker - Tor Celtic

47.: Tooooor! Rasenballsport Leipzig - CELTIC FC 1:1! Kalte Dusche für die Bullen! Hatate spielt nach einem Ballgewinn gegen Werner rechts im Mittelfeld einen blitzschnellen Pass auf Furuhashi rechts im Sechzehner, von wo aus der Japaner einmal quer durch den Strafraum auf Jota legt. Der Portugiese behält frei vor Blaswich die Übersicht und schiebt stark unten rechts ein.

46.: Weiter geht's.

RB Leipzig vs. Celtic: Champions League JETZT im Liveticker - Anpfiff 2. Halbzeit

Halbzeitfazit: Die Leipziger sind auf Kurs, ihre ersten Punkte in der aktuellen Europapokal-Saison einzufahren. Die Mannschaft von Marco Rose nutzte die Lücken, die die Gäste aus Glasgow im Spiel gegen den Ball angeboten haben, gut aus und stach vor allem im Zentrum immer wieder in wichtiger Freiräume. Nkunku ist bisher von der schottischen Defensive nicht zu bremsen, Werner und auch Andre Silva haben noch Luft nach oben. Die Leipziger sind auf Kurs, ihre ersten Punkte in der aktuellen Europapokal-Saison einzufahren. Die Mannschaft von Marco Rose nutzte die Lücken, die die Gäste aus Glasgow im Spiel gegen den Ball angeboten haben, gut aus und stach vor allem im Zentrum immer wieder in wichtiger Freiräume. Nkunku ist bisher von der schottischen Defensive nicht zu bremsen, Werner und auch Andre Silva haben noch Luft nach oben.

RB Leipzig vs. Celtic: Champions League JETZT im Liveticker - Halbzeitpause

45.+7.: Dann ist Pause in Leipzig! Die Gastgeber führen mit 1:0!

45.+5.: Celtic hat übrigens in den vergangenen 27 Champions-League-Spielen mindestens einen Gegentreffer kassiert. Angesichts der heutigen Defensivvorstellung ist das alles andere als überraschend.

45.+3.: Leipzig ist nicht zielstrebig genug! Erneut rennen die Gastgeber nach einem Ballgewinn in Gleichzahl auf das Celtic-Tor zu, Andre Silva legt aus dem Zentrum rechts vor den Strafraum zu Szoboszlai. Der Ungar muss vor seinem Schuss allerdings etwas Tempo herausnehmen, Welsh klärt den Weitschuss sicher zum Eckball.

45.+2.: Die Nachspielzeit im ersten Durchgang hat es in sich: Satte sieben Minuten gibt es durch die vielen Verletzungsunterbrechungen obendrauf.

45.: Werner! Simakan spielt zunächst einen starken Flachpass von rechts vor den Strafraum auf Nkunku, der mit einem Hackentrick die komplette Celtic-Viererkette aushebelt und den einlaufenden Werner rechts im Strafraum bedient. Der deutsche Nationalstürmer scheitert aus 14 Metern rechter Position flach im kurzen Eck an Hart.

43.: Kurzer Schreckmoment für RB! Jota bedient von links kommend den stark einlaufenden Furuhashi am kurzen Pfosten, der erneut Gvardiol entwischt war. Der Kopfball des Japaners vom linken Fünfereck landet knapp auf dem Tordach von Blaswich.

42.: Leipzig setzt sich wieder in der gegnerischen Hälfte fest, auch wenn eine Simakan-Flanke von rechts am Ende abgefälscht wird und leichte Beute für Hart ist. Celtic wird kurz vor der Pause ein wenig passiv.

40.: Die Ansätze bei Timo Werner sind im ersten Durchgang übrigens gut, der deutsche Nationalspieler verpasst es allerdings, den Ball im richtigen Moment auf Silva im Sturmzentrum abzugeben. Nielsen trennt den Leipziger rechts im Mittelfeld resolut vom Ball.

RB Leipzig vs. Celtic: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel Celtic

38.: Auch Celtic muss verletzungsbedingt tauschen: McGregor kann mit Knieproblemen nicht mehr weitermachen, ihn ersetzt der dänische Mittelfeldspieler Nielsen. Auch hier wünschen wir an dieser Stelle gute Besserung!

36.: Leipzig hat die eigenen Offensivbemühungen in den vergangenen Minuten ein wenig heruntergeschraubt, viele Fouls und weitere Unterbrechungen nehmen ein wenig den Rhythmus aus der Partie. Vor allem für die Gastgeber ist das gefährlich, denn Leipzig hatte das Spiel nach dem 1:0 eigentlich gut im Griff.

34.: Die Begegnung ist erneut unterbrochen. Juranovic hatte einen Pferdekuss im Duell mit Raum abbekommen. Für den kroatischen Nationalspieler scheint es ebenfalls weiterzugehen.

32.: Die Schlussviertelstunde vor der Pause läuft. Bleibt Leipzig in Führung oder schlagen die bisher gut aufgelegten Schotten noch vor dem Pausentee zurück?

30.: Derweil ist die Begegnung erneut unterbrochen, McGregor hatte sich nach einem Zweikampf mit Silva vor dem eigenen Strafraum leicht am Knie verletzt. Für den Schotten scheint es aber weiterzugehen.

29.: Nkunku erzielt nach sechs Treffern in der Bundesliga damit seinen ersten Saisontreffer in der Königsklasse, die Leipziger treffen direkt in eine Druckphase Celtics hinein. Die Mannschaft von Marco Rose ist spielerisch gut drauf, die klare Dominanz aus dem Bochum-Spiel lassen die Sachsen aber noch vermissen.

RB Leipzig vs. Celtic: Champions League JETZT im Liveticker - Tor Leipzig

27.: Tooooooor! RASENBALLSPORT LEIPZIG - Celtic FC 1:0! Nkunku, die Zweite! Schlager gewinnt am eigenen Strafraum den Ball und bedient anschließend Silva, der in den linken Halbraum der gegnerischen Hälfte sticht und dann auf Nkunku links im Strafraum auflegt. Der Franzose umläuft stark Taylor und umkurvt auch Hart, bevor er aus zehn Metern linker Position ins leere Tor flach einschiebt.

26.: Nächster Abschluss Celtic! Taylor hat rechts im Strafraum viel zu viel Raum und probiert es aus zwölf Metern mit dem Flachschuss, den Blaswich in den Fünfer prallen lässt. Die Leipziger bekommen zunächst den Ball nicht weg und haben dann Glück, dass Lenz eine Direktabnahme in den Leipziger Nachthimmel setzt.

25.: Blaswich mit der ersten starken Parade! Maeda schlägt für Celtic mal eine starke Flanke von der rechten Seite an den kurzen Pfosten, wo sich Furuhashi gegen Gvardiol durchsetzt. Der Kopfball des Japaners fliegt scharf auf das rechte Lattenkreuz, Blaswich reißt aber die Arme hoch und klärt zum Eckball.

23.: Die Gäste aus Glasgow gehen im Zentrum enorm viel Risiko, der dort zuständige O'Riley rückt für den Spielaufbau absichtlich deutlich weiter nach vorne und lässt so in der Defensive viel Raum offen. Die Verteidiger von Celtic bekommen das aber bisher ganz gut verteidigt. Auch, weil Leipzig im Zentrum im Umschaltspiel noch die Anspielstation fehlt.

21.: Leipzig überlädt in der Anfangsphase häufig die linke Seite, um dann nach schnellen Seitenverlagerungen über die rechte Seite nach vorne durchzustechen. Fast 45 Prozent aller Angriffsaktionen kommen bei Leipzig über rechts, bei Celtic sind es sogar beinahe 50.

19.: ... und gibt den Treffer nicht. Video-Assistent Kwiatkowski und der Unparteiische Espen Eskas sind sich schnell einig. Die Fußspitze von Nkunku war im Abseits. Korrekte Entscheidung des Schiedsrichtergespanns.

18.: Und Nkunku schmeißt die Ausgeglichenheit von der Anzeigetafel! Simakan bedient nach einem Ballgewinn den Franzosen mit einem überragenden Pass vor dem Elfmeterpunkt, wo Nkunku den Ball über Hart hinweg rechts unten in die Maschen lupft. Der Video-Assistent prüft aber noch eine mögliche Abseitsstellung des Franzosen ...

17.: Statistisch ist die spielerische Ausgeglichenheit übrigens ebenfalls belegt. Leipzig kommt gerade auf 50,5 Prozent aller Ballaktionen, Celtic hat mit 106 Pässen acht mehr gespielt als die Leipziger. Ausgeglichener geht es kaum.

15.: Die anfängliche Leipziger Dominanz ist nun vorbei, stattdessen holen sich die Gäste immer wieder den Ball und wollen selbst den Spielaufbau übernehmen. Die Begegnung ist nach einer Viertelstunde spielerisch sehr ausgeglichen.

RB Leipzig vs. Celtic: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel Leipzig

13.: Gulacsi wird vom Rasen getragen, ihn ersetzt Janis Blaswich, der bereits zu seinem vierten Einsatz in der laufenden Saison kommt.

© getty
Leipzig-Keeper Gulasci muss verletzt runter.

12.: Ganz bittere Nachricht für Leipzig! Gulacsi muss nach einem verunglückten Werner-Rückpass links im Sechzehner zum Befreiungsschlag ansetzen, knickt dabei übel mit dem rechten Knie nach innen. Der ungarische Nationaltorhüter muss mit einer Trage vom Platz gebracht werden. Wir wünschen an dieser Stelle schon mal gute Besserung!

10.: Szoboszlai zieht direkt ab - trifft aber auch voll die Mauer der Gäste.

9.: Gute Freistoßposition für Leipzig! Hart muss in höchster Not gegen den heraneilenden Nkunku aus dem Kasten, trifft den Franzosen leicht am Fuß. Der Ball liegt 26 Meter leicht rechts vor dem Tor der Schotten bereit.

7.: Kampl verliert mal 30 Meter vor dem eigenen Tor den Ball gegen Jota und hat Glück, dass der Distanzschuss des Portugiesen aus 25 Metern von Orban noch abgefälscht wird. Gulacsi sammelt den austrudelnden Schuss sicher links im Sechzehner ein.

5.: Leipzig kann in der Anfangsphase durchaus überzeugen, allerdings setzt Celtic bereits jetzt erste Nadelstiche im Umschaltspiel. Die Gäste suchen nach dem Ballgewinn sofort die tiefen Laufwege, die Defensive der Rose-Elf wirkt noch nicht ganz überzeugend.

3.: Nächste Gelegenheit für Leipzig! Simakan bricht mal auf der rechten Seite durch und bedient erneut Nkunku am kurzen Pfosten. Der RBL-Stürmer nimmt den halbhohen Ball direkt, setzt ihn aber aus acht Metern im kurzen Eck ans Außennetz.

2.: Furioser Start für die Sachsen! Raum bedient von rechts kommend mit einem Kontakt den im rechten Halbraum einlaufenden Werner, der die Schnittstelle in der Celtic-Viererkette sucht und Nkunku am kurzen Pfosten bedient. Der Franzose bleibt an Gegenspieler Welsh hängen, Werner stochert den freien Abpraller im Strafraumzentrum nur in die Arme des herauskommenden Hart.

1.: Der Ball rollt.

RB Leipzig vs. Celtic: Champions League JETZT im Liveticker - Anpfiff

Vor Beginn: Geleitet wird die heutige Begegnung vom Norweger Espen Eskas, an den Seitenlinien unterstützen ihn Jan Erik Engan und Isaak Elias Skjeseth Bashevkin. Vierter Offizieller ist Svein Oddvar Moen. An den Video-Monitoren sitzt der Pole Tomasz Kwiatkowski, sein Assistent ist der Brite Stuart Attwell.

Vor Beginn: Und auch aus deutscher Sicht ist der schottische Meister nicht ganz uninteressant. In der Innenverteidigung spielt mit Moritz Jenz ein Abwehrtalent. Der 23-Jährige hat sich in die Stammformation gespielt, kam im Sommer aus der Ligue 1 vom FC Lorient. Der gebürtige Berliner wechselte in der Jugend zum FC Fulham und macht nach ordentlichen Leistungen in Lorient nun auch bei Celtic auf sich aufmerksam.

Vor Beginn: Celtic ist absolut nicht zu unterschätzen. Der schottische Meister dominiert die heimische Liga und hat dort erst eine Niederlage hinnehmen müssen, gegen Shakthar gab es zuletzt ein Unentschieden in der Königsklasse. Ange Postecoglou hat eine offensivfreudige Truppe geformt, in der allen voran der japanische Mittelstürmer Kyogo Furuhashi dominiert. Der 27-Jährige kommt bereits auf sieben Treffer in zehn Pflichtspielen. Ebenfalls gefährlich: Der Portugiese Jota, der bereits an neun Treffern in der laufenden Premiership-Saison beteiligt war.

Vor Beginn: Marco Rose hat in seiner kurzen Amtszeit bei Rasenballsport immerhin noch nicht vor heimischer Kulisse verloren, Punkte sind an diesem lauen Mittwochabend fest eingeplant. Die Leipziger stehen in der Gruppe F am Tabellenende, der Rückstand auf den Tabellenzweiten Shakhtar beträgt vier Punkte. Sollten die Bullen heute erneut verlieren, dürfte es das zumindest mit der Teilnahme an der K.o.-Runde gewesen sein.

Vor Beginn: Das 4:0 gegen den VfL Bochum war für die Leipziger der dringend benötigte Befreiungsschlag, denn so wirklich konstant waren die Sachsen auch in den ersten Wochen unter Tedesco-Nachfolger Rose nicht. 3:0 gegen den BVB, 0:2 in Madrid, 0:3 in Mönchengladbach. Die so hochkarätig besetzte Offensive der Leipziger hat immer noch ihre Aussetzer, das 4:0 gegen den VfL Bochum war auch in der Höhe mehr ein Pflichtsieg, als ein Ausrufezeichen an die Konkurrenz.

Vor Beginn: Ange Postecoglou stellt dagegen nach dem knappen 2:1 zu Hause gegen Motherwell in der Premiership kein einziges Mal um und vertraut auf seine eingespielte Elf.

  • Hart - Juranovic, Welsh, Jenz, Taylor - C. McGregor, O'Riley, Hatate - Maeda, Furuhashi, Jota

Vor Beginn: Marco Rose stellt damit im Vergleich zum 4:0-Erfolg gegen den VfL Bochum am vergangenen Samstag nur einmal um: Halstenberg wird auf der Linksverteidiger-Position durch Raum ersetzt.

  • Gulacsi - Simakan, Orban, Gvardiol, Raum - X. Schlager, Kampl - Szoboszlai, Werner - Nkunku - Silva

Vor Beginn: Nach zwei Niederlagen in zwei Spielen gegen Real Madrid und Schachtjor Donezk braucht RB Leipzig unbedingt Punkte, um nicht frühzeitig aus der Champions League auszuscheiden. Mit Celtic steht den Sachsen heute dafür der vermeintlich leichteste Gegner gegenüber. Auch die Schotten stehen noch ohne Sieg da, gegen Donezk gelang ihnen jedoch immerhin ein Unentschieden.

Vor Beginn: Gespielt wird in der Leipziger Red Bull Arena, der Anstoß erfolgt um 18.45 Uhr.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zur Champions-League-Partie in der Gruppe F. RB Leipzig empfängt den schottischen Traditionsklub Celtic Glasgow.

RB Leipzig vs. Celtic, Champions League: Offizielle Aufstellungen

  • Leipzig: Gulacsi - Simakan, Orban, Gvardiol, Raum - X. Schlager, Kampl - Szoboszlai, Werner - Nkunku - Silva
  • Celtic: Hart - Juranovic, Welsh, Jenz, Taylor - C. McGregor, O'Riley, Hatate - Maeda, Furuhashi, Jota

RB Leipzig vs. Celtic: Champions League heute im TV und Livestream

Das Spiel RB Leipzig gegen Celtic Glasgow gehört zum Rechtepaket von DAZN, weswegen sich der Streamingdienst um die Übertragung kümmert. Um 18.30 Uhr geht diesbezüglich die Übertragung des Einzelspiels los, als Teil der Mittwochskonferenz ist Leipzig vs. Celtic ebenfalls zu sehen.

Das dafür benötigte DAZN-Abonnement kostet entweder 29,99 Euro im Monat oder 274,99 Euro im Jahr.

Champions League: Die Tabelle der Gruppe F

PlatzMannschaftSpieleSUNToreDiff.Pkt.
1Real Madrid22005:056
2FC Schachtjor Donezk21105:234
3Celtic FC20111:4-31
4RB Leipzig20021:6-50

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX