Cookie-Einstellungen
Fussball

Hansi Flick verteidigt FC Bayern München: "Was hätten sie machen sollen?"

Von Justin Kraft

Hansi Flick nimmt den FC Bayern München hinsichtlich des Transfers von Robert Lewandowski in Schutz. "Was hätten sie machen sollen?", fragte der Bundestrainer in einem Interview mit der FAZ: "Robert ist auf dieser Position einmalig, vielleicht hat noch Erling Haaland diese Qualität vor dem Tor."

Dementsprechend sei der Verlust des Torjägers nicht mit einem direkten Ersatz auffangbar gewesen. Julian Nagelsmann setzt deshalb auf eine variable Lösung. "Es könnte schon eine kleine Hilfe sein, dass die Spieler drumherum auf den Positionen spielen, wie sie wahrscheinlich bei uns spielen", sagte Flick.

Leroy Sané, Thomas Müller, Jamal Musiala und Serge Gnabry haben in der Nationalmannschaft gute Karten auf einen Stammplatz. Vor einer Formschwäche der Bayern-Stars hat der Bundestrainer keine Angst. "Sie kreieren immer Chancen und das stimmt mich sehr positiv", erklärte Flick: "Nach dem dritten Spieltag dachte jeder, andere Teams hätten nicht den Hauch einer Chance. Jetzt haben sie eine kleine Schwächephase."

Sogar über den Job von Julian Nagelsmann wurde bereits diskutiert. "Ich bin ein Fan von der Art und Weise, wie er die Mannschaft Fußball spielen lässt, unabhängig von den jüngsten Ergebnissen", gab Flick zu. In der Nations League trifft der DFB in den kommenden Tagen auf Ungarn und England.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX