Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann - "Es ist mir wurscht, ob Ronaldo zu Dortmund geht"

Von SPOX

Vor dem Gastspiel des FC Bayern München beim VfL Bochum am Sonntag hat sich Trainer Julian Nagelsmann den Fragen der Journalisten gestellt. Hier könnt Ihr all seine Aussagen von der Pressekonferenz nachlesen.

Nach drei Pflichtspielsiegen stehen bei Bayern Münchens erstmals Veränderungen in der Startelf an. "Wir werden etwas umbauen. Es waren auch zwei Wechsel geplant, jetzt werden es vielleicht drei", sagte Trainer Julian Nagelsmann vor dem Bundesligaspiel am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) beim VfL Bochum.

So stellte Nagelsmann einen Einsatz von Millionen-Transfer Matthijs de Ligt in Aussicht. Der Niederländer zog sich im Training allerdings einen Bänderriss in der Hand zu. Da müsse man "noch abwarten, ob er schmerzfrei ist". Zudem dürften Leroy Sane und der zuletzt gesperrte Kingsley Coman beginnen.

Für de Ligt müsste wohl der angeschlagene Dayot Upamecano auf die Bank. Sane und Coman starten für Serge Gnabry und Jamal Musiala. Bei beiden steht hinter einem Einsatz ohnehin ein Fragezeichen.

Gnabry habe "einen knöchernen Ausriss am Handgelenk plus Adduktorenprobleme", berichtete Nagelsmann am Freitag. Der zuletzt überragende Musiala habe "eine Zerrung im Übergang vom Hüftbeuger, im Adduktorenbereich". Es sei "nichts Dramatisches", so der Bayern-Coach: "Da müssen wir ein bisschen aufpassen, dass nichts passiert."

FC Bayern: Pressekonferenz mit Nagelsmann im Liveticker zum Nachlesen

Nagelsmann über Ronaldos Berater Jorge Mendes:

"Ich glaube, er kriegt zehn Prozent vom Jahresgehalt von Ronaldo, da kann er schon ein bisschen rumtelefonieren. Ich glaube, dass ist der Job von Mendes. Er ist viel am Telefon. Finde es grundsätzlich gut, dass man Berater hat, die auch was arbeiten. Man muss sich Ronaldo auch leisten können, dazu ist er nicht mehr der Jüngste. Es ist ein wirtschaftliches Thema, viele Vereine würden ihn gern nehmen wollen. Jeder Klub weiß, dass er ein guter Spieler ist und viele Tore schießt, aber er hat auch einen gewissen monetären Anspruch an sein Arbeitspapier. Da müssen Sie aber Mendes fragen, der weiß es besser."

Nagelsmann über Coman:

"Er passt sehr gut in unser Konzept. Wenn man ihn fragt, ist er kein Außenspieler, sondern will gerne im Zentrum spielen, aber das gilt für alle und geht schon in der F-Jugend los. Aber er kann auch auf außen spielen. Für mich ist es wichtig, wie er trainiert. Er hat auch außerhalb des Mannschaftstrainings Gas gegeben und unglaublich gut trainiert. Er hat eine Monster-Qualität, auf die wir ungern verzichten. Er ist auf jeden Fall ein Kandidat, der beginnen kann."

© getty
Jamal Musiala könnte gegen den VfL Bochum ausfallen.

Nagelsmann über Bochums Stärken:

"Sie haben gegen uns in beiden Spielen sehr mutig gespielt. Mit Riemann haben sie einen Torwart, der sehr viele und gute lange Bälle spielt. Auch in den ersten beiden Spielen hat er wieder die meisten der ganzen Liga gespielt. Stöger ist ein sehr guter Neuzugang und hat in den ersten Spielen sehr gut gespielt. Das heißt, wir müssen uns sowohl auf lange als auch auf kurze Bälle einstellen. Ich freue mich auf das Spiel und hoffe auf ein anderes Ergebnis als letzte Saison."

Nagelsmann über Hernández:

"Ich mag ihn sehr gerne. Er ist auf dem Platz ein Zweikampfmonster und hat auch in der Spieleröffnung sehr gute Bälle gespielt. Das hat er mit Upa zusammen sehr gut gemacht. Er ist privat ein ganz lieber Kerl, da ist es nicht so, dass er mit dem Messer zwischen den Zähnen herumläuft."

Nagelsmann über die angeschlagenen Spieler:

"Er hat eine Verletzung am Kahnbein. Er hatte heute ein MRT und wir versuchen, dass wir eine Schiene hinkriegen. Wenn er eine Schiene hat und schmerzfrei ist, könnte er mit. Ihn hätte ich gerne spielen lassen, so viel kann ich verraten. Da müssen wir jetzt einfach abwarten, wie sinnhaft es ist, er ist ja nicht bei hundert Prozent. Bei Jamal Musiala ist es so, wenn das Champions-League-Finale wäre, könnte er spielen. Wir wollen aber keine Muskelverletzung riskieren. Wir schauen, wie es sich entwickelt. Ich würden ihn gerne mitnehmen, aber wir wollen einen langfristigen Ausfall verhindern. Upamecano hat heute wieder trainiert, das war auch okay. Er hat sich heute normal bewegt, deswegen gehe ich davon aus, dass er spielen kann."

Nagelsmann zu Einsatzchancen von Vidovic:

"Wir müssen schauen, ob Jamal mitkommt, das ist noch nicht ganz sicher. Grundsätzlich ist Gabi ein Kandidat. Ich würde immer vorziehen, mit einem Spieler weniger zum Spiel zu fahren. Dann hat er die Möglichkeit, ein ganzes Spiel in der Regionalliga zu spielen, anstatt drei Minuten in der Bundesliga - das bringt ihm mehr. Gabi trainiert gut und das Gleiche gilt auch für Paul Wanner. Sollten mehrere ausfallen, schließe ich nicht aus, dass einer der beiden mitfahrt."

Nagelsmann über die Eingewöhnung der Neuzugänge:

"Es gibt immer ein Fragezeichen, wie ein Spieler im Spiel ist. Es ist gut, dass alle Spieler einen gewissen Rhythmus haben. Bei Bayern darf man aber kein einziges Spiel verlieren. Letztes Jahr wurde mir vorgeworfen, dass ich zu viel rotiere, diesmal ist es anders herum. Der Spieler hat erstmal eine Bringschuld und muss beweisen, dass er besser als die anderen ist. Selbst Sadio, der gut spielt und Weltklasse-Format hat, sagt, dass er sich erst einmal an die ganzen neuen Abläufe gewöhnen muss - und er hat in einer Top-Liga gespielt. Ryan oder Nouz brauchen Zeit. Das ist ganz normal und ich gebe ihnen die nötige Zeit. Die erste Verantwortung liegt bei mir, um ihnen die Zeit zu geben, dass sie bei 100 Prozent sind. Wenn sie da noch nicht sind, habe ich die Pflicht, sie dahin zubringen und dann werde ich sie auch einsetzen."

Wertvoller als Henry! Der Bayern-Coup, von dem (fast) keiner mehr weiß

Nagelsmann über das Ronaldo-BVB-Gerücht:

"Es ist mir wurscht, ob der zu Dortmund geht. Er ist noch bei Manchester United unter Vertrag. Über andere Spieler spricht man nicht. Er ist ein guter Spieler und hat viele Tore in seinem Leben geschossen, wird wahrscheinlich noch ein paar schießen. Ob er jetzt zu Dortmund geht oder nicht, ist für mein Lebensglück nicht relevant."

Nagelsmann über die Personallage:

"Wir haben ein paar Fragezeichen. Matthijs hat einen Bänderriss in der Hand. Serge hat einen knöchernen Ausriss am Handgelenk, hat einen Gips, plus Adduktorenprobleme. Upamecano hat einen Schlag aufs Fibulaköpfchen bekommen, da wissen wir noch nicht, ob er spielen kann. Jamal Musiala wird eher ausfallen, er hat eine Zerrung im Übergang zum Hüftbeuger im Adduktorenbereich. Nichts Dramatisches, es geht heute auch schon besser. Da müssen wir aufpassen, sprich: wir werden auch etwas umbauen. Es waren zwei Wechsel geplant, jetzt werden es vielleicht drei."

Nagelsmann über Rotation:

"Wir haben einen sehr guten Kader. Wir haben Spieler, die wir neu dazu geholt haben, die auf der Bank sitzen und zuschauen mussten. Das ist aber im Rahmen zu Saisonbeginn. Ich weiß, dass es bei den Neuzugängen schnell auf das Monetäre reduziert wird: wie teuer der Spieler ist, der auf der Bank sitzt. Grundsätzlich sollte es bei Bayern immer das Ziel sein, dass auch auf der Bank gute Spieler sitzen. Ob jetzt Upamecano oder Ligt auf der Bank sitzen, das ist aus monetären Gesichtspunkten sehr artverwandt. Die Zahl kann man drehen, wie man will. Es ist schon wichtig, dass alle Spieler einen guten Rhythmus haben. Insbesondere vor den entscheidenden Wochen. Aber wir sind erst am dritten Spieltag und da kann man nicht zu viel rumprobieren."

Nagelsmann über Niederlage in Bochum im Vorjahr:

Die PK geht los, Julian Nagelsmann hat auf dem Podium Platz genommen. "Die Niederlage steckt schon noch im Kopf. Wenn man verliert, ist es nie schön. Die Niederlage war teilweise selbst verschuldet und teilweise waren es einfach Traumtore. Wir waren 1:0 vorne und haben eigentlich ganz gut gespielt, aber dann war ein Bruch im Spiel. Ein zweites Mal wollen wir auf keinen Fall verlieren."

© imago images
Vor dem Gastspiel des FC Bayern München beim VfL Bochum am Sonntag stellt sich Trainer Julian Nagelsmann den Fragen der Journalisten.

Vor Beginn: Außerdem wird sich Nagelsmann voraussichtlich zum Wechsel von Tanguy Nianzou äußern. Dieser hat den FC Bayern nach zwei Jahren in Richtung Sevilla verlassen. In München war er nie Stammspieler.

Vor Beginn: Nach dem guten Saisonstart haben die Bayern aktuell ein Luxusproblem. Für die vier Offensivpositionen im 4-2-2-2-System stehen Nagelsmann mit Sadio Mané, Thomas Müller, Serge Gnabry, Jamal Musiala, Leroy Sané, Kingsley Coman und Mathys Tel derzeit sieben Optionen zur Verfügung. Möglicherweise könnte Coman nach seiner Rotsperre erstmals in dieser Saison in der Bundesliga auflaufen, da Gnabry seit dem 2:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg angeschlagen ist.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Pressekonferenz des FC Bayern vor dem Spiel beim VfL Bochum mit Trainer Julian Nagelsmann. Los geht's um 12 Uhr.

 

FC Bayern: Mögliche Aufstellung gegen den VfL Bochum

  • FCB: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich, Sabitzer - Coman, Musiala - T. Müller, Mané

FC Bayern: Der Saisonstart des FCB

DatumGegnerAustragungsortWettbewerbErgebnis
Samstag, 30. JuliRB LeipzigRed Bull Arena, LeipzigSupercup, Finale5:3
Freitag, 5. AugustEintracht FrankfurtDeutsche Bank Park, FrankfurtBundesliga, 1. Spieltag6:1
Sonntag, 14. AugustVfL WolfsburgAllianz Arena, MünchenBundesliga, 2. Spieltag2:0
Sonntag, 21. AugustVfL BochumVonovia Ruhrstadion, BochumBundesliga, 3. Spieltag-
Samstag, 27. AugustBorussia MönchengladbachAllianz Arena, MünchenBundesliga, 4. Spieltag-

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX