Cookie-Einstellungen
Fussball

Real Madrid vs. RB Leipzig, Champions League - Das 2:0 zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX

RB Leipzig hat das Gruppenspiel in der Champions League gegen Titelverteidiger Real Madrid mit 0:2 verloren. Hier könnt Ihr das Spiel im Liveticker nachlesen.

Real Madrid vs. RB Leipzig - 2:0: Statistik zum Spiel

Real Madrid vs. RB Leipzig - 2:0

Tore

1:0 Fede Valverde (80.), 2:0 Asensio (90.+1.)

Aufstellung Real Madrid

Courtois - Carvajal, Rüdiger, Nacho, Alaba (81. Mendy) - Tchouameni - Modric (81. Kroos), Camavinga (64. Asensio) - Fede Valverde, Rodrygo (85. Diaz), Vinicius Junior (85. Ceballos)

Aufstellung RB Leipzig

Gulacsi - Simakan (75. Henrichs), Orban, Diallo, Raum - Haidara (75. Kampl), X. Schlager - Nkunku, Forsberg (81. Poulsen), Szoboszlai - Werner (81. Silva)

Gelbe Karten

Carvajal (84.) / Haidara (73.), Nkunku (82.), Schlager (90.+2.)

Real Madrid vs. RB Leipzig, Champions League - Das 2:0 zum Nachlesen im Liveticker

Fazit: Am Ende gibt die individuelle Qualität von Real Madrid den Ausschlag. Besonders im ersten Durchgang zeigte RB eine gute Leistung und war zeitweise sogar die bessere Mannschaft. Werner und Nkunku verpassten die Führung. Von den Spaniern war nicht viel zu sehen, lediglich Camavinga und Modric deuteten Gefahr an. Nach der Pause herrschte erstmal viel Leerlauf, bevor beide Mannschaften das Visier öffneten und so einen offenen Schlagabtausch boten. Valverde nutzte eine starke Einzelaktion zur Führung aus, kurz vor Schluss entschied Asensio schließlich die Partie. Damit gewinnt Real Madrid auch das zweite Spiel und bleibt ein weiteres Mal ohne Gegentor. Die Königlichen führen die Gruppe mit sechs Zählern vor Donzek an, das vier Punkte hat. Leipzig belegt mit null Punkten den letzten Platz.

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League JETZT im Liveticker - Abpfiff

90.+4.: Es passiert nichts mehr! Real setzt sich gegen Leipzig spät mit 2:0 durch.

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League JETZT im Liveticker - Tor Real Madrid

90.+1.: Toooooooooor! REAL MADRID - RB Leipzig 2:0. Asensio entscheidet traumhaft diese Partie! Kroos hat bei diese Freistoß eine Idee und spielt den Ball flach auf den freistehenden Asensio vor dem Strafraum. Der Ball springt eigentlich nochmal unglücklich auf, der Joker trifft die Kugel aber perfekt und schweißt sie mithilfe des Innenpfostens ins rechte Eck.

90.+1.: Die Nachspielzeit beträgt vier Minuten!

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Schlager

90.: Mendy holt auf der linken Seite nochmal einen Freistoß heraus. Schlager bleibt hier nichts anderes übrig, als den Außenverteidiger zu Boden zu reißen. Gelb.

88.: Immerhin mal wieder eine Gelegenheit für RB! Andre Silva wird links in die Box geschickt und legt die Kugel in den Rückraum zu Nkunku. Der Franzose zieht sofort ab, trifft aber nur Carvajal, der sich in diesen Schuss wirft.

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel Real Madrid

85.: ... und Mariano Diaz darf nochmal für Rodrygo ran.

85.: Der Spielfluss wird nun immer wieder durch Wechsel unterbrochen: Vorlagengeber Vinicius Junior hat Feierabend, Dani Ceballos ersetzt ihn ...

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Carvajal

84.: Nkunku geht mit Tempo an Carvajal vorbei, der das nicht auf sich sitzen lassen kann und den Franzosen zu Fall gibt. Auch das zieht den gelben Karton nach sich.

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Nkunku

82.: Nkunku greift gegen Rodrygo zum taktischen Foul, das gibt Gelb.

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel Leipzig

81.: ... und Emil Forsberg wird durch Yussuf Poulsen ersetzt.

81.: Und bei den Gästen gibt es einen frische Kräfte für den Sturm: Andre Silva kommt für Timo Werner ...

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel Real Madrid

81.: ... und Ferland Mendy ersetzt David Alaba.

81.: Sofort gibt es die nächsten Wechsel bei Real Madrid: Toni Kroos ist für Luka Modric neu dabei ...

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League JETZT im Liveticker - Tor Real Madrid

80.: Tooooooooooooor! REAL MADRID - RB Leipzig 1:0. Die Königlichen gehen spät in Führung! Vinicius Junior lässt Henrichs auf der linken Seite alt aussehen und hat dann das gute Auge für Valverde auf der anderen Seite. Der Offensivmann täuscht am Strafraumrand den Schuss mit rechts an, schlägt den Haken und versenkt die Kugel schließlich mit links unhaltbar ins linke Eck.

77.: Rüdiger verhindert die Riesenchance zum 0:1! Szoboszlai ist nach einem Pass von Forsberg auf der rechten Seite frei durch, in der Mitte läuft Nkunku mit. Da kommt der Ball auch hin, doch mit dem langen Bein kommt Rüdiger gerade noch dazwischen.

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel Leipzig

75.: ... und Kevin Kampl kommt für Amadou Haidara.

75.: Doppelwechsel bei RB: Benjamin Henrichs ersetzt Mohamed Simakan auf der rechten Seite ...

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Haidara

73.: Haidara setzt im Zweikampf gegen Vinicius Junior zu sehr den Arm ein und trifft den Offensivmann sogar im Gesicht. Das gibt die erste Gelbe Karte der Partie.

72.: Vinicius Junior muss die Führung erzielen! Forsberg spielt einen guten Leipziger Angriff schlecht aus und schon läuft RB in einen Konter. Valverde treibt die Kugel nach vorne und setzt rechts Rodrygo ein. Der Stürmer will Valverde in der Box bedienen, nur mit der Fußspitze kommt dieser an den Ball. So taucht aber Vinicius Junior frei vor Gulacsi auf und scheitert mit einem Lupfer am Keeper. Der Nachschuss von Asensio geht deutlich drüber.

70.: Modric beweist nun Leaderqualitäten und reißt das Spiel quasi komplett an sich. Alleine kann es der Kroate allerdings nicht richten, seine Mitspieler sind noch nicht auf der Höhe. Leipzig konzentriert sich aktuell hauptsächlich aufs Verteidigen.

67.: Dass Real in der ersten Hälfte nicht die beste Leistung zeigt, ist in dieser Spielzeit nicht überrascht. Erst in zwei Partien führten die Madrilenen zur Pause. Doch seit dem Seitenwechsel hat diese Partie deutlich an Fahrt verloren.

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel Real Madrid

64.: Da ist der erste Wechsel in dieser Partie: Marco Asensio ersetzt Eduardo Camavinga. Es wird also offensiver bei Real.

62.: Vielleicht hilft eine Standardsituation? Real bekommt einen Freistoß in halblinker Position, rund 24 Meter vor dem Tor. Rodrygo tritt an, bleibt mit seinem Schuss aber an einem Kopf in der Mauer hängen. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.

59.: Leider plätschert diese Partie aktuell vor sich hin. Man könnte jetzt die ein oder andere Phrase raushauen, zum Beispiel dass sich beide Teams im Mittelfeld "neutralisieren" und sich so keine Torraumszenen ergeben. Aber Sie kennen das.

56.: Zum ersten Mal wird es etwas hitzig. Alaba ist über einen Freistoßpfiff nicht glücklich, Rodrygo will gegen Simakan zudem den Ball nicht hergeben. Leiozigs Außenverteidiger nutzt den ein oder anderen Schubser, aufregender wird es aber nicht.

53.: Leipzig macht das weiterhin ordentlich und lässt keine Ballverluste in der eigenen Hälfte zu. Nach vorne spielt es der Bundesligist aber oft zu umständlich, Werner will des Öfteren sein Tempo ausspielen, was gegen Rüdiger und Nacho allerdings nur selten gelingt.

50.: Gute Chance, aber letztlich geht die Fahne noch. Einen Pass von Raum leitet Nkunku geschickt mit einem Kontakt zu Werner in den Strafraum weiter, der dann allerdings nicht an Courtois vorbeikommt. Abseits war es ohnehin.

49.: Real attackiert nun früher und will so Leipzig an den eigenen Strafraum drücken. RB will sich davon nicht beeindrucken lassen und hält den Ball trotz des hohen Drucks lange in den eigenen Reihen.

46.: Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine, weiter gehts!

Halbzeitfazit: Vereinzelte Pfiffe im Santiago Bernabeu, die Real-Fans sind unzufrieden. Die Madrilenen machten hier bei weitem kein schlechtes Spiel, aber das ist auch nicht das, was man von den Königlichen gewohnt ist. Leipzig dagegen zeigte bislang eine ansprechende Leistung und stellte Real immer wieder vor Probleme. Besonders nach Kontern war RB die gefährlichere Mannschaft. Werner und Nkunku ließen gute Möglichkeiten liegen. Auf der anderen Seite waren die Spanier nur durch Camavinga und Modric gefährlich.

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League JETZT im Liveticker - Halbzeitpause

45.: Es gibt keine Nachspielzeit, es bleibt beim 0:0!

43.: Schlager gegen Modric, diesmal im Strafraum und diesmal mit der Frage nach einem Elfmeter. Der Mittelfeldmann Leipzigs stößt Modric von hinten leicht um. Leicht genug, dass der Schiedsrichter auf korrekterweise Weiterspielen entscheidet.

41.: So frei darf man Modric nicht schießen lassen! Es ist ein guter Vortrag der Spanier, Rodrygo legt den Ball zu Modric, der vor dem Strafraum erst Schlager stehen lässt und dann mit links Maß nimmt. Knapp vorbei!

38.: Rüdiger erzielte am Wochenende seinen ersten Treffer im Real-Trikot, hier hätte er sein zweites nachlegen können. Bei einer Flanke von Alaba erwischt er den Ball nur mit der linken Schluter, ein kontrollierter Abschluss ist so natürlich nicht möglich.

35.: Nkunku fehlen Zentimeter zur Führung! Forsberg hat vor der Box plötzlich eine starke Idee und steckt zu Werner durch. Reals Defensive wirkt überrumpelt und hat daraufhin Glück, dass der Querpass für Nkunku einen Tick zu weit gespielt ist.

33.: Real hat mehr Ballbesitz und gewinnt auch mehr Zweikämpfe, mehr Abschlussaktionen haben aber die Gäste. Leipzig macht das gut und setzt immer wieder Nadelstiche. Was fehlt, ist die letzte Entschlossenheit um den Strafraum herum.

30.: RB bleibt die etwas gefährlichere Mannschaft, trotzdem wäre hier eigentlich mehr drin. Werner hat bei einem Gegenstoß auf der rechten Seite viel Platz, zieht ins Zentrum und gibt dann aus 16 Metern einen zu harmlosen Abschluss ab.

28.: Werner chippt die Kugel in den Strafraum, wo Nkunku vor Courtois nur einen kleinen Schritt zu spät kommt. Der Torhüter klärt gemeinsam mit Tchouameni im letzten Moment.

26.: Camavinga! Tchouameni spielt den Diagonalpass zu Alaba auf der linken Seite. Der ehemalige Münchner flankt flach in den Sechzehner, wo Camavinga zu sehr in Rücklage gerät und den Ball so auf die Tribüne drischt. Da wäre sogar noch das Abspiel auf den besser postierten Rodrygo möglich gewesen.

24.: Da hat Carvajal sicherlich Glück, dass er den Freistoßpfiff bekommt. Der Außenverteidiger geht zu leichtfertig ins Dribbling gegen Haidara und leitet so beinahe eine große Möglichkeit für RB ein. Ein Foul lag da eigentlich nicht vor.

21.: Gute Chance! Wieder ist es ein Ballverlust der Madrilenen, diesmal entwischt Werner auf der linken Seite. Der Stürmer zögert in der Box vom Gefühl her zu lange, bringt den Ball dennoch zu Forsberg am Strafraumrand. Der Schwede trifft die Kugel nicht richtig und schießt sie zwei Meter rechts vorbei.

19.: Real wird etwas aktiver, Leipzig kontert aber gefährlich. Forsberg treibt die Kugel nach einer starken Aktion von Schlager nach vorne und spielt die Kugel rechts raus zu Szoboszlai. Letztendlich ist die Hereingabe des Ungars harmlos.

16.: Trotzdem ist es eine Einzelaktion, die Real die erste Torchance bringt. Angespielt von Modric geht Rodrygo auf der rechten Seite an Simakan vorbei und zieht aus spitzem Winkel ab. Kein Problem für Gulacsi, der Ball rauscht deutlich am Tor vorbei.

14.: Leipzig überzeugt aktuell mit einer aggressiven Zweikampfführung. Real kommt in dieser Phase kaum ins letzte Dritte. Spätestens dort müssen die Offensivkräfte mit dem Kopf durch die Wand. Das hat bekanntlich nur wenig Erfolgsaussichten.

11.: War da was? Forsberg schickt Werner links in die Box, der sofort Nkunku im Zentrum anspielen will. Der Franzose spitzelt die Kugel an Nacho vorbei und kommt dann zu Fall. Ein Kontakt ist durchaus vorhanden, für einen Elfmeter reicht das aber eher nicht.

8.: Madrid ist noch nicht richtig in diesem Spiel angekommen. Zwar zeigt Real in großen Teilen seine Ballsicherheit, da die Hausherren aber nicht ohne Risiko spielen, ist hin und wieder ein Ballverlust dabei. Leipzig lauert.

5.: Nkunku mit der großen Konterchance! Real verliert die Kugel in der Vorwärtsbewegung und steht dann völlig offen. Forsberg kann Nkunku auf die Reise schicken, der aus 14 Metern halbrechter Position mit einem eher unplatzierten Flachschuss an Courtois scheitert. Da störte Rüdiger noch entscheidend.

2.: Leipzig versteckt sich hier nicht und greift die Hausherren tief in deren Hälfte an. Carvajal spielt so den ersten gefährlichen Fehlpass, das kann RB allerdings nicht ausnutzen.

1.: Der Ball rollt.

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League JETZT im Liveticker - Anpfiff

Vor Beginn: Das Ergebnis der ersten Partie aus der Gruppe F steht bereits fest: Donezk und Celtic trennten sich 1:1. Damit hat Real mit einem Sieg die Chance, die Tabellenführung zu übernehmen, Leipzig würde mit einem Dreier auf Rang 3 springen, vorausgesetzt sie gewinnen nicht mit mindestens drei Toren Vorsprung. In diesem Fall wäre sogar Platz 2 drin.

Vor Beginn: Gespannt ist sicherlich auch das heutige Schiedsrichtergespann aus Italien, geleitet Maurizio Mariani, für den es der erste Einsatz in der Gruppenphase der Königsklasse ist. Seine Assistenten an den Seitenlinien sind Daniele Bindoni und Alberto Tegoni, vierter Offizieller ist Rosario Abisso. Als Videoassistenten sind Massimiliano Irrati und Marco Guida im Einsatz.

Vor Beginn: Dass Leipzig deswegen die Hosen voll haben könnte, sieht Trainer Rose ganz anders: "Warum muss man Angst haben, wenn man Fußball spielt?" Rose führte weiter aus: "Es ist eine große Herausforderung für uns, aber eine, der wir uns gerne stellen - und eine, nach der wir wissen, wo wir stehen." Wir sind gespannt.

Vor Beginn: Zurück zum Sportlichen: Die Aufgabe bei Madrid ist naturgemäß keine einfache, aktuell sind die Königlichen zusätzlich enorm formstark. Bislang gewann das Ancelotti-Team alle sieben Pflichtspiele in dieser Saison, dementsprechend führt Real die Tabelle der spanischen Liga an und in der Königsklasse ist man als amtierender Titelträger ohnehin Favorit.

Vor Beginn: Hinzu kam die sich anbahnende Verpflichtung von Max Eberl als neuer Sportdirektor, die nicht nur bei RB hohe Wellen schlägt, sondern besonders bei dessen Ex-Klub in Gladbach. Ein Fanprojekt wirft Eberl, der Gladbach im Januar aufgrund von Erschöpfung verließ, "Schauspiel" vor. Mutmaßungen sind hier sicherlich fehl am Platz. Einen Wechsel zu RB Leipzig muss man freilich nicht gutheißen.

Vor Beginn: Es gibt wahrlich leichtere Starts für Trainer als der von Rose bei RB. Das erste Spiel gegen seinen Ex-Klub Dortmund hätte aber nicht besser laufen können: Mit 3:0 gewann Leipzig nicht nur deutlich, sondern auch hochverdient. Die zuvor erfolglosen Wochen in der Liga und in der Champions League schienen schnell vergessen zu sein. Nun steht allerdings das schwere Spiel bei Real und anschließend das zweite Wiedersehen für Rose in Gladbach an.

Vor Beginn: Nach dem erfolgreichen Debüt von Marco Rose beim 3:0 über Borussia Dortmund nimmt der neue Coach nur einen Wechsel vor, diesen allerdings gezwungenermaßen: Konrad Laimer verletzte sich gegen den BVB an der Syndesmose und fällt länger aus, ihn ersetzt Amadou Haidara.

  • Gulacsi - Simakan, Orban, Diallo, Raum - Haidara, X. Schlager - Nkunku, Forsberg, Szoboszlai - Werner

Vor Beginn: Im Vergleich zum hohen, aber mühsamen 4:1-Erfolg gegen Mallorca verändert Trainer Carlo Ancelotti sein Team auf fünf Positionen: Dani Carvajal, Nacho, Luka Modric, Aurelien Tchouameni und Eduardo Camavinga rücken für Lucas Vazquez, Ferland Mendy, Dani Ceballos, Toni Kroos und Rodrygo in die Mannschaft. Karim Benzema fällt mit einer Oberschenkelverletzung weiter aus.

  • Courtois - Carvajal, Rüdiger, Nacho, Alaba - Tchouameni - Modric, Camavinga - Fede Valverde, Rodrygo, Vinicius Junior

Vor Beginn: Bundesligist RB Leipzig steht vor einer schweren Aufgabe. Leipzig, mit einer Heimniederlage in den Wettbewerb gestartet, muss bei Titelverteidiger und Rekordsieger Real Madrid ran. Nur mit einer starken Leistung wird das Team des neuen Trainers Marco Rose in Madrid bestehen können. In der Bundesliga feierte RB eine geglückte Generalprobe: Der BVB wurde am vergangenen Samstag mit mit 3:0 besiegt.

Vor Beginn: Die Begegnung des 2. Spieltags der Gruppenphase wird heute um 21 Uhr im Estadio Santiago Bernabéu in der spanischen Hauptstadt angepfiffen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker der Champions-League-Begegnung zwischen Real Madrid und RB Leipzig.

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League - Offizielle Aufstellungen

  • Real Madrid: Courtois - Carvajal, Rüdiger, Nacho, Alaba - Tchouameni - Modric, Camavinga - Fede Valverde, Rodrygo, Vinicius Junior
  • RB Leipzig: Gulacsi - Simakan, Orban, Diallo, Raum - Haidara, X. Schlager - Nkunku, Forsberg, Szoboszlai - Werner

Real Madrid vs. RB Leipzig: Champions League heute live im TV und Livestream

Real Madrid vs. RB Leipzig wird live und exklusiv in voller Länge von DAZN übertragen. Auf dem linearen TV-Sender DAZN2 wird ab 18.15 Uhr eine Konferenz ausgestrahlt, in der ab 21 Uhr auch Real vs. Leipzig zu sehen sein wird - das gesamte Spiel könnt Ihr nur im Livestream via der Website oder App von DAZN sehen. Über das Spiel berichten Kommentator Uli Hebel, Experte Jonas Hummels und Reporter Andres Veredas.

Neben der Champions League bietet der Streamingdienst auch alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga an. Daneben hat das "Netflix des Sports" zudem die Ligue 1, Serie A, Primera Division sowie US-Sport (NBA, NFL), Tennis, Kampfsport, Handball, Darts und vieles mehr im Programm. Das Ganze kostet 29,99 Euro im Monat oder 274,99 Euro im Jahr.

Champions League, Real Madrid vs. RB Leipzig: Die Tabelle in Gruppe F

PlatzTeamSpieleDifferenzPunkte
1Schachtar Donezk133
2Real Madrid133
3RB Leipzig1-30
4Celtic Glasgow1-30

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX