Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: FCB verschärft die Corona-Regeln

Von SPOX

Co-Trainer Miroslav Klose vom FC Bayern München hat im kicker über das anstehende Duell von Robert Lewandowski mit Ciro Immobile von Lazio Rom gesprochen. Außerdem: RB Leipzig stichelte gegen den FCB - und der Rekordmeister verschärft seine Corona-Regeln. Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern.

Hier geht es zu den News und Gerüchten vom 21. Februar.

FC Bayern verschärft die Corona-Regeln

Nach zwei Coronafällen innerhalb kürzester Zeit hat der FC Bayern seine Corona-Regeln verschärft. Das berichtet zuerst die Bild-Zeitung.

Demnach dürfen die Profis nicht mehr selbstständig einkaufen gehen, selbst mit FFP-2-Maske sei das Einkaufen für 14 Tage verboten, so der Bericht. Außerdem sollen die Spieler ihre Kontakte so einschränken, dass sie nur noch zwischen ihrem Zuhause und der Säbener Straße bzw. anderen Klub-Terminen pendeln.

Zudem soll noch engmaschiger getestet werden. So mussten die Profis auch an ihren freien Tagen am Gelände vorfahren, um getestet werden. Vor dem Frankfurt-Spiel wurde sogar zunächst ein Schnelltest und danach zusätzlich ein PCR-Test durchgeführt.

Alle weiteren Aktivitäten für Medien, Sponsoren und sonstige Partner wurden aufs Eis gelegt. Denn laut der Bild hat das Gesundheitsamt München angedroht, die gesamte Mannschaft bei einem weiteren positiven Fall in Quarantäne zu schicken.

Bayern-Coach Hansi Flick bestätigte verschärfte Maßnahmen am Montagnachmittag auf der Pressekonferenz der Bayern. Hier geht es zu seinen Aussagen.

© getty
FCB-Co-Trainer Miroslav Klose hat im kicker über das anstehende Duell von Robert Lewandowski mit Ciro Immobile von Lazio Rom gesprochen.

FC Bayern: Miroslav Klose adelt Robert Lewandowski als "Maß aller Mittelstürmer"

FCB-Co-Trainer Miroslav Klose hat im kicker über das anstehende Duell von Robert Lewandowski mit Ciro Immobile von Lazio Rom gesprochen. "Lewandowski sehe ich täglich im Training, den kann ich umfassender beurteilen. Ihn halte ich für besser, er ist komplett und das Maß aller Mittelstürmer", erklärte er.

Aber auch Immobile wurde von Klose gelobt: "Immobile verdient sich seine Tore, weil er sich diese Szenen erarbeitet. Er ist viel gegen den Ball und mit Ball unterwegs, um anspielbar zu sein. Für seine Tore braucht Immobile wenige Chancen, was für seine Qualität spricht."

Der FC Bayern ist daher vor dem Champions-League-Spiel am Dienstag (21 Uhr im LIVETICKER) gewarnt: "Er hat ein ganzes Paket, ist beidfüßig und kopfballstark."

Klose erklärte außerdem vor dem Duell gegen seinen Ex-Klub: "Wir müssen wieder unsere gewohnte Leistung bringen, sonst sind wir kein Favorit." Damit dies gelingt müsse man "auf das gegnerische Umschaltspiel achten, das ist Lazios Stärke". Der 42-Jährige glaubt auch zu wissen, wie Lazio zu knacken ist. "Unser Pressing ist da wichtig. Gegendruck sind die Italiener nicht gewohnt", sagte er über seinen "Wunschgegner".

Klose wechselte 2011 von den Bayern zu Lazio, wo er 2016 seine Karriere beendet hatte. In 171 Pflichtspielen für die Römer erzielte er 63 Tore, 2013 gewann er mit dem Klub den italienischen Pokal.

FC Bayern, News: RB Leipzig ruft Zweikampf aus

RB Leipzig verkürzte mit einem 4:0 bei Hertha BSC den Rückstand auf die Bayern auf zwei Punkte. "Natürlich ist es schön, dass wir jetzt wieder enger dran sind. Es waren lange Zeit sieben Punkte. Da hat mich die Reaktion der Mannschaft sehr beeindruckt. Dass sie nicht aufgesteckt haben, nachdem wir nach dem Mainz-Spiel sieben Punkte Rückstand hatten", sagte RBL-Trainer Julian Nagelsmann nach dem vierten Bundesliga-Sieg seiner Truppe in Folge.

Die Roten Bullen nutzen dies für eine Spitze Richtung München. "Es war nicht zu erwarten, dass Bayern fünf Punkte abgibt. Jetzt haben sie es hergegeben und wir sind dran", sagte Marcel Sabitzer bei Sky. "Jetzt heißt es, da zu sein. Aber die nächsten Wochen werden auch für uns hart", meinte Sabitzer weiter: "Klar, wir spielen vorne mit, haben uns gegenüber Platz drei, vier und fünf abgesetzt. Es ist ein Zweikampf. Es hilft nichts, darüber zu reden. Wir müssen Woche für Woche dranbleiben. Wenn uns das nicht gelingt, lachen dich alle anderen wieder aus."

Zum direkten Duell der Bayern gegen Leipzig kommt es am 3. April.

FC Bayern: Die Situation an der Tabellenspitze

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2262:313149
2.RB Leipzig2240:182247
3.Wolfsburg2235:191642
4.Eintracht Frankfurt2245:301542
5.Bayer Leverkusen2240:241637
6.Borussia Dortmund2245:311436
7.1. FC Union Berlin2235:251033
8.Borussia M'gladbach2238:33533

FC Bayern - Hamann: FCB hat "viel Geld verbrannt"

Dietmar Hamann hat im BR über die Situation der Bayern gesprochen. "Der Trainer versucht mit dreizehn, vierzehn Spielern durchzukommen, das kann nicht funktionieren", analysierte Hamann. Besonders Marc Roca und Douglas Costa, die im Sommer zu den Bayern kamen, spielen laut Hamann in den Planungen von Hansi Flick "keine Rolle".

Ein Problem in der Transferpolitik der Bayern sieht er im fehlenden Vetorecht des Trainers bei Transfers. "Das ist kein Zustand. Hier müssen sich Sportvorstand und Trainer annähern und Kompetenzen und Entscheidungsrechte aufteilen", forderte der heutige Sky-Experte. Der FC Bayern habe zwar sechs Titel geholt - aber auch "viel Geld verbrannt".

Hamann sieht einen spannenden Meisterschaftskampf. "Die Bayern haben ihren Willen verloren. Sie sind aktuell nicht in der Lage, 90 Minuten intensiven Fußball auf den Platz zu bringen", erklärte er.

Netzreaktionen zu Karl-Heinz Rummenigges Auftritt im aktuellen Sportstudio

FC Bayern: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegnerOrt
23.02.2021Champions LeagueLazio RomA
27.02.2021Bundesliga1. FC KölnH
06.03.2021BundesligaBorussia DortmundH

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX