Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern - Genervter Julian Nagelsmann auf der PK: "3. Platz am 5. Spieltag ist mir scheißegal"

Von SPOX

Julian Nagelsmann war nach dem zweiten 1:1 des FC Bayern München in der Bundesliga in Folge - diesmal bei Union Berlin - bei mehreren Antworten auf der anschließenden Pressekonferenz kurz angebunden. Der FCB-Trainer zeigte sich über die eine oder andere Frage genervt.

Ein Reporter merkte an, dass Nagelsmann in der Regel angespannt sei, wenn er auf Fragen nur kurz antworte. Es folgte eine Frage nach der Gefühlslage des Bayern-Trainers, schließlich seien die Münchener nach dem 1:1 bei Union Berlin auf Tabellenplatz drei abgerutscht.

"Ich will immer gewinnen, deswegen antworte ich kurz und bin angespannt - und nicht wegen Platz drei, das kann ich dir versichern. Am 5. Spieltag ist mir der 3. Tabellenplatz relativ scheißegal", sagte Nagelsmann.

Kurz zuvor hatte ein anderer Reporter gefragt, warum das von Nagelsmann als "nicht so hoch" kritisierte Energieniveau seines Teams so niedrig gewesen sei. Der 35-Jährige reagierte erneut kurz angebunden. "Weiß ich nicht", sagte er und machte eine längere Pause: "Führe ich auf nichts zurück. Ist halt manchmal so. Ich glaube, es geht ihnen ja ähnlich, dass die Tasten mal leichter fluppen und mal weniger leicht. Es gibt 1.000 Gründe, woran es liegen kann."

Nagelsmann sprach mit Union-Spieler über die "Schwalbe"

Auf die Frage, ob den Bayern in Berlin die Kreativität gefehlt habe, reagierte Nagelsmann mit einem schelmischen Lachen: "Kreativität? Puh, das ist eine mutige Aussage." Er zählte alle Chancen auf, erinnerte daran, dass man gegen Borussia Mönchengladbach 31 Torschüsse hatte und dazu eine starke Tordifferenz.

Bayern-Noten: Einer verliert den Ball zu oft - Neuzugang desolat

Nagelsmann kritisierte auch die Schiedsrichter-Entscheidung vor dem 0:1, als der auf Foul von Dayot Upamecano gegen Andras Schäfer entschieden hatte. Der Freistoß führte zum Gegentor: "Aus meiner Sicht Gelb für Schäfer wegen Schwalbe. Das habe ich im Spiel auch dem Spieler gesagt."

Zum Ende der PK wurde Nagelsmann zwar versöhnlicher und beschrieb unter anderen Union-Trainer Urs Fischer als "cool", erinnerte aber an ein "beschissenes Spiel mit Leipzig": "Da war ich sehr unzufrieden, heute bin ich nicht unzufrieden, aber unglücklich mit dem Ergebnis. Ich mag den Verein trotzdem."

Urs Fischer wünschte er zum Abschluss der PK "viel Glück am Donnerstag in der Europa League. Haut rein!"

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX