Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Flick nimmt Neuer nach Patzer bei PSG-Pleite in Schutz

Von SPOX

Dreimal musste Manuel Neuer am Mittwochabend im Champions-League-Viertelfinale gegen Paris Saint-Germain hinter sich greifen, ein Ball rutschte ihm durch die Hosenträger. Bayern-Trainer Hansi Flick nahm seinen Welttorhüter nach dem Patzer in Schutz.

"Mbappe hat ihn optimal getroffen. Der Platz, der Ball, das war alles nass, flutschig. Von daher kann das mal passieren", sagte Flick auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. PSG-Stürmer Kylian Mbappe brachte die Gäste in der dritten Minute aus halbrechter Position in Führung, sein Abschluss war für einen Torhüter von Neuers Format eigentlich keine große Aufgabe.

Flick nahm jedoch Neuer aus der Pflicht: "Wir hätten das Tor auch vorher verhindern können, sogar müssen. Dann wäre es gar nicht so weit gekommen." Eine halbe Minute zuvor setzte Mbappe's Gegenüber Eric Maxim Choupo-Moting den Ball per Kopf auf die Latte, dann rollte der PSG-Gegenzug über Di Maria, Neymar und letztlich Mbappe Richtung Bayern-Tor.

© getty
PSG-Stürmer Kylian Mbappe brachte die Gäste in der dritten Minute aus halbrechter Position in Führung, Manuel Neuer rutschte der Ball durch die Beine.

Neuer zeigte eine Reaktion auf seinen Patzer und hielt Bayern in der Folge im Spiel. Beim 0:2 und 2:3 der Pariser hatte der Welttorhüter keine Chance, kurz nach dem Seitenwechsel vereitelte er hingegen eine Großchance von Neymar. Folglich müsse man Neuer auch nicht nach seinem Fehler aufmuntern.

"Er kriegt von mir auch nicht jedes Mal ein Sonderlob, wenn er Weltklasse hält. Sondern das gehört einfach dazu", sagte Flick und ergänzte: "Manu ist absolute Weltklasse und ein sehr wichtiger Spieler für uns."

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX