Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte - Thomas Müller: "Transfersommer mit Ausrufezeichen"

Von SPOX

Thomas Müller hat den Transfersommer des FC Bayern München gelobt. Gleichzeitig erklärte der 32-Jährige, wie die Münchner mit dem Abgang von Robert Lewandowski umgehen. Und: Die Bayern haben das Spiel gegen Manchester City verloren. Hier gibt es News und Gerüchte zum FC Bayern.

Alle News und Gerüchte vom Vortag findet Ihr hier.

FC Bayern, News: Müller lobt Transfersommer

Thomas Müller findet, dass der FC Bayern mit seinen Verpflichtungen ein Statement abgegeben hat. "Es ist auf jeden Fall ein Transfersommer mit Ausrufezeichen", sagte er der Bild am Sonntag. Besonders den Transfer von Innenverteidiger Matthijs de Ligt lobte der Angreifer. "Klar ist: Mit dem Transfer von Matthijs setzt der Klub schon ein Zeichen. Einerseits nach außen, aber auch an uns nach innen", so Müller.

"Wir hatten nie Ausreden. Aber die Segel sind dadurch vielleicht noch klarer Richtung Erfolg gesetzt. Da gibt es kein links und kein rechts! Das muss uns Spielern klar sein. Es ist ein spezielles Jahr, das WM-Jahr. Man sieht deutlich, der Klub hat damit auch ein Statement abgegeben. Und dementsprechend sollte das uns Spielern ein Signal sein, unseren Beitrag zu leisten, damit wir am Ende den maximalen Erfolg haben", stellte Müller klar.

Der Nationalspieler nimmt seine Teamkameraden also in die Pflicht. "Am Ende geht es jetzt darum, nicht nur Topspieler zu haben, sondern es als Mannschaft so hinzubekommen, dass die Defensive glänzen kann", so der 32-Jährige.

Auch im Hinblick auf den Sportvorstand Hasan Salihamidzic sieht Müller die Mannschaft in der Bringschuld. "Ich freue mich für Brazzo, dass schon einige Toptransfers geklappt haben und der Wind nun aus einer positiven Richtung weht. Jetzt liegt es an uns, etwas daraus zu machen", erklärte Müller.

FC Bayern, News: Müller spricht über Lewandowski-Abschied

Mit dem Wechsel von Top-Stürmer Robert Lewandowski sieht Müller eine mögliche Veränderung im Spiel der Münchner. "Vielleicht werden wir weniger Tore erzielen als bisher", sagte Müller in der Bild am Sonntag. Die Statik des Spielvortrags werde sich nun verändern.

"Es wird spannend zu beobachten, wie und wohin wir uns in den kommenden Monaten in der Offensive entwickeln. Aber positiv spannend! Unser Ziel muss sein, dass wir in einem halben Jahr nicht wieder zusammensitzen und sagen: Puh, jetzt fehlen uns die Tore, wir haben ein Problem", sagte der Weltmeister von 2014.

Und Müller weiter: "Ich habe das für mich schon einmal etwas logisch zerstückelt. Wir spielen ja jetzt nicht mit zehn Mann, weil Lewy weg ist. Natürlich sind viele Bälle zu ihm gegangen. Aber dort steht künftig eben ein anderer Spieler. Salopp gesagt: Der Ball bleibt ja im Spiel und den wird hoffentlich jetzt nicht immer der Gegner statt Lewy haben. Es werden sich Möglichkeiten und Abschlusschancen für einen anderen von uns da vorne ergeben. Es wird sicher anders werden, das ist klar."

Für Lewandowskis Wechsel nach Barcelona habe es "gute Gründe" gegeben, meinte Müller: "Aber natürlich wissen wir nicht, was auf uns zukommt, wenn ein Mann nicht mehr auf dem Platz steht, der jedes Jahr wettbewerbsübergreifend für 30 bis 50 Tore gut war."

Dass seine eigene Torquote nun steigt, hält er für "gut möglich". In der vergangenen Spielzeit kam Müller auf 13 Tore und 25 Vorlagen in 45 Spielen.

Sorgen macht sich Müller aber nicht - und erinnerte an die Vergangenheit: "2012 kam Mario Mandzukic und ersetzte im Zentrum Mario Gomez. Mandzukic war nicht der bessere Abschlussstürmer, er hatte keine besseren Torstatistiken als Mario, im Gegenteil. Aber irgendwie waren wir in diesem besonderen Triple-Jahr 2012/13 als Mannschaft schier unbesiegbar."

FC Bayern München: Alle Top-Torjäger des Jahrtausends - Klose nicht dabei

FC Bayern, News: Einigung mit Rennes wegen Tel

Der Transfer von Mathys Tel ist in trockenen Tüchern. Nach Informationen von SPOX und GOAL haben sich die Bayern mit Stade Rennes auf einen Transfer des Sturm-Talents geeinigt. Am Montag war Salihamidzic in Frankreich und gab ein drittes Angebot ab. Die Ablöse beträgt etwas weniger als 30 Millionen Euro inklusive möglicher Bonus-Zahlungen. Der 17-Jährige wird einen Fünfjahresvertrag erhalten.

Laut übereinstimmenden Medienberichten zahlt das Management des Franzosen einen Teil der Ablöse. Tel wird am Sonntag zum Medizincheck erwartet und könnte wohl am Dienstag in das Mannschaftstraining einsteigen.

FC Bayern, News: Niederlage gegen Manchester City

Bayern München hat den letzten Härtetest vor dem Saisonstart verpatzt. Im Testspiel gegen den englischen Meister Manchester City verlor das Team von Trainer Julian Nagelsmann verdient mit 0:1 (0:1). Das entscheidende Tor erzielte Stürmerstar Erling Haaland (12.) bei seinem City-Debüt, das wegen Unwetters in Green Bay mehrmals unterbrochen werden musste.

Hier geht es zur ausführlichen Meldung

FC Bayern: Sommerfahrplan im Überblick

DatumGegnerAustragungsortWettbewerbErgebnis
Mittwoch, 20. JuliD.C. UnitedAudi Field, Washington D.C. (USA)Testspiel6:2
Samstag, 23. JuliManchester CityLambeau Field, Green Bay (USA)Testspiel0:1
Samstag, 30. JuliRB LeipzigRed Bull Arena, LeipzigSupercup, Finale-
Mittwoch, 31. AugustViktoria KölnSportpark Höhenberg, KölnDFB-Pokal, 1. Runde-

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX