Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München - 1. FC Köln 1:1: Schwacher FCB lässt schon wieder Punkte liegen

Von Tim Ursinus

Der FC Bayern hat auch im zweiten Spiel nach der WM-Pause Punkte liegen gelassen. Am letzten Spieltag der Hinserie kamen die Münchner nicht über 1:1 (0:1) gegen den 1. FC Köln hinaus.

FC Bayern München - 1. FC Köln: Die Analyse

Nagelsmann setzte auf die gleiche Elf, die am Samstag die "Herbstmeisterschaft" vorzeitig klarmachte. Wie schon beim 1:1 in Leipzig agierte sein Team im Ballbesitz in einer Art 2-3-5-System, in dem sich Goretzka auf einer Linie mit Musiala positionierte und die beiden Außenverteidiger einrückten.

Baumgart tauschte im Vergleich zum 7:1-Kantersieg gegen Werder Bremen zweimal und durfte nach wenigen Minuten das erste Mal jubeln, da Skhiri der unaufmerksamen FCB-Defensive nach einem Eckball davonschlich (4.).

Mit zunehmender Spieldauer gelang es den Bayern, Kontrolle zu gewinnen - trotz des deutlichen Übergewichts an Ballbesitz (rund 75 Prozent) blieben die ganz klaren Chancen jedoch aus. Auffällig: Choupo-Moting ließ sich immer wieder zwischen die zwei Viererketten des FC fallen, um am Spiel teilnehmen zu können.

Gleichzeitig kamen die mutigen Gäste zu guten Kontermöglichkeiten, weshalb Köln gleich zweimal näher am 2:0 als die Gastgeber am 1:1 war. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Pavard die beste Münchner Gelegenheit auf den Ausgleich (44.).

Zur zweiten Hälfte wechselte Nagelsmann doppelt: Gravenberch ersetzte mit Goretzka etwas überraschend den bis dato besten FCB-Akteur und Coman den glücklosen Gnabry. Die Bayern wurden in der Folge deutlich zwingender in ihren Angriffen, scheiterten aber mehrfach an FC-Schlussmann Schwäbe.

Die ganz große Schlussoffensive der Bayern ließ allerdings lange auf sich warten - auch Müllers Einwechslung (68.) änderte nichts. Kurz vor Schluss traf Kimmich jedoch aus rund 30 Metern doch noch zum nicht unverdienten, aber glücklichen Ausgleich.

FC Bayern München - 1. FC Köln: Die Aufstellungen

Bayern: Sommer - Pavard, Upamecano, de Ligt, Davies (82. Tel) - Kimmich, Goretzka (46. Gravenberch) - Sané, Musiala (68. Müller), Gnabry (46. Coman) - Choupo-Moting.

Köln: Schwäbe - Schmitz, Soldo, Chabot, Hector - Skhiri - Maina (71. Lemperle), Huseinbasic (46. Ljubicic), Olesen (46. Martel), Kainz (58. Schindler) - Tigges (57. Selke).

FC Bayern München - 1. FC Köln: Die Daten zum Spiel

wird geladen

Tore: 0:1 Skhiri (4.), 1:1 Kimmich (90.)

Der Star des Spiels: Marvin Schwäbe (1. FC Köln)

Zum zweiten Mal in dieser Saison mit mindestens fünf Paraden. Der FC-Keeper entschärfte mehrere gute Chancen der Münchner. Insbesondere bei Pavards Schuss kurz vor der Halbzeit und nach dem Wiederanpfiff gegen Coman (54.) reagierte er glänzend. Ebenfalls bärenstark bei Müllers Kopfballchance (79.). Bei Kimmichs Hammer chancenlos. Eine Bewerbung für größere Aufgaben.

Der Flop des Spiels: Jamal Musiala (FC Bayern München)

Schlittert der 19-Jährige etwa in die erste Formkrise seiner noch jungen Karriere? Nach einem blassen Auftritt in Leipzig enttäuschte Musiala auch gegen Köln. Blieb bei seinen Dribblings wiederholt hängen uns strahlte keine Torgefahr aus. Auch auf der linken Seite, auf der er nach Comans Einwechslung agierte, gelang ihm kaum etwas.

Der Schiedsrichter: Tobias Stieler

Der Unparteiische hatte mit der weitestgehend fair geführten Partie keinerlei Probleme. In brenzlichen Situationen traf er die richtigen Maßnahmen.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX