Cookie-Einstellungen

Bayern-Noten: Einer verliert den Ball zu oft - Neuzugang desolat

Der FC Bayern spielt zum zweiten Mal in Folge 1:1 in der Bundesliga. Bei Union Berlin hat der eine oder andere FCB-Profi Probleme zu glänzen. Ein Neuzugang macht dagegen ein sehr starkes Spiel. Die Noten aller Bayern-Profis.

1
© imago
MANUEL NEUER: Hatte nicht allzu viel zu tun, aber seine Aktion in der 75. Minute, als er gegen Leweling den Ball im kurzen Eck per Monster-Reflex parierte, verbessert die Note nachhaltig. Note: 2.
2
© getty
BENJAMIN PAVARD: Hatte großen Anteil am Spiel, weil die Bayern vornehmlich über seine rechte Seite spielten. Mit 40,3 Prozent war der Anteil im Angriffsdrittel am höchsten. Ryerson bearbeitete ihn ordentlich, aber Pavard hielt dagegen. Note: 3.
3
© getty
DAYOT UPAMECANO: Verursachte den Freistoß vor dem 0:1, aber eigentlich war es kein wirkliches Foul, daher entlastet. Zeigte nur selten die mutige Pässe, für die er berühmt war, aber meistens präsent. Note: 3.
4
© imago images
MATTHIJS DE LIGT: Gutes Spiel des Innenverteidigers. Defensiv sehr robust und stets bereit, Unions Härte zu entgegnen. Seine Körpersprache passte auch. Einziges Manko: Könnte noch mutiger passen: Note 2.
5
© getty
ALPHONSO DAVIES: Es war nicht sein Spiel. Viele einfache Ballverluste, auch weil ihm das Timing fehlte. In der zweiten Halbzeit mit der einen oder anderen guten Offensivaktion, aber insgesamt zu wenig. Note: 4,5.
6
© getty
JOSHUA KIMMICH: Begegnete der Aggressivität der Unioner mit den gleichen Mitteln. Geigte den Gegenspielern auch die Meinung. Sein Tor, das aus dem Winkel fast unmöglich war, kam in einer wichtigen Phase. Vorbelastet mit Gelb raus (62.). Note: 2,5.
7
© getty
MARCEL SABITZER: Fleißig wie immer in dieser Saison, half beim Aufbau aus der eigenen Hälfte und ließ Kimmich den Raum, damit dieser nach vorne gehen konnte. Auch aggressiv im Zweikampf, vor allem in der Luft. Note: 2,5.
8
© getty
KINGSLEY COMAN: Hatte mit Ryerson einen sehr starken Gegenspieler, ab und zu kam auch Trimmel zum Spaß rüber. Coman hatte zwar viele gute Ideen, auch mal mit Dribbling durchzubrechen, aber insgesamt wenig effektiv. Note: 4.
9
© getty
JAMAL MUSIALA: Nach Verletzung wieder in der Startelf, aber es war bisher seine schwächste Vorstellung in der laufenden Saison. Hat so viel Talent, dass ihm dann aber auch in einem solchen Spiel einiges gelang. Aber eben doch zu wenig. Note: 4.
10
© imago images
LEROY SANE: Hatte gleich zwei Mal das 2:1 auf dem Fuß, scheiterte aber beide Male und ging so ein bisschen als Unglücksrabe durch. Er ließ sich von der Gangart des Gegners nicht einschüchtern, suchte die Zweikämpfe. Daher noch: Note: 3,5.
11
© getty
SADIO MANE: Der Stürmer schien mit der aggressiven Vorgehensweise von Union nicht zurechtzukommen und erlebte einen total gebrauchten Nachmittag. Vor dem 0:1 ließ er Becker einfach ziehen und verschuldete so das Gegentor mit. Vorne kaum Gefahr. Note: 5.
12
© getty
RYAN GRAVENBERCH: Kam in der 62. Minute für den mit Gelb vorbelasteten Joshua Kimmich in die Partie und holte sich gleich Gelb ab für ein härteres Foul. Aber in so einem Spiel war das vielleicht auch nötig. Note: 3,5.
13
© getty
THOMAS MÜLLER: Blieb wegen der „Rotation“ (Julian Nagelsmann) zunächst draußen, kam dann für den blassen Jamal Musiala, konnte aber auch keine Akzente mehr setzen. Blieb ohne Torschuss. Note: 4.
14
© getty
SERGE GNABRY: Kam in der 73. Minute für Kingsley Coman und brachte viel Spiellaune, aber wenig Glück mit. Fiel mit Ballverlusten bei der ein oder anderen aussichtsreichen Offensivaktion auf. Keine Bewertung.
15
© getty
LEON GORETZKA: Bekam noch fünf Minuten für seinen ersten Bundesliga-Einsatz in dieser Saison. Keine Bewertung.
16
© getty
/ 16

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX