Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Leon Goretzka und Niklas Süle drohen nach Verletzungen gegen PSG längere Ausfälle

Von SPOX

Leon Goretzka und Niklas Süle haben sich im Viertelfinal-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain verletzt. Beide Spieler des FC Bayern München wurden bereits in der ersten Halbzeit ausgewechselt und werden wohl für längere Zeit ausfallen.

Bereits nach 33 Minuten wechselte Trainer Hansi Flick den angeschlagenen Goretzka aus, für ihn kam Linksverteidiger Alphonso Davies. Süle musste nach 42 Minuten verletzt runter und wurde von Jerome Boateng ersetzt.

Nach Informationen von Bild stehen nun auch bei beiden die Diagnosen fest: Bei Süle soll es sich um einen Muskelfaserriss im Oberschenkel handeln, während Goretzka mit einer Zerrung mutmaßlich glimpflich davon kam.

Während Süle wohl mindestens drei Wochen wird passen müssen, besteht demnach bei Goretzka noch Hoffnung aufs Rückspiel gegen PSG. Allerdings sei auch dies laut Bild unwahrscheinlich.

FC Bayern: Lazarett wird größer

Beim FC Bayern fallen ohnehin bereits Corentin Tolisso (Sehnenriss), Douglas Costa (Haarriss im Fuß), Serge Gnabry (COVID-19) und Robert Lewandowski (Bänderdehnung) aus.

Auch auf Seiten der Gäste aus Paris verletzte sich mit Marquinhos ein PSG-Schlüsselspieler. Der Abwehrchef wurde nach 30 Minuten ausgewechselt.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX