Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern Münchens Talent Arijon Ibrahimovic: Junger Wolf unter Nagelsmanns Profis

Von Ulli Ludwig und Kerry Hau

Arijon Ibrahimovic (15) gehört zu den vielversprechendsten Talenten der Nachwuchsakademie des FC Bayern München. Bereits mit 14 Jahren debütierte er in der U17-Bundesliga und etablierte sich prompt in der Stammelf. In dieser Woche durfte er sich zum ersten Mal bei den Bayern-Profis beweisen - und sorgte gleich für Hoffnung.

Als zentraler Mittelfeldspieler, der sich auf der Acht oder auf der Zehn am wohlsten fühlt, aber auch problemlos die Rolle der hängenden Spitze einnehmen kann, dominierte Ibrahimovic, dessen Eltern aus dem Kosovo stammen, in den jüngeren Altersklassen und überzeugte vor allem durch starkes Durchsetzungsvermögen im Eins-gegen-eins. Die Verantwortlichen an der Säbener Straße sind derart überzeugt von Ibrahimovics Anlagen, dass er bereits zur kommenden Saison in der U19 des Rekordmeisters auflaufen darf.

Für Aufsehen sorgte er aber schon Anfang dieser Woche, als Trainer Julian Nagelsmann ihn neben Dayot Upamecano und Co. trainieren ließ. Erinnerungen an den jungen Jamal Musiala (18) wurden wach, der im Mai 2020 die ersten Trainingseindrücke unter Hansi Flick sammeln durfte und nur zwei Monate später auf Deutschlands größter Fußballbühne debütierte. Ibrahimovic müsste dafür mindestens noch bis zum 11. Dezember warten, erst dann wird er 16. Früher dürfen Spieler in Deutschland nicht bei den Profis spielen.

Golden Boy 2021: Diese Spieler sind noch übrig

Arijon Ibrahimovic: Von Fürth über Nürnberg nach München

Die ersten Schritte im Vereinsfußball machte Ibrahimovic bei Greuther Fürth, ehe es ihn fußballerisch in seine Geburtsstadt Nürnberg zog. 2018 kam er aus der Jugend des FCN nach München und begann, die U15 der Bayern aufzumischen. "Ich finde es voll schön hier", sagte der damals Zwölfjährige den Klub-Medien beim Bezug seines Zimmers am Bayern-Campus. Ähnlich wie BVB-Juwel Youssoufa Moukoko, der einen Tag nach seinem 16. Geburtstag sein Profidebüt feierte und so der jüngste Spieler der Bundesliga-Geschichte wurde, übersprang auch Ibrahimovic die Altersklassen im Verein.

Für die deutsche Nationalmannschaft wäre Ibrahimovic ebenso spielberechtigt wie für den Kosovo. Zwei Spiele absolvierte er im vergangenen Oktober für die deutsche U16-Nationalmannschaft, seine Kontakte in den Kosovo sind aber ebenfalls sehr gut. "Ich besuche den Kosovo so oft wie möglich", wird er auf der Twitter-Seite Kosovan Football zitiert.

Arijon Ibrahimovic: Schwedischer Löwe als Vorbild

Schaut man auf das Instagram-Profil des jungen Bayern dann fällt eines auf: Den Bezug zu seinem berühmten Namensvetter hat er nie vergessen. "Auf meiner Position finde ich Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimovic super. Das sind klasse Spieler", sagte der junge Ibrahimovic und zog in einem Post, das ihn bei einem Besuch der kosovarischen Hauptstadt Prizren zeigt, Parallelen zum "Schwedischen Löwen" vom AC Milan, der von sich bekanntlich einmal sagte: "Löwen vergleichen sich nicht mit Menschen."

Arijon hat sich ein anderes Raubtier als persönliches Vorbild ausgesucht. "Der Tiger und der Löwe mögen stärker sein. Aber der Wolf performt nicht im Zirkus." Direkt über Zlatan äußerte er sich schon vor Jahren - rotzfrech: "Naja, ich spiele auch im Sturm und schieße einige Tore. Aber er ist schon ein bisschen besser als ich."

Arijons Spielstil ähnelt ohnehin weniger dem Schweden, er ist eher ein Box-to-Box-Spieler wie Paul Pogba oder Leon Goretzka - zumindest wenn man dem Bericht von Scouting-Experte Jan Perret folgt, der via Twitter einen umfangreichen Scouting-Report über ihn anfertigte.

Offensiv verfügt er demnach über einen sauberen ersten Kontakt und einen unwiderstehlichen Zug zum Tor, zudem wirke er sehr schnell im Kopf und auch unter Druck präzise. Doch auch im zentralen Mittelfeld vor der Abwehr könnte Ibrahimovic durch seine Passgenauigkeit und seine technischen Fähigkeiten auf engem Raum glänzen, überzeugt habe auch sein diszipliniertes Anlaufen in Pressing-Situationen.

Arijon Ibrahimovic: Welche Chancen hat er unter Nagelsmann?

Schon jetzt wirkt der 15-Jährige sehr reif auf dem Platz und bewies dies unter anderem in der Rolle als U15-Kapitän. Nachholbedarf hat neben seinem linken Fuß derzeit eigentlich nur sein Abschluss - sein Schritt in die U19 zur neuen Saison wirkt also fast schon alternativlos.

Doch auch die Möglichkeit, unter Julian Nagelsmann bereits bei den Profis mittrainieren zu dürfen, zeigt das hohe Potenzial, das Arijon Ibrahimovic besitzt. Verletzungsfrei könnte er sich in den kommenden Jahren zu einem Schlüsselspieler im Zentrum des FC Bayern München entwickeln, wenn er das nötige Vertrauen und die Förderung aus der ersten Mannschaft bekommt.

Hinter dem Münchner Mittelfeld um Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Co. stehen derzeit generell sehr viele Fragezeichen. Gut möglich, dass Ibrahimovic dort in den kommenden zwei Saisons auf seinen ersten Profi-Einsatz kommt. Zumindest im Nagelsmann-Training dürfte man den jungen "Wolf" in der kommenden Saison öfter antreffen.

FC Bayern: Arijon Ibrahimovic im Steckbrief

NameArijon Ibrahimovic
Geburt11. Dezember 2005 in Nürnberg
NationalitätDeutschland, Kosovo
KarrierestationenSpVgg Greuther Fürth, 1. FC Nürnberg (2014 bis 2018), FC Bayern München (seit 2018)
starker Fußrechts
StärkenPassgenauigkeit, Spielintelligenz, Athletik, Eins-gegen-Eins-Situationen, Entscheidungsfindung
VorbilderCristiano Ronaldo, Zlatan Ibrahimovic
Spiele U17-Bundesliga9 (zwei Tore, drei Torvorlagen)
Spiele U16-DFB-Team2

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX