Cookie-Einstellungen
Fussball

Champions League: Manchester United gegen RB Leipzig im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

RB Leipzig ist bei Manchester United mit 0:5 unter die Räder gekommen. Marcus Rashford war für die Red Devils der Mann des Tages. Hier könnt Ihr die Begegnung nochmals nachlesen. Hier gibt es die besten Szenen des Spiels im Video.

Du willst die Champions League live sehen? Dann sichere Dir jetzt Deinen kostenlosen DAZN-Probemonat.

Manchester United vs. RB Leipzig im Liveticker zum Nachlesen: 5:0 (1:0)

Tore: 1:0 Greenwood (21.), 2:0 Rashford (74.), 3:0 Rashford (78.), 4:0 Martial (87.), 5:0 Rashford (90.+2).

Nach dem Spiel: RB trifft am Samstag in der Bundesliga auswärts auf Mönchengladbach. Heute in sieben Tagen gibt es in der Königsklasse dann in Sachsen das Aufeinandertreffen der beiden Drei-Punkte-Mannschaften der Gruppe H mit PSG.

Nach dem Spiel: ManUnited übernimmt in der Gruppe H die Tabellenführung, Leipzig fällt von Platz eins auf den dritten Rang. Für United geht es am Sonntag in der Premier League gegen Arsenal weiter. Am Mittwoch tritt Manchester in der Champions League bereits um 18:55 Uhr bei Basaksehir an.

Nach dem Spiel: Greenwood besorgte die Pausenführung. In Durchgang zwei änderte sich nicht viel. Als das Nagelsmann-Team offensiver wurde, nutzten die Red Devils das eiskalt aus - und dreimal Rashford sowie einmal Martial per Elfmeter sorgten für den Kantersieg.

Nach dem Spiel: Manchester United feiert einen hochverdienten Erfolg gegen RB Leipzig. Anfangs überließ United den Leipzigern das Spiel, ließ aber keine Gelegenheiten zu. RB hingegen patzte einige Male im Spielaufbau, wodurch Manchester gefährliche Situationen kreierte.

90.+4: Das war es.

90.+2: Tooor! MANCHESTER UNITED - RB Leipzig 5:0. Der eingewechselte Rashford schnürt den Dreierpack! Martial passt von links in die Mitte, Rashford nimmt den Ball an und zieht dann flach mit dem rechten Fuß ab - wuchtig halbrechts in das Tor.

90.+1: Es gibt noch die Champions-League-üblichen drei Minuten Nachspielzeit.

88.: Jetzt jubelt Cavani, nachdem er mit dem linken Fuß von halbrechts innerhalb des Strafraums hoch im langen Winkel einnetzt. Dieses Mal zählt das Tor jedoch nicht, weil der Torschütze vorher im Abseits stand.

88.: Sabitzer sollte als Joker die Wende bringen, war nun an zwei Gegentreffern beteiligt.

87.: Tooor! MANCHESTER UNITED - RB Leipzig 4:0. Der Gefoulte trifft selbst! Martial schießt mit rechts flach nach links, Gulacsi ist dran und kann dennoch nicht parieren.

85.: Strafstoß! Sabitzer grätscht Martial um und Jug gibt Elfer. Der Österreicher sieht zudem Gelb.

84.: Rashford kommt erneut in der Gefahrenzone zum Abschluss, schießt dieses Mal aus der Mitte mit dem linken Fuß flach gegen den verteidigenden Konate.

81.: Solskjaer wechselt erneut doppelt, bringt Axel Tuanzebe für Wan-Bissaka und Starneuzugang Edinson Cavani für 1:0-Vorlagengeber Pogba.

79.: Drei Gegentore bedeuten für Leipzig genauso viele wie in den ersten sieben Pflichtspielen des Spieljahres zusammen.

imago images / Sportimage
Rashford hat gegen RB Leipzig einen Galaauftritt hingelegt.

Rashford-Doppelpack: Leipzig kommt gegen United unter die Räder

78.: Tooor! MANCHESTER UNITED - RB Leipzig 3:0. Sabitzer verliert den Ball im Spielaufbau gegen Fred, dann setzt sich Rashford im Duell mit Konate durch und haut aus 15 Metern mit rechts flach drauf - links in das Netz.

77.: Gelbe Karte für Justin Kluivert

76.: Justin Kluivert kommt für Kampl, Leipzig dürfte damit offensiver werden.

75.: Rashford traf damit erstmals in seiner Karriere in zwei aufeinanderfolgenden Einsätzen in der Königsklasse.

74.: Tooor! MANCHESTER UNITED - RB Leipzig 2:0. Nach einem langen Pass von Bruno Fernandes ist Rashford durch, zieht in den Strafraum ein und schießt mit dem rechten Fuß aus halblinker Position flach in das lange Eck. Schiedsrichter Jug pfeift Abseits, aber nach Überprüfung des Video-Assistenten zählt der Treffer, weil Rashford aus der eigenen Hälfte startete.

73.: Fällt dem Tabellenführer der Bundesliga noch etwas ein? Es scheint, als habe ManUnited alles unter Kontrolle. Die Solskjaer-Mannen verteidigen immer noch kompakt, wirken gleichzeitig viel torgefährlicher.

70.: Bruno Fernandes hebt die Kugel aus 22 Metern halbrechter Position über die Mauer, Martial läuft ein und verpasst den Volley aus fünf Metern haarscharf. Klasse Variante.

69.: Freistoß aus guter Position für die Red Devils ...

69.: Weiter hat Leipzig viel Ballbesitz, weiß damit aber nicht viel anzufangen

68.: Bruno Fernandes ersetzt van de Beek.

66.: Der nächste Wechsel, Nagelsmann bringt Neuzugang und Torjäger Alexander Sörloth für Nkunku.

65.: Gute Chance! Angelino flankt aus dem linken Halbfeld, auf Höhe des langen Balkens köpft Poulsen vertikal in den Nachthimmel und ebenfalls per Kopf schließt der aufgerückte Konate aus kurzer Distanz hoch Richtung kurzer Winkel ab - de Gea wehrt mit einer Hand ab.

64.: Sabitzer übernimmt die Henrichs-Position auf der rechten Außenbahn.

Nagelsmann wechselt offensiv: Sabitzer kommt für Henrichs

63.: Nagelsmanns erster Wechsel: Kapitän Marcel Sabitzer ersetzt Henrichs, ein zentraler Mittelfeldakteur also einen rechten Flügelmann. Und auch Solskjaer tauscht, gleich doppelt: Marcus Rashford kommt für Torschütze Greenwood und Scott McTominay für Matic.

62.: Halstenberg bleibt nach dem Zweikampf am Boden, das geht aber weiter.

62.: Van de Beek will nach einem Duell mit Halstenberg einen Elfmeter, der Unparteiische Jug zeigt allerdings nicht auf den Punk.

59.: Ganz stark nimmt Konate Martial im eigenen Sechzehner den Ball vom Fuß. Das war wichtig, wäre Martial vorbeigekommen, hätte das sehr gefährlich werden können.

58.: Henrichs foult Pogba im Mittelfeld. Der Nationalspieler hat ebenfalls schon die Gelbe Karte.

57.: Eine Leipziger Ecke von der linken Seite sorgt nicht für Torgefahr. Generell lassen sich die Standardsituationen verbessern.

56.: Poulsen gerät im gegnerischen Strafraum abseits des Runds mit Maguire aneinander. Halb so wild.

53.: Und Referee Jug spricht ein ernstes Wort mit Matic, der sich jetzt wohl nichts mehr erlauben darf.

52.: Eine Shaw-Flanke von der linken Außenbahn verpassen vorne drin vier Männer in Rot. Da war mehr möglich.

51.: Martial bekommt das Leder links in der Gefahrenzone und sucht in der Mitte van de Beek, Konate grätscht allerdings dazwischen. Im Rahmen des Tacklings landet der Ball durchaus am Arm des Abwehrmanns, elfmeterwürdig ist das jedoch nicht.

49.: Immerhin taucht das Nagelsmann-Team in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs aktiv um den gegnerischen Sechzehner auf.

48.: Jetzt leistet sich Nkunku einen zu ungenauen Pass in den Lauf von Henrichs auf rechts. Dem Spiel der Sachsen fehlt die Präzision.

47.: Olmo passt links in den Strafraum auf Poulsen, dessen überhastetes Abspiel Richtung Zentrum aber keinen Mitspieler findet.

47.: ManUnited hat noch nie ein Heimspiel in der Königsklasse nach einer Halbzeitführung verloren.

46.: Henrichs zieht Pogba und sieht die zweite Gelbe der Partie.

46.: Weiter geht es. Beide Mannschaften kommen unverändert aus dem Kabinentrakt.

Zur Halbzeit: Weil RB sich zudem einige Fehler im Spielaufbau erlaubte, tauchte Manchester gefährlicher vor dem Tor auf. Die beste Möglichkeit nutzte Greenwood zum 1:0 - wenn er möglicherweise auch hauchdünn im Abseits gestanden hatte.

Zur Halbzeit: Manchester United führt verdient gegen RB Leipzig. Leipzig hatte zwar viel Ballbesitz, kam jedoch einfach nicht durch die sicher stehenden Reihen Uniteds.

45.: 60 Sekunden gibt es drauf. Dann ist Pause in Manchester.

44.: Angelino geht gegen Wan-Bissaka links innerhalb des Sechzehners ins Dribbling, verliert das Spielgerät wegen einer starken Grätsche.

44.: Der Bundesliga-Tabellenführer zog schon elf Fouls, die Engländer aber ebenfalls bereits neun.

42.: Martial benötigt nach einem Foul einen Moment zur Regeneration, kann allerdings weiterspielen.

imago images / Sportimage
Manchester United gegen RB Leipzig - jetzt live!

Leipzig ohne Ideen gegen sicher stehende Red Devils

41.: Die Red Devils leisten sich mal einen Fehler im Spielaufbau, Olmos anschließender Pass auf Poulsen ist jedoch zu unpräzise.

39.: Immer wieder suchen die Leipziger auf dem linken Flügel den zuletzt so stark aufspielenden Angelino, bislang stellt der Brasilianer sich aber glücklos an

38.: Ein Olmo-Abschluss aus der Ferne wird abgeblockt.

37.: Von RB muss mehr kommen, besonders gefährlich agieren die Gäste nicht. Anders gesagt: Manchester macht es clever, der Matchplan des Solskjaer-Teams geht auf.

34.: Matic fährt gegen Forsberg den Ellenbogen aus und sieht die erste Gelbe Karte des Abends.

33.: Henrichs schlägt eine Hereingabe von rechts vorne rein, aus spitzem Winkel geht Angelino per Volley Risiko - trifft jedoch lediglich den verteidigenden Wan-Bissaka.

32.: Mit einem ruhenden Ball aus dem rechten Halbfeld sucht Angelino am zweiten Pfosten Upamecano, der weiß sich gegen zwei Kontrahenten aber nur mit einem Foul zu helfen.

30.: Eine halbe Stunde ist rum im Old Trafford und die Gastgeber liegen verdient in Führung. Leipzig hat zwar mehr von der Partie, scheitert allerdings immer wieder an den kompakten Ketten ManUniteds. United hingegen wartet geduldig auf sich bietende Chancen - und die kommen.

28.: Angelino bleibt nach einem Zweikampf mit Aaron Wan-Bissaka am Boden, steht jedoch schnell wieder auf und macht weiter.

26.: Kevin Kampl bleibt mit einem flachen Versuch aus der Distanz an einem Gegenspieler hängen.

24.: Christopher Nkunku zieht aus halbrechter Position innerhalb des Strafraums mit rechts hoch Richtung kurzer Winkel ab, aber David de Gea pariert.

23.: Greenwood traf bei seinem ersten Startelfeinsatz in der Champions League. Nur der legendäre Wayne Rooney war bei seinem ersten Tor für Manchester in der Königsklasse mit 18 Jahren, elf Monaten und vier Tagen jünger als Greenwood (19 Jahre und 28 Tage).

22.: Der Video-Assistent überprüft eine mögliche Abseitsstellung Greenwoods, der Treffer zählt aber.

Pogba auf Greenwood! United geht in Führung

21.: Tooor! MANCHESTER UNITED - RB Leipzig 1:0. Pogba schickt Greenwood halblinks in die Gefahrenzone, mit dem ersten Kontakt schießt der den Ball flach in das lange Eck.

19.: Kleinere Fouls im Mittelfeld stören den Spielfluss etwas.

16.: Zu diesem Zeitpunkt hat die Nagelsmann-Elf 57 Prozent Ballbesitz.

14.: Geduldig lässt Leipzig den Ball auf der Suche nach sich öffnenden Lücken durch die eigenen Reihen laufen - jedoch im Spielaufbau nicht fehlerfrei, United wirkt torgefährlicher.

11.: Forsberg mit dem ersten Schuss für RB, von halbrechts befördert er die Kugel flach innerhalb des Sechzehners aber nicht auf das Tor.

10.: Martial taucht rechts in gefährlicher Position auf und sucht auf der anderen Seite im Rückraum Pogba, der Pass kommt allerdings nicht an. Das wäre sehr gefährlich geworden.

7.: Luka Shaw schließt aus der Distanz mit links wuchtig ab, seinen Schuss blockt jedoch ein Verteidiger ab.

6.: Der erste Abschluss: Nach einem Shaw-Freistoß aus dem linken Halbfeld kommt Fred nach missglücktem Klärungsversuch vom Strafraumrand aus halbrechter Position mit dem rechten Fuß zum Schuss, aber Peter Gulacsi pariert den halbhohen Versuch auf das kurze Eck.

3.: Leipzig fängt mit sehr viel Ballbesitz an. Anscheinend lässt ManUnited die Gäste erstmal machen, wartet ab.

1.: Der Ball rollt. RB Leipzig ganz in Weiß stößt an, Manchester United entgegnet in Rot mit schwarzem Beinkleid. Vor dem Anpfiff gingen die Spieler aus Solidarität mit der Black-Lives-Matter-Bewegung wie mittlerweile aus den UEFA-Wettbewerben gewohnt auf ein Knie.

Vor Beginn: Die berühmte Hymne ertönt, gleich geht es los.

Vor Beginn: Als Schiedsrichter kommt der Slowene Matej Jug zum Einsatz, ihm assistieren seine Landsmänner Tomaz Klancnik sowie Grega Kordez und als vierter Offizieller agiert der Pole Pawel Gil. Video-Assistent ist der Spanier Jose Maria Sanchez, ihm wiederum assistiert der Niederländer Bas Nijhuis. Das Thermometer zeigt acht Grad Celsius an.

Vor Beginn: ManUnited und Leipzig stehen sich zum ersten Mal im Europapokal gegenüber. Ein deutscher Klub ging noch nie in seinem ersten Auftritt in Old Trafford als Sieger vom Feld.

Vor Beginn: Nagelsmann wechselt vergleichweise mit dem 2:1 in der Bundesliga gegen die Hertha am Samstag viermal: Ibrahima Konate, Marcel Halstenberg, Dani Olmo und Yussuf Poulsen rücken in die Anfangsformation.

Vor Beginn: United-Coach Ole Gunnar Solskjaer nimmt im Vergleich zum torlosen Premier-League-Kracher gegen Chelsea am Samstag gleich fünf Änderungen vor: Nemanja Matic, Paul Pogba, Donny van de Beek, Mason Greenwood und Anthony Martial beginnen.

Vor Beginn: Die Aufstellungen der beiden Teams sind da. So geht's los:

  • Manchester United: de Gea - Wan-Bissaka , Lindelöf , Maguire , Shaw - Matic , Fred , Pogba , van de Beek - Martial , Greenwood
  • RB Leipzig: Gulacsi - Konate, Upamecano, Halstenberg - Henrichs, Forsberg, Kampl, Angelino - Dani Olmo, Nkunku - Poulsen

Vor Beginn: Aber: Manchester hat vier seiner letzten sechs Heimpartien in der Champions League bei lediglich einem Erfolg verloren, während die Sachsen seit fünf Auswärtsduellen bei vier Gewinnen keine Niederlage hinnehmen mussten.

Vor Beginn: Während United in den letzten zehn Heimspielen gegen deutsche Teams bei sieben Siegen ungeschlagen blieb, hat RB seine beiden Pflichtspiele gegen eine englische Mannschaft siegreich bestritten - vergangene Spielzeit im Achtelfinale der Königsklasse gegen Tottenham.

Vor Beginn: Manchester United ist unter den Erwartungen in die neue Saison gestartet, belegt nach fünf absolvierten Partien in England mit nur sieben Punkten den 15. Tabellenplatz. RB Leipzig hingegen hat in der Liga 13 von 15 möglichen Zählern geholt und rangiert damit an der Spitze des Tableaus.

Vor Beginn: Beide Teams sind mit einem Sieg in die laufende CL-Saison gestartet. RB Leipzig fuhr einen souveränen 2:0-Sieg gegen Istanbul Basaksehir ein, die Red Devils siegten ihrerseits durch ein Last-Minute-Tor von Marcus Rashford mit 2:1 gegen Vorjahresfinalist Paris Saint-Germain.

Vor Beginn: Los gehen soll es heute Abend ab 21 Uhr im altehrwürdigen Old Trafford in Manchester. Die Leitung der Begegnung übernimmt der Slowene Matej Jug.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Manchester United und RB Leipzig.

ManUnited gegen Leipzig heute live im TV und Livestream

Die Partie der Leipziger gegen Manchester United wird live, exklusiv und in voller Länge bei DAZN gezeigt. Ab 20.45 Uhr beginnt dort die Übertragung mit Moderator Daniel Herzog, Kommentator Uli Hebel und Experte Sebastian Kneißl.

Die Spieltags-Konferenz mit allen Begegnungen des heutigen Abends seht Ihr bei Sky Sport. Dort wird via SkyGo ebenfalls ein Livestream angeboten. mit SkyTicket kann man sich einen 30 Tage gültigen Tagespass kaufen.

Champions League: Die Tabelle der Gruppe H

#MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1RB Leipzig11002:023
2Manchester United11002:113
3Paris Saint-Germain10011:2-10
4Istanbul Basaksehir10010:2-20

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2020 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX