Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Douglas Costa - warum ein Abgang im Sommer wahrscheinlich ist

Von Kerry Hau

Hansi Flick und Karl-Heinz Rummenigge nehmen ihn in Schutz, doch bislang ist das Comeback von Douglas Costa beim FC Bayern alles andere als eine Erfolgsgeschichte.

Wenn der FC Bayern am Mittwochabend zur 2. Runde des DFB-Pokals bei Holstein Kiel (20.45 Uhr im LIVETICKER) antritt, dann darf Douglas Costa aufgrund des erneuten Ausfalls von Kingsley Coman (muskuläre Probleme) mit einer weiteren Bewährungschance von Hansi Flick rechnen.

Der Brasilianer durfte von allen Oktober-Neuzugängen des Rekordmeisters am meisten spielen, zu überzeugen wusste er dabei meist aber nicht. Sein Einfluss in 608 Einsatzminuten: ein Tor, zwei Assists, dazu drei weitere kreierte Großchancen.

Sinnbildlich für seinen zweiten Anlauf an der Isar war sein jüngster Auftritt gegen Borussia Mönchengladbach. Ein blasser, rätselhafter Auftritt war das, ohne eine nennenswerte Aktion (kein Torschuss, keine Torschussvorlage). Costa kam bis zu seiner Auswechslung in der 68. Minute auf lediglich 29 Ballkontakte - der Tiefstwert aller Startelf-Spieler. Zum Vergleich: Der für ihn eingewechselte Coman brachte es in 22 Minuten auf 26 Ballkontakte.

Flick hätte nach dem Spiel also allen Grund gehabt, um sich zu ärgern. Das tat er auch. Allerdings nicht über Costa, sondern über eine Reporterin, die ihn um eine Erklärung für die durchwachsene Verfassung des Linksfußes bat. "Ich verstehe die Frage nicht", sagte Flick genervt.

FC Bayern München: Die voraussichtliche Aufstellung im DFB-Pokal gegen Holstein Kiel

Douglas Costa für Flick "auf einem guten Weg"

Costa habe schließlich "defensiv mitgearbeitet und in der Offensive auch das eine oder andere versucht", führte der Bayern-Coach aus. Costa müsse zwar weiter an seiner Fitness arbeiten. Aber: "Er ist auf einem guten Weg."

Seine Kritik an der Kritik erneuerte Flick am Dienstag bei der Pressekonferenz vor dem Kiel-Spiel, als er neben Jung-Neuzugang Tiago Dantas (20) auch den 30-Jährigen in Schutz nahm. "Es ist mir wichtig, dass man neuen Spielern die Zeit gibt, sich hier einzufinden", sagte Flick. Der Umgang mit Dantas und Costa sei "nicht fair".

Beide Spieler stehen bis Ende Juni beim FCB auf Leihbasis unter Vertrag. Ob sie darüber hinaus verpflichtet werden, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Im Fall von Costa unterstrich Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge aber erst vor wenigen Tagen im Gespräch mit der italienischen Zeitung Tuttosport, dass es noch "zu früh" sei, um eine Entscheidung zu fällen. Viel hänge auch von der Corona-Pandemie ab. Rummenigge: "Wir wissen noch nicht, was wir machen."

FC Bayern ohne Kaufoption bei Douglas Costa

Stand jetzt ist dennoch eher von einem Costa-Abschied auszugehen. Die Bayern haben keine Kaufoption für den 31-maligen brasilianischen Nationalspieler, und nach Informationen von SPOX und Goal sucht dessen Hauptarbeitgeber Juventus schon nach einem Abnehmer für den Sommer.

Unter Andrea Pirlo, dem Coach der Alten Dame, hat er keine Zukunft mehr. Sein Vertrag in Turin, wohin ihn die Bayern 2018 für 40 Millionen Euro ziehen ließen, läuft noch bis 2022.

FC Bayern München: Die nächsten Spiele des FCB

TerminWettbewerbGegner
13.01.2021DFB-Pokal, 2. RundeHolstein Kiel (A)
17.01.2021BundesligaSC Freiburg (H)
20.01.2021BundesligaFC Augsburg (A)
24.01.2021BundesligaSchalke 04 (A)
30.01.2021BundesligaTSG Hoffenheim (H)

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX