Fussball

FC Bayern München – News und Gerüchte: FCB-Fans verärgert wegen Ballon-d'Or-Verleihung

Von SPOX

Die Fans des FC Bayern München können Platz acht für Robert Lewandowski beim Ballon d'Or nicht nachvollziehen und kritisieren die Verleihung. Karl-Heinz Rummenigge verspricht, dass sich beim FC Bayern wieder Talente durchsetzen werden. Hier gibt es News und Gerüchte rund um den FC Bayern.

Bayern-Fans kritisieren Ballon d'Or: Platz acht für Lewandowski zu wenig

Die Fans des FC Bayern haben das Ergebnis beim Ballon d'Or 2019 kritisiert. Robert Lewandowski landete dabei auf Platz acht. Zu wenig, finden die Bayern-Fans. Der Pole, der im Jahr 2019 bisher 45 Tore in 44 Pflichtspielen erzielte, habe eine höhere Platzierung verdient.

In den sozialen Medien nannten die Fans des deutschen Rekordmeisters die Abstimmung einen "schlechten Witz" oder "eine absolute Frechheit". Manch ein Anhänger witterte gar eine Art Verschwörung gegen den FC Bayern, nachdem Franck Ribery 2013 (Triple) oder Manuel Neuer 2014 (Weltmeister) bereits nicht gewinnen konnten. "Die Respektlosigkeit gegenüber Bayern-Spielern ist enorm", schrieb ein User.

Mitspieler Thomas Müller nannte Lewandowski den "Sieger der Herzen". Lewandowski selbst lenkte den Fokus im Rahmen der Veranstaltung stattdessen auf die Mannschaft. "Alles, was wir mit dem FC Bayern jetzt leisten - auch in der Gruppenphase der Champions League - wird sich im kommenden Jahr bezahlt machen. Wir können uns immer weiter verbessern. Wir haben so viele großartige Spieler mit großem Potenzial. Das kommende Jahr wird ein besonderes sein. Wir können Großes erreichen", sagte der Stürmer.

Er selbst gratulierte artig via Twitter. "Ich bin sehr glücklich, zu den zehn besten Fußballern der Welt gerechnet zu werden. Meine aufrichtigsten Glückwünsche an alle, die heute Abend einen Award gewonnen haben.

Ballon d'Or 2019: Das sind die Top 30

Karl-Heinz Rummenigge verspricht neue Top-Talente

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat bei einem Fanklub-Besuch in Österreich neue Müller und Alabas versprochen: "Ich sage heute voraus: In den nächsten zwei Jahren werden Spieler nach oben kommen aus dem Campus."

Seit Thomas Müller oder David Alaba konnte sich beim FC Bayern kein Eigengewächs mehr nachhaltig im Profikader durchsetzen. "Es gab Jahre bei uns, da haben wir nicht gut gearbeitet", erklärte Rummenigge.

Seit zwei Wochen trainieren die Nachwuchsspieler Oliver Batista-Meier (18), Joshua Zirkzee (18), Sarpreet Singh (20) und Leon Dajaku (18) regelmäßig bei den Profis mit. Rummenigge lobte Trainer Hansi Flick für diese Maßnahme: "Mir gefällt, was der Hansi eingeführt hat. (...) Das wird sie besser machen und am Ende den einen oder anderen in den Profikader bringen."

FC Bayern beobachtet angeblich Parma-Talent Kulusevski

Der FC Bayern München beobachtet angeblich den 19 Jahre alten Offensiv-Allrounder Dejan Kulusevski von Parma Calcio. Das berichtet das italienische Portal Virgilio.

Kulusevski ist seit November schwedischer Nationalspieler. Bei Parma ist er Stammspieler, kommt meist auf der rechten Außenbahn zum Einsatz. In 15 Pflichtspielen traf er drei Mal und bereitete fünf Tore vor.

getty
Dejan Kulusevski ist bei Parma Calcio gesetzt.

Allerdings ist Kulusevski nur an Parma ausgeliehen. Bis 2023 hat der Youngster aber einen Vertrag bei Champions-League-Teilnehmer Atalanta Bergamo. Laut dem Bericht wäre Atalanta bereit, das Talent für rund 30 Millionen Euro Ablöse ziehen zu lassen.

Dejan Kulusevski im Steckbrief

geboren25. April 2000 in Stockholm
Größe1,86 m
Gewicht75 kg
PositionRechtsaußen, offensives Mittelfeld, Linksaußen
starker Fußlinks
StationenIF Brommapojkarna Jugend, Atalanta Jugend, Atalanta Bergamo, AC Parma
Spiele/Tore in der Serie A17/3

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX