Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Oliver Kahn stärkt Julian Nagelsmann den Rücken

Von Tim Ursinus

Oliver Kahn hat Trainer Julian Nagelsmann nach der ersten Saisonniederlage den Rücken gestärkt. Außerdem appellierte der Vorstandschef an die Spieler des FC Bayern München.

"Wir beschäftigen uns jetzt nicht mit irgendwelchen anderen Trainern. Wir sind von Julian total überzeugt", erklärte Kahn am Rande des traditionellen Oktoberfestbesuchs des deutschen Rekordmeisters, nachdem er auf den derzeit vereinslosen Trainer Thomas Tuchel angesprochen wurde.

Durch die 0:1-Niederlage beim FC Augsburg ist der FC Bayern bereits seit vier Spielen sieglos. Anschließend fanden sowohl Nagelsmann, der am Sonntag offenbar zum Rapport gebeten haben soll, in einer denkwürdigen Pressekonferenz als auch Sportvorstand Hasan Salihamidzic deutliche Worte.

Kahn schlug in die gleiche Kerbe. "Natürlich sind wir alle unzufrieden, übel gelaunt", sagte er. In der anstehenden Länderspielpause habe der FCB "die Möglichkeit, mal 14 Tage in die Analyse zu gehen, uns auch mal kritisch auseinanderzusetzen, Fehlergespräche zu führen, um den nächsten Saisonabschnitt gestärkt anzugehen".

Der 53-Jährige ergänzte: "Wir müssen dem Ganzen auf den Grund gehen. Und gehen sie davon aus, dass sobald es wieder losgeht gegen Leverkusen, wir voll angreifen werden und auch voll angreifen müssen."

Kahn stellt klar: "Das geht nicht"

Vier Spiele ohne Sieg gab es beim FC Bayern zuletzt in der Saison 2001/02, was am Ende den dritten Platz bedeutete. Meister wurde der BVB, auf den die Münchner bereits am 8. Oktober treffen.

"Vielleicht hat sich bei dem ein oder anderen der Glaube eingenistet, man könnte die Bundesliga so nebenbei machen. Das geht nicht!", stellte Kahn klar. Man habe gesehen, "wie zweikampfstark die Mannschaften gegen uns sind und irgendwann müssen wir das auch annehmen".

In der Champions League nehmen die Bayern mit zwei Siegen aus zwei Spielen hingegen Kurs auf das Achtelfinale. Jetzt sei es an der Zeit, dass man auch in der Bundesliga wieder Siege einfährt.

Die Verantwortlichen um Kahn wollen nun analysieren, "welche Stellhebel wir bewegen können, damit wir ganz schnell in der Bundesliga wieder in die Erfolgsspur kommen".

Kahn weiter: "Es geht jetzt hier nicht um Durchhalteparolen, um Gottes willen. Wir stehen ja Gott sei Dank noch ganz am Anfang der Saison. Wir sind jederzeit fähig, wir haben jederzeit die Stärke, wieder ganz nach vorne zu kommen, da wo wir hingehören. An die Tabellenspitze."

FC Bayern: Der Spielplan der kommenden Wochen

DatumUhrzeitGegnerOrtWettbewerb
30.09.20.30 UhrBayer LeverkusenHBundesliga
04.10.18.45 UhrViktoria PilsenHChampions League
08.10.18.30 UhrBorussia DortmundABundesliga
12.10.21 UhrViktoria PilsenAChampions League
16.10.15.30 UhrSC FreiburgHBundesliga

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX